Der Praktische Tierarzt 10.10.2013

Verbesserte Immunprophylaxe gegen die Hämorrhagische Enteritis der Pute durch doppelte Trinkwasserimpfung – Zwei Fallbeispiele

Zusammenfassung
In der Putenhaltung ist die Infektion mit dem Hämorrhagische-Enteritis-Virus (HE-Virus) von großer Bedeutung. Das HE-Virus gefährdet die Herden sowohl als Erreger der blutigen Darmentzündung als auch aufgrund seiner immunsupprimierenden Effekte und den daraus resultierenden Sekundärinfektionen. Es werden zwei Betriebe vorgestellt, in denen in vorangegangenen Mastdurchgängen trotz einmaliger Impfung am 28. Lebenstag eine Infektion mit dem HE-Virus auftrat, die insbesondere durch Sekundärinfektionen geprägt war. Durch eine doppelte Trinkwasserimpfung am 28. und 35. Lebenstag konnten die Immunprophylaxe und die Herdengesundheit deutlich verbessert werden. Dies zeigen auch die hier dargestellten Ergebnisse der serologischen Impfkontrolle.

Schlüsselwörter:
Pute, Hämorrhagisches-Enteritis-Virus, Impfung, Immunsuppression, maternale Antikörper, Serologie

Summary
Improved immunoprophylaxis against Haemorrhagic Enteritis Virus (HEV) in turkeys with repeated drinking water vaccination
In fattening turkeys, Haemorrhagic-Enteritis-Virus (HEV) infection is of great importance. HEV causes haemorrhagic enteritis, but it also has an immunosuppressive effect which gives advantage to secondary infections. Previously, the two observed farms had problems with an HEV outbreak, especially with regard to secondary infections, in spite of vaccination of the flocks on day 28. In this report, two flocks are described that were vaccinated twice at day 28 and at day 35. Repeated vaccination improved immune response and health of the flocks. This could also be demonstrated by serological findings.

Keywords:
turkey, Haemorrhagic-Enteritis-Virus, vaccination, immunosuppression, maternal antibodies, serology

Downloadartikel

Kostenloser Download

Klicken Sie hier, wenn Sie den Artikel DPT_2013_08_0732.pdf (120 KB) als PDF herunterladen wollen.

Weitere Informationen zum Beitrag

© Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG