Der Praktische Tierarzt 28.04.2017

Nottötung von Schweinen

Emergency killing of pigs

Zusammenfassung
Die Nottötung von Schweinen ist eine Aufgabe, die in allen Produktionssystemen anfällt. Die Entscheidung zur Nottötung muss sorgfältig und rechtzeitig getroffen werden, damit den Tieren keine länger anhaltenden oder sich wiederholenden erheblichen Schmerzen oder Leiden entstehen. Gleichzeitig ist eine Entscheidung zur Überlebensfähigkeit eines Tieres jeweils im Einzelfall zu treff en und darf nicht allein auf wirtschaftlichen Gründen beruhen. Sowohl die Entscheidung zur Nottötung als auch die Durchführung derselben verlangt von den beteiligten Mitarbeitern ein hohes Maß an Kenntnissen und Fähigkeiten. Um diese zu erlangen und zu erhalten, sind regelmäßige Fortbildungen zur aktuellen Rechtslage sowie zum aktuellen Stand der guten fachlichen Praxis sehr empfehlenswert. Der bestandsbetreuende Tierarzt sollte für den Landwirt im Hinblick auf die korrekte Entscheidung zur Nottötung und auf deren fachgerechte Durchführung ein wichtiger Ansprechpartner sein. Diese Übersichtsarbeit dient dem Zweck, interessierten Kollegen die rechtlichen und fachlichen Hintergründe zur Nottötung von Schweinen zu verdeutlichen. Es werden sowohl die möglichen Indikationen wie auch die personellen Voraussetzungen für eine Nottötung dargelegt. Des Weiteren werden die unterschiedlichen Betäubungsverfahren (stumpfer Schlag, penetrierender und nicht-penetrierender Bolzenschuss, Elektrobetäubung, CO2-Betäubung, medikamentöse Methoden) vorgestellt und die Tötung mittels Entblutung erläutert.

Schlüsselwörter
Indikationen, personelle Voraussetzungen, Betäubungsverfahren

Summary
The emergency killing of pigs is a duty that occurs in all pig production systems. The decision for killing has to be made carefully and in proper time to prevent prolonged suff ering or that the animals are subjected to repeated injury or severe pain. At the same time, a decision with regard to the prognosis has to be made in each individual case and must not be based on economic reasons alone. The decision-making and undertaking of the necessary humane killing procedures requires the staff involved to have a high level of knowledge and skill. To acquire such standards and to maintain them within the workforce, regular training courses on the legal requirements and the current standards of good practice are strongly recommended. The herd’s veterinarian should act as an important advisor for the pig farmer with regard to making a correct decision and implementing the most suitable killing technique. This paper aims to provide an overview for interested colleagues of the legal and functional backgrounds of the emergency killing of pigs. In addition, the various indications for killing and staff requirements are discussed as well. Furthermore, the diff erent stunning methods are described (i.e. percussive blow to the head, penetrating and non-penetrating captive bolt, electrical stunning, CO2 stunning and medicinal methods), as is the killing by exsanguination.

Keywords
Indications, staff requirements, stunning methods

Downloadartikel

Kostenloser Download

Klicken Sie hier, wenn Sie den Artikel DPT_2017-05_0474.pdf (141 KB) als PDF herunterladen wollen.

Weitere Informationen zum Beitrag

© Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG