27. Mai 2016, 20:03

Premium-Termine

Premium_Hipra_Hintergrund.jpg

23. Juni 2016: Impfung und Immunantwort

Neue Impfstoffe und Applikationstechniken bereiten das Immunsystem von Schweinen optimal auf kontagiöse Erreger vor. Zudem erfahren Sie, wie bedrohlich die afrikanische Schweinepest wirklich ist. weiterlesen

Hintergrundorange.png

Juckreiz, Alopezie, Hautentzündung. Wonach suche ich zuerst?

Die Haut reagiert auf viele unterschiedliche Erkrankungen mit den gleichen Hautreaktionen. Juckreiz ist nicht immer allergisch bedingt, Alopezie basiert nicht immer auf einer Hormonstörung. Vor einer erfolgreichen... weiterlesen

Termin suchen

Termine

  • Ort: Gangelt

    Beschreibung:

    Seminar der Qi Academy am 21./22. Mai 2016 und am 2./3. Juli 2016, Vinteln 2, 52538 Gangelt

     

    Referenten: M. Bartholomé; S. Boenner; F. Niessen


    An zwei Wochenenden werden den Teilnehmern die Grundlagen der Ernährungstherapie im Sinne der Traditionellen Chinesischen Veterinärmedizin vermittelt. Zusätzlich jeweils ein 90-minütiges Webinar, ca. 14 Tage nach den Seminarwochenenden, zur Besprechung der Hausaufgaben und Vertiefung des erlernten Wissens. Die Kurse vermitteln die Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Veterinärmedizin(TCVM): Fünf Wandlungsphasen, Yin-Yang, Acht Leitkriterien, Zang-Fu Physiologie und Pathologie, Meridianlehre. Physiologie und Pathologie werden besprochen. Wissenschaftliche Grundlagen der Ernährungstherapie werden vermittelt. Praktische Übungen, Demonstrationen und Unterlagen zur Ernährungstherapie von Pferden, Hunden und Katzen werden vermittelt. Integration von Ernährungstherapie in die tierärztliche Praxis. Die Behandlung durch Ernährungstherapie folgender Krankheitszustände wird aufgezeigt: Muskel-, Gelenkprobleme, Lahmheiten und neurologische Erkrankungen. Herz-, Kreislauf- und Atemwegserkrankungen. Magen-Darm-Erkrankungen und Verhaltensprobleme. Hauterkrankungen und Erkrankungen des Immunsystems. Harnwegs- und Geschlechtserkrankungen.

     

     

    Teilnahmegebühr: 850 €

     

     

    Anmeldung und Information: Qi Academy, Ferdinand Niessen, Vinteln 2, 52538 Gangelt, Tel. (0 24 54) 93 58 11, info@qiacademy.eu, www.qiacademy.eu

     

     

    Teilnehmerbegrenzung: 14 Personen

     

     

    ATF-Anerkennung: 25 Stunden

     

  • Ort: Bad Wildungen

    Beschreibung:

    – für Pferdepraktiker; Intensiv-Praxisseminar der Vierbeiner Reha-Zentrum GmbH für Tierärzte in drei Kursen vom 5. bis 8. Mai 2016 (Kurs 1), vom 30. Juni bis 3. Juli 2016 (Kurs 2) und vom 8. bis 11. September 2016 (Kurs 3), Beginn: 11.00 Uhr, Ende: 15.30 Uhr, im Maritim Hotel in Bad Wildungen

     

    Referent: Th. Kreis, Wachtberg

     

    Verschiedene Diagnose- und Therapieformen, Diagnostik und Behandlung funktioneller Probleme des Bewegungsapparates sowie innerer Organe mittels manueller Techniken. Vermittlung von Diagnose- und Therapieformen aus dem breit gefächerten Bereich der Reflexmedizin, Osteopathie, Chiropraxis, Akupunktur, Physiotherapie. Besonderer Schwerpunkt exogene Einflüsse wie Reiter, Sattel, Aufstallung. Ziel ist es, Patienten struktur- und funktionsbezogen aus ganzheitlicher Sicht mit rasch verfügbaren Techniken behandeln zu können. Aus Gründen der Effizienz wird größter Wert auf die praktische Ausbildung am Patienten und die persönliche individuelle Betreuung gelegt. Geschichte. Definitionen, Richtungen. Funktionelle Anatomie und Pathophysiologie des Bewegungsapparates, Segmentalreflektorik, Untersuchungsgang, Sattel und Zaumzeug. Longieren zur Rehabilitation. Mobilisationstechniken an Halswirbelsäule und Vorderextremität, Bedeutung des Zahn-Kiefer-Bereiches, Unterstützung durch Akupunktur, Neuraltherapie und Physiotherapie. Mobilisationstechniken an Brust- und Lendenwirbelsäule, Sakroiliakalgelenk und Hinterextremität.

     

     

    Teilnahmegebühr: 2200 €

     

     

    Anmeldung und Information: bis vier Wochen vor Kursbeginn bei der Vierbeiner Reha- Zentrum GmbH, Dr.-Marc-Str. 4, 34537 Bad Wildungen, Tel. (0 56 21) 80 28-80, Fax -89, info@vierbeiner-rehazentrum.de, www.vierbeiner-rehazentrum.de

     

     

    Unterkunft: Für die Unterbringung der Teilnehmer bietet das Maritim Badehotel Bad Wildungen ein Seminar-Arrangement an: zzt. pro Übernachtung im Standard-EZ oder DZ 62 € pro Person/Nacht inkl. Frühstück. Ein Hund zzt. 10 € pro Übernachtung.

     

  • Ort: Internet

    Beschreibung:

    Online-Kurs der Akademie fur tierarztlicheFortbildung (ATF) und Vetion.de vom 14. Mai 2016 bis 26. Juni 2016 (Modul 4) und vom 10. September bis 23. Oktober 2016 (Modul 5) Notfallmedizin ist auch in der Veterinarmedizin eine grose Herausforderung, gilt es doch, sofort das Richtige zu unternehmen und das in einer sehr stressigen Situation in Gegenwart der meist sehr besorgten Tierhalter. Deshalb bieten ATF und Vetion. de unter www.myvetlearn.de eine E-Learning- Reihe zum Thema an, die sich aus verschiedenen tierartspezifischen Modulen zusammensetzt. Es werden Sofortdiagnostik und Intensivmasnahmen besprochen. Erganzend wird auf einzelne Notfalle anhand von Leitsymptomen und/oder klinischen Fallen eingegangen.

     

    14. Mai bis 26. Juni 2016 Modul 4: Diagnostik und Erstmaßnahmen bei Notfällen von Hunden

    Referent: R. Dorfelt, Munchen Masnahmen zur Wiederbelebung/Reanimation (CPR). Versorgung von kardiovaskularen Notfallen und Schockpatienten inkl. Flussigkeitsausgleich. Pulmonal bedingte Atemnot und Verletzungen der Luftweg. Gastrointestinal bedingte Notfalle (Vomitus, Diarrhoe). Neurologisch bedingte Notfalle. Hamatologisch bedingte Notfalle. Nephrologisch bedingte Notfalle. Notfallversorgung von Traumata. Erste Masnahmen bei Intoxikationen.

     

    10. September bis 23. Oktober 2016 Modul 5: Diagnostik und Erstmaßnahmen bei Notfällen von Katzen

    Referent: R. Dorfelt, Munchen Masnahmen zur Wiederbelebung/Reanimation (CPR). Versorgung von kardiovaskularen Notfallen und Schockpatienten inkl. Flussigkeitsausgleich. Pulmonal bedingte Atemnot und Verletzungen der Luftweg. Gastrointestinal bedingte Notfalle (Vomitus, Diarrhoe). Neurologisch bedingte Notfalle. Hamatologisch bedingte Notfalle. Nephrologische bedingte Notfalle. Notfallversorgung von Traumata. Erste Masnahmen bei Intoxikationen. Die Lerninhalte werden unter www.myvetlearn. de in einem nur fur die angemeldeten Teilnehmer zuganglichen Bereich bereitgestellt. Nach Anmeldung und Zahlungseingang wird der Zugang fur den Teilnehmer freigeschaltet. Nach Bezahlung der Kursgebuhr muss innerhalb von sechs Wochen mit dem Kurs begonnen werden. Ein Einstieg in den Kurs ist bis eine Woche vor Kursende moglich. Sie konnen ab jeweiligem Kursbeginn auf die Inhalte zugreifen, dem Referenten bis eine Woche vor Kursende Fragen stellen, sich mit anderen Teilnehmern austauschen sowie sich das jeweilige Kursskript im pdf-Format herunterladen und archivieren. Fur eine erfolgreiche Teilnahme mussen Sie abschliesend einen Multiple-Choice- Test bestehen. Die Teilnahmebescheinigung inkl. ATF-Anerkennung wird Ihnen automatisch nach erfolgreichem Abschluss des Kurses zugeschickt.

     

     

    Teilnahmegebühr: Buchung von Modul 4 und Modul 5 360 €, ATF-/DVG-Mitglieder 320 €, arbeitslose Tierarzte und vet.-med. Studenten 300 €, Buchung von Modul 4 und Modul 5 fur Teilnehmer der Module 1, 2 oder 3 330 €, ATF-/DVG-Mitglieder 290 €, arbeitslose Tierarzte und vet.-med. Studenten 260 €, Einzelbuchung (pro Modul) 200 €, ATF-/DVG-Mitglieder 175 €, arbeitslose Tierarzte und vet.-med. Studenten 150 €, Einzelbuchung (pro Modul) fur Teilnehmer der Module 1, 2 oder 3 180 €, ATF-/DVG-Mitglieder 155 €, arbeitslose Tierarzte und vet.-med. Studenten 130 €

     

     

    Anmeldung: Online (www.myvetlearn.de) oder schriftlich mit zusatzlicher Angabe der E-Mail-Adresse bis spatestens eine Woche vor Kursende bei der Geschaftsstelle der Akademie fur tierarztliche Fortbildung, Franzosische Str. 53, 10117 Berlin, Fax (0 30) 2 01 43 38 90, atf@btkberlin.de. Mit Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung erklaren Sie sich einverstanden, dass die ATF Ihre personenbezogenen Daten erfasst, verwendet und speichert. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur im Rahmen der Auftragserfullung an Dritte (Mitveranstalter Vetion.de). Sie konnen jederzeit die Korrektur, Loschung und Sperrung Ihrer Daten verlangen.

     

     

    Bezahlung: Uberweisung an ATF, Deutsche Apotheker- und Arztebank, IBAN: DE59 3006 0601 0201 8404 79, BIC: DAAEDEDDXXX; Kennwort: Name des Teilnehmers, Kursname und Datum oder Name des Teilnehmers und Rechnungsnummer

     

     

    Für Nichtmitglieder: Liegt der Anmeldung eine Beitrittserklarung zur ATF bei, wird die Zahlung der ermasigten Gebuhr akzeptiert. Beitrittserklarungen und Informationsmaterial konnen bei der Geschaftsstelle angefordert werden. Information: ATF (s. o.) und unter www.myvetlearn.de

     

     

    Technik: Folgende Programmvoraussetzungen werden empfohlen (in Klammern [Moglichkeit zum Download]): Internetbrowser: Internet Explorer ab 7.0 [www. microsoft.de] oder Firefox (ab Version 4.0) [www. GetFirefox.com] oder Apple Safari (ab Version 4.0) [www.apple.de] oder Google Chrome (ab Version 1.0) [www.google.de/chrome] Download von Textdateien: Acrobat Reader (ab Version 8.0) [www.adobe.de] Multimediadateien: zum Abspielen von Animationen, Video- und Audiodateien: Adobe Flash (ab Version 8.0) [www.adobe.de]

     

     

    Verbindungsgeschwindigkeit: Fur die reine Ansicht der Text- und Bildinhalte ist ein ISDN-/ Modemzugang ausreichend. Zur Ansicht ggf. vorhandener Videos und Animationen sowie von vertonten Beiträgen sollte ein DSL-Zugang vorhanden sein.

     

     

    ATF-Anerkennung: 6 Stunden pro Modul

  • Ort: Lorsch

    Beschreibung:

    Fortbildungskurse der Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin e. V. vom 29. Oktober bis 1. November 2015 (Modul 1), vom 4. bis 7. Februar 2016 (Modul 2), vom 26. bis 29. Mai 2016 (Modul 3), vom 8. bis 11. September 2016 (Modul 4), vom 17. bis 20. November 2016 (Modul 5) und vom 26. bis 29. Januar 2017 (Modul 6), Museumszentrum Lorsch, Paul-Schnitzer-Saal, 64653 Lorsch

     

    Referenten: U. Reiter; H. Könneker

     

    29. Oktober bis 1. November 2015 Modul 1: Parietales System Myofasziale Osteopathie

    Geschichtliche Grundlagen. Die osteopathische Philosophie. Schichtenpalpation nach Greenman/Stacking. Spannungsprüfung global, überregional, regional, lokal. Das regionale und überregionale Myofasziale Release nach Ward. Diaphragmenbehandlung. Die Theorie behandelt jeweils die anatomischen, embryologischen, physiologischen Grundlagen der Techniken sowie deren Durchführung.

     

    4. bis 7. Februar 2016 Modul 2: Parietales System Osteoartikuläre Osteopathie Mobilisationstechniken an Wirbelsäule und den Extremitäten

    Geschichtliche Grundlagen. Die osteopathische Philosophie. Begriffsbestimmungen: Grundlagen der Mobilisation, Manipulation, Traktion und funktionelle Techniken; Grundlagen der Gelenkmechanik. Begriffsbestimmungen: Gelenkfunktionsstörungen, Kapselmuster, reflektorische Spannungszeichen, Endgefühl, Theorie und praktische Übungen zur orientierenden und gezielten Untersuchung an Extremitäten und Wirbelsäule. Theorie und praktische Übungen zur Therapie an Extremitäten und Wirbelsäule: Mobilisationstechniken, Traktion, funktionelle Techniken. Systematische Untersuchung, Befundung und Dokumentation im parietalen System.

     

    26. bis 29. Mai 2016 Modul 3: Viszerales System Viszerovertebrale und viszeroparietale Verkettungen

    Geschichtliche Grundlagen. Die osteopathische Philosophie. Anatomische Lagebezeich- nungen der Baucheingeweide. Praktische Übungen zur Lokalisation der Verdauungsorgane am Hund. Mobilität und Motilität der Viszera: Theorie. Technik der Behandlung von Mobilität und Motilität in Theorie und gegenseitigen Übungen sowie Übungen am Hund. Vorgehensweise bei der Diagnose im Bereich der Viszera. Theorie und praktische Übungen zu viszerovertebralen und viszeroparietalen Verkettungen in Diagnostik und hierarchischer Gliederung der Behandlung am Hund. Das Prinzip der Inhibition und des Listening.

     

    8. bis 11. September 2016 Modul 4: Kraniosakrales System

    Geschichtliche Grundlagen. Die osteopathische Philosophie, das kraniosakrale System, PRM/kraniosakraler Rhythmus. Anatomie: Schädel, Synchondrosis sphenooccipitalis (SSO), durale Faszien, Liquorsystem, Suturen. Palpation des kraniosakralen Rhythmus, Untersuchung und Behandlung der SSO, der Dura mater (encephali und spinalis) und der Suturen. Fluktuations- und Fluidimpulstechniken, Listening am Schädel. Systematische Untersuchung, Befundung und Dokumentation im kraniosakralen System.

     

    17. bis 20. November 2016 Modul 5: Becken Der Urogenitaltrakt und seine assoziierten Störungen im parietalen System

    Begriffe der Viszeralosteopathie. Behandlungsprinzipien. Anatomie und Embryologie vom Groben ins Detail. Verkettungen, myofaszial und neuroreflektorisch. Palpation und Untersuchung der Beckenorgane. Befunderhebung/Lokalisation der Dysfunktion im Urogenitaltrakt. Befunderhebung/Lokalisation der assoziierten Dysfunktionen im parietalen System (Listening, Inhibition). Viszeralosteopathische und myofasziale Behandlungsstrategien. Komplette Untersuchung und Befundung eines Patienten.

     

    26. bis 29. Januar 2017 Modul 6: Thorax Osteopathische Untersuchung und Behandlung der Thoraxregion und ihrer Organe

    Begriffe der Viszeralosteopathie. Behandlungsprinzipien. Anatomie, Physiologie und Embryologie vom Groben ins Detail. Verkettungen, myofaszial und neuroreflektorisch. Palpation und Untersuchung von Thorax, Herz und Lunge und der faszialen Strukturen wie Pleura, Perikard, Mediastinum. Befunderhebung/ Lokalisation der Dysfunktion. Auffinden von evtl. bestehenden Verkettungen zwischen parietalen System und Thorax/Thoraxorganen (Inhibition, Listening). Viszeralosteopathische und myofasziale Behandlungsstrategien. Komplette Untersuchung und Befundung.

     

     

    Teilnahmegebühr: pro Modul 895 €, GGTMMitglieder 795 €, arbeitslose Tierärzte/Studenten der Veterinärmedizin 795 €, alle Module bei Komplettbuchung und -zahlung 5250 €, GGTM-Mitglieder 4550 €, arbeitslose Tierärzte/ Studenten der Veterinärmedizin 4550 €, inkl. Tagungspauschale (ohne Übernachtung)

     

     

    Anmeldung und Information: Markus Mayer, Tagungs- und Kongressorganisation, Mooswaldstr. 7, 79227 Schallstadt, Tel. (0 76 64) 40 36 38-15, Fax -88, tiermedizin@mayer-kongress.de, www.ggtm.de; es gilt die Reihenfolge der Anmeldungseingänge, Bezahlung erst nach Erhalt der Rechnung

     

     

    ATF-Anerkennung: 22 Stunden pro Modul

  • Ort: Herrsching a. Ammersee

  • Ort: Berlin

  • Ort: Lorsch

    Beschreibung:


  • Ort: Bad Wildungen

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    Vetmed-Intensivkurse der berliner fortbildungen am 26. Mai 2016 (Kurs 1) und am 27. Mai 2016 (Kurs 2), jeweils 11.00–16.00 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Referent: M. Koch, Bad Oeynhausen Jeder Teilnehmer erhält einen eigenen Arbeitsplatz und kann die in der Ausschreibung angekündigten Operationen in seinem eigenen Tempo durchführen.

     

    Kurs 1 26. Mai 2016 Einführung in den Umgang mit Pins und Cerclagen, notwendige Ausstattung in der Praxis, Zugänge zum Skelettsystem (Hintergliedmaße), Versorgung von Schaftfrakturen des Os femoris und der Tibia bei der Katze oder beim kleinen Hund mit Pins und Cerclagen inklusive Fixateur extern, Zuggurtung der Tuberositas tibiae, Kreuzspickung der proximalen Tibia. Die gesamte Seminarzeit ist für chirurgische Übungen eingeplant.

     

    Kurs 2 27. Mai 2016 Zugänge zum Skelettsystem (Vordergliedmaße), Versorgung von Schaftfrakturen bei der Katze oder beim kleinen Hund mit Pins und Cerclagen am Humerus und Radius inklusive Fixateur extern, Metacarpal(tarsal)-Reihenfrakturen, Versorgung der supracondylären Femurfraktur. Die gesamte Seminarzeit ist für chirurgische Übungen eingeplant.

     

     

    Teilnahmegebühr: jeweils 415 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: berliner fortbildungen, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin, Tel. (0 30) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-fortbildungen.de, www.berliner-fortbildungen.de

     

     

    ATF-Anerkennung: jeweils 5 Stunden

     

  • Ort: Herrsching am Ammersee

    Beschreibung:

    Kurs vom 26. bis 29. Mai 2016 in Herrsching am Ammersee

     

    Referenten: P. Fahrenkrug, Quickborn; S.-Y. Mihaljevic, Ravensburg; E. Greiner, Quickborn

     

    Grundkurs: Zahnbehandlung beim Hund

    26. Mai 2016, 9.00–18.00 Uhr Theorie: Propädeutik, Zahnanatomie, Nomenklatur, Zahnentwicklung und -wechsel, Missbildungen, Zahnprobleme des Jungtieres, Kariesentstehung und -therapie, Zahnfrakturen, Wurzelkanalbehandlungen Praktikum: Intensive Übungen am Beagle- Schädel (Nativpräparat): Kavitätenpräparation, Überkappung, Unterfüllung, Füllungstherapie mit Amalgam, Composite und Glasionomerzement/ Compomer, Schmelzanätztechnik, Bonding. Wurzelkanalbehandlungsmethoden, Wurzelfüllung. Extraktion, Aufklappung, Wurzelrestentfernung, Operationslehre

    27. Mai 2016, 9.00–17.00 Uhr Fortführung des Praktikums Theorie: Instrumenten-, Werkstoff- und Medikamentenkunde, Wirtschaftlichkeitsüberlegungen, Liquidationsmöglichkeiten, GOT

     

    Aufbaukurs Zahnerkrankungen der Katze

    28. Mai 2016, 9.00–18.00 Uhr (Fahrenkrug) Theorie: Zahnsystem, Zahnwechsel, Zahnanomalien. FORL/Neck lesions. Ätiologische Theorien und ernährungsphysiologische Zusammenhänge Parodontologie der Katze, Pemphigus, medikamentöse und chirurgische Therapie, Frakturschienung mit parapulpären Stiften, Oralchirurgie Praktikum: Intensive Übungen am Nativpräparat. Kieferfrakturschienung mit parapulpären Stiften und Cerclagen – Symphysenschienung

     

    Zahnerkrankungen der Katze

    29. Mai 2016, 9.00–17.00 Uhr (Mihaljevic) Theorie: Orale Diagnostik, Aufklärung der Tierbesitzer, Compliance, Kosten; dentales Röntgen: warum, womit, wie? Röntgenbildinterpretation inkl. FORL/TR. Extraktionstechniken bei FORL/TR, Schmerztherapie. Immunologie der Maulhöhle, Gingivitis/Stomatitis. Therapiekonzept zum Gingivitis/Stomatitis-Komplex Praktikum: Diagnostikübungen am Nativpräparat. Patientenlagerung für Röntgenzwecke, Röntgenübungen mit diversen Geräten. Extraktionsübungen im Katzengebiss

     

     

    Teilnahmegebühr: 972 €, bpt-Mitglieder 874 € (Nachweis durch Kopie des gültigen Mitgliederausweises erforderlich), TFA 560 €; Grundkurs und Aufbaukurs sind auch als Einzelseminare buchbar, es gelten dann die Gebühren für Wochenendseminare: Grundkurs 540 €, Aufbaukurs Katze 540 €, TFA 280 € pro Grund- oder Aufbaukurs; bpt-Mitglieder erhalten 10 Prozent Ermäßigung; alle Preise zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Sekretariat Dr. Dr. Fahrenkrug, Elke Greiner, Pinneberger Str. 43, 25451 Quickborn, Tel. (0 41 06) 61 03-12, Fax -10, fahrenkrug.seminare@t-online.de, www.tierzahnheilkunde-seminare.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 30 Stunden

     

     

     

  • Ort: Bad Wildungen

    Beschreibung:

    – 6 Schichten – 4 Stadien – Außerordentliche Meridiane und Sondermeridiane (Modul 5 TCM); Intensiv-Praxisseminar für Tiermediziner der Vierbeiner Reha-Zentrum GmbH vom 26. bis 29. Mai 2016, Beginn: 11.00 Uhr, Ende: 14.00 Uhr, im Maritim-Hotel in Bad Wildungen

     

    Referent: E. van den Bosch, Ramsel (B)

     

    Das Seminar ist anrechenbar für den Erwerb der Zusatzbezeichnung Akupunktur und Teil unserer siebenteiligen Weiterbildungsreihe (2015–2016) Akupunktur.

     

    Refreshing der wichtigsten Prinzipien und Zusammenhänge. Differenzierung nach dem 6-Schichten-Modell, nach der 4-Stadien-Theorie, die Wundermeridiane. Spezielle Therapiemethoden und Prinzipien (Punktauswahl, Punktkombination, Prioritäten), Therapie der Zang-Fu-Syndrome, der Bi-Syndrome, Therapie kombinierter Syndrome, Therapie bei westlicher Diagnosestellung. Praxis am Tier.

     

     

    Teilnahmegebühr: 850 € zzgl. 10 € Einschreibgebühr

     

     

    Anmeldung und Information: bis vier Wochen vor Kursbeginn bei der Vierbeiner Reha-Zentrum GmbH, im Maritim, Dr.-Marc-Str. 4, 34537 Bad Wildungen, Tel. (0 56 21) 80 28-80, Fax -89, info@vierbeiner-rehazentrum.de, www.vierbeiner-rehazentrum.de

     

     

    Unterkunft: Seminar-Arrangement im Maritim Hotel Bad Wildungen: Übernachtung im Standard- EZ bzw. DZ zzt. 60 € pro Person/Nacht inkl. Frühstück, Hund pro Übernachtung 10 €; Kurverwaltung Bad Wildungen, Langemarckstr. 2, 34537 Bad Wildungen, Tel. (0 56 21) 9 65 59-20, Fax -26

     

     

    ATF-Anerkennung: 24 Stunden

     

  • Ort: Bad Wildungen

    Beschreibung:

    Intensiv-Praxisseminar in zwei Kursen vom 26. bis 29. Mai 2016 (Kurs 1), vom 11. bis 14. August 2016 (Kurs 2), Beginn: 11.00 Uhr, Ende 14.00 Uhr, im Vierbeiner Reha-Zentrum in Bad Wildungen

     

    Referent: Th. Kreis, Rheinbach

     

    Funktionelle Anatomie und Pathophysiologie des Bewegungsapparates des Pferdes, reiterliche Aspekte. Physiotherapie des Pferdes – Massagetechniken, Mobilisationen, Longieren als Krankengymnastik. Sattel- und Reiterbeurteilung. Management. Diagnostische Beurteilung und konservative Behandlung mittels physikalischer Medizin orthopädischer und neurologischer Erkrankungen des Pferdes.

     

     

    Teilnahmegebühr: 990 €, auch in vier Raten a 260 € zahlbar

     

     

    Anmeldung und Information: bis vier Wochen vor Kursbeginn bei der Vierbeiner Reha-Zentrum GmbH, im Maritim, Dr.-Marc-Str. 4, 34537 Bad Wildungen, Tel. (0 56 21) 80 28-80, Fax -89, info@vierbeiner-rehazentrum.de, www.vierbeiner-rehazentrum.de

     

     

    Unterkunft: Für die Unterbringung der Teilnehmer bietet das Maritim Badehotel Bad Wildungen ein Seminar-Arrangement an: pro Übernachtung und Person im Standard-EZ bzw. DZ z. Zt. der Ausschreibung 62 € inkl. Frühstück. Ein Hund 10 € pro Übernachtung. Informationen über andere Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie bei der Kurverwaltung Bad Wildungen, Brunnenallee, 34537 Bad Wildungen, Tel. (0 56 21) 9 65 59-20, Fax -26

     

  • Ort: Hofheim-Diedenbergen

    Beschreibung:


  • Ort: Hofheim-Diedenbergen

    Beschreibung:

    Veranstaltung vom 29. April bis 1. Mai 2016 oder vom 27. bis 29. Mai 2016 im Ramada Hotel Airport West, Casteller Str. 106, 65719 Hofheim-Diedenbergen

     

    Referent: J.-P. Pallandre (F)

     

    Strukturell manipulative Techniken: detaillierte Studien der verschiedenen Regionen bei Pferden und Kleintieren, osteopathische Dysfunktionen an den Gliedmaßen, artikuläre Tests zur strukturellen Diagnose. Manipulative Techniken: detaillierte Studien der verschiedenen Regionen, Beschreibung einer Dysfunktion, funktionelle Konsequenzen, Diagnostik, bildhafte Beschreibung der Techniken zur Korrektur, praktische Übungen Vorder- und Hintergliedmaße.

     

     

    Teilnahmegebühr: bis zwei Monate vor Kursbeginn 1290 €

     

     

    Anmeldung und Information: über die Tierärztliche Akademie für Osteopathie – EQUILIBRE, Tierklinik Hattersheim, Birkenhof 2, 65795 Hattersheim, Dr. Dorothea Brigitte Traenckner, Tel. (01 71) 1 27 86 76, Fax (0 61 90) 8 87 96 11, info@tao-equilibre.de www.tao-equilibre.de

     

     

    ATF-Anerkennung: jeweils 22 Stunden

  • Ort: Hofheim-Diedenbergen

    Beschreibung:

    Veranstaltung vom 27. bis 29. Mai 2016 im Ramada Hotel Airport West, Casteller Str. 106, 65719 Hofheim-Diedenbergen

     

    J. Mayer, DGOM: Ligamentare Strains in Gelenken, Bandern und Faszien etc., die Folge von z. B. einseitiger Benutzung oder Traumata sind, fuhren zu Dysfunktionen der betroffenen Segmente. Daraus resultiert eine unphysiologische Funktionsstellung, die im Weiteren Sekundarschaden nach sich zieht. Ziel des BLT ist es, die Spannungsunterschiede in den Geweben auszugleichen, sodass die Gesamtspannung der beteiligten Strukturen ausgeglichen ist. Infolge der balancierten Spannung wird sich die physiologische Funktionsstellung wieder selbst etablieren. BLT lebt dabei ganz wesentlich von sehr guten anatomischen Kenntnissen und bedient sich der dreidimensionalen Positionierung der beteiligten anatomischen Strukturen unter Einsatz verschiedenster Techniken und Denkkonzepte wie Stillpunkten, Fulcrum und Potency .

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis zwei Monate vor Kursbeginn: 580

     

     

    Anmeldung und Information: Tierarztliche Akademie fur Osteopathie EQUILIBRE, Tierklinik Hattersheim, Birkenhof 2, 65795 Hattersheim, Dr. Brigitte Traenckner, Tel. (01 71) 1 27 86 76, Fax 88 79 611, info@tao-equilibre.de, www.tao-equilibre.de

  • Ort: Tuttlingen

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 27./28. Mai 2016, Beginn: 8.45 Uhr, Ende: 17.00 Uhr, Eickemeyer Fachseminarzentrum für Tierarzte, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen

     

    Referenten: C. Grusendorf; L. Stegen, Bramsche

     

    Dieses Seminar vermittelt ein solides Grundwissen in der Laparoskopie und Thorakoskopie beim Hund. Die laparoskopische Kastration der Hündin und des kryptorchiden Rüden werden hier als Standardtechniken präsentiert, am Laparo- Trainer geübt und dienen als Basis für weitere diagnostische und therapeutische Eingriffe wie bei Bioptat-Entnahmen z. B. aus Leber, Lymphknoten und Dünndarm, der minimalinvasiven Gastropexie oder der videoassistierten Zystotomie. Am zweiten Tag werden ebenfalls zuerst die Grundtechniken der Thorakoskopie dargestellt. Es wird auf die Besonderheiten der Narkose und die verschiedenen Thorax-Zugange und Trokar- Positionen eingegangen. Eingriffe wie Perikardektomien, Lungenbiopsien und die Ligatur des Ductus thoracicus werden praktisch geübt. Welche Eingriffe kann ich mit einem Basis-Instrumentarium durchfuhren? Die Technik der laparoskopischen Kastration der Hündin und des kryptorchiden Rüden. Die Techniken zur videoassistierten Gastropexie, Zystotomie, Darmbiopsie. Einsatz von bipolarer Koagulation und Ligatur. Die Vorteile der diagnostischen Thorakoskopie inklusive der Biopsie-Techniken. Die Perikardektomie als Standardtechnik der Thorakoskopie.

     

     

    Teilnahmegebühr: 895 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Eickemeyer Medizintechnik für Tierarzte KG, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen, Tel. (0 74 61) 9 65 80-50, Fax -90, seminar@eickemeyer.de, www.eickemeyer.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 14 Stunden

     

  • Ort: Dallgow Döberitz/OT Seeburg

    Beschreibung:

    Veranstaltung der Berliner Symposien vom 27. bis 29. Mai 2016 (Modul 2), Beginn: 9.30 Uhr, Ende: 17.00 Uhr, in der Tierärztlichen Klinik für Pferde Berlin/Seeburg, Engelsfelde 1 A, 14624 Dallgow Döberitz/OT Seeburg

     

    Referenten: C.-S. Alexander; A. Wernet

     

    Physiologie und Massage. Koordination. Neurologische Erkrankungen. RITA und Bewegungstherapie, passiv. Physiotherapie beim neurologischen Patienten. Hundesport. Warming up und cooling down. Bürstenmassage. Lichttherapie. Widerstandsübungen. Physikalische Therapie beim alten Patienten. Geriatriker-Massage. Elektrotherapie. Hydrotherapie. Lymphdrainage: Einführung. Praktische Übungen in Kleingruppen.

     

     

    Teilnahmegebühr: 435 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: med.vet.Symposien GbR, Bonhoeffer Ufer 18, 10589 Berlin, Mobil (01 76) 66 81 30 16, Fax (0 30) 88 67 68 27, www.berliner-symposien.de

     

     

    Anerkennung: 21 Stunden

     

  • Ort: Weilerswist-Müggenhausen

    Beschreibung:

    Fortbildungsveranstaltung der Arbeitsgruppe Pferd in Zusammenarbeit mit der Pferdeklinik Burg Muggenhausen GmbH vom 27. bis 30. Mai 2016 in Weilerswist-Müggenhausen

     

    Referenten: Ch. Klaus; Th. Weinberge

     

    27. Mai 2016, 11.0018.00 Uhr Theorie: Lahm oder nicht lahm. Beurteilung des Schritts und Trabs auf der Geraden und im Zirkel, auf weichem und festem Boden. Beugeproben: Welche wofur und wie? Diagnostische Anasthesien: Welche wofur und wie?

    28. Mai 2016, 9.0018.00 Uhr Übungen: Klinische Lahmheitsuntersuchung: Die Teilnehmer werden den Gang von Pferden beurteilen, Beugeproben durchfuhren und diagnostische Anasthesien an abgesetzten Gliedmasen uben.

    29. Mai 2016, 9.0018.00 Uhr Theorie: Rontgenologische und sonografische Untersuchung von ... (Reihenfolge bestimmen die Teilnehmer)

    30. Mai 2016, 8.3016.00 Uhr Übungen: Rontgen und Schallen

     

     

    Anmeldung und Information: Arno Lindner, Tel. (0 24 61) 3 40-4 30, arnolindner@t-online.de, www.agpferd.com

     

     

    ATF Anerkennung: 26 Stunden

     

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - Kleintier-Modul 3; Intensivfortbildung am 27./28. Mai 2016, Beginn: 14.00 Uhr, Ende: 17.30 Uhr, im Hörsaal der Klinik für kleine Haustiere der Veterinärmedizinischen Fakultät der FU Berlin, Oertzenweg 19b, 14163 Berlin

     

    Referenten: Arlt; Wehrend, Gießen; Zentek

     

    Sexualzyklus der Hündin und der Katze, Bestimmung des optimalen Decktermins, reproduktionsmedizinische Aspekte der Katze, Zyklusstörungen, medikamentöse Beeinflussung der Reproduktion, andrologische Untersuchung, künstliche Besamung, Erkrankungen der Prostata, Kastration von Hündinnen und Rüden: Pros und Kons. Einsatzmöglichkeiten von GnRH-Analoga, Mammatumoren, Metropathien, Erkrankungen der Vagina, Trächtigkeit und Störungen, Physiologie der Geburt, konservative Geburtshilfe oder Kaiserschnitt: wichtige Entscheidungskriterien, Kaiserschnitt, Neonatologie, Ernährung der tragenden und laktierenden Hündin sowie Ernährung von Welpen

     

     

    Teilnahmegebühr: 400 €, für Teilnehmer des gesamten Kurszyklus im Rahmen der Weiterbildung zum Master of Small Animal Science (mit schriftlicher Verpflichtung zur Teilnahme an insgesamt 20 Modulen in einem Zeitraum von ca. 3,5 Jahren) 300 €

     

     

    Anmeldung: bis zum 18. Mai unter weiterbildung@vetmed.fu-berlin.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 11 Stunden

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 27./28. Mai 2016, Beginn: 15.00 Uhr, Ende: 18.00 Uhr, Tierklinik für Fortpflanzung in Berlin

     

    Im Bereich der Fortpflanzungsmedizin des Rindes hat die Wissenschaft in den letzten Jahren zahlreiche neue Erkenntnisse hervorgebracht. Allerdings sind nur einige davon wirklich praxistauglich. Viele Studien sind in internationalen Fachzeitschriften publiziert worden und stehen dem praktizierenden Tierarzt in Deutschland nicht direkt zur Verfügung. Um Tierärzten der Rinderpraxis einen aktuellen Überblick über interessante Neuerungen zu verschaffen, bereiten wir für Sie relevante Themen zu Fruchtbarkeitsstörungen beim Rind mit praktischem Bezug zu Diagnostik, Therapie und Management anhand internationaler Forschungsarbeiten aus den letzten drei Jahren auf. Diese werden kritisch nach Kriterien der evidenzbasierten Veterinärmedizin ausgewertet und mit Ihnen diskutiert. Fischer-Tenhagen, Berlin: Abkalbung/Geburtshilfe Weary, Vancouver: Fütterung und Haltung von Kälbern Venjakob, Berlin: Hypokalzämie Ruoff, Berlin: Subklinische Ketose Schüller, Berlin: Hitzestress Pohl, Berlin: Metritis W. Heuwieser, Berlin: Endometritis Borchardt, Berlin: Synchronisation Bertulat, Berlin: Trächtigkeitsdiagnostik Rees, Berlin: Gesundheit und Management

     

     

    Teilnahmegebühr: 280 €

     

     

    Anmeldung und Information: www.tiergyn.de unter „Aktuelles“

     

     

    ATF-Anerkennung: 10 Stunden

  • Ort: Baden-Baden

  • Ort: Baden-Baden

  • Ort: Berlin

  • Ort: Berlin

  • Ort: Timmendorfer Strand

    Beschreibung:

    Basiskurs mit Rahmen-, Partner- und Kinderprogramm am 28./29. Mai 2016 in Timmendorfer Strand

     

    Referent: W. Neumann, Kamen/Westf.

     

    Einem kurzen Überblick der jeweiligen anatomischen und physiologischen Grundlagen folgt die Besprechung der Untersuchungstechniken, die Darstellung klinischer Fälle und eine Übersicht über die gängigen Therapien. Am Patienten werden im praktischen Teil alle gängigen Untersuchungstechniken vorgestellt und die Teilnehmer können die Untersuchungstechniken am Patienten erlernen. Äußere Augenabschnitte: Erkrankungen der Augenumgebung, Orbita, Lider, Konjunktiva, Kornea, diagnostische Hilfsmittel und Instrumente, medikamentelle und operative Therapiemöglichkeiten, Falldarstellungen und Diskussion. Innere Augenabschnitte: Erkrankungen der Iris, Linse, Glaskörper, Retina, N. opticus, diagnostische Hilfsmittel und Instrumente, medikamentelle und operative Therapiemöglichkeiten, Falldarstellungen und Diskussion.

     

     

    Teilnahmegebühr: 482 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Timmendorfer Tierärzte Seminare, Dr. Felix Benary, Elsterweg 4, 23669 Timmendorfer Strand, Tel. (0 45 03) 70 72-25, Fax -26, kontakt@tieraerzte-seminare.de, www.tieraerzte-seminare.de

     

     

    Unterkunft: All-Inclusive-Seminarwochenende mit Meeresblick-Hotel und VIP-Treatment ab 686,03 € zzgl. MwSt.

     

     

    ATF-Anerkennung: 11 Stunden

  • Ort: Hamburg

    Beschreibung:

    - Kleintiere; Veranstaltung der Hamburger Symposien am 28. Mai 2016, 9.00 17.30 Uhr, im Lindner Park-Hotel Hagenbeck, Hagenbeckstr. 150, 22527 Hamburg

     

    Referentin: K. Heike von Puckler

     

    Teil 1: Strahlenschutz in der Tierheilkunde Gibt es eine berufliche Strahlenexposition? Wie kann ich mich schutzen? In diesem Teil des Kurses erhalten Sie eine Zusammenfassung daruber, wie sich die (berufliche) Strahlenexposition in der Tiermedizin zusammensetzt, welche rechtlichen Folgen sich daraus ergeben und welche gesetzlichen Neuerungen bestehen. Praktischer Strahlenschutz fur das Personal, Rontgen mithilfe von Lagerungshilfen, Dosisreduktion und Indikationsstellung gehoren zur Umsetzung des ALARA-Prinzip. Anhand von Beispielen werden Lagerungen (inkl. HD und ED) diskutiert. Die Erstellung einer Belichtungstabelle wird erarbeitet. Gibt es Alternativen zum Rontgen? Wie werden Kontrastmittelstudien sinnvoll eingesetzt?

     

    Teil 2: Fallbesprechungen Vermeiden Sie Stolperfallen im Alltag! Systematische Rontgenbildbetrachtung und Listung der Differenzialdiagnosen helfen auch bei schwierigen oder einzigartigen Fallen. In diesem Abschnitt des Kurses werden Falle aus dem Praxisalltag gemeinsam erarbeitet. Schwerpunkt liegt hierbei auf der systematischen Beurteilung von Thorax und Abdomen anhand von ca. 20 Fallen. Teil 3 Prufung der Teilnehmer (Multiple-Choice, ca. 25 Fragen) Für die Anerkennung als Aktualisierungskurs sind die Teile 1, 2 und 3 (Prüfung) notwendig.

     

     

    Teilnahmegebühr: 195 zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: med.vet.Symposien GbR, Bonhoeffer Ufer 18, 10589 Berlin, Mobil (01 76) 66 81 30 16, Fax (0 30) 88 67 68 27, www.berliner-symposien.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 7 Stunden

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - Narkose und Narkosemonitoring; Veranstaltung der berliner fortbildungen am 28./29. Mai 2016, Beginn: 10.00 Uhr, Ende: 16.00 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Referenten: J. Henke, Mietingen; Ch. Lendl, Grünwald

     

    Dieses Seminar ist sehr praxisnah konzipiert und bietet neben den praktischen Übungen zur prä-, intra- und postoperativen Überwachung narkotisierter Patienten auch viel Zeit zur Diskussion unterschiedlichster Narkoseregime bei Problempatienten. Pharmakologie der Anästhetika, Anästhesieregime bei Hund und Katze: Kombinationsmöglichkeiten und antagonisierbare Narkosen, Voruntersuchung und Vorbereitung des Patienten. Prä-, intra- und postoperative Versorgung, Monitoring und Narkoseprotokoll. Apparative Ausrüstung – Gerätekunde und Anästhesiehilfsmittel, Narkosezwischenfälle und Notfallmanagement. Für praktische Übungen in Kleingruppen ist viel Zeit eingeplant.

     

     

    Teilnahmegebühr: 625 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: berliner fortbildungen, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin, Tel. (0 30) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-fortbildungen.de, www.berliner-fortbildungen.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 13 Stunden

     

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - Puls, Zunge, Leitbahnen; Veranstaltung der berliner fortbildungen am 28./29. Mai 2016, Beginn: 10.00 Uhr, Ende: 16.00 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Referent: K. Noack, Cottbus

     

    Teilnahmevoraussetzung: Erfahrungen in der TCM oder eine vergleichbare Akupunkturausbildung. Pulsarten und Pulsdiagnostik. Zungendiagnostik. Praktische Anwendung von Puls- und Zungendiagnostik. Erweiterte Leitbahnendiagnostik. Außerordentliche Meridiane, San Jiao. Systematische Leitbahnenkombinatorik und ihre Anwendung in der Schmerztherapie. Akupunkturtechniken und deren praktische Anwendung. Klassische Punktekombinationen – heute noch modern? Für Fallbesprechungen und praktische Übungen ist viel Zeit eingeplant.

     

     

    Teilnahmegebühr: 520 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: berliner fortbildungen, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin, Tel. (030) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-fortbildungen.de, www.berliner-fortbildungen.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 13 Stunden

     

  • Ort: Nürnberg

    Beschreibung:

    - Was jeder Tierarzt wissen sollte; Veranstaltung im Rahmen der Interzoo am 28. Mai 2016, 10.0013.00 Uhr, in Nürnberg

     

    Referent: J. Wolter, Berlin

     

    Zierfische in ihren Lebensraumen, mit Beispielarten. Wasserparameter. Technik im Aquarium. Anamnese. Untersuchung eines Zierfisches. Wichtigste Fischkrankheiten.

     

     

    Teilnahmegebühr: FGK-Mitglieder 104 , bpt- Mitglieder 125 , Nichtmitglieder 180 , inkl. Eintritt zur Interzoo und zur Interzoo-Party

     

     

    Anmeldung und Information: bpt Akademie GmbH, Referat Fortbildung, Beate Duerkop- Scheld, Hahnstr. 70, 60528 Frankfurt am Main, Tel. (0 69) 66 98 18-90, Fax -92, info@bpt-akademie.de, www.bpt-akademie.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 3 Stunden

  • Ort: Mühlhausen

    Beschreibung:

    - Aktuelles aus der Kleintiermedizin; Fortbildungsveranstaltung der Tierklinik Dr. Ortmann und Dr. Stief, Mühlhausen, und der Akademie für tierärztliche Fortbildung (ATF) am 28. Mai 2016, 10.00–15.30 Uhr, im Tagungssaal der Mühlhäuser Werkstätten e. V., An den Wiesen 1, und in der Tierklinik, An den Wiesen 8, 99974 Mühlhausen

     

    V. Ortmann; E. Stief: Eröffnung und Begrüßung mit kurzem geschichtlichem Ruckblick über die Entwicklung der Klinik M. Stief: Computertomografie in der Kleintiermedizin M. Beermann: Aktuelle Informationen über Tierkrankenversicherungen (Uelzener Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft a. G.) S. Vos: Strahlenschutz in der Tierarztpraxis – Antworten auf brennende Fragen für alle, die röntgen E. Stief: Der Progesterontest – Vorstellung einer neuen Methode anhand eines Fallbeispiels V. Ortmann: Ausgewählte Zahnerkrankungen bei Hund und Katze S. Kreusel: Nicht alltägliche Fallbeispiele aus der dermatologischen Sprechstunde Gemütliches Beisammensein mit Klinikbesichtigung

     

     

    Teilnahmegebühr: keine

     

     

    Anmeldung erforderlich: schriftlich bei der Geschäftsstelle der Akademie für tierärztliche Fortbildung, Französische Str. 53, 10117 Berlin, Fax (0 30) 2 01 43 38 90, atf@btkberlin.de

     

     

    Information: ATF s. o. oder Kursleitung, Tel. (0 36 01) 83 60-0

     

     

    ATF-Anerkennung: 4 Stunden

     

  • Ort: Leipzig

    Beschreibung:

    Seminar mit praktischen Übungen für Praxisinhaber und Existenzgründer von Knäble & Partner, Steuerberater – Rechtsanwalt am 28. Mai 2016, 10.00–17.30 Uhr, Knäble & Partner, Steuerberater – Rechtsanwalt, Seehausener Allee 52, 04356 Leipzig

     

    Referentin: A. Becher

     

    In diesem Seminar entwickeln Sie ein stimmiges Marketingkonzept für Ihre Praxis. Damit machen Sie Ihren Stil bei der medizinischen Versorgung der Patienten für deren Besitzer sicht- und greifbar. Sie erarbeiten ein authentisches Image für die Praxis und planen dessen Kommunikation an die Tierbesitzer mit konkreten Werbemaßnahmen. Dazu analysieren wir den Nutzen von klassischer Werbung, dem Internet und Social Media als auch die Wirkung von Änderungen bei den Praxisabläufen und der direkten Kommunikation mit dem Kunden. Zielsetzung ist dabei immer die Stärkung der Kundenbindung und die Gewinnung von Neukunden.

    Teilnahmegebühr: 250 € zzgl. MwSt.

    Anmeldung und Information: Knäble & Partner, Steuerberater – Rechtsanwalt, Seehausener Allee 52, 04356 Leipzig, Tel. (03 41) 24 17 45 54, info@betrieb-steuern.de, www.tibernet.de

  • Ort: Iffezheim

    Beschreibung:

    Veranstaltung im Kleintierheilkunde Curriculum am 28./29. Mai 2016, Beginn: 11.00 Uhr, Ende: 17.00 Uhr, Palais Biron, Baden-Baden, und Kleintierklinik Iffezheim

     

    Referenten: B. Schwing, Friesenheim; Ch. Keller, New Westminster, Kanada

     

    Anatomie und Physiologie des Auges. Die klinische Augenuntersuchung. Visus und Sehvermögen bei Hund und Katze. Erkrankungen der Lider und Adnexe. Konjunktiva und Tränenfilm. Korneaerkrankungen. Erkrankungen von Iris und Ziliarkörper. Erkrankungen der Linse. Glaukom. Erkrankungen von Netzhaut und Fundus. Allgemeinerkrankungen mit okularer Manifestation. Ophthalmologische Notfälle: Augentraumata. Tumorerkrankungen. Indirekte Ophthalmoskopie: normale Fundusvariationen, pathologische Befunde. Druckmessung: Applanations- und Reboundtonometrie. Sonografie: Gerätevoraussetzungen und Grundlagen. Praktische Übungen in kleinen Gruppen.

     

     

    Teilnahmegebühr: 560 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Hippiatrika Verlag GmbH, Postfach 10 00 85, 76481 Baden- Baden, Tel. (05 61) 97 01 07-01, Fax -02, sem@curricula.cc, www.curricula.cc

     

     

    ATF-Anerkennung: 14 Stunden

     

  • Ort: Iffezheim

    Beschreibung:

    Berufseinsteiger-Seminar im Pferdeheilkunde Curriculum am 28./29. Mai 2016, Beginn: 11.00 Uhr, Ende: 17.00 Uhr, Baden-Baden, Palais Biron und Pferdeklinik an der Rennbahn Iffezheim

     

    Referenten: A. Gabe; P. Ohnemus; W. Scheidemann; M. Venner

     

    Auftritt des Tierarztes und Umgang mit Pferd und Pferdebesitzer. Impfungen und Entwurmungsmanagement. Injektion und Infusion. Lahmheitsuntersuchung und häufige diagnostische Anästhesien. Akute pododermatitis und deren Erstversorgung. Verletzungen und Verbandtechniken. Kolikdiagnostik und Erstbehandlung. Das hustende Pferd – Untersuchung der Atemwege und Erstbehandlung. Augenerkrankungen und Augenverletzungen. Das neugeborene Fohlen. Nachgeburtsverhaltung. Häufige Dermatopathien und deren Erstbehandlung. Häufige Stoffwechselerkrankungen, für die Praxis relevante Fütterungsfragen. Routinemäßige Zahnbehandlung. Das festliegende Pferd. Euthanasie des Pferdes in der Außenpraxis.

     

     

    Teilnahmegebühr: 440 €, Assistenztierärzte 360 €, vet.-med. Studenten 220 €; Preise zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Hippiatrika Verlag GmbH, Postfach 10 00 85, 76481 Baden- Baden, Tel. (01 77) 2 96 17 61, Fax (05 61) 97 01 07 02, sem@curricula.cc,  www.curricula.cc

     

     

    ATF-Anerkennung: 14 Stunden

  • Ort: Hamburg

    Beschreibung:

    Veranstaltung der Hamburger Symposien am 28. Mai 2016, 12.0018.00 Uhr, im Lindner Park-Hotel Hagenbeck, Hagenbeckstr. 150, 22527 Hamburg

     

    Referenten: P. Sindern; S. Jansen; F. Rocken Wunde ist nicht gleich Wunde Stadien der Wundheilung und Erstversorgung. Wundauflagen welche fur welches Stadium? Aus der taglichen Praxis: Tipps und Tricks zur optimalen Wundversorgung Fallbeispiele 1. Hygiene, Problemwunden und Wundheilung. Aus der taglichen Praxis: Tipps und Tricks zur optimalen Wundversorgung Fallbeispiele 2.

     

     

    Teilnahmegebühr: 165 zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: med.vet.Symposien GbR, Bonhoeffer Ufer 18, 10589 Berlin, Mobil (01 76) 66 81 30 16, Fax (0 30) 88 67 68 27, www.berliner-symposien.de

  • Ort: Hamburg

    Beschreibung:

    Veranstaltung der Hamburger Symposien am 28. Mai 2016, 12.0018.30 Uhr, im Lindner Park-Hotel Hagenbeck, Hagenbeckstr. 150, 22527 Hamburg

     

    Referenten: F. Nieke; Th. Fornges Anatomische und physiologische Grundlagen der Maulhohle bei Hund und Katze. Klassische pathologische Veränderungen in Maul- und Rachenhohle bei Hund und Katze. Röntgentechnik: Lagerung. Instrumentenkunde. Gerate- und Instrumentenpflege. Assistenz bei tierzahnheilkundlichen Operationen. Zahnsteinentfernung korrekt durchgeführt. Was ist Oralprophylaxe? Behandlung und Prophylaxe der Stomatitis bei der Katze. Teilnahmegebühr: 140 zzgl. MwSt. Anmeldung und Information: med.vet. Symposien GbR, Bonhoeffer Ufer 18, 10589 Berlin, Mobil (01 76) 66 81 30 16, Fax (0 30) 88 67 68 27, www.berliner-symposien.de Anerkennung: 8 Stunden

  • Ort: München

    Beschreibung:

    - Neue Herausforderungen im In- und Ausland; Fortbildungsveranstaltung von Bayer Vital GmbH und dem Labor Laboklin am 28. Mai 2016 im Steigenberger Hotel Remarque, Natruper-Tor-Wall 1, 49076 Osnabrück, und am 18. Juni 2016 im Ramada Hotel München Messe, Konrad-Zuse-Platz 14, 81829 München, jeweils von 14.00–19.00 Uhr

     

    T. Naucke, Bad Kissingen: Leishmanien, Babesien, Ehrlichien A. Posthoff, Bietigheim: Aus der Praxis Teil 1. Fallbeispiele, Pravention und Therapie – Leishmanien, Babesien, Ehrlichien Praktischer Teil am Mikroskop T. Naucke, Bad Kissingen: Anaplasmen, Hepatozoen, Filarien, Thelazien, Rickettsien A. Posthoff, Bietigheim: Aus der Praxis Teil 2. Fallbeispiele, Pravention und Therapie – Anaplasmen, Hepatozoen, Filarien, Rickettsien

     

     

    Teilnahmegebühr: 89 €, inkl. Unterlagen und Imbiss

     

     

    Bezahlung: nach Erhalt der Anmeldebestätigung (zugleich Rechnung)

     

     

    Anmeldung und Information: Laboklin GmbH & Co. KG, Steubenstr. 4, 97688 Bad Kissingen, Tel. (09 71) 72 02-0, Fax -9 97, seminare@laboklin.com, www.laboklin.com (im Bereich Termine)

     

     

    ATF-Anerkennung: 5 Stunden

  • Ort: Osnabrück

    Beschreibung:

    - Neue Herausforderungen im In- und Ausland; Fortbildungsveranstaltung von Bayer Vital GmbH und dem Labor Laboklin am 28. Mai 2016 im Steigenberger Hotel Remarque, Natruper-Tor-Wall 1, 49076 Osnabrück, oder am 18. Juni 2016 im Ramada Hotel Munchen Messe, Konrad-Zuse-Platz 14, 81829 München, jeweils von 14.00–19.00 Uhr

     

    A. Posthoff, Bietigheim: Fallbeispiele und Prophylaxe von Reisekrankheiten K. Westermann/A. Locherbach, Bad Kissingen: Diagnostischer Leitfaden K. Westermann/A. Locherbach, Bad Kissingen: Reisekrankheiten T. Naucke: Praktischer Teil am Mikroskop

     

     

    Teilnahmegebühr: 39 €, inkl. Unterlagen und Imbiss

     

     

    Bezahlung: nach Erhalt der Anmeldebestatigung (zugleich Rechnung)

     

     

    Anmeldung und Information: Laboklin GmbH & Co. KG, Steubenstr. 4, 97688 Bad Kissingen, Tel. (09 71) 72 02-0, Fax -9 97, seminare@laboklin.com, www.laboklin.com (im Bereich Termine)

  • Ort: Hamburg

    Beschreibung:

    Veranstaltung der Hamburger Symposien am 29. Mai 2016, 10.0013.15 Uhr, im Tierpark Hagenbeck, Lokstedter Grenzstr. 2, 22527 Hamburg

     

    Referent: M. Flugger

     

    Ein Besuch hinter die Kulissen: Dr. Flugger fuhrt durch den Tierpark Hagenbeck. Elefantenzucht das Europaische Erhaltungszuchtprogramm (EEP). Pinguinfuse wie und warum werden die Pinguine gesund erhalten?

     

     

    Teilnahmegebühr: 60 zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: med.vet.Symposien GbR, Bonhoeffer Ufer 18, 10589 Berlin, Tel. (01 76) 66 81 30 16, Fax (0 30) 69 00 48 21, www.berliner-symposien.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 3 Stunden

  • Ort: Reinbek

    Beschreibung:

    - Ursachen, Diagnostik, Therapie und Fütterung; Veranstaltung der alfavet Tierarzneimittel GmbH am 28. Mai 2016, Altes Stahlwerk, Rendsburger Str. 81, 24537 Neumünster, oder am 29. Mai 2016, Sachsenwaldhotel, Hamburger Str. 4–8, 21465 Reinbek, jeweils von 13.00–18.00 Uhr

     

    Referenten: A. Ewringmann; P. Wolf

     

    Häufige Erkrankungen des Verdauungstraktes und der Harnorgane bei Kaninchen, Meerschweinchen und Kleinnagern werden aufbereitet und von verschiedenen Seiten beleuchtet. Neben Klinik, Diagnostik und Therapie werden auch fütterungsbedingte Ursachen sowie die entsprechenden diatetischen Maßnahmen vorgestellt.

     

     

    Teilnahmegebühr: jeweils 70 €, inkl. Imbiss und Getränke

     

     

    Anmeldung und Information: Fax (0 43 21) 2 50 66 66, info@alfavet.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 5 Stunden

  • Ort: Hofgeismar-Sababurg

    Beschreibung:

    - Tierschutzgerechte Distanzimmobilisation und Töten von Gatterwild und Rindern in ganzjähriger Freilandhaltung; Sachkundelehrgang der Praxis für Zoo- und Wildtiere München (www.wildlifevets.de) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wildgehege-Verband e. V. für das Schiesen (Toten) und die Immobilisation von Gatterwild und Rindern in ganzjähriger Freilandhaltung am 30. Mai/1. Juni 2016 (Kurs A: Lehrgang zur Distanzimmobilisation) sowie am 30. Mai 2016 und 2./3. Juni 2016 (Kurs B1 und B2: Lehrgang zum Töten von Gatterwild und Rindern in ganzjähriger Freilandhaltung) beim Deutschen Wildgehege-Verband e. V., Geschäftsstelle im Tierpark Sababurg, Sababurg 1, 34369 Hofgeismar-Sababurg

     

    Behördlicher Vertreter: U. Adrian Waffensachkunde: Wiesner; Maltzan; Grube Nachweis Sachkunde zum Erwerb einer Waffenbesitzkarte (WBK) und eines Munitionserwerbsscheins nach § 7 WaffG für Gewehr und Revolver (Kugelschuss). Bescheinigung der theoretischen Schulung und Prüfung nach Art. 7 Abs. 2 i. V. m. Anhang I und IV der VO (EG) Nr. 1099/2009, nach § 4 Abs. 4 der Tierschutzschlachtverordnung für folgende Tätigkeiten: −− Ruhigstellen von Gatterwild und/oder Rindern in ganzjähriger Freilandhaltung −− Einhängen und Hochziehen von Gatterwild und/oder Rindern in ganzjähriger Freilandhaltung −− Betäubung, Bewertung der Betäubung und Entblutung von Gatterwild und/oder Rindern in ganzjähriger Freilandhaltung mittels Kugelschuss/Ersatzverfahren Bolzenschuss Letztgenannte Bescheinigung gilt nicht als Ersatz für den Sachkundenachweis nach Art. 7 Abs. 2 der VO (EG) 1099/2009. Mit der von uns ausgestellten Bescheinigung beantragen Sie die praktische Prüfung bei Ihrer zuständigen Veterinärbehörde, die für die Ausstellung des Sachkundenachweises zwingend erforderlich ist. Eine bundeseinheitliche Regelung dafür besteht zzt. nicht. Wir empfehlen daher Teilnehmern von Kurs B1 und Kurs B2, sich zuvor mit der zuständigen Behörde in Verbindung zu setzen. Alle Lehrgänge werden von Fachtierärzten für Zoo und Wildtiere und Waffensachverständigen betreut und sind geeignet für Wildgatterbesitzer, Amtstierarzte, Tierarzte, Zoopersonal, Tierpfleger, Wildbiologen, Feuerwehr, Bundeswehr, SEK-Polizei u. a. Die Waffensachkundeprüfung wird bundesweit anerkannt. Im praktischen Teil schulen wir in der Distanzinjektion aus Gründen des Tierschutzes am Blasrohr und an den modernsten Kaltgas-Narkosegewehren. Bei geringer Auftreffwucht wird das Verletzungsrisiko des Tieres minimiert.

     

     

    Teilnahmegebühr: Kurs A 520 €, Kurs B1 (ohne Waffensachkunde) 640 €, Kurs B2: (mit Waffensachkunde, z. B. Jagdschein) 350 €, Gesamtkurs 690 €, Studenten und Mitglieder des DWV erhalten einen Nachlass von 5 Prozent auf die Kursgebühr

     

     

    Anmeldung und Information: Deutscher Wildgehege-Verband e. V., Geschäftsstelle im Tierpark Sababurg, Karl Gornhardt, Sababurg 1, 34369 Hofgeismar-Sababurg, Standortschießanlage Holzhausen, info@wildgehege-verband.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 15 Stunden pro Lehrgang

  • Ort: Hofgeismar-Sababurg

    Beschreibung:

    - Tierschutzgerechte Distanzimmobilisation und Töten von Gatterwild und Rindern in ganzjähriger Freilandhaltung; Sachkundelehrgang der Praxis für Zoo- und Wildtiere München (www.wildlifevets.de) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wildgehege-Verband e. V. für das Schiesen (Toten) und die Immobilisation von Gatterwild und Rindern in ganzjähriger Freilandhaltung am 30. Mai/1. Juni 2016 (Kurs A: Lehrgang zur Distanzimmobilisation) sowie am 30. Mai 2016 und 2./3. Juni 2016 (Kurs B1 und B2: Lehrgang zum Töten von Gatterwild und Rindern in ganzjähriger Freilandhaltung) beim Deutschen Wildgehege-Verband e. V., Geschäftsstelle im Tierpark Sababurg, Sababurg 1, 34369 Hofgeismar-Sababurg

     

    Behördlicher Vertreter: U. Adrian Waffensachkunde: Wiesner; Maltzan; Grube Nachweis Sachkunde zum Erwerb einer Waffenbesitzkarte (WBK) und eines Munitionserwerbsscheins nach § 7 WaffG für Gewehr und Revolver (Kugelschuss). Bescheinigung der theoretischen Schulung und Prüfung nach Art. 7 Abs. 2 i. V. m. Anhang I und IV der VO (EG) Nr. 1099/2009, nach § 4 Abs. 4 der Tierschutzschlachtverordnung für folgende Tätigkeiten: −− Ruhigstellen von Gatterwild und/oder Rindern in ganzjähriger Freilandhaltung −− Einhängen und Hochziehen von Gatterwild und/oder Rindern in ganzjähriger Freilandhaltung −− Betäubung, Bewertung der Betäubung und Entblutung von Gatterwild und/oder Rindern in ganzjähriger Freilandhaltung mittels Kugelschuss/Ersatzverfahren Bolzenschuss Letztgenannte Bescheinigung gilt nicht als Ersatz für den Sachkundenachweis nach Art. 7 Abs. 2 der VO (EG) 1099/2009. Mit der von uns ausgestellten Bescheinigung beantragen Sie die praktische Prüfung bei Ihrer zuständigen Veterinärbehörde, die für die Ausstellung des Sachkundenachweises zwingend erforderlich ist. Eine bundeseinheitliche Regelung dafür besteht zzt. nicht. Wir empfehlen daher Teilnehmern von Kurs B1 und Kurs B2, sich zuvor mit der zuständigen Behörde in Verbindung zu setzen. Alle Lehrgänge werden von Fachtierärzten für Zoo und Wildtiere und Waffensachverständigen betreut und sind geeignet für Wildgatterbesitzer, Amtstierarzte, Tierarzte, Zoopersonal, Tierpfleger, Wildbiologen, Feuerwehr, Bundeswehr, SEK-Polizei u. a. Die Waffensachkundeprüfung wird bundesweit anerkannt. Im praktischen Teil schulen wir in der Distanzinjektion aus Gründen des Tierschutzes am Blasrohr und an den modernsten Kaltgas-Narkosegewehren. Bei geringer Auftreffwucht wird das Verletzungsrisiko des Tieres minimiert.

     

     

    Teilnahmegebühr: Kurs A 520 €, Kurs B1 (ohne Waffensachkunde) 640 €, Kurs B2: (mit Waffensachkunde, z. B. Jagdschein) 350 €, Gesamtkurs 690 €, Studenten und Mitglieder des DWV erhalten einen Nachlass von 5 Prozent auf die Kursgebühr

     

     

    Anmeldung und Information: Deutscher Wildgehege-Verband e. V., Geschäftsstelle im Tierpark Sababurg, Karl Gornhardt, Sababurg 1, 34369 Hofgeismar-Sababurg, Standortschießanlage Holzhausen, info@wildgehege-verband.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 15 Stunden pro Lehrgang

  • Ort: Berlin

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - nach FELASA-B-Richtlinien; Veranstaltung der berliner kompaktkurse vom 31. Mai bis 2. Juni 2016, Beginn: 11.00 Uhr, Ende: 16.99 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Die Kursinhalte werden im E-Learning und im Präsenzunterricht vermittelt (40 Kursstunden). Der erfolgreiche Abschluss aller E-Learning- Kapitel ist zwingend erforderlich für die Teilnahme am Präsenzunterricht. Die Freischaltung des E-Learnings erfolgt 6 Wochen vor Beginn des Präsenzunterrichts (19. April 2016), die Zugangsdaten werden den Teilnehmern rechtzeitig zur Verfügung gestellt. Zum Ende des Präsenzunterrichts erfolgt eine schriftliche Lernkontrolle über beide Kursteile. Einführung in die Versuchstierkunde, Gesetzgebung, Ethik, Tierschutz und 3R-Prinzip, Belastungs- und Leidenseinschätzung, humane Endpunkte, Grundlagen zur Pflege, Haltung und Fütterung von Versuchstieren, Zucht und Genetik, Erkrankungen und Hygiene, Grundlagen der Versuchsplanung, Statistik und Standardisierung von Tierversuchen, Ersatz- und Ergänzungsmethoden. Schwerpunkt Versuchstier Maus/Ratte: Anatomie, Biologie, Physiologie, Handling, Applikation und Probenentnahme, Narkose, Analgesie, Grundlagen chirurgischen Arbeitens, tierschutzgerechtes Töten. Für praktische Übungen ist viel Zeit eingeplant.

     

     

    Teilnahmegebühr: 1050 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: berliner kompaktkurse, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin, Tel. (030) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-kompaktkurse.de, www.berliner-kompaktkurse.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 20 Stunden

     

  • Ort: Internet/ Buxtehude

    Beschreibung:

    Kurs der BackBone-Academy ab 1. April 2016 (Modul I – Praktisches Training am 23./24. April 2016 in Buxtehude), ab 1. Mai 2016 (Modul II – Praktisches Training am 21./22. Mai 2016 in Buxtehude), ab 1. Juni 2016 (Modul III – Praktisches Training am 25./26. Juni 2016 in Buxtehude), ab 1. Juli 2016 (Modul IV – Praktisches Training am 23./24. Juli 2016 in Buxtehude) und ab 1. August 2016 (Modul V – Praktisches Training am 26./27. August 2016 in Buxtehude)

  • 01.06. - 02.06.2016 Spiced Symposium (Berlin )

    Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - Spices and Herbs – A Risk Free Taste Experience? Veranstaltung am 1./2. Juni 2016 im Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin

     

    Konferenzsprache: Englisch

     

    Das internationale Symposium wird im Rahmen des EU-geförderten Projekts SPICED (www. spiced.eu) mit Vortragen und Posterbeitragen von externen Experten und Projektpartnern veranstaltet. Das Symposium richtet sich an interessierte Stakeholder aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

     

    1. Juni 2016 M. Winter, Bonn: Introduction to Food Safety J. Braunig, Berlin: Introduction to the SPICED Project

     

    I: Spice and Herb Chains G. Weber, Bonn: Challenges in the Production of Safe Spices and Herbs A. Szekacs, Budapest: Network Analyses and Centrality of Spice Trade N. Adanyi, Budapest: Vulnerable Points in Spice Chains J. Banach, Wageningen: Protocol of Sampling Technologies and Corresponding Statistics

     

    II: Microbiological Hazards in Spices and Herbs A. Lehmacher, Hamburg: Overview on Biological Hazards and Detection Methods A. Mader, Berlin: Biological Hazards and their Tenacity in Spices and Dried Herbs P. Lins, Innsbruck: Detection and Tenacity of Salmonella H. Frentzel, Berlin: Detection and Tenacity of Bacillus spp. S. Cvetkova, Riga: Detection of Listeria monocytogenes and Staphylococcus aureus M. Dinh-Thanh, Berlin: Spiking Methods and Tenacity of Staphylococcus aureus B. Niederwohrmeier, Munster: Live/dead Differentiation of Microorganisms M. Zwietering, Wageningen: Predictive Microbiology H. den Besten, Wageningen: Predictive Microbiology for Spices and Herbs M. Filter, Berlin: Available Community Tools for Predictive Modelling

     

    2. Juni 2016 III: Food Fraud and Chemical Hazards in Spices and Herbs S. Schumacher, Karlsruhe: Quality Assurance of Spices and Herbs in Official Control V. Bartkevičs, Riga: Detection of Natural and Accidental Contamination of Spices and Herbs C. Elliott, Belfast: Food Integrity and Safety S. van Ruth, I. Silvis, Wageningen: Deliberate Contamination – Detection by Spectrometric Fingerprinting Methods B. Horn, Berlin: Deliberate Contamination – Detection by Spectros-copic Fingerprinting Methods

     

    IV: Decontamination Methods O. Schluter, Potsdam: New Approaches for the Decontamination of Spices and Herbs N.N., Budapest: Decontamination of Spice Paprika B. Niederwohrmeier, S. Schirmer, Munster: Detection and Decontamination of Toxins

     

    V: Food Control U. Gramm, Hamburg: Import Control of Food of Non-Animal Origin D. Trigo, Berlin: Overview on RASFF A. Weiser, Berlin: Forward-Backward Tracing J. Banach, Wageningen: Recommendations for an Effective Monitoring System for the Most Relevant Hazards in the Spices and Herbs Chain

     

     

    Teilnahmegebühr: 160 €, Studenten 40 €

     

     

    Anmeldung und Information: www.bfr.bund.de/en/event/spiced_symposium_spices_and_herbs___a_risk_free_taste_experience__-196629.html

     

     

    ATF-Anerkennung: 9 Stunden

  • 01.06. - 01.06.2016 TFA: Diätetik-Seminare (Berlin)

    Ort: Berlin

    Beschreibung:

    Fortbildungsveranstaltung der Firma Vet-Concept am 4. Mai 2016 in München, am 11. Mai 2016 in Köln, am 18. Mai 2016 in Bad Nauheim, am 1. Juni 2016 in Berlin, am 8. Juni 2016 in Bremen, am 29. Juni 2016 in Saarbrücken, am 14. September 2016 in Hamburg, am 28. September 2016 in Kiel, am 5. Oktober 2016 in Ratingen, am 12. Oktober 2016 in Kassel, am 9. November 2016 in Münster, am 16. November 2016 in Stuttgart, am 23. November 2016 in Hannover und am 30. November 2016 in Leipzig

     

    Referenten: S. Ozgonul-Wagner; S. Bergs

     

    Seminar 1: Modul D – Ernährung und Diätetik im Wachstum Ernahrung wahrend der Trachtigkeit und Laktation und der Saugwelpen. Ernahrung im Wachstum und Diatetik bei Gelenkerkrankungen und Adipositas

    Seminar 2: Modul F – Geriatrie und Leistung Grundlagen der Geriatrie, Veranderungen im Alter und haufig auftretende Probleme. Erkrankungen der verschiedenen Organsysteme mit Altersdisposition, Herzerkrankungen, Futterung von Leistungs- und Arbeitshunden

     

     

    Teilnahmegebühr: je Modul 45 € zzgl. MwSt., inkl. Mittagessen

     

     

    Anmeldung und Information: Vet-Concept GmbH & Co. KG, Melanie Collet, Dieselstr. 4, 54343 Fohren, Tel. (0 65 02) 9 96-51 18, Fax -52 86, seminare@vet-concept.de, www.vet-concept.de

     

     

    Anerkennung: je Modul 5 Stunden

  • Ort: Horstmar-Leer

    Beschreibung:

    Workshop der Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) für Tierärztinnen und Tierärzte in der Milchviehbetreuung am 13. April 2016, am 1. Juni 2016, am 5. September 2016 oder am 2. November 2016, jeweils 8.30–19.00 Uhr, im AVA-Seminargebäude, Dorfstr. 5, 48612 Horstmar-Leer

     

    Untersuchungen haben ergeben, dass mehr als 50 Prozent der tragenden Kühe, die zur Schlachtung gingen, wegen Unfruchtbarkeit bzw. Nichtträchtigkeit den landwirtschaftlichen Betrieb verließen. Dieser hohe Prozentsatz zeigt, wie es um Kenndaten und Dokumentation auf manchen Betrieben steht. Dieser Workshop widmet sich der „Fertilitätsproblematik“ und stellt moderne und z. T. modifizierte Fertilitätsprogramme vor. Ziel des Workshops: Die Teilnehmer erkennen die wirtschaftliche Dimension der Fruchtbarkeit und können diese kommunizieren, die Bedeutung verschiedener Kennzahlen erklären und diese anwenden, kennen die Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Fruchtbarkeitsprogramme. Ökonomische Bedeutung der Fruchtbarkeit Fruchtbarkeitskennzahlen, Besamungsindex, Trächtigkeitsindex, FWZ, Rastzeit, Güstzeit, Zwischenkalbezeit Brunstnutzung, Konzeption, Pregnancy Rate, Anzahl Besamungen pro Zeitraum Physiologischer Hintergrund der Hormonprogramme Hormoneinsatz – Grenzen und Möglichkeiten Prostaglandin, Progesteron, OvSynch, Varianten OvSynch Fallbeispiel Abschlussdiskussion

     

     

    Teilnahmegebühr: 235 € zzgl. MwSt., inkl. Verpflegung

     

     

    Anmeldung und Informationen: Geschäftsstelle der Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA), Dorfstr. 5, 48612 Horstmar-Leer, Tel. (0 25 51) 78 78, Fax 83 43 00, info@ava1.de, www.ava1.de

  • Ort: Tuttlingen

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 1. Juni 2016, 8.45–17.00 Uhr, Eickemeyer Fachseminarzentrum für Tierarzte, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen

     

    Referenten: J. Henke, Mietingen; M. Schumacher, Markdorf

     

    Zahnerkrankungen bei Kaninchen und Meerschweinchen sind der häufigste Vorstellungsgrund beim Tierarzt. Für eine ausführliche Diagnostik und anschließende Therapie ist eine gut steuerbare und sichere Injektionsanästhesie von Vorteil. Ziel dieses Seminartages ist es, den Teilnehmern die diagnostischen und Behandlungstechniken sowie das sichere Durchfuhren einer Narkose in Theorie und Praxis zu vermitteln. Venenkatheter legen. Intubieren blind und unter Sicht. Narkosekomplikationen beherrschen. Steuerbare Injektionsanästhesie. Klinische Untersuchung der Maulhohle. Analgesie. Anwendung einer Parodontalsonde. Zahnstatus und Parodontalbefund erstellen. Röntgen des Kopfes und der Zähne in verschiedenen Ebenen.

     

     

    Teilnahmegebühr: 345 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Eickemeyer Medizintechnik für Tierarzte KG, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen, Tel. (0 74 61) 9 65 80-50, Fax -90, seminar@eickemeyer.de, www.eickemeyer.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 7 Stunden

  • Ort: Göttingen

    Beschreibung:

    Interdisziplinares Fachtreffen der Nationalen Forschungsplattform fur Zoonosen fur moti- vierte Doktoranden und Postdocs aus allen Fachrichtungen vom 1. bis 3. Juni 2016, Deutsches Primatenzentrum in Göttingen

     

    Kongresssprache: Englisch

     

    1. Juni 2016, 12.3018.00 Uhr Round Table Discussions

    2. Juni 2016, 10.0016.30 Uhr I. Jacobsen, Jena: Mykosen C. Stahl-Hennig, Gottingen: Primates in infection research C. Ewers, Giesen: ATB-resistance in bacterial zoonotic pathogens W. Espelage, Berlin: Epidemiologische Feldforschung D. Eibach, Hamburg: Zoonosis research in Ghana Experiences from the field A. Abd El Wahed, Gottingen: The mobile suitcase laboratory A point of need system for the rapid detection of emerging and endemic pathogens L. Wieler, Berlin: Job profiling J. Krause, Jena: Job profiling ab 18.30 Uhr: Social Dinner

    3. Juni 2016, 9.0014.30 Uhr L. Reperant, Lyon: Introduction of the Early Career Researchers Circle of the One Health Platform K. Stadler, Ingelheim am Rhein: Career planning in the industry L. Brunotte, Munster: Dual Use Research of Concern C. Sauter-Louis, Riems: Motivational talk F. Dahlmann; F.-J. Kaup, Gottingen: Motivational talk Wahl des Nachwuchsvertreters/der Nachwuchsvertreterin für den Internen Beirat der Forschungsplattform

     

     

    Teilnahmegebühr: keine

     

     

    Anmeldung und Information: www.zoonosen.net/Veranstaltungen/JuniorScientistZoonosesMeeting2016.aspx

     

     

    ATF-Anerkennung: 12 Stunden, davon 2 Stunden kbw

     

  • Ort: Reinbek

    Beschreibung:

    Veranstaltung der synlab.vet GmbH am 30. April 2016, 13.30–18.30 Uhr, Hotel Gasthof Stangl, Münchner Str. 1, 85645 Neufarn (bei Anzing), am 1. Juni 2016, 19.30–22.00 Uhr, Waldhaus Reinbeck, Loddenallee 2, 21465 Reinbek

     

    Referenten: I. Vervuert; C. Ehrmann Diagnostik, Therapie und Fütterung bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.

     

     

    Teilnahmegebühr: 69 € (30. April) bzw. 30 € (1. Juni) Anmeldung: www.synlab-vet.com, Fortbildung

     

     

    Information: synlab.vet GmbH, Gubener Str. 39, 86156 Augsburg, Silke Brendel, Tel. (08 21) 2 27 80-2 36, Fax -8 88, fortbildungen.vet@synlab.com

     

     

    ATF-Anerkennung: 4 Stunden (30. April) bzw. 2 Stunden (1. Juni)

     

  • 02.06. - 03.06.2016 MLP-Analyse (Horstmar-Leer )

    Ort: Horstmar-Leer

    Beschreibung:

    Workshop der der Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) für Tierärzte in der Milchviehherdenbetreuung am 14./15. April 2016, am 2./3. Juni 2016, am 6./7. September 2016 oder am 3./4. November 2016 im AVA-Seminargebäude, Dorfstr. 5, 48612 Horstmar-Leer

     

    Referent: L. Kleen

     

    Daten aus der Milchleistungsprüfung gehören zur betrieblichen Betreuung und Beratung von Milchviehbetrieben durch die Hoftierärzte heute einfach dazu. Aber die Analyse der Daten kann auch ganz schnell „nach hinten losgehen“, wenn man zu schnell den „Durchschnittsdaten“ Glauben schenkt. Es gehört schon eine Menge Fingerspitzengefühl dazu, aus den MLPDaten optimale Schlüsse für Veränderungen des landwirtschaftlichen Betriebsmanagement zu schließen, um die Herde effektiver und gesünder zu führen. In diesem Workshop werden die MLP-Daten aus rein tierärztlicher Sicht analysiert und entsprechende Tiergesundheitsdaten in Sachen Eutergesundheit, Stoffwechsel und Fruchtbarkeit geboten. Jeder Teilnehmer sollte einen MLP-Bericht von einem „seiner“ Milchviehbetriebe mitbringen. Ziel des Workshops: Jeder Teilnehmer ist in der Lage, MLP-Berichte der Kundenbetriebe auf grundlegende Probleme hin zu überprüfen und auf „Schwierigkeiten“ des Betriebs hinzuweisen.

     

    1. Tag, 13.00–20.00 Uhr Nutzung von MLP-Daten, technische Aspekte Eutergesundheit – wo kommen die Zahlen her, was sagen sie aus? Übung mit MLP-Eutergesundheit – wo hakt es bei meinem Kunden? Fruchtbarkeit – was sagen die Zahlen, was sagen sie nicht? Übung mit MLP-Fruchtbarkeit – wo hakt es bei meine Kunden? Möglichkeiten der Auswertung – Programme, Benchmarking Abendessen und Wrap-Up – offene Fragen, moderierte Diskussion

     

    2. Tag, 8.30–14.00 Uhr Nutzung von MLP-Daten zur Stoffwechselgesundheit – Milchinhaltsstoffe Stoffwechselgesundheit – was sagen die Zahlen, was bedeuten sie? Übung mit MLP-Stoffwechsel und Leistung – wo hakt es beim Kunden? Zusammenfassung der Ergebnisse, Darstellung der eigenen Betriebe Abschlussdiskussion

     

     

    Teilnahmegebühr: 345 € zzgl. MwSt., inkl. Verpflegung

     

     

    Anmeldung und Informationen: Geschäftsstelle der Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA), Dorfstr. 5, 48612 Horstmar-Leer, Tel. (0 25 51) 78 78, Fax 83 43 00, info@ava1.de, www.ava1.de

  • Ort: Tuttlingen

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 2. Juni 2016, 8.45–17.00 Uhr, Eickemeyer Fachseminarzentrum für Tierarzte, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen

     

    Referenten: Th. Gobel, Berlin; M. Schumacher, Markdorf

     

    Anhand von konkreten chirurgischen Fallbeispielen werden alle Aspekte der Heimtierchirurgi, die Injektions- und Inhalationsanästhesie, ebenso Methoden der Analgesie besprochen. Anschließend werden erst die theoretischen Grundlagen für die anschließend im praktischen Teil durchzuführenden chirurgischen Eingriffe besprochen. Es werden verschiedene Methoden der männlichen Kastration bei den verschiedenen Heimtierarten, abdominale Eingriffe, wie weibliche Kastration, Zystotomie, Enterotomie in den praktischen Übungen selbst erlernt. Neben der Weichteilchirurgie werden noch die Möglichkeiten der chirurgischen Versorgung von Frakturen beim Heimtier demonstriert und erlernt. Praktische Anästhesie, Analgesie, Weichteilchirurgie (Kastrationen männlich/weiblich, Zystotomie, Operationen am Magen-Darm-Trakt), Knochenchirurgie.

     

     

    Teilnahmegebühr: 350 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Eickemeyer Medizintechnik für Tierarzte KG, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen, Tel. (0 74 61) 9 65 80-50, Fax -90, seminar@eickemeyer.de, www.eickemeyer.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 6 Stunden

  • Ort: Frankfurt a.M.

    Beschreibung:


  • Ort: Tuttlingen

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 3. Juni 2016, 8.45–18.00 Uhr, Eickemeyer Fachseminarzentrum für Tierarzte, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen

     

    Referenten: F. Muller, Lüneburg; H. C. Schenk, Lüneburg

     

    Der lumbosakrale Übergang ist anfällig für eine Vielzahl von Erkrankungen. Die meisten sind degenerativer Ätiologie (Bandscheibendegeneration mit Protrusion, Verdickung des Ligamentum flavum, Foraminalstenosen, kompressive Spondylosen). Es kommen neben traumatischen und tumorosen Ursachen auch Entzündungen der Bandscheibe und der Wirbelendplatten vor. Aufgrund der unspezifischen Symptome des Patienten ist eine korrekte Diagnose essenziell für die weitere Behandlung. In diesem Seminar erlernen Sie, die schonende, wenig belastende, zeitsparende minimalinvasive OP-Methode vorzubereiten und auszuüben. Nach einer theoretischen Aufbereitung des Themas wird auf die Vorgehensweise in der Diagnostizierung einer DLSS eingegangen. Danach werden die einzelnen Operationsschritte der MTV besprochen und in kleinen Gruppen durchgeführt. Die degenerativen lumbosakralen Stenose- Symptome, Bildgebung, Differenzialdiagnosen, Therapiemöglichkeiten. Indikationsstellung für die MTV. Methodik der MTV in Therapie und Praxis. Vorbereitung und Lagerung des Patienten, Handhabung des C-Bogens und des Implantations- Sets, Durchführung der MTV.

     

     

    Teilnahmegebühr: 350 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Eickemeyer Medizintechnik für Tierarzte KG, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen, Tel. (0 74 61) 9 65 80-50, Fax -90, seminar@eickemeyer.de, www.eickemeyer.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 7 Stunden

     

  • Ort: Tuttlingen

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 3./4. Juni 2016, Beginn: 8.45 Uhr, Ende: 17.30 Uhr, Eickemeyer Fachseminarzentrum für Tierarzte, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen

     

    Referenten: J. Hein, Augsburg; Th. Gobel, Berlin

     

    Kaninchen, Nager und Exoten: Wichtige Tipps und Tricks auch für diese Tierarten, zur schnellen und optimalen Diagnose- und Therapiefindung und größtmöglicher Kundenzufriedenheit. In diesem Seminar werden die wichtigsten Krankheiten und Probleme von Kleinsaugern anhand von Fallen interaktiv aufgearbeitet. Üben Sie, problemorientiert und gezielt vorzugehen, Röntgenbilder und Laborbefunde von Kleinsaugern richtig zu interpretieren und die optimale Therapie zu finden. Und stellen Sie die Fragen, die Sie schon immer mal stellen wollten. Tierartspezifische Besonderheiten von Kaninchen, Nagern und Co. Häufige Krankheiten diagnostizieren und therapieren. Laborbefunde (Blut, Kot, Urin) und Bildgebung (Rontgen, Ultraschall) richtig interpretieren. Interaktive Besprechungen typischer und untypischer Falle und Übung zu Befundinterpretation in Gruppen.

     

     

    Teilnahmegebühr: 590 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Eickemeyer Medizintechnik für Tierarzte KG, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen, Tel. (0 74 61) 9 65 80-50, Fax -90, seminar@eickemeyer.de, www.eickemeyer.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 15 Stunden

  • Ort: Bad Wildungen

    Beschreibung:

    Intensiv-Praxisseminar in drei Kursen vom 26. bis 28. Februar 2016 (Kurs 1), vom 1. bis 3. April 2016 (Kurs 2) und vom 3. bis 5. Juni 2016 (Kurs 3), jeweils Beginn: 9.00 Uhr, Ende: 18.15 Uhr, im Maritim-Hotel in Bad Wildungen

     

    Referenten: M. Kasper, Wien (A); A. Zohmann, Bad Wildungen

     

    Vermittlung des Wissens zur Durchführung einer exakten Diagnostik des gesamten Bewegungsapparats (u. a. Gangbildanalyse, Triggerpunkt- und Schmerzpunktpalpation, spezielle Röntgentechniken), der Fähigkeit, die klinischen und morphologischen Veränderungen zu werten und miteinander in Beziehung setzen zu können, des Wissens zur Erstellung eines individuell abgestimmten Therapieplanes. Goldakupunktur (Golddrahtimplantation/ Goldimplantation) als Methode der Schmerztherapie bei chronisch-degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates und deren Prävention, Praxis der Implantation an Hundeleichen (röntgenologische Kontrolle).

     

    26. bis 28. Februar 2016

    Kurs 1: Entwicklung der Methode, wissenschaftliche Grundlagen. Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie und Schmerz. Engere und weitere Indikationen, Grenzen der Methode. Diagnostik 1 inkl. Frühdiagnostik und bildgebende Verfahren.

     

    1. bis 3. April 2016

    Kurs 2: Wesen und Dynamik chronisch schmerzhafter Gelenkserkrankungen. Diagnostik 2 (Gangbild- und Bewegungsanalyse, spezielle Palpationstechniken). Materialkunde, Patientenmanagement. Technik 1 (allgemeiner Ablauf, Hüftgelenk, Kniegelenk, unterstützende Punkte, Trigger-Punkte).

     

    3. bis 5. Juni 2016

    Kurs 3: Technik 2 (Wirbelsäule, Ellbogengelenk, Schultergelenk, unterstützende Punkte, Trigger-Punkte). Nachbehandlung, dynamische postoperative Abläufe. Kombinationsmöglichkeiten mit anderen medizinischen Verfahren und Techniken (Akupunktur, Neuraltherapie, Physiotherapie, physikalische Medizin, orthopädische Chirurgie etc.), GI in der Praxis, Liquidation und Rechtsfragen.

     

     

    Teilnahmegebühr: 2500 €

     

     

    Anmeldung und Information: bis vier Wochen vor Kursbeginn bei der Vierbeiner Reha-Zentrum GmbH, im Maritim, Dr.-Marc-Str. 4, 34537 Bad Wildungen, Tel. (0 56 21) 80 28-80, Fax -89, info@vierbeiner-rehazentrum.de, www.vierbeiner-rehazentrum.de

     

     

    Unterkunft: Seminar-Arrangement im Maritim- Hotel Bad Wildungen: Übernachtung im Standard- EZ bzw. DZ zzt. 62 € p. P./Nacht inkl. Frühstück. Hund/Übernachtung 10 €; Kurverwaltung Bad Wildungen, Tel. (0 56 21) 9 65 59-20, Fax -26

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    Veranstaltung der Berliner Symposien am 3. Juni 2016, 13.00–18.00 Uhr, im Kleintierspezialisten Überweisungszentrum, Wittestr. 30, Haus J und P, 13509 Berlin

     

    Referent: R. Höpfner

     

    Ihrem Kenntnisstand angepasst lernen Sie individuell und intensiv. Sie können selber entscheiden, worauf Sie Ihren Fokus legen möchten, und werden von Herrn Dr. Höpfner entsprechend angeleitet. Kardiologische Grundkenntnisse sind erforderlich!

     

    Teilnahmegebühr: 450 € zzgl. MwSt.

     

    Anmeldung und Information: med.vet.Symposien GbR, Wielandstr. 20, 12159 Berlin, Mobil (01 76) 66 81 82 12, Fax (0 30) 69 00 48 21, www.berliner-symposien.de

     

     

  • Ort: Ludwigsburg

  • 04.06. - 05.06.2016 Heimtier/Nager, Teil 3(Viernheim)

    Ort: Viernheim

  • 04.06. - 04.06.2016 Onkologie(Berlin)

    Ort: Berlin

  • Ort: Frankfurt a. M.

    Beschreibung:


  • Ort: Timmendorfer Strand

  • Ort: München

    Beschreibung:

    Ultraschall-Intensiv-Fortbildungen der Firma Esaote Europe B. V., Köln; Abdomen: am 5. März 2016, am 9. April 2016, am 21. Mai 2016, am 18. Juni 2016, am 9. Juli 2016, am 17. September 2016, am 22. Oktober 2016, am 19. November 2016 oder am 10. Dezember 2016; Kardiologie: am 12. März 2016, am 4. Juni 2016 oder am 8. Oktober 2016; in München

     

    Referenten: C. Poulsen Nautrup, München; S. Reese, München

     

    Fortbildung und Geräteschulung in Kleinstgruppen (max. 4 Teilnehmer). Hauptsächlich praktische Übungen neben einem theoretischen Teil; individuelle Wünsche der Teilnehmer werden berücksichtigt. Abdomen: Physikalische Grundlagen der Sonografie. Sonoanatomie der harnbildenden und -ableitenden Organe, Prostata, Hoden, Uterus. Sonoanatomie Milz, Leber, Magen, Darm, Nebenniere. Kardiologie: Einführung in die techn. Voraussetzungen für die Echokardiografie. Standardschnitte rechts parasternal. Einweisung in die Doppler-Echokardiografie. Standardschnitte links parasternal.

     

     

    Teilnahmegebühr: 405 €, Vorzugspreis für Esaote-Kunden 380 €; Preise zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Esaote Europe B. V., Brigitte Cors, Max-Planck-Str. 27a, 50858 Köln, Tel. (0 22 34) 6 88 56 32, Fax 9 67 96 28, brigitte.cors@esaote.de, www.esaote.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 5 Stunden

  • 04.06. - 05.06.2016 Tierzahnheilkunde (Viernheim )

    Ort: Viernheim

    Beschreibung:

    - Teil 3: Heimtier/Nager; bpt-Wochenend-Intensivseminar mit Praktikum am 4./5. Juni 2016, scil animal care company GmbH, Viernheim (bei Mannheim), am 8./9. Oktober 2016 im LBZ Echem, 21379 Echem (bei Luneburg), oder am 26./27. November 2016, Haus der bayerischen Landwirtschaft, 82211 Herrsching am Ammersee

     

    Referenten: E. Bohmer, Munchen; P. Fahrenkrug, Quickborn; E. Greiner, Quickborn

     

    1. Schwerpunkt: Therapie von Oberkieferabszessen (retrobulbare sowie intranasale Abszedierungen), Lokalanasthesie, Nervenblockaden

    2. Schwerpunkt: Parodontopathien, Zahnerkrankungen kleiner Nager

    3. Schwerpunkt: Ausgewahlte intraabdominale Operationen bei Heimtieren (u. a. Gastrotomie, Zystotomie, Nephrotomie, Nephrektomie, Ureterotomie, Ovarhysterektomie)

     

    Theorie Hinweise zur tierartspezifischen Zahnanatomie auf Masterclassebene. Hierauf aufbauend Diskussion haufiger Fehler bei der Gebisskorrektur. Postoperativ anhaltende Anorexie: Was ist zu tun? Anatomie und des Tranen-Nasen- Kanals bei diversen Tierarten. Chronischer Augen- und Nasenausfluss (Therapiemoglichkeiten). Technik der Dacryocystografie. Nervenreizungen (N. maxillaris) als Anorexieursache (Tipps zur Diagnostik). Diskussion haufiger Fehler beim Rontgen, Oberkiefer bzw. Unterkiefer isoliert (bei Meerschweinchen und Chinchillas). Optimierung der Lagerungstechniken zur besseren Darstellung einzelner Zahne. Diagnostik und Therapie zahnassoziierter retrobulbarer Abszesse (inkl. moglicher Differenzialdiagnosen). Diagnostik und Therapie intranasaler Abszedierungen (zahnassoziiert oder Folge einer Erkrankung des Tranen-Nasen-Kanals?). Osteotomie der maxillaren Inzisivusalveole (inkl. Video). Man- dibulektomie: Als Ultima Ratio sinnvoll oder abzulehnen (Fallbeispiel mit Spatkontrolle)? Regionale Anasthesie (intraligamentare und Leitungsanasthesie, inkl. Video). Interaktive, eigenstandige und schrittweise Aufarbeitung diverser Fallbeispiele (Therapieplanung). Hierzu Anwendung spez. Rontgentechniken (inkl. der Referenzlinien nach Bohmer/ Crossley). Fahrlassigkeit und Haftung bei der Versorgung von Malokklusionen. Elodontome bzw. Odontome (Therapiemoglichkeiten, Prophylaxe). Parodontopathien und Karies bei Herbivoren (Diagnostik und Therapie)? Zahnerkrankungen bei omnivoren Nagern (Ratte, Maus, Hamster): haufi ge Befunde. Haufi ge Erkrankungen im Bereich des Thorax (u. a. Lunge, Herz, Abszesse, Emphysem). Ausgewahlte intraabdominale Operationen bei Heimtieren (u. a. Gastrotomie, Zystotomie, Nephrotomie, Nephrektomie, Ureterotomie, OVHE). Bullaosteotomie. Resektion des Proc. zygomaticus.

     

    Praxis Intensive Ubungen an Nativpraparaten (Praparat bitte mitbringen). Intraligamentare Intraligamentare Anasthesie (Schneide- und Backenzahnbereich). Leitungsanasthesie (kaudaler und kranialer Mandibularblock, kranialer Maxillarblock). Kontrastmitteldarstellung des Tranen-Nasen-Kanals (Dacryocystografie). Rhinostomie im Bereich der Lamina cribrosa. Backenzahnextraktion uber die Orbita (Bulbusexstirpation). Operative Freilegung des ersten Oberkieferbackenzahnes (P2) Osteotomie der Maxilla. Operative Freilegung der maxillaren Inzisivi (Elodontom), praktische Durchfuhrung haufi ger intraabdominaler Operationen (u. a. Gastrotomie, Zystotomie, Nephrotomie, Nephrektomie, Ureterotomie, OVHE). Bullaosteotomie. Resektion des Proc. zygomaticus.

     

     

    Teilnahmegebühr: 540 , bpt-Mitglieder 486 (Nachweis durch Kopie des gültigen Mitgliedsausweises erforderlich), TFA 280 , Preise zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Sekretariat Dr. Dr. Fahrenkrug, Elke Greiner, Pinneberger Str. 43, 25451 Quickborn, Mo.Fr. 9.0013.00 Uhr, Tel. (0 41 06) 61 03-12, Fax -10, fahrenkrug.seminare@t-online.de, www.tierzahnheilkunde-seminare.de

     

     

    ATFAnerkennung: 14 Stunden

  • Ort: Bonn

    Beschreibung:

    Symposium des AK Phyto der GGTM im Rahmen des Phytokongresses der Gesellschaft für Phytotherapie am 4. Juni 2016 in Bonn

     

    J. Fink-Gremmels, Utrecht (NL): Phytotherapeutika in der modernen tierärztlichen Praxis M. F. Melzig, Berlin; C. Brendieck-Worm, Niederkirchen: Wundinfektionen mit multiresistenten Erregern – Optimierung der Antibiose durch Phytotherapeutika U. Biegel, Frick (CH): Stand der Wissenschaft in der Misteltherapie von Hund, Katze und Pferd A. Nadig, Lorch: Praktische Erfahrungen mit Mistel und Einjährigem Beifuß in der Tumortherapie bei Hund und Katze Posterpräsentation, Kurzvorträge Heilpflanzenkundliche Exkursion im Botanischen Garten Schloss Poppelsdorf

     

     

    Teilnahmegebühr: 125 €, GGTM-Mitglieder 110 €. Phytokongress gesamt 325 €, GGTM-Mitglieder 295 €

     

     

    Anmeldung und Information: www.phyto2016.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 5 Stunden

     

  • Ort: Neuburg a. D.

    Beschreibung:

    Intensivübungen am 4. Juni 2016, 8.30–18.30 Uhr, in der Reitsportanlage Maxweiler, An der Allee 3, 86633 Neuburg a. D.

     

    Referenten: J. Castell, Augsburg; L. Thielen, Wolfratshausen

     

    Im Rahmen dieses Workshops werden Pferde voruntersucht und nach Besprechen der vorhandenen Befunde behandelt. Die Befunde werden auf Dentalcharts dokumentiert. Das Equipment zur Zahnbehandlung und Dentalcharts sollten mitgebracht werden; nach Absprache kann beides auch gestellt werden. Die uns zur Verfügung gestellten Pferde wurden zumeist noch nie einer Zahnbehandlung unterzogen. Die Zahnbefunde sind dadurch vielseitig vom Zahnwechsel bis geriatrisch. Auf individuelle Fragen oder Problemstellungen wird in Gruppen zu zwei Personen gerne speziell eingegangen.

     

    Teilnahmegebühr: 440 € zzgl. MwSt.

    Anmeldung und Information: Internationale Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne e. V. (IGFP), Tel. (0 94 21) 9 61 26 86, workshop@igfp-ev.de, www.igfp-ev.de

    ATF-Anerkennung: 8 Stunden

  • Ort: Hannover

    Beschreibung:

    - Ausgewählte Themen aus der Kleintiermedizin; Tagung der HGFK gemeinsam mit der Tierärztekammer Niedersachsen und der DGK-DVG am 4. Juni 2016, 8.30–18.00 Uhr, Institut für Pathologie, Tiho-Hannover

     

    F. Mager, Haar: Impfung bei Hund und Katze – was ist sinnvoll? D. Betz, Hannover: Update zum Cushing – was ist heute Standard in der Diagnostik und Therapie? N. Luckschander-Zeller, Wien (A): Idiopathische Zystitis – FLUTD P. Wefstaedt, Hannover; V. Galindo, Hannover/ Bogota: Diagnostik und Aussagekraft der Bildgebung von Gelenkerkrankungen beim alten Hund V. Galindo, Hannover/Bogota; P. Wefstaedt, Hannover: Therapeutische Maßnahmen bei Gelenkerkrankungen des alten Hundes A. Maiolini, Hannover: Altersbedingte neurologische Erkrankungen J. Tunsmeyer, Hannover: Besonderheiten der Anästhesie beim geriatrischen Patienten A. Heckeroth, Schwabenheim: Demodikose beim Hund – neue Therapiemöglichkeiten R. Mischke, Hannover: Zytologische Diagnostik in der Kleintierpraxis – interessante Fallbeispiele B. Kiefer-Hecker, Furth: Welche Möglichkeiten bieten innovative Ernahrungslosungen bei Umweltallergien von Hunden? T. Knopf, Dessau: Social Media in der tierärztlichen Praxis – was kann ich nutzen? P. Fahrenkrug, Quickborn; S.-Y. Mihaljevic, Ravensburg: Zahnerkrankungen der Katze S.-Y. Mihaljevic, Ravensburg; P. Fahrenkrug, Quickborn: Stomatitis und (FO) RL der Katze – ein Update J. Rieder, Hannover: Chronische Nierenerkrankung – was bringt uns die neue Diagnostik? K. Wolf; A.-R. Gunzel-Apel, Hannover: Läufigkeitsunterdruckung bei der Hündin – gibt es etwas Neues für die Praxis?

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis 13. Mai (danach): 150 € (180 €), ATF-/DVG- und HGFKMitglieder 120 € (150 €), arbeitslose Tierarzte, vet.-med. Studenten und „Interns“ 60 € (80 €). Preise inkl. Verpflegung

     

     

    Bezahlung: Überweisung an HGFK, IBAN: DE41 2506 0180 1009 0636 35, Bankhaus Hallbaum, Verwendungszweck: „Name des Teilnehmers, Vorträge 04.06.2016“

     

     

    Anmeldung: per Post an Prof. Dr. Ingo Nolte, Rhododendronweg 7, 30559 Hannover, Fax (0 32 12) 1 24 18 45, www.hgfk.eu

     

     

    ATF-Anerkennung: 7 Stunden

     

     

  • Ort: Grünwald bei München

    Beschreibung:

    (Terminänderung s. DTBl. 2/2016 S. 241 bzw. DTBl. 3/2016 S. 437) Seminar der Bayerischen Landestierärztekammer am 4. Juni 2016 im Gasthaus Alter Wirt in Grünwald bei München




    Seminar der Bayerischen Landestierärztekammer

     

    Referenten: B. Wollanke; H. Ammer (München)

     

    Aufbau der Haut und Begriffsbestimmungen Techniken der Probenentnahme Kongenitale Hauterkrankungen Parasitäre Hauterkrankungen Bakterielle Hauterkrankungen Virale Hauterkrankungen Dermatophytosen Immunologische Hauterkrankungen Hauttumoren Weitere Hauterkrankungen Pharmakologische Therapie von Hauterkrankungen Fallbesprechungen

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung und Zahlung bis 15. März (danach): 180 € (195 €), inkl. Verpflegung

     

     

    Bezahlung: Überweisung an die Bayerische Landestierärztekammer, Deutsche Apotheker- und Ärztebank, Kto.-Nr. 1501658, BLZ 30060601, IBAN: DE68 3006 0601 0001 5016 58, BIC: DAAEDEDDXXX, unter Angabe des Teilnehmernamens und des Kennworts „Dermatologie Pferd“

     

     

    Anmeldung: Schriftlich an die Bayerische Landestierärztekammer, Bavariastr. 7a, 80336 München, Tel. (089) 21 99 08-0, Fax -33. Die Anmeldung ist erst nach Zahlungseingang gültig und wird erst dann bestätigt. Mit der Anmeldung stimmen Sie den Anmeldebedingungen der Bayerischen Landestierärztekammer (www.bltk.de Button Fortbildung) zu.

     

     

    ATF-Anerkennung: 6 Stunden

     

     

  • Ort: München

    Beschreibung:

    - Wie kann der Tierarzt mit den Belastungen im Alltag umgehen? Seminar der Bayerischen Landestierarztekammer am 4. Juni 2016, 9.00 17.00 Uhr, im Ausbildungshotel St. Theresia, Hanebergstr. 8, 80637 München

     

    Referentin: A. Beetz, Erlangen

     

    Teil 1: Psychologische Grundlagen der Mensch- Tier-Beziehung heute. Animal Hoarding und Tierqualerei. Umgang mit dem modernen Tier- Besitzer (Bonded Practice).

    Teil 2: Belastungsfaktoren erkennen und Moglichkeiten der Psychohygiene im Alltag. Pravention von Burn-Out.

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis 26. April (danach): 180 (195 ), inkl. Verpflegung

     

     

    Bezahlung: Uberweisung zeitgleich an die Bayerische Landestierarztekammer, IBAN: DE 68 3006 0601 0001 5016 58, BIC: DAAEDEDDXXX, Deutsche Apotheker- und Arztebank, unter Angabe des Teilnehmernamens und des Kennworts „Mensch-Tier-Beziehung“ im Feld „Verwendungszweck“; eine Uberweisung der Teilnahmegebuhr kann ohne Anmeldung nicht bearbeitet werden Anmeldung und Information: Anmeldung moglichst bis 26. April schriftlich an die Bayerische Landestierarztekammer, Bavariastr. 7a, 80336 Munchen, Fax (0 89) 21 99 08-33, kontakt@bltk.de, www.bltk.de. Die Anmeldebestatigung erhalten Sie nach Eingang der Anmeldung und der Uberweisung. Mit der Anmeldung stimmen Sie den Anmeldebedingungen der Bayerischen Landestierarztekammer zu (s. www.bltk.de).

     

     

    Teilnehmerbegrenzung: 30 Personen

     

     

    ATF-Anerkennung: 6 Stunden

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 4. Juni 2016, 9.0017.30 Uhr, Aeskulap-Akademie, Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstr. 58/59, 10117 Berlin

     

     

    Anmeldung und Information: med.vet.Symposien GbR, Dr. Corinna Rutsch, Bonhoeffer Ufer 18, 10589 Berlin, Tel. (01 76) 66 81 30 16, corinna.rutsch@berliner-symposien.de

     

     

    ATF Anerkennung: 7 Stunden

  • Ort: München

    Beschreibung:

    - Wie kann der Tierarzt mit den Belastungen im Alltag umgehen? Seminar der Bayerischen Landestierarztekammer am 4. Juni 2016, 9.00 17.00 Uhr, im Ausbildungshotel St. Theresia, Hanebergstr. 8, 80637 München

     

    Referentin: A. Beetz, Erlangen

     

    Teil 1: Psychologische Grundlagen der Mensch- Tier-Beziehung heute. Animal Hoarding und Tierqualerei. Umgang mit dem modernen Tier- Besitzer (Bonded Practice). der Katze Handhabung von Problemfallen (Hyperthyreose, Arthrose, Kardiomyopathie, D. mellitus). Atiologie der FLUTD gibt es neue Erkenntnisse? Katze mit Hamaturie Differenzialdiagnostik und Therapie anhand von Fallbeispielen. Proteinurie tubular vs. glomerular. Diagnostik und Konsequenz.

     

     

    Teilnahmegebühr: 342 zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Timmendorfer Tierarzte Seminare, Dr. Felix Benary, Elsterweg 4, 23669 Timmendorfer Strand, Tel. (0 45 03) 70 72-25, Fax -26, kontakt@tieraerzte-seminare.de, www.tieraerzte-seminare.de Unterkunft: All-Inclusive-Seminarwochenende mit Meeresblick-Hotel und VIP-Treatment ab 546,03 zzgl. MwSt.

     

     

    ATF-Anerkennung: 11 Stunden

  • Ort: Bad Wildungen

    Beschreibung:

    Intensiv-Praxisseminar am 4./5. Juni 2016, Beginn: 9.00 Uhr, Ende: 14.00 Uhr, im Vierbeiner Rehazentrum im Maritim Hotel in Bad Wildungen

     

    Referent: E. Koppel, Bruck an der Mur (A)

     

    Hunde mit Problemen des Bewegungsapparates sind im Bereich der Physikalischen und Rehabilitationsmedizin (Physiotherapie) die häufigsten Patienten. Zur vollständigen Überweisung gehören alle bisherigen Untersuchungsergebnisse. Röntgenbilder sind ein wesentlicher Bestandteil. Daher ist die zweckorientierte und grundlegende Kenntnis röntgenologischer Veränderungen am Skelett und den Gelenken für den Physiotherapeuten ein wichtiger Faktor für seine Tätigkeit. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Aussagekraft der Röntgenbilder im Zusammenhang mit Schmerzen und Bewegungsstörungen zu beurteilen. Dabei wollen wir Ihr röntgenologisches Basiswissen schulen. Ziel ist es, das Röntgenbild mit krankhaften orthopädischen Zustanden und Schmerzen in Verbindung, idealerweise in Einklang bringen zu können und damit die optimale Therapie zu formen. Röntgenbildbeurteilung physiologischer und veränderter Strukturen der Gelenke des Hundes. Diskussion mitgebrachter Krankheitsfalle gerne und erwünscht! Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis 31. Marz (danach): 279 (299 )

     

     

    Anmeldung und Information: bis vier Wochen vor Kursbeginn bei der Vierbeiner Reha-Zentrum GmbH, Dr.-Marc-Str. 4, 34537 Bad Wildungen, Tel. (0 56 21) 80 28-80, Fax -89, info@vierbeiner-rehazentrum.de, www.vierbeiner-rehazentrum.de

     

     

    Unterkunft: Für die Unterbringung der Teilnehmer bietet das Maritim Badehotel Bad Wildungen ein Seminar-Arrangement an: zzt. pro Übernachtung im Standard-EZ oder DZ 62 pro Person/Nacht inkl. Frühstück. Ein Hund zzt. 10 pro Übernachtung.

     

  • 04.06. - 05.06.2016 Nagetiere und Kaninchen(Aachen )

    Ort: Aachen

    Beschreibung:

    - mit praktischen Übungen zur Zahnbehandlung und einfachen, aber effektiven Techniken der Labordiagnostik; Praxisseminar des Veterinärmedizinischen Fachverlages Guido Schweigart am 4./5. Juni 2016, Beginn: ca. 9.30 Uhr, Ende: 18.00 Uhr, Leonardo Hotel Aachen, Krefelder Str. 221, 52070 Aachen

     

    Referenten: G. Schweigart; A. Schweigart

     

    Überblick über die Möglichkeiten einer Nager- Praxis. Haltung, Ernährung, Propädeutik. Kurzportraits einiger selten gehaltener Nager. Grundlagen der Arzneimittel-Anwendung. Antibiotika-Therapie. Sedations- und Narkoseverfahren. Häufig angewandte Homöopathika: Wichtige Allgemein-Erkrankungen der Nagetiere und Kaninchen. Zahnerkrankungen mit praktischen Übungen zur Zahnkorrektur inklusive Zahnschienung. Untersuchung von Kotproben, Anfertigen und Auswerten von Resistenztests. Besonderheiten und Erkrankungen der Chinchillas. Spezielle Erkrankungen der Kaninchen. Spezielle Erkrankungen der Ratte. Spezielle Erkrankungen der Meerschweinchen. Teilnahmegebühr: 358 € zzgl. MwSt., inkl. aller Verbrauchsmaterialien beim Praktikum, Verpflegung

    Anmeldung und Information: Veterinärmedizinischer Fachverlag Guido Schweigart, Tel. (0 23 01) 94 44 12, post@vetmedverlag.de, http://seminare.vetmedverlag.de

    Teilnehmerbegrenzung: 16 Personen

    ATF-Anerkennung: 14 Stunden

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    Veranstaltung der Berliner Symposien am 4./5. Juni 2016, Beginn: 10.00 Uhr, Ende: 16.00 Uhr, im Kleintierspezialisten Überweisungszentrum, Wittestr. 30, Haus J und P, 13509 Berlin

     

    Referenten: N. Hildebrandt; R. Höpfner

     

    4. Juni 2016 Einführung in die Echokardiografie: Grundlagen, Ausstattung, 2D-mode, Schnittebenen Praktische Übungen Teil I: M-mode – Durchführung, Bedeutung, Grenzen, Messwerte Praktische Übungen Teil II: Echokardiografische Fallbeispiele – typische Ultraschallbilder von Perikarderguss, dilatative Kardiomyopathie, Mitralklappeninsuffizienz, Pulmonalstenose, persistierender Ductus arteriosus, Tumoren des Herzens, Kardiomyopathien der Katze Kardiologische Patienten: Was zeigt mir der Ultraschall nach Klinik, Röntgen und EKG?

     

    5. Juni 2016 Systolische Funktion mit B- und M-mode- Messungen Praktische Übungen Teil III: Fallbeispiele interaktiv erarbeiten Praktische Übungen Teil IV: Kardiologische Patienten – was zeigt mir der Ultraschall nach Klinik, Röntgen und EKG?

     

     

    Teilnahmegebühr: 630 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: med.vet.Symposien GbR, Wielandstr. 20, 12159 Berlin, Mobil (01 76) 66 81 82 12, Fax (0 30) 69 00 48 21, www.berliner-symposien.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 12 Stunden

     

     

  • 04.06.2016 Onkologie (Berlin )

    Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - Blockkurs 2: Einführung in die Chemotherapie; Veranstaltung der berliner fortbildungen 4. Juni 2016, 10.00–18.30 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Referent: J. Marius Schmidt, Hofheim

     

    Diese dreiteilige Blockkursreihe bietet eine umfassende Einführung in die drei wesentlichen Bereiche der Onkologie: Tumorerkrankungen und Diagnostik, Chemotherapie und Tumorzytologie. Sie erlernen, anhand von zahlreichen interaktiven Fallbesprechungen und Mikroskopierübungen eine adäquate Diagnose zu stellen, zu sichern und zu therapieren. Sie werden durch unseren Spezialisten intensiv und individuell geschult. Ziel dieser Kursreihe ist es, die theoretischen und praktischen Grundlagen zu vermitteln, damit Sie entscheiden können, welche onkologischen Fragestellungen Sie in Ihrer Praxis selbst behandeln können. Welche Tumoren lassen sich chemotherapeutisch behandeln? Sichere Applikation in der Praxis, Risiken und Nebenwirkungen, Lymphome und Leukämien, Einsatz innovativer Medikamente bei Mastzelltumoren (PalladiaR und MasivetR), interaktive Fallbesprechungen. Für praktische Übungen und Fallbesprechungen ist viel Zeit eingeplant.

     

     

    Teilnahmegebühr: 400 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: berliner fortbildungen, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin, Tel. (0 30) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-fortbildungen.de, www.berliner-fortbildungen.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 7 Stunden

     

     

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    Veranstaltung der Berliner Symposien am 4. Juni 2016, 10.00–18.30 Uhr, in der Aesculap-Akademie Berlin, Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstr. 58/59, 10117 Berlin

     

    Referent: K. Pieper

     

    Anästhetika der Wahl? Wie treffe ich die Entscheidung für mein Narkoseprotokoll? Der Anästhesiearbeitsplatz – Grundlagen für eine „sichere“ Narkose. Anästhesiemonitoring. Analgesiemanagement – postoperativ und patientenorientiert. Narkosenotfalle – Notfalle im Rahmen der Kleintieranästhesie. Praktische Übungen und Diskussion: Besprechung gängiger Narkoseprotokolle. Aufbau des Narkosegerätes. Atemwegssicherung (Dummie, V-gel, diverse Tuben). Demonstration diverser EKG- und Kapnografiebilder. Besprechung klinischer Falle.

     

     

    Teilnahmegebühr: 310 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: med.vet. Symposien GbR, Bonhoeffer Ufer 18, 10589 Berlin, Mobil (01 76) 66 81 30 16, Fax (0 30) 88 67 68 27, www.berliner-symposien.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 7 Stunden

  • 04.06. - 05.06.2016 Endokrinologie (Berlin )

    Ort: Berlin

    Beschreibung:

    Veranstaltung der berliner fortbildungen am 4./5. Juni 2016, Beginn: 10.00 Uhr, Ende: 16.00 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Referenten: S. Mangelsdorf, Berlin; F. Mortier, Antwerpen

     

    In diesem Basiskurs werden Sie sich mit den wichtigen Endokrinopathien beschäftigen. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Diagnosestellung, Therapie und Neuerungen. Fallbeispiele werden gemeinsam problemorientiert aufgearbeitet, Vor und Nachteile diagnostischer Tests diskutiert und Laborwerte gemeinsam interpretiert. Die kleine Gruppengröße erlaubt intensive Falldiskussionen und Interaktionen mit den Referentinnen. Hyperadrenokortizismus – Neues zu Diagnostik und Therapie, Hyperthyreose – neue Erkenntnisse zu einem alten Problem. Update zur Hypothyreosediagnostik. Diabetes mellitus – wie kann der schlecht eingestellte Patient besser kontrolliert werden? Störungen des Kalziumstoffwechsels – ein Überblick zur hormonellen Regulation und wichtige Differenzialdiagnosen. Blutdruckmessung – wann und wie? Aufarbeitung des Patienten mit Polyurie und Polydipsie. Harnanalyse, diabetische Ketoazidose – entgleiste Patienten stabilisieren. Die Nebennierenmasse – hat sie etwas zu bedeuten und wenn ja, was? Aufarbeitung Schwache und Hypoglykämie, Hypoglykämie, Hyperglykämie und Hyponatriamie. Für Fallbesprechungen ist viel Zeit eingeplant.

     

     

    Teilnahmegebühr: 545 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: berliner fortbildungen, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin, Tel. (0 30) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-fortbildungen.de, www.berliner-fortbildungen.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 13 Stunden

  • Ort: Timmendorfer Strand

    Beschreibung:

    - Aufarbeitung und Management; Intensivseminar mit Rahmen-, Partner- und Kinderprogramm am 4./5. Juni 2016 in Timmendorfer Strand

     

    Referenten: R. Nickel, Norderstedt; J. Jensen, Norderstedt; M. Buthe Der altere Hund mit PU/PD und Harninkontinenz. Beispiele komplexer Harnabsatzprobleme bei Hund und Katze: Uropharmokologie und Kathetermanagement. Diatetik bei chronischer Nierenerkrankung. Obstruktion der Harnrohre: Notfall- und Langzeitmanagement. Der Rude traufelt Blut: Prostata, oder doch nicht? Wie finde ich mich zurecht? Von prarenal zu postrenal. Akut vs. chronisch Falle, die weiterhelfen. Chronische Niereninsuffizienz vierte Doktoranden und Postdocs aus allen Fachrichtungen vom 1. bis 3. Juni 2016, Deutsches Primatenzentrum in Göttingen

     

    Kongresssprache: Englisch

     

    1. Juni 2016, 12.3018.00 Uhr Round Table Discussions

    2. Juni 2016, 10.0016.30 Uhr I. Jacobsen, Jena: Mykosen C. Stahl-Hennig, Gottingen: Primates in infection research C. Ewers, Giesen: ATB-resistance in bacterial zoonotic pathogens W. Espelage, Berlin: Epidemiologische Feldforschung D. Eibach, Hamburg: Zoonosis research in Ghana Experiences from the field A. Abd El Wahed, Gottingen: The mobile suitcase laboratory A point of need system for the rapid detection of emerging and endemic pathogens L. Wieler, Berlin: Job profiling J. Krause, Jena: Job profiling ab 18.30 Uhr: Social Dinner

    3. Juni 2016, 9.0014.30 Uhr L. Reperant, Lyon: Introduction of the Early Career Researchers Circle of the One Health Platform K. Stadler, Ingelheim am Rhein: Career planning in the industry L. Brunotte, Munster: Dual Use Research of Concern C. Sauter-Louis, Riems: Motivational talk F. Dahlmann; F.-J. Kaup, Gottingen: Motivational talk Wahl des Nachwuchsvertreters/der Nachwuchsvertreterin für den Internen Beirat der Forschungsplattform

     

     

    Teilnahmegebühr: keine

     

     

    Anmeldung und Information: www.zoonosen.net/Veranstaltungen/JuniorScientistZoonosesMeeting2016.aspx

     

     

    ATF-Anerkennung: 12 Stunden, davon 2 Stunden kbw

  • Ort: Augsburg

    Beschreibung:

    Veranstaltung der Tierarztpraxis für Augenheilkunde – Dr. Anja Engelhardt am 4. Juni 2016, 14.00–17.00 Uhr, Lange Gasse 20/22, 86152 Augsburg

     

    Referentin: A. Engelhardt, Augsburg

     

    Anatomie und Physiologie des Auges. Ophthalmologischer Untersuchungsgang mit besonderer Berücksichtigung der Glaukomsymptomatik. Glaukom bei Hund und Katze. Erläuterung von Ätiologie und Klinik des akuten und chronischen Glaukoms. Medikamentöse und chirurgische Therapieoptionen des akuten und chronischen Glaukoms.

     

    Teilnahmegebühr: 80 €, inkl. Tagungsunterlagen, Verpflegung

    Anmeldung und Information: Tierarztpraxis für Augenheilkunde – Dr. Anja Engelhardt, Lange Gasse 20/22, 86152 Augsburg, Tel. (08 21) 31 98 09-90, Fax -91, info@tieraugenspezialist.de, www.tieraugenspezialist.de

    ATF-Anerkennung: 3 Stunden

  • Ort: Bonn

    Beschreibung:

    - Arzneipflanzenzubereitungen für (fast) alle Eventualitäten; Veranstaltung des AK-Phyto der GGTM im Rahmen des Phytotherapie-Kongresses der Gesellschaft für Phytotherapie am 4. Juni 2016, 14.00–17.30 Uhr, Beethovenhalle, Wachsbleiche 16, 53111 Bonn

     

    Referenten: C. Brendieck-Worm; S. Stricker; Y. Thoonsen

     

    Kurze Einführung in die Phytotherapie. Informationen über Arzneipflanzen, ihre wesentlichen Wirkstoffgruppen und Wirkmechanismen. Urlaubsvorbereitung – Vorsorge treffen gegen Reiseübelkeit, Angst- und Stress-Symptome mit Arzneipflanzen. Die Reiseapotheke – Arzneipflanzen zur unterstützenden Anwendung bei oder Vorbeuge von Reiseerkrankungen. Maßnahmen bei Diarrhoe, Vomitus und Obstipation. Über eigenes Probieren von Zubereitungen von Bitterstoffen, Gerbstoffen und Scharfstoffen die Wirkung wahrnehmen und den Umgang mit den verschiedenen Inhaltsstoffen bei der Zubereitung erlernen. Kleine Wunden phytotherapeutisch behandeln – das antimikrobielle und wundheilungsfördernde Potenzial spezieller Arzneipflanzen, Möglichkeiten und Grenzen der Wundbehandlung mit Arzneipflanzenzubereitungen. Parallelveranstaltung für Tierärzte s. DTBl. 4/2016 S. 579.

     

    Teilnahmegebühr: keine

    Anmeldung und Information: Cornelia Schwöppe, schwoeppe@phytotherapie.de, www.phyto2016.de

    Anerkennung: 4 Stunden

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    Veranstaltung der Berliner Symposien am 5. Juni 2016, 10.00–18.15 Uhr, in der Aesculap- Akademie Berlin, Langenbeck-Virchow- Haus, Luisenstr. 58/59, 10117 Berlin

     

    Referenten: M. Macha; K. Pieper; S. Arlt S. Arlt:

     

    Kastration pro und contra. Alternativen zur chirurgischen Kastration. Tipps zur Beratung/Entscheidung M. Macha: Hund, Katze, Kaninchen – wie kastriere ich schnell, kostensparend und sicher? K. Pieper: Hund, Katze, Kaninchen – Tipps zur Anästhesie und Analgesie bei Kastrationen K. Pieper; M. Macha: Hund, Katze, Kaninchen – Live-Kastration mit Video-Übertragung, mit jeweils einer Assistenz durch Teilnehmer OP-Übungen der Teilnehmer unter Anleitung an Präparaten

     

     

    Teilnahmegebühr: 390 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: med.vet.Symposien GbR, Bonhoeffer Ufer 18, 10589 Berlin, Mobil (01 76) 66 81 30 16, Fax (0 30) 88 67 68 27, www.berliner-symposien.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 7 Stunden

     

     

  • Ort: Berlin

  • Ort: München

    Beschreibung:

    - nach FELASA-C-Richtlinien; Veranstaltung der tiz-bifo – Akademie in der Gesellschaft für wissenschaftlichen Tierschutz mbH vom 6. bis 17. Juni 2016 oder vom 10. bis 21. Oktober 2016, Truderinger Str. 287, 81825 München

     

    Einführung in die Versuchstierkunde, Tierschutzgesetz und Tierschutz-Versuchstierverordnung, Tierethik mit besonderer Berücksichtigung von Tierversuchen, 3R-Prinzip, Haltung, Pflege und Fütterung von Versuchstieren, Zucht und Genetik, Hygiene und Erkrankungen, Versuchsplanung, Statistik, Standardisierung von Tierversuchen, Belastungs- und Leidenseinschätzung, humane Endpunkte. Schwerpunkt Maus/Ratte, Kaninchen, Fische und aquatile Amphibien als Versuchstiere: Anatomie, Biologie und Physiologie, Handling, Probenentnahme, Applikation, Narkose, Analgesie, Grundlagen des chirurgischen Arbeitens, tierschutzgerechte Tötung. Kurssprache ist Deutsch, falls gewünscht, stellen wir die Kursunterlagen für die ausländischen Kollegen und Kolleginnen auch in Englisch zur Verfügung. Die Prüfung ist in Deutsch und kann aber auf Wunsch auch in Englisch abgelegt werden. Die Kursinhalte werden im Praktikum und interaktiven Präsenzunterricht vermittelt. Nach einer erfolgreichen Prüfung der praktischen und theoretischen Lerninhalte erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat mit Sachkundenachweis gemäß Anlage 1 der TierSchVersV in Deutsch und in Englisch.

     

     

    Teilnahmegebühr und Informationen: www.tiz-bifo.de unter Kursangebote 2016 – Ankündigung

     

     

    Anmeldung: Dr. Heinz-Peter Scheuber, Tel. (089) 42 02 48 33, Mobil (01 72) 826 94 82, peter.scheuber@gwt-de.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 81 Stunden

  • Ort: Schermbeck

    Beschreibung:

    Veranstaltung der Nutztierakademie (NTAK) der Bayer Vital GmbH am 11. Mai 2016, Hotel Landhaus Wachtelhof, Gerberstr. 6, 27356 Rotenburg/ Wümme, am 6. Juni 2016, Landhotel Voshövel, Am Voshövel 1, 46514 Schermbeck, am 23. November 2016, Landgasthof Hirsch, Dorfstr. 4, 89233 Neu-Ulm/Finningen, oder am 6. Dezember 2016, Ramada Hotel Leipzig, Schongauer Str. 39, 04329 Leipzig Kurs ist geeignet zur Fortschreibung der Fortbildungspflicht gemäß § 7 Abs. 2 Schweinehaltungshygieneverordnung (2 ATF-Stunden).

     

    Das Thema wird für Rindertierärzte am Beispiel des selektiven Trockenstellens detailliert aufgearbeitet. Für Rinder- und Schweinetierärzte gemeinsam wird einerseits die Antibiotikasituation in Deutschland skizziert und es werden andererseits aktuelle arzneimittelrechtliche Rahmenbedingungen praxisnah erläutert. J. L. Kleen: Trockenstellen – effektiv, selektiv, kuhgerecht F. Pirro: Verantwortungsvoller Umgang mit Antibiotika im Nutztierbereich J. Althaus: Arzneimittelrecht in der Nutztierpraxis – Antworten auf aktuelle Fragen Gemeinsames Abendessen und Ausklang

     

    Teilnahmegebühr: 80 € zzgl. Übernachtungskosten, falls eine Übernachtung gewünscht ist

    Anmeldung: unter https://events.colada.biz/Bayer-NTAK-Seminarreihe-2016

    Information: Dr. Martina de Ponte, Tel. (02 14) 30-5 17 92, Martina.deponte@bayer.com, www.vetportal.bayer.de im Bereich Fortbildungen 2016 Fragen

    ATF-Anerkennung: 4 Stunden

  • Ort: Tuttlingen

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 6. Juni 2016, 9.45–16.30 Uhr, Eickemeyer Fachseminarzentrum für Tierarzte, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen

     

    Referent: M. Koch, Berlin

     

    Das Ziel dieser Kursreihe ist die Vermittlung der praktischen chirurgischen Fähigkeiten für den Alltag in der Kleintierchirurgie und vielleicht auch etwas darüber hinaus. Bis auf eine einstündige Einführung in die OP-Ablaufe finden die Kurse rein praktisch in Kleinstgruppen statt, wobei jeder Teilnehmer sein eigenes Präparat hat. Dieser gemischte Kurs umfasst Eingriffe und Operationen im Kopf- und Halsbereich, die relativ oft notwendig werden und mit etwas Know-how auch durchaus in den Griff zu bekommen sind. Hinzu kommen einige Punktionen und Eingriffe, die besonders in Kliniken zum Standard gehören, aber auch in der Praxis lebensrettend sein können. Möglichkeiten der Erweiterung der Nasenlocher. Kürzung des weichen Gaumens (inkl. Falttechnik). Meliceris-OP (Entfernung der Gll. mandibularis und sublingualis). Einfache Operationsmoglichkeiten der Unterkiefersymphysenfraktur. Tracheotomie. Punktionen von Abdomen, Blase, Thorax, Perikard, Liquor. Legen einer Thoraxdrainage, Legen einer Osophagussonde.

     

     

    Teilnahmegebühr: 415 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Eickemeyer Medizintechnik für Tierarzte KG, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen, Tel. (0 74 61) 9 65 80-50, Fax -90, seminar@eickemeyer.de, www.eickemeyer.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 6 Stunden

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - mit mikroskopischen Übungen; Veranstaltung der berliner kompaktkurse am 6./7. Juni 2016, Beginn: 10.00 Uhr, Ende: 16.00 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Referent: St. Kramer, Bergholz-Rehbrucke

     

    Einführung in die Anatomie der Maus, Durchführung einer Sektion, Technik der Organentnahme, Besonderheiten der Darmentnahme und Techniken der Aufarbeitung, Differenzierung von Muskeln, Präparation von Gefasen, Nerven und lymphatischen Strukturen, Entnahme des Gehirns und der Hirnanhangdrüsen, Gewebeschnittführung für die histologische Aufarbeitung, Mikroskopie von histologischen Präparaten, Erkennen von klassischen pathohistologischen Veränderungen im Rahmen akuter bzw. chronisch-entzündlicher Geschehen. Für praktische Übungen und Fallbesprechungen ist viel Zeit eingeplant.

     

     

    Teilnahmegebühr: 690 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: berliner fortbildungen, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin, Tel. (0 30) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-fortbildungen.de, www.berliner-fortbildungen.de

     

  • Ort: Tuttlingen

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 7. Juni 2016, 9.45– 16.30 Uhr, Eickemeyer Fachseminarzentrum für Tierarzte, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen

     

    Referent: M. Koch, Berlin

    Das Ziel dieser Kursreihe ist die Vermittlung der praktischen chirurgischen Fähigkeiten für den Alltag in der Kleintierchirurgie und vielleicht auch etwas darüber hinaus. Bis auf eine einstündige Einführung in die OP-Ablaufe finden die Kurse rein praktisch in Kleinstgruppen statt, wobei jeder Teilnehmer sein eigenes Präparat hat. Chirurgische Versorgung von Wunden am äußeren Ohr. Othamatom. Otitis-Operation nach Zepp. Totale Gehörgangsablation mit lateraler Bullaosteotomie. Ventrale Bullaosteotomie.

     

     

    Teilnahmegebühr: 415 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Eickemeyer Medizintechnik für Tierarzte KG, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen, Tel. (0 7461) 9 65 80-50, Fax -90, seminar@eickemeyer.de, www.eickemeyer.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 6 Stunden

     

  • Ort: Dresden

    Beschreibung:

    - Salmonellen in Geflügelhaltungen, quo vadis; gemeinsame Fortbildungsveranstaltung des Friedrich-Loeffler-Instituts, der Sächsischen Tierseuchenkasse und der Sächsischen Landestierärztekammer am 7. Juni 2016, 10.00– 16.30 Uhr, in der Sächsischen Landesärztekammer, Albert-Fromme-Saal, Schutzenhohe 16, 01099 Dresden

     

    Moderation: R. Kublbock; C. Grund Die Veranstaltung richtet sich an Geflugeltierärzte, interessierte Praktiker, Diagnostiker sowie Tierarzte in den Veterinärbehörden. In Kurzbeitragen von Fachvertretern der Universitäten, Forschungsinstituten und Untersuchungseinrichtungen sowie aus der Industrie und Praxis werden die Bedeutung der Salmonellen für die Geflügelhaltung, die Entwicklung der Prävalenz und Erfahrungen aus der Bekämpfung von Salmonellen dargestellt. Die Beiträge sollen als Grundlage eines Erfahrungsaustauschs im Kollegenkreis dienen. Nähere Informationen mit aktuellen Änderungen finden Sie unter http://dk.fli.bund.de/; Programm: s. Rubrik „Fortbildung“ unter www.tieraerzte-sachsen.de.

     

     

    Teilnahmegebühr: vor Ort 40 €, inkl. Mittagsimbiss

     

     

    Anmeldung: schriftlich bis 20. Mai an die Sächsische Landestierärztekammer, Fax (03 51) 8 26 72 02, info@tieraerztekammer-sachsen.de, Anmeldeformular s. www.tieraerzte-sachsen.de unter der Rubrik Fortbildung

     

     

    Information: Roland Kublbock, Sächsische Tierseuchenkasse, Tel. (03 73 81) 66 93 1, Mobil (01 71) 4 83 60 87, kueblboeck@tsk-sachsen.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 5 Stunden

  • Ort: Unterhaching

    Beschreibung:

    – Leukozyten, APPs und Co.; Veranstaltung der synlab.vet GmbH am 18. Februar 2016, Arvena Park Hotel Nürnberg, Görlitzer Str. 51, 90473 Nürnberg, am 9. März 2016, Stadthalle Memmingen, Ulmer Str. 5, 87700 Memmingen, am 13. April 2016, Empire Riverside Hotel Hamburg, Bernhard-Nocht-Str. 97, 20359 Hamburg, am 27. April 2016, Ort wird noch bekannt gegeben, synlab.vet Berlin, am 8. Juni 2016, Holiday Inn Unterhaching, Inelkammerstr. 7–9, 82008 Unterhaching, am 15. Juni 2016, Labor synlab.vet Leipzig, Hauptstr. 105, 04416 Markkleeberg, oder am 20. Juli 2016, Hotel Mercure Regensburg, Grunewaldstr. 15, 93053 Regensburg

     

    Referentin: J. Langenstein, Leverkusen

     

    Ist eine Leukozytose immer gleichbedeutend mit einer Entzündung? Was sagt uns das Creaktive Protein (CRP) oder Serum Amyloid A (SAA)? Welche weiteren Informationen bringt die Eiweiß-Elektrophorese? Entzündungsparameter bei Hund und Katze fallorientiert diskutiert.

     

     

    Teilnahmegebühr: 30 €

     

     

    Anmeldung: www.synlab-vet.com, Fortbildung

     

     

    Information: synlab.vet GmbH, Gubener Str. 39, 86156 Augsburg, Silke Brendel, Tel. (08 21) 2 27 80-2 36, Fax -8 88, fortbildungen.vet@synlab.com  

     

     

    ATF-Anerkennung: 2 Stunden

     

  • 08.06. - 08.06.2016 TFA: Diätetik-Seminare (Bremen)

    Ort: Bremen

    Beschreibung:

    Fortbildungsveranstaltung der Firma Vet-Concept am 4. Mai 2016 in München, am 11. Mai 2016 in Köln, am 18. Mai 2016 in Bad Nauheim, am 1. Juni 2016 in Berlin, am 8. Juni 2016 in Bremen, am 29. Juni 2016 in Saarbrücken, am 14. September 2016 in Hamburg, am 28. September 2016 in Kiel, am 5. Oktober 2016 in Ratingen, am 12. Oktober 2016 in Kassel, am 9. November 2016 in Münster, am 16. November 2016 in Stuttgart, am 23. November 2016 in Hannover und am 30. November 2016 in Leipzig

     

    Referenten: S. Ozgonul-Wagner; S. Bergs

     

    Seminar 1: Modul D – Ernährung und Diätetik im Wachstum Ernahrung wahrend der Trachtigkeit und Laktation und der Saugwelpen. Ernahrung im Wachstum und Diatetik bei Gelenkerkrankungen und Adipositas

    Seminar 2: Modul F – Geriatrie und Leistung Grundlagen der Geriatrie, Veranderungen im Alter und haufig auftretende Probleme. Erkrankungen der verschiedenen Organsysteme mit Altersdisposition, Herzerkrankungen, Futterung von Leistungs- und Arbeitshunden

     

     

    Teilnahmegebühr: je Modul 45 € zzgl. MwSt., inkl. Mittagessen

     

     

    Anmeldung und Information: Vet-Concept GmbH & Co. KG, Melanie Collet, Dieselstr. 4, 54343 Fohren, Tel. (0 65 02) 9 96-51 18, Fax -52 86, seminare@vet-concept.de, www.vet-concept.de

     

     

    Anerkennung: je Modul 5 Stunden

  • Ort: Trier

    Beschreibung:

    Workshop mit praktischen Übungen am 2. März 2016, am 8. Juni 2016, am 21. September 2016 oder am 30. November 2016, jeweils 9.00–18.00 Uhr, in Trier

     

    Referenten: B. E. Ziemainz; M. Marx Tagesseminar mit Übungen für TFA und Mitarbeiter der Tierarztpraxis, die Ursachen, Beschwerden und Kunden halten werden. Entspannungstechniken.

     

     

    Teilnahmegebühr: 215 €, inkl. Kaffeepause

     

     

    Anmeldung und Information: ©e-Coach, B. E. Ziemainz, Charleviller Platz 29, 53879 Euskirchen, Mobil (01 51) 28 60 07 36, bziemainz@yahoo.de

     

  • Ort: Tuttlingen

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 8. Juni 2016, 9.45– 16.30 Uhr, Eickemeyer Fachseminarzentrum für Tierarzte, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen

     

    Referent: M. Koch, Berlin

     

    Das Ziel dieser Kursreihe ist die Vermittlung der praktischen chirurgischen Fahigkeiten für den Alltag in der Kleintierchirurgie und vielleicht auch etwas daruber hinaus. Bis auf eine einstundige Einfuhrung in die OP-Ablaufe finden die Kurse rein praktisch in Kleinstgruppen statt, wobei jeder Teilnehmer sein eigenes Praparat hat. Techniken beim En-und Ektropium, Lidrandtumoren, Lidspaltenkorrekturen. Eingriffe an der Nickhaut (Nickhautschurze, Umschlag des Blinzknorpels, Pocket-Technik nach Morgan zur Versenkung der Nickhautdruse). Subkonjunktivale Injektion. Enukleation.

     

     

    Teilnahmegebühr: 415 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Eickemeyer Medizintechnik für Tierarzte KG, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen, Tel. (0 74 61) 9 65 80-50, Fax -90, seminar@eickemeyer.de, www.eickemeyer.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 6 Stunden

     

  • Ort: Leipzig

    Beschreibung:

    - Warenströme und neue Technologien, Herausforderungen für die Überwachungsbehörden; Seminar des Zentrums für Veterinary Public Health der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig und des Bundesverbands der Beamteten Tierarzte (BbT) am 8. Juni 2016, 10.3017.00 Uhr, Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig, An den Tierkliniken 5, Herbert-Gürtler-Hörsaal, 04103 Leipzig

     

    M. Alm, Brüssel (BE): Technologische Möglichkeiten bei der Nutzung von TNP J. Hies, Düsseldorf: FVO-Audit 2014 in DE Feststellungen, Maßnahmen und Ausblick R. Span, Brüssel(BE): Referat zur aktuellen Rechtssetzung der EU auf dem Gebiet TNP W. Philipp, Hohenheim: Biogasanlagen Reinigung und Desinfektion im Tierseuchenfall A. Heinrich, Bonn: Aktuelle Rechtssetzungsvorhaben des Bundes H. Niemann, Bonn: Warenstrome nach dem Ende der BSE-Krise aus Sicht der Verarbeitungsbetriebe B. Maier-Stein, Bonn: Neue Einsatzmöglichkeiten von TNP als Futtermittel S. Riede, Hannover: Multiresistente Mikroorganismen und Arzneimittelruckstande in Garsubstraten und Garprodukten von Biogasanlagen U. Gramm, Hamburg: Kanalisiertes Verfahren Definition, Stolpersteine und aktuelle Entwicklung

     

     

    Teilnahmegebühr bei Überweisung bis 25. Mai (danach vor Ort): Mitglieder eines Landesverbands 50 (70 ), Nichtmitglieder 80 (100 ), Studenten 20 Überweisung und 40 Barzahlung Bezahlung: Sparkasse Bamberg, IBAN DE37 7705 0000 0302 4792 58, BIC: BYLADEM1SKB, bei Überweisung Teilnehmername angeben

     

     

    Anmeldung: vorzugsweise online bis 20. Mai per Anmeldebogen (www.amtstierarzt.de) oder beim Bundesverband den beamteten Tierarzt, In der Au 1, 96860 Weismain, Tel. (09 51) 97 45 87 37, Fax (0 95 75) 9 81 48 80; Anmeldung nur gültig in Verbindung mit Zahlung der Gebühren

     

     

    Teilnehmerbegrenzung: 150 Personen

     

     

    ATFAnerkennung: 5 Stunden

  • Ort: Essen-Kupferdreh

    Beschreibung:

    Weiterbildung der European School for Advanced Veterinary Studies (ESAVS) vom 25. bis 27. Februar 2016 (Modul 1), vom 9. bis 11. Juni 2016 (Modul 2), vom 1. bis 3. September 2016 (Modul 3) und vom 2. bis 5. November 2016 (Modul 4), Tierärztliche Klinik Neandertal, Landstr. 51, 42781 Haan (nahe Düsseldorf), und Dräger Ausbildungseinrichtung im DGGP-Schulungszentrum, Prinz-Friedrich- Str. 3, 45259 Essen-Kupferdreh

     

    Referenten: S. Allweiler; R. Dörfelt; B. Driessen; E. Eberspächer; A. Rocchi; L. K. Starker

     

    25. bis 27. Februar 2016 Modul 1:

    Präanästhetische Untersuchung des Tieres mit Beurteilung des Gesundheitszustandes und des Narkoserisikos. Vorbereitung des Tieres. Pharmakologie der zur Prämedikation eingesetzten Arzneistoffe (M2-Agonisten; Phenothiazine). Pharmakologie der zur Prämedikation eingesetzten Arzneistoffe (Opioide – Teile 1 und 2). Pharmakologie der zur Prämedikation eingesetzten Arzneistoffe (Benzodiazepine; Anticholinergika). Ziele der Prämedikation und Kriterien für die Auswahl verschiedener Prämedikationsprotokolle. Pharmakologie der intravenösen Anästhetika (Thiopental, Propofol, Etomidat). Pharmakologie der intravenösen Anästhetika (Ketamin, Tiletamin/Zolazepam; Opioide). Darstellung der pharmakokinetischen Aspekte bezüglich Verabreichung, Verteilung und Eliminierung der in der Anästhesie eingesetzten intravenösen Arzneistoffe. Darstellung häufig eingesetzter Einleitungsprotokolle für Kleintiere und Kriterien für ihre Auswahl. Darstellung der total (TIVA) und partiell intravenösenAnästhesie(PIVA)-Methoden. Pharmakologie der Inhalationsanästhetika (Isofluran, Sevofluran, Desfluran; N2O). Darstellung der Aufnahme, Verteilung und Eliminierung von Inhalationsanästhetika anhand von Computersimulationen. Darstellung der Vor- und Nachteile der Inhalationsnarkose mit hoher und niedriger Frischgaszufuhr („High“ vs. „Low Flow“-Narkose) anhand von Computersimulationen. Präsentation klinischer Fälle.

     

    9. bis 11. Juni 2016 Modul 2:

    Aufbau des Narkosegerätes, der zur Narkose eingesetzten Atemsysteme, Verdampfer und dazugehörenden Geräte/Materialien – Teile 1 und 2. Erläuterung der Methoden zur endotrachealen Intubation und dazugehörender Geräte/Materialien. Darstellung der Charakteristika einer Allgemeinnarkose, Kriterien zur Beurteilung der Narkosetiefe und Führen eines adäquaten Narkoseprotokolls. Demonstrationen zum Bereitstellen und Testen der Funktionstüchtigkeit eines Narkosegerätes und verschiedener Atemkreislaufsysteme. Demonstration und Erläuterung der Funktionsweise von Monitoren zur Erfassung der Inhalationsanästhetika in den ein- und ausgeatmeten Atemgasen. Die moderne Narkoseeinheit als Anästhesie-Workstation – Demonstrationen. Funktionen und Funktionsprüfung moderner Narkose-Workstations – Übungen in Kleingruppen. Übungen zur Low- versus High-Flow-Inhalationsnarkose an Simulatoren in Kleingruppen. Übungen zur Endoskopie- assistierten endotrachealen Intubation in Kleingruppen. Darstellung der Physiologie des Herz-Kreislauf-Systems und grundlegender Techniken der hämodynamischen Funktionsüberwachung. Ursachen und Erkennen hämodynamischer Funktionsbeeinträchtigungen. Maßnahmen zur Behandlung relevanter hämodynamischer Funktionsbeeinträchtigungen. Erkennen von Herzrhythmusstörungen mittels kontinuierlicher EKG-Aufzeichnung. Übungen zum Erkennen von Herzrhythmusstörungen mittels kontinuierlicher EKG-Aufzeichnung in Kleingruppen. Ursachen und Maßnahmen zur Behandlung häufig auftretender Herzrhythmusstörungen.

     

    1. bis 3. September 2016 Modul 3:

    Notfallmanagement bei Herz-Kreislauf- Versagen während der Narkose (Atem- und Herz-Kreislauf-Wiederbelebung). Erkennen von und Maßnahmen zur Behandlung perioperativer Abweichungen im Blutvolumen- und -komponentenstatus: Flüssigkeitstherapie mit Vollelektrolytlösungen, Plasmaexpandern (Kolloide) und/oder Blutprodukten. Erkennen von und Maßnahmen zur Therapie eines abnormen Säure-Basen-Haushaltes – Teile 1 und 2. Erkennen von und Maßnahmen zur Therapie eines abnormen Elektrolyt-Haushaltes. Darstellung der Physiologie des Atemsystems und seiner wichtigsten Funktionen. Grundlegende Techniken der respiratorischen Funktionsüberwachung mit Fokus auf Kapnometrie/-grafie. Grundlegende Techniken der respiratorischen Funktionsüberwachung mit Fokus auf die Blutgasanalyse. Ursachen und Auswirkungen von respiratorischen Funktionsbeeinträchtigungen. Techniken der mechanischen (künstlichen) Beatmung und Auswirkungen auf Organsysteme des Tieres. Einteilung der verschiedenen Respiratoren, Formen der mechanischen Beatmung und Respiratorfunktionseinstellungen zu Beginn einer künstlichen Beatmung. Demonstrationen zur volumen- versus druckgesteuerten Ventilation des narkotisierten Tierpatienten. Übungen/Demonstrationen zur mechanischen Beatmung. Pharmakologie der peripheren Muskelrelaxanzien (u. a. [cis-]Atracurium, Mevacurium, Rocuronium) und Durchführung einer temporären peripheren Muskelparalyse. Überwachung und Aufhebung einer temporären peripheren Muskelparalyse. Unterstützen des Tieres beim Aufwachen aus einer Injektions- bzw. Inhalationsnarkose. Präsentation klinischer Fälle. Grundlagen der Physiologie und Pathophysiologie perioperativer Schmerzen.

     

    2. bis 5. November 2016 Modul 4:

    Schmerz- und (Dis-)Stresssymptome und Methoden der Schmerzquantifizierung bei Hund und Katze. Grundlagen der Behandlung perioperativer Nozizeption – Konzepte der multimodalen Analgesie für verschiedene diagnostische und operative Eingriffe bei Hund und Katze. Pharmakologie der für die lokale bzw. regionale Anästhesie und Analgesie beim Kleintier eingesetzten Lokalanästhetika und sonstigen Arzneistoffe. Beschreibung der epiduralen Anästhesie und Analgesie und anderer beim Kleintier häufig eingesetzten Techniken der lokalen oder regionalen Anästhesie und Analgesie. Präsentationen klinischer Fälle. Prinzipielles Narkosemanagement beim Notfallpatienten. Grundlagen der anästhesiologischen Versorgung des Tieres mit Augenerkrankung/-verletzung. Grundlagen der anästhesiologischen Versorgung eines brachycephalen Tieres. Grundlagen der anästhesiologischen Versorgung des Tieres mit Herzerkrankungen – Teile 1 und 2. Grundlagen der anästhesiologischen Versorgung des Tieres mit eingeschränkten ZNS-Funktionen oder ZNS-Erkrankung. Grundlagen der anästhesiologischen Versorgung des Tieres mit Trauma/Polytrauma. Grundlagen der anästhesiologischen Versorgung des Tieres mit gastrointestinaler Erkrankung. Grundlagen der anästhesiologischen Versorgung des Tieres mit eingeschränkter Leberfunktion. Grundlagen der anästhesiologischen Versorgung des Tieres mit eingeschränkter Nierenfunktion. Grundlagen der anästhesiologischen Versorgung von Hündinnen während einer Schwergeburt. Konzepte einer sicheren Narkose für das Jungtier und das alte Tier. Konzepte einer sicheren Narkose für das Tier, das einer Endoskopie unterzogen wird. Maßnahmen bei häufig auftretenden Komplikationen während der Narkose. Grundlegende Aspekte der Narkose bei Kaninchen und kleinen Nagern. Grundlegende Aspekte der Narkose bei Vögeln. Präsentation klinischer Fälle.

     

     

    Teilnahmegebühr: bei Anmeldung bis 31. Oktober (danach): 2900 € (3000 €), zahlbar auch in zwei Teilbeträgen von 1500 €

     

     

    Anmeldung und Information: info@esavs.org, www.esavs.net/en/kategorie.php?k=63

     

     

    Anerkennung: 96 Stunde

     

  • Ort: Horstmar-Leer

    Beschreibung:

    Grundkurs der Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) am 28./29. Januar 2016 (1. Kurs), am 21./22. April 2016 (2. Kurs) und am 9./10. Juni 2016 (3. Kurs), Seminargebäude der Agrar- und Veterinär-Akademie, Dorfstr. 5, 48612 Horstmar-Leer und Praxisbetrieb

     

    1. Tag, 10.30–18.45 Uhr

    E.-G. Hellwig, Horstmar-Leer: Einfluss des Stallklimas auf die Tiergesundheit

    H. Dönselmann-Theile, Diepholz: I: Vorstellung unterschiedlicher Stallklimasysteme und deren Eignung (Vor- und Nachteile) für Mastschweineställe, Sauenställe und Ferkelaufzuchtställe

    H. Dönselmann-Theile, Diepholz: II: Vorstellung unterschiedlicher Stallklimasysteme und deren Eignung (Vor- und Nachteile) für Mastschweineställe, Sauenställe und Ferkelaufzuchtställe

    H. Dönselmann-Theile, Diepholz; E.-G. Hellwig, Horstmar-Leer: Erarbeitung einer einfachen Checkliste zur praktischen Stallklimabeurteilung

    H. Dönselmann-Theile, Diepholz; E.-G. Hellwig, Horstmar-Leer: Beispiele aus der Praxis – Erkennung von Lüftungsfehlern und praktische Vorschläge zum Beheben dieser Fehler

    H. Dönselmann-Theile, Diepholz; E.-G. Hellwig, Horstmar-Leer: Arbeiten in Gruppen– Tiergesundheitsprobleme aufgrund von Lüftungseinflüssen. Erarbeitung von Ursachen und Lösungsvorschläge

     

    2. Tag, 9.00–14.45 Uhr H.

    Dönselmann-Theile, Diepholz; E.-G. Hellwig, Horstmar-Leer: Besuch eines Schweinemastbetriebes und praktische Übungen nach Checkliste

    H. Dönselmann-Theile, Diepholz; E.-G. Hellwig, Horstmar-Leer: Auswertung und Grundlagenbeurteilung der Klimagestaltung im überprüften Schweinemastbetrieb

     

     

    Teilnahmegebühr: 295 € zzgl. MwSt., inkl. Verpflegung

     

     

    Anmeldung und Information: Seminargebäude der Agrar- und Veterinär-Akademie, Dorfstr. 5, 48612 Horstmar-Leer (Münsterland), Tel. (0 25 51) 78 78, Fax 83 43 00, info@ava1.de, www.ava1.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 11 Stunden

     

  • Ort: Lengerich (OT Wechte)

    Beschreibung:

    Fort- und Weiterbildungskurs der Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin e. V. (GGTM) in Kooperation mit Aude Sapere vom 21. bis 24. April 2016 (Modul 1), vom 9. bis 12. Juni 2016 (Modul 2), vom 15. bis 18. September 2016 (Modul 3), vom 10. bis 13. November 2016 (Modul 4), vom 9. bis 12. Februar 2017 (Modul 5) und vom 4. bis 7. Mai 2017 (Modul 6), jeweils Beginn: 14.00 Uhr, Ende: 16.00 Uhr, in 49525 Lengerich (OT Wechte)

     

    Die Intensivkurse vermitteln umfassend alle notwendigen Inhalte zur erfolgreichen Anwendung der Homöopathie bei Tieren (Kleintiere und Pferde). Besonderer Wert wird auf Praxisnähe gelegt. Wir lernen von und am Tier. In jedem Kurs werden wichtige tiermedizinische Krankheitsbilder, spezifische Kapitel aus dem Repertorium, Arzneimittelbilder oder die homöopathische Behandlung chronischer Krankheiten dargestellt. Sie bekommen therapeutische Hinweise, die Sie direkt in der Praxis umsetzen können. In 1,5 Jahren können Sie in sechs Modulen die Grundlagen für die Zusatzbezeichnung Homöopathie erreichen.

     

    Modul 1 21. bis 24. April 2016 Referentin: A.-L. Seyfried Einführung in die Homöopathie, Erarbeitung der Technik einer homöopathischen Anamnese, tierartliche Unterschiede in der Anamnese, Besonderheiten der Anamnese akuter Fälle, Arzneimittelrecht und Arzneimittelherstellung, homöopathische Verletzungsmittel: ausführliche Materia medica und Fallbeispiele, Fieber und Infektionskrankheiten: Darstellung der häufigsten Arzneimittel in Theorie und Praxis, Beurteilung des Heilungsverlaufs, Heringsche Regel, erste Schritte beim Repertorisieren. Materia medica der Polycreste: Lycopodium, Sulfur und Psorinum.

     

    Modul 2 9. bis 12. Juni 2016 Referentin: A.-L. Seyfried Hierarchisation: Wie wertet man die Symptome? Praktische Übungen an Papierfällen und Livepatienten. Die wichtigsten Arzneien bei akuten Magen-Darm-Erkrankungen und akuten Atemwegserkrankungen mit Fallbeispielen. Einführung in die Repertorisation mit Übungen. Wichtigste veterinärrelevante Rubriken im Kapitel Haut und Verdauungsorgane. Kleingruppenarbeit mit akuten Fallbeispielen. Materia Medica der Polycreste: Calciumsalze, Aurum und Natrium chloratum.

     

    Modul 3 15. bis 18. September 2016 Referentin: A.-L. Seyfried Übersetzung der Gemütsrubriken in die Sprache der Tiere anhand von Videos, Fallbeispielen und Livepatienten. Praxisrelevante Rubriken aus den Kapiteln Atemwege, Harnorgane, Sexualorgane und Allgemeines. Beurteilung der Reaktionen auf die erste Arzneimittelgabe und 2. Verschreibung in Theorie und praktischen Fallbeispielen. Ebenen der Ähnlichkeit – Simile, Palliation und Suppression. Liveanamnese mit Hierarchisation und Repertorisation. Materia Medica der Polycreste: Carcinosinum, Medorrhinum, Phosphorus und Pulsatilla.

     

    Modul 4 10. bis 13. November 2016 Referentin: A.-L. Seyfried Praxisrelevanter Einsatz der Miasmen in der Veterinärhomöopathie. Einführung in die chronischen Krankheiten, Miasmenbegriff nach Hahnemann, Kent, Allen, Burnett. Wie setzt man die miasmatische Therapie beim Tier ein? Fallbeispiele und Übungen in Kleingruppen. Besonderheiten der Anamnese bei chronischen Krankheiten. Zeichen und Symptome der Sykose beim Tier mit Fallbeispielen und Materia Medica. Grundgedanken der Psora beim Tier mit Fallbeispielen. Symptome und Zeichen des syphilitischen und des tuberkulinischen Miasma mit Materia Medica und Fallbeispielen. Die Theorie der Unterdrückung in einer miasmatischen Therapie. Materia Medica der Polycreste: Sepia, Silicea, Thuja, Tuberculinum, Acidum nitricum und Barium carbonicum.

     

    Modul 5 9. bis 12. Februar 2017 Referent: M. Bär Rekapitulation der Bearbeitung von akuten und chronischen Fällen nach den Regeln der klassischen Homöopathie, Nierenerkrankungen bei Hund und Katze, Fälle und Materia Medica. Liveanamnese, Fehlerquellen bei der Fragetechnik, Hierarchisation und Repertorisation. Löst die Totalität der Symptome einen Fall? Wichtige Rubriken im Kapitel Sinnesorgane beim Tier. Orthopädische und geriatrische Patienten in der homöopathischen Praxis, Materia Medica der Polycreste Opium, Nux vomica, Chamomilla, Colocynthis, Carbo vegetabilis, Causticum

     

    Modul 6 4. bis 7. Mai 2017 Referent: M. Bär Rekapitulation Palliation und Suppression. Krebs: Fallbeispiele und Materia Medica, Begleittherapie und besondere Therapieansätze, Verlaufsbeurteilungen. Kleingruppenarbeit mit Papierfällen, Liveanamnese mit Auswertung. Häufige bewährte Rubriken aus dem Kapitel Herz-Kreislauf. Fallbeispiele und Materia Medica der Polycreste: verschiedene Kalisalze, China officinalis, Stramonium, unterschiedliche Schlangenmittel.

     

     

    Teilnahmegebühr: pro Modul 895 €, GGTMMitglieder 795 €, arbeitslose Tierärzte/vet.- med. Studenten 795 €; Komplettbuchung aller Module5250 €, GGTM-Mitglieder 4550 €, arbeitslose Tierärzte/vet.-med. Studenten 4550 €; Preise inkl. Verpflegung, exkl. Übernachtung; Bezahlung erst nach Erhalt der Rechnung!

     

     

    Information und Anmeldung: Markus Mayer,Tagungs- und Kongressorganisation, Mooswaldstr. 7, 79227 Schallstadt, Tel. (76 64) 40 36 38- 15, Fax -88, tiermedizin@mayer-kongress.de, www.ggtm.de; es gilt die Reihenfolge der Anmeldungseingänge

     

     

    ATF-Anerkennung: pro Modul 27 Stunden

  • Ort: Tuttlingen

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 7. April 2016 (Teil I) und am 9. Juni 2016 (Teil II), jeweils 8.4517.00 Uhr, Eickemeyer Fachseminarzentrum für Tierarzte, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen

     

    Referent: M. Koch, Berlin

     

    An zwei aufeinander aufbauenden und sich ergänzenden Seminartagen werden wir uns sowohl den unabdingbaren theoretischen Hintergrund als auch besonders ausgedehnt und intensiv viele praktische Fähigkeiten rund um die OP aneignen. Hierzu gehören auch Nahte und das Anlegen von Verbanden! Natürlich werden auch die Narkoseüberwachung und die Mithilfe bei Notfallen einen besonderen Raum einnehmen. Sie lernen alles, was Sie als TFA rund um den Ablauf einer OP in einer sehr kleinen Kleintierpraxis oder auch sehr großen Klinik wissen müssen. Systematisch arbeiten wir uns von der Terminvergabe und allen Vorbereitungen einer OP über die OP selbst bis zur Entlassung des Patienten durch alle Schritte der OP-Assistenz. Besonders die Praxis kommt nicht zu kurz. Der OP-Bereich und seine Pflege. OP-Planung und Annahme. Präoperative Versorgung des Patienten. Vorbereitung des Patienten zur Operation und eigene OP-Vorbereitung. Intraoperative Versorgung des Patienten. Narkoseüberwachung, Assistenz bei Notfallen. Postoperative Versorgung des Patienten. Tätigkeiten im OP nach der Operation. Instrumentenkunde und -handhabung, Spezialinstrumente, Nahtmaterialien. Haut- und Unterhautnahte, OP-Assistenz. Gliedmaßenverbände, Spezialverbände.

     

     

    Teilnahmegebühr: jeweils 195 zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Eickemeyer Medizintechnik für Tierarzte KG, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen, Tel. (0 74 61) 9 65 80-50, Fax -90, seminar@eickemeyer.de, www.eickemeyer.de

     

     

    Anerkennung: 9 Stunden

     

  • 09.06. - 10.06.2016 CT-Seminar Kleintier (Wahlstedt)

    Ort: Wahlstedt

    Beschreibung:

    - Theorie und Praxis; Veranstaltung am 9./10. Juni 2016, Beginn: 9.00 Uhr, Ende: 18.00 Uhr, Tierklinik Wahlstedt GmbH, Wiesenweg 2–8, Wahlstedt

     

    Referent: N. Ondreka, Giesen

     

    Dieses Seminar richtet sich an Tierarzte, die bereits uber ein Basiswissen zum Thema CT-Untersuchung verfugen. Bei dem Seminar geht es sowohl um Scanprotokolle, richtige Lagerung, Angiografie und Ausscheidungs-CT, Spezialtechniken: Lymphangio-CT, Arthrografie. Die Bildbearbeitung wird in Zusammenarbeit mit der Firma VetZ erfolgen. Fur den praktischen Teil stehen den Teilnehmern Workstation mit der Software easyIMAGE zur Verfugung.

     

     

    Teilnahmegebühr: 650 €, inkl. Verpflegung

     

     

    Anmeldung und Information: bis 31. Mai bei der Tierklinik Wahlstedt GmbH, Wiesenweg 2–8, 23812 Wahlstedt, Tel. (0 45 54) 22 27, Fax 46 08, info@tierklinik-wahlstedt.de, www.tierklinik-wahlstedt.de

     

  • Ort: Baden-Baden

    Beschreibung:

  • Ort: Berlin

  • Ort: Lehrte-Ahlten

    Beschreibung:

    Aufbauseminar am 10. Juni 2016, Landhotel Behre, Zum Großen Freien 3, 31275 Lehrte-Ahlten

     

    N. Hildebrandt, Giesen: Wiederholung der wichtigsten Grundlagen (Reizleitungs- und -bildungssystem, verschiedene Herzrhythmusstörungen, Extrasystolen, Schenkelblocke, AV-Blocke). Systematische Aufarbeitung von EKGs. Auswertung verschiedener pathologischer EKGs. Besprechung von Besonderheiten sowie therapeutischen Ansätzen.

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis einen Monat vorher (danach): 99 (110 ), Preise zzgl. MwSt., inkl. Verpflegung

     

     

    Anmeldung und Information: scil animal care company GmbH, Abteilung: scil vet academy, Dina-Weismann-Allee 6, 68519 Viernheim, Tel. (0 62 04) 78 90-4 44, Fax -4 00, maren.paganetti@scilvet.com, www.scilvet-academy.com

     

     

    ATF-Anerkennung: 3 Stunden

     

  • Ort: Hofheim-Diedenbergen

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 10./11. Juni 2016 im Ramada Hotel Airport West, Casteller Str. 106, 65719 Hofheim-Diedenbergen

     

    Referent: J. Mayer, DGOM Wiederholung Becker-Techniken Kurs I. Aufbauend auf den grundlegenden Ideen von Becker werden diese durch die Gedankenwelt von Still, Sutherland, Fulford und Littlejohn erweitert. Wenn man seinen inneren Horizont verändert, verändert sich auch das Handeln. Nach einer Repetition der bereits erlernten Becker-Methode wird dann ausführlich die Methode der multisensorischen, nonverbalen Hypnose eingeführt und im Detail geübt. Wir lernen, diese Technik mit dem Becker-Approach zu kombinieren, um eine größere Behandlungsweise und auch mehr Zusammenhänge herauszufinden. Dieser kombinierte Ansatz wird in verschiedenen Körperregionen geübt.

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis zwei Monate vor Kursbeginn: 549

     

     

    Anmeldung und Information: über die Tierärztliche Akademie für Osteopathie EQUILIBRE, Tierklinik Hattersheim, Birkenhof 2, 65795 Hattersheim, Dr. Brigitte Traenckner, Tel. (01 71) 1 27 86 76, Fax (0 61 90) 8 87 96 11, info@tao-equilibre.de, www.tao-equilibre.de

  • Ort: Lehrte-Ahlten

    Beschreibung:

    Aufbauseminar am 10. Juni 2016, Landhotel Behre, Zum Großen Freien 3, 31275 Lehrte-Ahlten

     

    N. Hildebrandt, Giesen: Wiederholung der wichtigsten Grundlagen (Reizleitungs- und -bildungssystem, verschiedene Herzrhythmusstörungen, Extrasystolen, Schenkelblocke, AV-Blocke). Systematische Aufarbeitung von EKGs. Auswertung verschiedener pathologischer EKGs. Besprechung von Besonderheiten sowie therapeutischen Ansätzen.

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis einen Monat vorher (danach): 99 (110 ), Preise zzgl. MwSt., inkl. Verpflegung

     

     

    Anmeldung und Information: scil animal care company GmbH, Abteilung: scil vet academy, Dina-Weismann-Allee 6, 68519 Viernheim, Tel. (0 62 04) 78 90-4 44, Fax -4 00, maren.paganetti@scilvet.com, www.scilvet-academy.com

     

     

    ATF-Anerkennung: 3 Stunden

  • Ort: Hofheim-Diedenbergen

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 10./11. Juni 2016 im Ramada Hotel Airport West, Casteller Str. 106, 65719 Hofheim-Diedenbergen

     

    Referent: J. Mayer, DGOM Wiederholung Becker-Techniken Kurs I. Aufbauend auf den grundlegenden Ideen von Becker werden diese durch die Gedankenwelt von Still, Sutherland, Fulford und Littlejohn erweitert. Wenn man seinen inneren Horizont verändert, verändert sich auch das Handeln. Nach einer Repetition der bereits erlernten Becker-Methode wird dann ausführlich die Methode der multisensorischen, nonverbalen Hypnose eingeführt und im Detail geübt. Wir lernen, diese Technik mit dem Becker-Approach zu kombinieren, um eine größere Behandlungsweise und auch mehr Zusammenhänge herauszufinden. Dieser kombinierte Ansatz wird in verschiedenen Körperregionen geübt. Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis zwei Monate vor Kursbeginn: 549

     

     

    Anmeldung und Information: Über die Tierärztliche Akademie für Osteopathie EQUILIBRE, Tierklinik Hattersheim, Birkenhof 2, 65795 Hattersheim, Dr. Brigitte Traenckner,

     

     

    Anmeldung und Information: bpt Akademie GmbH, Referat Fortbildung, Beate Duerkop- Scheld, Hahnstr. 70, 60528 Frankfurt am Main, Tel. (0 69) 66 98 18-90, Fax -92, info@bpt-akademie.de, www.bpt-akademie.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 4 Stunden

  • Ort: Stuttgart

    Beschreibung:

    Seminar der Tierarztlichen Vereinigung fur Tierschutz e. V. (TVT), der Deutschen Gesellschaft fur Zootier-, Wildtier- und Exotenmedizin (DVGZWE) und der Akademie fur tierarztliche Fortbildung (ATF) in Zusammenarbeit mit der Wilhelma Zoologisch-Botanischer Garten Stuttgart am 10./11. Juni 2016 in der Wilhelma-Schule (Zooschule), Wilhelma 13, 70376 Stuttgart

     

    10. Juni 2016, 8.30–18.00 Uhr Th. Kolpin, Stuttgart: Tierethik aus Sicht eines Zoodirektors und Verhaltensbiologen T. Knauf-Witzens, Stuttgart: Teil 1 – Aufgaben moderner Zoos mit besonderer Hinsicht auf Tier- und Artenschutz. Teil 2 – Tierseuchennotfallplane, Impulse aus Baden-Wurttemberg (BW) im Rahmen einer Kooperation der Zoos und der Task Force Tierseuchenbekampfung BW Th. Stegmanns, Stuttgart: Zusammenarbeit des Veterinaramtes Stuttgart mit der Wilhelma K. Baumgartner; D. Rickert, Nurnberg: Ethikkommissionen – praktische Hinweise zur Durchfuhrung anhand von Fallbeispielen P. Grothmann, Hodenhagen: Vergesellschaftung von Huftieren in einem Safaripark D. Fusbahn, Fiel: Praktische Erfahrungen bei der Aufnahme und Vermittlung von Wildtieren Ch. Lendl, Grunwald: Einsatz von Arzneimitteln bei Exoten und Wildtieren Im Anschluss: Gemeinsamer Abend mit Abendessen (Anmeldung erforderlich)

     

    11. Juni 2016, 8.00–16.00 Uhr P. Krawinkel, Gelsenkirchen: Enrichment – ein wichtiger Bestandteil in der modernen Tiergartnerei D. Zurr, Brauningshof: Training im Zoo – ein wichtiger Beitrag zum Tierschutz K. Wunnemann, Heidelberg: Flugunfahigmachen von Vogeln A. Fietz, Neustadt a. R.: Sachkunde des Tierhalters – uber Sinn und Moglichkeiten der Uberprufung Zooführung

     

     

    Teilnahmegebühr: 215 €, TVT-/ATF-/DVG-Mitglieder, arbeitslose Tierarzte, vet.-med. Studenten, Pensionare 190 €, inkl. Tagungsband und Verpflegung exkl. Mittagspause, die zur freien Verfugung in der Wilhelma steht.

     

     

    Bezahlung: Uberweisung an ATF, Deutsche Apotheker- und Arztebank, IBAN: DE59 3006 0601 0201 8404 79, BIC: DAAEDEDD; Kennwort: Name des Teilnehmers, Tierschutz Zirkus Zoo Stuttgart 2016 oder Name des Teilnehmers, Rechnungsnummer

     

     

    Anmeldung: schriftlich bei der Geschaftsstelle der Akademie fur tierarztliche Fortbildung, Franzosische Str. 53, 10117 Berlin, Fax (0 30) 2 01 43 38 90, atf@btkberlin.de Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob und mit wie vielen Personen Sie am gemeinsamen Abendessen teilnehmen mochten (Begleitpersonen 20 € exkl. Getranke; Mitteilung von Name und Anschrift fur die Rechnungsstellung erforderlich). Der Ort wird noch bekannt gegeben.

     

     

    Für Nichtmitglieder: Liegt der Anmeldung eine Beitrittserklarung zur ATF bei, wird die Zahlung der ermasigten Gebuhr akzeptiert. Beitrittserklarungen und Informationsmaterial konnen bei der Geschaftsstelle angefordert werden.

     

     

    Unterkunft: Stuttgart-Marketing GmbH, Rotebuhlplatz 25, 70178 Stuttgart, Tel. (07 11) 22 28-0, Fax -2 17, info@stuttgart-tourist.de, www.stuttgarttourist. de (Rubrik „Buchen“, Rubrik „Hotels“)

     

     

    Teilnehmerbegrenzung: 100 Personen

     

     

    ATF-Anerkennung: 13 Stunden

  • 10.06. - 11.06.2016 Ultraschall Urologie(Tuttlingen )

    Ort: Tuttlingen

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 10./11. Juni 2016, Beginn: 8.45 Uhr, Ende: 17.00 Uhr, Eickemeyer Fachseminarzentrum fur Tierarzte, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen

     

    Referenten: J. Jensen, Norderstedt; St. Hungerbuhler, Hannover

     

    Vermittlung der technischen Grundlagen zur optimalen sonografischen Darstellung der Harnwege. Erkennen von physiologischen Befunden sowie von spezifischen pathologischen Befunden und Durchfuhrung weiterer Diagnostika. Durchfuhrung einer Zuchtuntersuchung auf ektopischen Ureter entsprechend den Anforderungen des Briard Club Deutschland. Geratevoraussetzungen und Gerateeinstellungen. Sonoanatomie und physiologische Befunde der oberen und unteren Harnwege. Erkrankungen der Nieren: Moglichkeiten und Grenzen der Sonografie. Erkrankungen der Harnleiter, sonografische Untersuchung und Alternativen. Ultraschalluntersuchung auf ektopen Ureter zur Zuchtzulassung. Geratevoraussetzungen und Gerateeinstellungen.Sonografisch begleitete Probengewinnung: Zystozentese, Feinnadelaspiration, Tru-Cut-Biopsie, Katheter-Saug-Biopsie. Harnblasenwand-Veranderungen: Neoplasie, Zystitis, mechanische Reizung durch Urolithiasis – Moglichkeiten der Unterscheidung. Harnsteine in Nieren, Ureter und Urethra: Diagnostik und Therapie. Neoplasien der Niere: diagnostische Moglichkeiten und therapeutische Optionen. Prostata und Harnrohre: Sonoanatomie und Normalbefunde. Moglichkeiten und Grenzen bei der Diagnostik von Prostataerkrankungen. Weiterfuhrende Diagnostik von Prostataerkrankungen. Neben den Vorträgen finden umfangreiche Ultraschall-Ubungen am Patienten statt.

     

     

    Teilnahmegebühr: 895 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Eickemeyer Medizintechnik fur Tierarzte KG, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen, Tel. (0 74 61) 9 65 80-50, Fax -90, seminar@eickemeyer.de, www.eickemeyer.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 14 Stunden

  • Ort: Baden-Baden

    Beschreibung:

    Seminar am 10. Juni 2016, 10.0019.00 Uhr, Palais Biron in Baden-Baden

     

    Referenten: M. Christopher; K. Young Good science and good writing, defining your main message. Selecting a journal to optimize audience, quality, and access. Organizing and writing a scientific manuscript. Writing for the reader: editing yourself for clarity and comprehension. Peer review: making it a learning experience and mentoring others. Critical review of a manuscript. Publication ethics

     

     

    Teilnahmegebühr: Assistenztierarzte, Doktoranden, Residents, Studenten 80 zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Hippiatrika Verlag GmbH, Postfach 10 00 85, 76481 Baden- Baden, Tel. (01 77) 2 96 17 61, Fax (05 61) 97 01 07 02, sem@curricula.cc, www.curricula.cc

     

  • 10.06.2016 Chirurgie (Berlin )

    Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - Hüftgelenk-Spezial; Vetmed-Intensivkurs der berliner fortbildungen am 10. Juni 2016, 11.00–16.00 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Referent: M. Koch, Bad Oeynhausen

     

    Zugang zum Huftgelenk, Denervation des Huftgelenks, Pinnung eines Femurhalsbruchs, Operation einer Huftgelenksluxation mittels einer iliofemoralen Fadenschlinge, Femurkopfhalsresektion. Die gesamte Seminarzeit ist fur chirurgische Ubungen eingeplant. Jeder Teilnehmer erhalt einen eigenen Arbeitsplatz und kann die in der Ausschreibung angekundigten Operationen in seinem eigenen Tempo durchfuhren.

     

     

    Teilnahmegebühr: 415 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: berliner fortbildungen, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin, Tel. (0 30) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-fortbildungen.de, www.berliner-fortbildungen.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 5 Stunden

  • Ort: Düsseldorf

    Beschreibung:

    - Wetlab; Symposium am 10./11. Juni 2016, Stiftung Molekulare Medizin in Düsseldorf

     

    Lectures

    10. Juni 2016, 13.00–17.30 Uhr C. Evans (USA): What is molecular orthopaedics? P. Wehling (GER): Clinical status of autologous treatments in orthopaedics P. Robbins (USA): Status of regenerative medicine in anti-aging W. Maixner (USA): Pain treatment by means of molecular medicine J. Troillet (GER): Applications in veterinary medicine

     

    11. Juni 2016, 8.00–17.00 Uhr S. Carmichael (UK): How to evaluate and confirm canine OA G. McGarrel (UK): Biological therapeutics, what to use when O. Lanz (USA): Post operative biological treatment after canine TPLO A. Keller (GER): Biological treatment and chiropractic for canine OA M. Kerscher (GER): Dermatology W. Maixner (USA): Dental medicine P. Robbins (USA): Practical applications in anti-aging

     

    Wetlab

    Canine intra articular injection course

     

    Teilnahmegebühr: beide Tage 550 €, 11. Juni 400 €, Abendveranstaltung 10. Juni 45 €

    Anmeldung und Information: info@momi.de, www.momi.de/symposium

    ATF-Anerkennung: 12 Stunden

  • Ort: Heidenheim an der Brenz

    Beschreibung:

    Vierteiliger Fort- und Weiterbildungskurs der Akademie für tierärztliche Fortbildung (ATF) in Zusammenarbeit mit der DVG-Fachgruppe Bienen und den Landestierärztekammern Baden- Württemberg und Bayern am 27./28. Juni 2015 (Modul 1), am 28./29. November 2015 (Modul 2), am 16./17. April 2016 (Modul 3) und am 11./12. Juni 2016 (Modul 4) im NH Hotel Aquarena Heidenheim, Friedrich-Pfenning-Str. 30, 89518 Heidenheim an der Brenz, Praxisteil: Härtsfelder Imkerschule e. V., Mühlweg 14, 89564 Nattheim/ Fleinheim

     

    Der Kurs besteht aus vier Modulen über Bienenkrankheiten und die tierärztliche Betreuung von Bienen und ist geeignet zur Weiterbildung für den Erwerb der Zusatzbezeichnung Bienen/ den Fachtierarzt für Bienen. Bitte beachten Sie, dass die Regelung der Weiterbildung gesetzlich den Landestierärztekammern zugewiesen ist. Bei Interesse informieren Sie sich bitte direkt bei Ihrer zuständigen Tierärztekammer über die Voraussetzungen für die Weiterbildung. Eine Übersicht der Kontaktmöglichkeiten der Tierärztekammern finden Sie ebenfalls unter www.bundestieraerztekammer.de (Rubrik Mitglieder). Alle Tierärztekammern haben die Weiterbildungsordnungen auf den Webseiten zum Download verfügbar. Der Kurs ist nur als Ganzes buchbar (Module 1 bis 4), die Buchung einzelner Module ist nicht möglich.

     

    27./28. Juni 2015 Modul 1: Allgemeines und Varroa

    27. Juni 2015, 9.30–18.00 Uhr

    H. Aupperle; K. Stief: Begrüßung und Organisatorisches H. Aupperle: Die faszinierende Anatomie und Histologie der Honigbiene H. Aupperle: Wissenswertes über Bienenkrankheiten M. Schäfer: Der Kleine Beutekäfer auf dem Vormarsch – aktuelle Informationen K. Stief: Besonderheiten der verschiedenen Formen der Bienenhaltung, Standortanforderungen und Imkerausrüstung G. Moll: Jahreszeitlicher Überblick über die imkerliche Arbeit K. Lindorfer; G. Moll; K. Stief: Praktische Übung an den Bienenvölkern im Anschluss Grillabend in der Imkerschule (fakultativ)

     

    28. Juni 2015, 9.00–13.00 Uhr

    P. Aumeier: Grundlagenwissen und aktuelle Forschung zur Varroose I. Emmerich: Pharmakologische Wirkstoffe gegen die Varroamilbe – Wirkungsweisen und ihre zugelassenen Einsatzmöglichkeiten P. Aumeier: Varroose-Bekämpfungsstrategien – Tipps und Fehleranalysen Industriepartner: Wissenschaftliche Produktinformationen

     

    28./29. November 2015 Modul 2: Amerikanische Faulbrut, Virusinfektionen

    28. November 2015, 10.00–19.00 Uhr

    E. Genersch: Übersicht über die Viruserkrankungen der Honigbiene H. Aupperle: Pathologie der DWV-Infektion – verkrüppelte Flügel und mehr! E. Genersch: DWV und Varroa – was hat die Milbe mit dem Virus zu tun? E. Genersch: Wann ist es Amerikanische Faulbrut (AFB)? Klinische und molekularbiologische Befunde im diagnostischen Spannungsfeld M. Schäfer: Was tun bei AFB? Spielräume und Grenzen des Bienenseuchengesetzes M. Schäfer: AFB – die Tierseuchensituation in Deutschland und Europa G. Eich: Praktische Hinweise zur Durchführung von AFB-Sanierungskonzepten

     

    29. November 2015, 9.00–13.00 Uhr K. Lindorfer: Tipps zu Brand- und Atemschutz bei der AFB-Bekämpfung K. Stief: Was und wie prüft der Amtstierarzt beim Imker? J. Eckert: Die Bescheinigungen des Amtstierarztes – Wandern, Gesundheitszeugnisse, Traces J. Eckert: Ausbildung und Aufgaben der Bienensachverständigen G. Moll: Man muss auch rechnen können – Ökonomie der Bienenhaltung

     

    16./17. April 2016 Modul 3: Toxikologie und Bienenkrankheiten

    16. April 2016, 10.00–18.15 Uhr

    H. Aupperle: Die Anatomie und Physiologie der Verdauung bei Bienen H. Aupperle: Nosema: Bilder einer Darminfektion I. Emmerich: Insektizide und ihre Folgen W. von der Ohe: Vergiftungsanalyse bei Bienen Lohr: Pharmakologische Studien bei Bienen J. Lewitzki: Was übrig bleibt: Rückstände in den Bienenprodukten A. Spürgin: Der Weg zum Waldhonig: Waldtrachtbeobachtungen

     

    17. April 2016, 9.00–13.00 Uhr H. Aupperle: Kalkbrut und Steinbrut H. Aupperle: Bienenschädlinge und sonstige Bienenkrankheiten H. Aupperle: Fallbesprechungen

     

    11./12. Juni 2016 Modul 4: Honig und Bienenzucht

    11. Juni 2016, 10.00–18.15 Uhr

    H. Aupperle: Alles außer Honig: Was die Biene sonst noch liefert! I. Emmerich: Einsatzmöglichkeiten der Apimedizin in der Veterinärmedizin J. Lewitzki: Qualitätsanforderungen an Honig als Lebensmittel G. Moll: Wann ist es ein Biohonig? Honig aus EU- und Nicht EU-Ländern W. von der Ohe: Praktische Übungen zur Honiggewinnung, Honigbeurteilung, Pollenanalyse, Wachsbearbeitung

     

    12. Juni 2016, 9.00–13.15 Uhr

    H. Aupperle: Wie machen es die Bienen? Das Genitalsystem der Bienen G. Moll: Was ist eine gute Biene? Bienenrassen und Zuchtziele D. Titera: Das gibt es auch bei Bienen: Künstliche Besamung! D. Titera: Anforderungen und Besonderheiten der Königinnenzucht

     

     

    Teilnahmegebühr: 1400 €, ATF-/DVG-Mitglieder 1280 €, arbeitslose Tierärzte und Tierärzte in Elternzeit 1160€ (nur mit aktueller Bescheinigung) Der Kurs ist nur als Ganzes buchbar (Module 1 bis 4), die Buchung einzelner Module ist nicht möglich. Auf Anfrage ist eine Zahlung in vier gleichen Raten möglich (350 €, 320 € oder 290 €/Modul).

     

     

    Bezahlung: Überweisung an ATF, Deutsche Apotheker- und Ärztebank, IBAN: DE59 3006 0601 0201 8404 79, BIC: DAAEDEDD; Kennwort: Name des Teilnehmers, Bienen, Heidenheim 15–16 oder Name des Teilnehmers und Rechnungsnummer

     

     

    Anmeldung: schriftlich bei der Geschäftsstelle der Akademie für tierärztliche Fortbildung, Französische Str. 53, 10117 Berlin, Fax (0 30) 2 01 43 38 90, atf@btkberlin.de

     

     

    Für Nichtmitglieder: Liegt der Anmeldung eine Beitrittserklärung zur ATF bei, wird die Zahlung der ermäßigten Gebühr akzeptiert. Beitrittserklärungen und Informationsmaterial können bei der Geschäftsstelle angefordert werden.

     

     

    Information: Kursinhalte: PD Dr. Heike Aupperle, aupperle@laboklin.de; Organisation: ATF, s. o.

     

     

    Unterkunft: NH Hotel Aquarena Heidenheim, Friedrich-Pfenning-Str. 30, 89518 Heidenheim a. d. Brenz, Tel. (0 73 21) 98 00, nhheidenheim@nh-hotels.de (EZ: 82,45 €, DZ 97,75 €, inkl. Frühstück), nur buchbar mit Angabe der Referenz „ATF Kurs Kursnummer“ bis jeweils vier Wochen vor Kursbeginn. Bitte beachten Sie, dass die o. g. Zimmerpreise günstiger sind als bei normaler Buchung im Hotel. Nicht auszuschließen sind jedoch günstigere Konditionen bei kurzfristiger Buchung oder im Rahmen von Sonderaktionen, z. B. in Online-Vermittlungsportalen; Tourist-Information Heidenheim, Hauptstr. 34, 89522 Heidenheim a. d. Brenz, Tel. (0 73 21) 3 27-49 10, tourist-information@heidenheim.de

     

     

    Teilnehmerbegrenzung: 40 Personen

     

     

    ATF-Anerkennung: 43 Stunden

  • Ort: Köln

  • Ort: Ludwigsburg

  • 11.06. - 12.06.2016 Zahnbehandlung beim Hund(Echem)

    Ort: Echem

  • 11.06. - 12.06.2016 Zahnheilkunde 2(Berlin)

    Ort: Berlin

  • 11.06. - 12.06.2016 Praxismanagement 3 + 4(Berlin)

    Ort: Berlin

    Beschreibung:

     

  • Ort: Timmendorfer Strand

  • Ort: Gießen

    Beschreibung:

    Fortbildung am 11./12. Juni 2016 in der Praxis Dr. Franziska Kuhne, Frankfurter Str. 108, 35392 Gießen

     

    Referentin: F. Kuhne, Gießen

     

    11. Juni 2016, 10.00–17.30 Uhr Entwicklung, Einteilung, Diagnose und Differenzialdiagnosen von unerwünschtem Jagdverhalten sowie deren Abgrenzung von anderen Verhaltensproblemen. Management von unerwünschtem Jagdverhalten und Einarbeitung in die Fallbeispiele

     

    12. Juni 2016, 10.00–17.30 Uhr Management- und Therapiemaßnahmen sowie medikamentöse Therapie von unerwünschtem Jagdverhalten. Praktische Durchführung der Therapiemaßnahmen anhand der Fallbeispiele

     

     

    Teilnahmegebühr: 300 €

     

     

    Anmeldung: schriftlich unter Angabe des vollständigen Namens, Adresse, PLZ, Ort, Telefon, E-Mail bei Dr. Franziska Kuhne, info@tierverhaltenstherapie-kuhne.de

     

     

    Teilnehmerbegrenzung: 12 Personen

     

     

    ATF-Anerkennung: 12 Stunden

  • 11.06. - 11.06.2016 TTA RAPID(Oberhaching)

    Ort: Oberhaching

    Beschreibung:

    Wet-Lab-Workshops am 16. April 2016, in 59227 Ahlen, oder am 11. Juni 2016, in 82041 Oberhaching

     

    Referenten: J. Wackes bzw. H. Schmokel

     

    Die TTA RAPID Methode besticht durch ihre einfache Anwendung und schnelle Durchfuhrung zur Versorgung eines vorderen Kreuzbandrisses. Spezialinstrumentarium ist nur begrenzt notwendig. In dem Kurs wird zunachst die klinische Aufarbeitung eines vorderen Kreuzbandrisses beim Hund besprochen. Anschliesend erfolgt die Einfuhrung in die TTA RAPID Technik. Dabei wird es ausreichend Zeit fur praktische Ubungen geben, um das theoretisch Gelernte direkt umzusetzen.

     

     

    Teilnahmegebühr: 495 zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Rita Leibinger GmbH & Co. KG, Tel. (0 74 67) 94 93 34, info@leibinger-medical.com

     

     

    ATF-Anerkennung: 7 Stunden (11.4.) bzw. 5 Stunden (11.6.)

  • Ort: Köln

    Beschreibung:

    Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin (DGK-DVG) Fachgruppe in der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft (DVG) e. V. DVG Service GmbH mit Industrieausstellung am 11. Juni 2016 im Maternushaus Köln, Kardinal-Frings-Str. 1, 50668 Köln

     

    Wissenschaftliches Hauptprogramm 11. Juni 2016, 8.3018.00 Uhr F. Behr, Düsseldorf: Unsauberkeit alles oder nichts? F. Behr, Düsseldorf: Katzenfreundliche Praxis A. Moritz, Giesen: Retikulozytose ohne Anämie bei der Katze A. Moritz, Giesen: Extreme Neutrophile bei der Katze Atiologie und Prognose A. Moritz, Giesen: Management der chronischen Nierenerkrankung G. Eichhorn, Frankfurt: Bluthochdruck bei der Katze G. Eichhorn, Frankfurt: Diagnostik der Hypertrophen Kardiomyopathie C. Heinrich, Herfordshire (UK): Konjunktivitis Keratitis logisch angehen C. Heinrich, Herfordshire (UK): Korneasequester OP oder Tropfen? C. Heinrich, Herfordshire (UK): Hilfe das Ulkus schmilzt! C. Heinrich, Herfordshire (UK): Perforierende Korneaverletzungen kann ich das behandeln? ab 18.00 Uhr: Get-together in der Industrieausstellung

     

    Fortbildung für Tiermed. Fachangestellte siehe Seite 429 in diesem Heft.

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung und Zahlung bis 24. April (danach): DVG-/ATF-/FECAVA-/ WSAVA-Mitglied 170 (200 ), Nichtmitglied 230 (260 ), Praxisgründer Mitglied 120 (150 ), Praxisgründer Nichtmitglied 180 (210 ), Studierende Mitglied 45 (65 ), Studierende Nichtmitglied, erwerbslose TA/ TA in Elternzeit, nicht mehr praktizierende TA über 65 Jahre 85 (105 )

     

     

    Anmeldung und Information: CSM, Congress & Seminar Management, Industriestr. 35, 82194 Grobenzell, Tel. (0 81 42) 57 01 83, Fax 5 47 35, info@csm-congress.de, www.csm-congress.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 7 Stunden (Hauptprogramm)

  • Ort: Timmendorfer Strand

    Beschreibung:

    Intensivseminar mit Rahmen-, Partner- und Kinderprogramm am 11./12. Juni 2016 in Timmendorfer Strand

     

    Referent: F. Mutschmann, Berlin Amphibien Allgemeines, Amphibienkrise, Haltung. Anatomie, Physiologie aus klinischer Sicht, Handling und klinischer Untersuchungsgang, Probengewinnung. Bildgebende Verfahren, Arbeiten im Praxislabor. Nichtinfektiöse Krankheiten und Reproduktionsstörungen. Infektiöse Krankheiten und deren Therapie. Häufige Parasitosen und Möglichkeiten der Therapie.

     

     

    Teilnahmegebühr: 342 zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Timmendorfer Tierarzte Seminare, Dr. Felix Benary, Elsterweg 4, 23669 Timmendorfer Strand, Tel. (0 45 03) 70 72-25, Fax -26, kontakt@tieraerzte-seminare.de, www.tieraerzte-seminare.de

     

     

    Unterkunft: All-Inclusive-Seminarwochenende mit Meeresblick-Hotel und VIP-Treatment ab 546,03 zzgl. MwSt.

     

     

    ATF-Anerkennung: 11 Stunden

  • Ort: Echem (bei Lüneburg)

    Beschreibung:

    - Grund- und Einführungskurs; Kurs am 11./ 12. Juni 2016, LBZ Echem, in Echem (bei Lüneburg)

     

    Referenten: P. Fahrenkrug, Quickborn; E. Greiner, Quickborn

     

    Theorie: Propädeutik, Zahnanatomie, Nomenklatur, Zahnentwicklung und -wechsel, Missbildungen, Zahnprobleme des Jungtieres. Kariesentstehung und -therapie, Wurzelkanalbehandlungen, Zahnfrakturen, Operationslehre, Gerate und Werkstoffkunde. Wirtschaftlichkeitsüberlegungen, Investitionsprioritäten, Liquidationsmöglichkeiten, GOT.

     

    Praktikum: Intensive Übungen am Beagle-Schädel (Nativpräparat): Kavitatenpräparation, Überkappung, Unterfüllung, Füllungstherapie mit Amalgam, Composite und Glasionomerzement/ Compomer, Schmelzanatztechnik, Wurzelkanalbehandlungsmethoden, Wurzelfüllung, Extraktion, Aufklappung, Wurzelrestentfernung

     

     

    Teilnahmegebühr: 540 , bpt-Mitglieder 486 (Nachweis durch Kopie des gültigen Mitgliedsausweises erforderlich), TFA 280 , Preise zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Sekretariat Dr. Dr. Fahrenkrug, Elke Greiner, Pinneberger Str. 43, 25451 Quickborn, Mo.Fr. 9.0013.00 Uhr, Tel. (0 41 06) 61 03-12, Fax -10, fahrenkrug.seminare@t-online.de, www.tierzahnheilkunde-seminare.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 15 Stunden

  • Ort: Leipzig

    Beschreibung:

    - für Fortgeschrittene; Veranstaltung am 11./12. Juni 2016, Klinik für Kleintiere, Universität Leipzig, An den Tierkliniken 23, 04103 Leipzig

     

    Referent: I. Kiefer, Leipzig

     

    Die Ziele dieses Seminars sind das korrekte Anschallen der Organe, einen abdominalen Untersuchungsgang zu trainieren, die Geräteeinstellung zu optimieren und die Befunderhebung zu üben. In den theoretischen Teilen werden, vertiefend zum Anfänger-Abdomenseminar, Pathologien der Organsysteme behandelt. Zudem wird bei Lymphknoten, Pankreas, Schilddrüse und nichtkardialen Thoraxerkrankungen neben den wichtigsten vorkommenden, sonografisch diagnostizierbaren Erkrankungen auf die physiologische Darstellung eingegangen. Die praktischen Übungen finden in kleinen Gruppen mit je einem Tischbetreuer statt.

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis 15. Mai (danach): 639 € (710 €), scil-Card 568 € (639 €), alle Preise zzgl. MwSt., inkl. Verpflegung

    Anmeldung und Information: scil animal care company GmbH, scil vet academy, Dina- Weißmann-Allee 6, 68519 Viernheim, Tel. (0 62 04) 78 90-4 44, Fax -4 00, maren.paganetti@scilvet.com

  • Ort: München

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 11./12. Juni 2016, Arthrex GmbH, Erwin-Hielscher-Str. 9, 81249 München

     

    Instruktoren: A. Alessandro Andreoni; Ph. Winkels Kurssprache: Englisch Hands-On Workshop im modernen ArthroLab an 20 voll ausgestatteten Arthroskopie-Arbeitsplätzen.

     

    Teilnahmegebühr: für zwei Tage 1190 €

    Anmeldung und Information: Programm und Registrierung unter www.arthrexvetsystems.com/de/fortbildung/index.cfm

    ATF-Anerkennung: 14 Stunden

  • Ort: Pirna

    Beschreibung:

    - Physikalische Therapie (Laser, Ultraschall, Elektrotherapie), ergänzt durch Nutritiva und NSAID; Veranstaltung am 11. Juni 2016, 8.00–17.30 Uhr, im Tiergesundheitszentrum Pirna, Schlospark 8, 01796 Pirna

     

    Th. Guck, Leipzig: Osteoarthritiden – ist erfolgreiche Schmerztherapie das Ziel? St. Schreiter, Thalheim: Laser-, Ultraschall-/ Elektrotherapie in Theorie und Praxis Grafin v. Silva-Tarouca: Schmerz lass nach! Erkennen, therapieren und begleiten M. Knop, Pirna: Einfuhrung Schmerztherapie, Fallbeispiele und Praxiseinsatz Schreiter; Adler: Physikalische Therapie – praktische Ubungen

     

     

    Teilnahmegebühr: 90 €

     

     

    Anmeldung und Information: Tiergesundheitszentrum Pirna, Dr. Mario Knop, Schlospark 8, 01796 Pirna, Tel. (0 35 01) 79 07 98, Fax -9 99, tierarztpraxis-sonnenstein@t-online.de

     

     

    Teilnehmerbegrenzung: 30 Personen

     

     

    ATF-Anerkennung: 8 Stunden

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - Einführung in die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und Traditionelle Chinesische Veterinärmedizin (TCVM) – naturwissenschaftliche Grundlagen, Erkenntnisse und Modellerklärungen zur Wirkung der Akupunktur; Fort- und Weiterbildungskurs der Akademie für tierärztliche Fortbildung (ATF) in Zusammenarbeit mit der Tierklinik für Fortpflanzung der FU Berlin am 11./12. Juni 2016, Beginn: 8.30 Uhr, Ende: 16.00 Uhr, im Weiterbildungszentrum Veterinarium Progressum, Oertzenweg 19b, 14163 Berlin

     

    Der Kurs ist geeignet für den Erwerb der Zusatzbezeichnung Akupunktur und Teil des 8-teiligen ATF Fort- und Weiterbildungskurssystems Akupunktur.

     

    11. Juni 2016 A. Weis, Rot a. d. Rot: Vorstellung des Weiterbildungskurssystems A. Weis: Geschichte der TCM/TCVM Wissenschaftstheoretische und semantische Aspekte der TCM/TCVM: Ist die TCVM wissenschaftlich? Methoden der TCVM A. Weis: Beschreibung und Definition des Akupunkturpunktes und Meridiane in der TCM/TCVM H. Gasse, Hannover: Akupunkturpunkte strukturelle und topografische Merkmale (Teil I) H. Gasse: Akupunkturpunkte strukturelle und topografische Merkmale (Teil II), mit Arbeitsbogen A. Weis: QI M. Rogalla, Nidderau: Stimulationstechnik mit Demonstration der Nadeln und Moxa H. Gasse: Stichphänomen (Teil I) vegetatives Nervensystem H. Gasse: Stichphänomen (Teil II) Bindegewebe, Grundsystem nach Pischinger M. Rogalla: Stichphänomen (Teil III) Endokrinologie, Immunstimulation, Endorphin- und Serotoninausschüttung M. Rogalla: Stichphänomen (Teil IV) der Schmerz und seine Verarbeitung, Analgesie/ Hypalgesie durch Stimulation der Hautnerven, Aktionspotenzial A. Weis: YINYANG und 8 Leitkriterien H. Gasse; M. Rogalla: Arbeitsgruppen mit Arbeitsbogen zu den Themen Stichphänomene IIV, Besprechung A. Weis: Arbeitsgruppen mit Arbeitsbogen zu QI, YINYANG und 8 Leitkriterien H. Gasse; M. Rogalla; A. Weis: Literaturhinweise

     

    12. Juni 2016 H. Gasse: Headsche Zonen, Projektionszonen H. Gasse: Statik und Dynamik, Muskelfunktionsketten H. Gasse: Einführung in die Ohrakupunktur H. Gasse: Arbeitsgruppen mit Arbeitsbogen zu PNS, Leitungslehre und Leitbahnen, Besprechung A. Weis: Die 5 Wandlungsphasen (Teil I) Einführung, Darstellung, Beziehungen A. Weis: Die 5 Wandlungsphasen (Teil II) Arbeitsgruppen mit Arbeitsbogen zu den Wandlungsphasen, Besprechung M. Rogalla, Weis: Indikationen und Kontraindikationen für Akupunktur Vergleich der Diagnose westlich, östlich A. Weis: Systematik der Meridiane, Punktsystematik, Punktgruppen A. Weis: Arbeitsgruppen mit Arbeitsbogen zu Meridianbezeichnungen und Meridianordnung, Besprechung H. Gasse; M. Rogalla; A. Weis: Demonstration der Punktfindung anhand anatomischer Strukturen, Präparation am Hundebein Demonstration von Untersuchung und Behandlung am Tier: Reaktionen, Stimulationstechniken, Erklärungsmodelle Bitte Schutzkleidung (Kittel und Gummistiefel oder Überschuhe) mitbringen!

     

     

    Teilnahmegebühr: 325 , ATF-/DVG-Mitglieder 290 , arbeitslose Tierarzte 255 , vet.-med. Studenten 220

     

     

    Anmeldung: schriftlich bei der Geschäftsstelle der Akademie für tierärztliche Fortbildung, Französische Str. 53, 10117 Berlin, Fax (0 30) 2 01 43 38 90, atf@btkberlin.de

     

     

    Bezahlung: Überweisung an ATF, Deutsche Apotheker- und Ärztebank, IBAN: DE59 3006 0601 0201 8404 79, BIC: DAAEDEDDXXX; Kennwort: Name des Teilnehmers, Aku GK 1 Berlin, 11./12.06.2016 Berlin

     

     

    Für Nichtmitglieder: Liegt der Anmeldung eine Beitrittserklärung zur ATF bei, wird die Zahlung der ermäßigten Gebühr akzeptiert. Beitrittserklärungen und Informationsmaterial können bei der Geschäftsstelle angefordert werden.

     

     

    Unterkunft: Berlin Tourismus GmbH, Tel. (0 30) 25 00-25 23, Fax -24 24, www.visitberlin.de, oder Berlin Online Stadtportal GmbH & Co. KG, www.berlin.de/tourismus/unterkunft/hotels/

     

     

    ATF-Anerkennung: 13 Stunden

  • Ort: Köln

    Beschreibung:

    Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin (DGK-DVG) Fachgruppe in der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft (DVG) e. V. DVG Service GmbH mit Industrieausstellung am 11. Juni 2016, 8.3018.00 Uhr, im Maternushaus Köln, Kardinal-Frings-Str. 1, 50668 Köln

     

    A. Drensler, Elmshorn: Katzenfreundliche Praxis Teil 1 S. Schieferstein, Ingelheim: Diabetes mellitus bei Katzen Glaube ist gut, Kontrolle ist besser P. Rupp, Ludwigsburg: Was ist besonders am Labor, wenn der Patient eine Katze ist? F. Behr, Düsseldorf: Der Mehrkatzenhaushalt A. Drensler, Elmshorn: Katzenfreundliche Praxis Teil 2 A. Moritz, Giesen: Management der chronischen Nierenerkrankung B. Kiefer-Hecker, Hamburg: FLUTD und Adipositas Zusammenhange und diätetischer Lösungsweg Y. Lambach, Norderstedt: Nutzung der Internetressourcen in der Katzenpraxis ab 18.00 Uhr: Get-together in der Industrieausstellung

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis 24. April (danach): 90 (115 )

     

     

    Anmeldung und Information: CSM, Congress & Seminar Management, Industriestr. 35, 82194 Grobenzell, Tel. (0 81 42) 57 01 83, Fax 5 47 35, info@csm-congress.de, www.csm-congress.de

     

  • Ort: München

    Beschreibung:

    - gemäß RöV vom 30. April 2003; Kurs der Bayerischen Landestierärztekammer am 11. Juni 2016, 9.00–17.45 Uhr, im Ausbildungshotel St. Theresia, Hanebergstr. 8, 80637 München

     

    Der Kurs kann wahlweise mit dem Schwerpunkt Kleintiere oder mit dem Schwerpunkt Pferde und Kleintiere gebucht werden. Für Tierärztinnen/Tierärzte, die die Erstbescheinigung der Fachkunde im Strahlenschutz (ausgestellt von der zuständigen [Landes-] Tierärztekammer) noch nicht erlangt haben, ist dieser Kurs nicht geeignet.

     

    Grundlagen des Strahlenschutzes in der Kleintier- und Pferdepraxis

    B. Münzer, Berlin: Strahlenschutz in der tierärztlichen Praxis – gesetzliche Vorgaben und praktischer Strahlenschutz S. Gesell, München: Praktischer Strahlenschutz in der Pferdepraxis

    Unterschiede bei Röntgenbildern von Hund und Katze B. Münzer, Berlin: Typische Unterschiede im Röntgenbild von Hund und Katze

    Digitales Röntgen K. Zahn, Ismaning: Digitales Röntgen – Basics zu den Gerätetypen H. Gerhards, München: Mehr Strahlenschutz durch digitales Röntgen – technische Verbesserung versus veränderte Indikationsstellung? K. Zahn, Ismaning: Fallstricke des digitalen Röntgens – bei der Bildnachbearbeitung

     

    Für Teilnehmer des Schwerpunktes Kleintiere

    Fallstricke beim digitalen Röntgen K. Zahn, Ismaning: Fallstricke des digitalen Röntgens bei der Interpretation von Befunden vom Klein- und Heimtier

    Besonderheiten beim Röntgen von „Youngster“ und „Oldie“ B. Münzer, Berlin: Beurteilung von Röntgenbildern des alten Kleintiers – was ist zu beachten? K. Zahn, Ismaning: Beurteilung von Röntgenbildern des jungen Kleintiers – was ist zu beachten?