01. Juli 2016, 09:55

Premium-Termine

Hintergrundorange.png

Juckreiz, Alopezie, Hautentzündung. Wonach suche ich zuerst?

Die Haut reagiert auf viele unterschiedliche Erkrankungen mit den gleichen Hautreaktionen. Juckreiz ist nicht immer allergisch bedingt, Alopezie basiert nicht immer auf einer Hormonstörung. Vor einer erfolgreichen... weiterlesen

Termin suchen

Termine

  • Ort: Internet/ Buxtehude

    Beschreibung:

    Kurs der BackBone-Academy ab 1. April 2016 (Modul I – Praktisches Training am 23./24. April 2016 in Buxtehude), ab 1. Mai 2016 (Modul II – Praktisches Training am 21./22. Mai 2016 in Buxtehude), ab 1. Juni 2016 (Modul III – Praktisches Training am 25./26. Juni 2016 in Buxtehude), ab 1. Juli 2016 (Modul IV – Praktisches Training am 23./24. Juli 2016 in Buxtehude) und ab 1. August 2016 (Modul V – Praktisches Training am 26./27. August 2016 in Buxtehude)

  • Ort: Internet

  • Ort: Gangelt

    Beschreibung:

    Kurs der Qi Academy vom 8. bis 10. April 2016, vom 1. bis 3. Juli 2016, vom 28. bis 30. Oktober 2016, vom 28. bis 30. April 2017, vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 oder vom 22. bis 24. September 2017, Vinteln 2, 52538 Gangelt

     

    Referenten: M. Bartholome; S. Beebe; L. Boggie; B. Ferguson; I. Goesmeier; C. Haddad; C. di Natale; F. Niessen

     

    In sechs Modulen und einem Online-Einfuhrungsmodul werden den Teilnehmern Diagnose und Therapie im Sinne der TCVM vermittelt. Die Rezeptierung und Anwendung chinesischer Krauter sind Bestandteil jedes einzelnen Moduls. Hausaufgaben und Online-Tests stellen sicher, dass die Teilnehmer ein fundiertes Wissen erhalten.

     

    8. bis 10. April 2016 Respiratory and Cardiovascular

    1. bis 3. Juli 2016 Gastrointestinal/Spleen

    28. bis 30. Oktober 2016 Kidney/Bladder/Cancer

    28. bis 30. April 2017 Pain and Paralysis/Neurological Disorders

    30. Juni bis 2. Juli 2017 Liver Endocrinology

    22. bis 24. September 2017 Dermatology Immune mediated Diseases and Integrated

    Praktische Übungen: Pferd und Hund sind Bestandteil eines jeden Kurses.

     

     

    Teilnahmegebühr: 925 pro Modul zzgl. Einfuhrungsmodul 375

     

     

    Anmeldung und Information: Qi Academy, Ferdinand Niessen, Vinteln 2, 52538 Gangelt, Tel. (0 24 54) 93 58 11, info@qiacademy.eu, www.qiacademy.eu

     

     

    ATF Anerkennung: 20 Stunden pro Modul

  • Ort: Bernau

    Beschreibung:

    Fortbildung am 1./2. Juli 2016, IFN Schonow GmbH, Bernauer Allee 10, 16321 Bernau

     

    Einführung in das biotechnische Verfahren Embryotransfer beim Rind, tierzüchterische und rechtliche Voraussetzungen, reproduktionsbiologische Grundlagen der Anatomie und Physiologie beim Rind, Grundlagen der Befruchtung und der früh-embryonalen Entwicklung beim Rind, Embryotransfer als Komplex biotechnischer Maßnahmen, In-vitro-Behandlung von Embryonen, Gefrierkonservierung von Rinderembryonen und Umgang mit gefrierkonservierten Embryonen, Auswahl der Rezipienten und Durchführung des Transfers, praktische Übungen

     

     

    Teilnahmegebühr: 714 , inkl. Übernachtung und Verpflegung

     

     

    Anmeldung und Information: bis 10. Juni an IFN Schonow GmbH, Bernauer Allee 10, 16321 Bernau, Tel. (0 33 38) 70 98 00, lehrgang@ifn-schoenow-gmbh.de

  • Ort: Internet

    Beschreibung:

    - Kurs 3: Endoparasiten bei der Katze; Kurs der Akademie fur tierarztliche Fortbildung (ATF) und vetion.de vom 1. Juli bis 30. September 2016 unter www.myvetlearn.de

     

    Referent: D. Barutzki, Freiburg

     

    Die Lerninhalte werden unter www.myvetlearn.de in einem nur fur die angemeldeten Teilnehmer zuganglichen Bereich bereitgestellt. Nach Anmeldung und Zahlungseingang erhalten die Teilnehmer ihre Zugangsdaten. Fur einen Zeitraum von 13 Wochen konnen Sie jederzeit auf den Inhalt zugreifen, dem Referenten bis eine Woche vor Kursende per E-Mail Fragen stellen, sich mit anderen Teilnehmern austauschen und nach Abschluss des Kurses einen Multiple-Choice- Test ablegen. Die Teilnahmebescheinigung inkl. ATF-Anerkennung erhalten Sie automatisch nach erfolgreichem Abschluss des Kurses. Tierarzte, die am webbasierten Befunderhebungssystem CICADA der Intervet Deutschland GmbH in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Praktizierender Tierarzte e. V. (bpt) teilnehmen, erhalten die Moglichkeit zur kostenfreien Teilnahme an diesem E-Learning-Kurs. Dafur erhalten Sie einen speziellen Zugangscode. Dieses System soll Tierarzte bei der Sensibilisierung von Tierhaltern fur Infektionskrankheiten von Hunden, Katzen und Kaninchen unterstutzen. Dadurch sollen insbesondere Praventionsmasnahmen gestarkt werden. CICADA steht registrierten Tierarztpraxen kostenfrei zur Verfugung, um Trends bei der Verbreitung und dem vermehrten Auftreten von Erkrankungen zu beobachten. Auf leicht verstandlichen Krankheitslandkarten konnen Tierarzte neue Krankheitsausbruche und regionale „Infektionsherde“ schnell und einfach erkennen. Das Programm steht nur Tierarzten zur Verfugung, die sich auch mit Befunderhebungsberichten beteiligen. Viermal im Jahr ist eine Eintragung neuer Daten im System erforderlich. Einen Befunderhebungsbericht einzugeben dauert ca. 15 Minuten. Nahere Informationen erhalten Sie unter http://de.cicadasurvey.com/.

     

     

    Teilnahmegebühr: 40 €; fur Tierarzte, die im Kurszeitraum einen Befunderhebungsbericht in CICADA (http://de.cicadasurvey.com/-internetbasiertes Programm zum Krankheitsmonitoring bei Hunden, Katzen und Kaninchen der Intervet Deutschland GmbH) eingeben, ist die Teilnahme kostenfrei

     

     

    Bezahlung: Uberweisung an ATF, Deutsche Apotheker- und Arztebank, IBAN: DE59 3006 0601 0201 8404 79, BIC: DAAEDEDDXXX; Kennwort: Name des Teilnehmers und Rechnungsnummer oder Name des Teilnehmers, E-Learning Kleintiere Kurs 3-2016

     

     

    Anmeldung: Online (www.myvetlearn.de) oder schriftlich mit zusatzlicher Angabe der E-Mail- Adresse bis spatestens eine Woche vor Kursende bei der Geschaftsstelle der Akademie fur tierarztliche Fortbildung, Franzosische Str. 53, 10117 Berlin, Fax (0 30) 2 01 43 38 90, atf@btkberlin.de. Mit Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung erklaren Sie sich einverstanden, dass die ATF Ihre personenbezogenen Daten erfasst, verwendet und speichert. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur im Rahmen der Auftragserfullung an Dritte (Mitveranstalter Vetion.de). Sie konnen jederzeit die Korrektur, Loschung und Sperrung Ihrer Daten verlangen. Nach Eingabe Ihrer Daten in das webbasierte Befunderhebungssystem CICADA der Intervet Deutschland GmbH erhalten Sie einen Link, auf dem ein Code generiert wird. Geben Sie diesen Code bei der Buchung ein. Dann ist die Teilnahme im entsprechenden Quartal fur Sie kostenlos.

     

    Für Nichtmitglieder: Liegt der Anmeldung eine Beitrittserklarung zur ATF bei, wird die Zahlung der ermasigten Gebuhr akzeptiert. Beitrittserklarungen und Informationsmaterial konnen bei der Geschaftsstelle angefordert werden. Information: ATF (s. o.) und unter www.myvetlearn.de

     

    Technik: Folgende Programmvoraussetzungen werden empfohlen (in Klammern [Moglichkeit zum Download]): Internetbrowser: Internet Explorer ab 7.0 [www. microsoft.de] oder Firefox (ab Version 4.0) [www. GetFirefox.com] oder Apple Safari (ab Version 4.0) [www.apple.de] oder Google Chrome (ab Version 1.0) [www.google.de/chrome] Download von Textdateien: Acrobat Reader (ab Version 8.0) www.adobe.de] Multimediadateien: zum Abspielen von Animationen, Video- und Audiodateien: Adobe Flash (ab Version 8.0) [www.adobe.de]

     

     

    Verbindungsgeschwindigkeit: Fur die reine Ansicht der Text- und Bildinhalte ist ein ISDN-/ Modemzugang ausreichend. Zur Ansicht ggf. vorhandener Videos und Animationen sowie von vertonten Beitragen sollte ein DSL-Zugang vorhanden sein.

     

     

    ATF-Anerkennung: 1 Stunde

  • Ort: Viernheim

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 1. Juli 2016, 9.15–17.45 Uhr, scil animal care company GmbH, Dina-Weismann- Allee 6, 68519 Viernheim

     

    Referenten: J. Kiefer, Giesen; I. Kiefer, Leipzig Grundlagen, Konzepte und Grosen des Strahlenschutzes – neuere Entwicklungen. Die neuen Verordnungen – Bedeutung fur den Strahlenschutz in der Tierheilkunde. Strahlenschutz in der Praxis – Ileusdiagnostik, Projektionsradiografie und sonografische Alternativen zur Projektionsradiografie. Strahlenschutz des Personals. Strahlenbiologische Grundlagen der Strahlenschutzbestimmungen. Exposition der Bevolkerung aus naturlichen und zivilisatorischen Quellen. Kontrastpassage, CT. Abschlussklausur.

     

     

    Teilnahmegebühr: 200 €, scil-Card 180 €, Preise zzgl. MwSt., inkl. Verpflegung

     

     

    Anmeldung und Information: scil animal care company GmbH, scil vet academy, Dina-Weismann- Allee 6, 68519 Viernheim, Tel. (0 62 04) 78 90-2 44, Fax -4 00, info@scilvet-academy.com

     

  • Ort: Ludwigsburg

  • 02.07. - 03.07.2016 Heimtier/Nager, Teil 2(Echem)

    Ort: Echem

  • Ort: Echem

    Beschreibung:

    - Teil 2 Aufbaukurs; Wochenend-Intensivseminar mit Praktikum am 16./17. April 2016, scil animal care company GmbH, 68519 in Viernheim (bei Mannheim), am 2./3. Juli 2016 im LBZ Echem, 21379 in Echem (bei Lüneburg), oder am 24./25. September 2016, Haus der bayerischen Landwirtschaft, 82211 in Herrsching am Ammersee

     

    Referenten: E. Böhmer, München; P. Fahrenkrug, Quickborn; E. Greiner, Quickborn

     

    Schwerpunkt: Spezielle Röntgentechniken bei diversen Tierarten inkl. der Referenzliniennach Böhmer und Crossley, Intraoralröntgen, Schneide- und Backenzahnextraktion, Therapie von Unterkieferabszessen, Kieferfrakturen. Theorie: Spezielle Röntgentechniken bei diversen Tierarten. Isolierte Darstellung der Maxilla bzw. der Mandibula bei Chinchilla und Meer- schweinchen. Röntgenologische Darstellung jedes einzelnen Zahnes eines Gebisses (speziesabhängig). Welche Aufnahmetechnik ist wann indiziert (Video)? Tipps zur optimalen Lagerung der Tiere zum Röntgen mit oder ohne Narkose (Video) inkl. Erarbeitung der Referenzlinien nach Böhmer/Crossley. Intraorales Röntgen (folienlose Filme und digitale Diagnostik – Speicherfolien). Absolute Notwendigkeit der Beachtung diverser Winkeltechniken in Abhängigkeit von der Tierart sowie der Lokalisation der Befunde – Ober- oder Unterkiefer. Schneidezahnextraktion (wertvolle Tipps zur schonenden Zahnentfernung). Backenzahnextraktion im Unterkiefer (mit vielen hilfreichen Tipps). Indikationen zur Osteotomie des Unterkiefers. Diverse Möglichkeiten der lokalen Therapie. Rostrale Abszesse: Ist nur der Schneidezahn betroffen oder auch der UKPrämolar (P3?) Tipps zur sicheren Differenzierung. Diverse OP-Methoden zur Therapie von Unterkieferabszessen. Welche Vorgehensweise ist im Einzelfall indiziert (Vor- und Nachteile der Verfahren)? Prüfung/Bestätigung des jeweiligen Therapieerfolgs durch Langzeitkontrollen (Röntgen). Interaktive, eigenständige und schrittweise Aufarbeitung diverser Fallbeispiele. Schrittweise Therapieplanung. Therapie von Kieferfrakturen (z. B. Symphysenfixation mittels Schmelzanätztechnik). Diagnostik und Therapie diverser Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts (inkl. Passage). Differenzialdiagnostik häufiger Befunde (Dysbakterie, „einfache“ Magen-Darm-Aufgasung, Magendrehung, Caecumtorsion, Dünndarm- Ileus, Invagination, funktionelle Entleerungsstörung des Magens). Diagnostik und Therapie diverser Erkrankungen des Harntrakts. Diagnostik und Therapie diverser Erkrankungen des Genitaltrakts. Kontrastmitteluntersuchungen des Harntrakts (u. a. Cystografie, Pyelografie). Möglichkeit der Besprechung mitgebrachter Röntgenaufnahmen (am günstigsten JPG auf Stick). Möglichkeit der Interpretation mitgebrachter Fälle (nur in Form von JPG möglich). Praxis: Intensive Übungen an Nativpräparaten (Präparat bitte mitbringen!) Intensive Übung diverser spezieller Röntgentechniken (Lagerung, Belichtung, Diagnostik, Fehlersuche). Analoges intraorales Röntgen (folienlose Dentalfilme mit Nassentwicklung). Digitales intraorales Röntgen. Extraktion aller Schneidezähne (inkl. der Pulpa bzw. der apikalen germinativen Zellen). Unterkieferbackenzahnextraktion (im Rahmen der Therapie von Unterkieferabszessen). Osteotomie des Unterkiefers (Lokalisation der Osteotomie abhängig vom betroffenen Zahn). Fixation einer Symphysiolyse (mit Schmelzanätztechnik und Parapulpärstiften).

     

     

    Teilnahmegebühr: 540 €, bpt-Mitglieder 486 € (Nachweis durch Kopie des gültigen Mitgliederausweises erforderlich), TFA 280 €; Preise zzgl. gültiger MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Sekretariat Dr. Dr. Fahrenkrug, Elke Greiner, Pinneberger Str. 43, 25451 Quickborn, Tel. (0 41 06) 61 03-12, Fax -10, fahrenkrug.seminare@t-online.de, www.tierzahnheilkunde-seminare.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 14 Stunden

  • 02.07. - 03.07.2016 Ultraschall Abdomen(Viernheim )

    Ort: Viernheim

    Beschreibung:

    - für Anfänger; Seminar am 2./3. Juli 2016, scil animal care company GmbH, Dina-Weißmann- Allee 6, 68519 Viernheim

     

    Referent: I. Kiefer, Leipzig

     

    Das Ziel dieses Seminars ist das korrekte Anschallen der abdominalen Organe, deren Sonoanatomie und die Befunderhebung zu üben. Ihnen werden die wichtigsten Geräteeinstellungen vermittelt und die Bedienung der Ultraschallgeräte wird praktisch geübt. In den theoretischen Teilen werden, neben der physiologischen Darstellung der Organe, die wichtigsten und die am häufigsten vorkommenden, sonografisch diagnostizierbaren Erkrankungen behandelt. Die praktischen Übungen finden in kleinen Gruppen mit je einem Tischbetreuer statt.

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis 31. Mai (danach): 639 € (710 €), scil-Card 568 € (639 €), alle Preise zzgl. MwSt., inkl. Verpflegung

    Anmeldung und Information: scil animalcare company GmbH, scil vet academy, Dina- Weißmann-Allee 6, 68519 Viernheim, Tel. (0 62 04) 78 90-4 44, Fax -4 00, maren.paganetti@scilvet.com, www.scilvet-academy.com

  • Ort: Duisburg

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 13. Februar 2016 (Modul 1), am 2. Juli 2016 (Modul 2) und am 26. November 2016 (Modul 3), jeweils 9.00–17.00 Uhr, Kleintierklinik Duisburg-Asterlagen, Dr.- Detlef-Karsten-Rohwedder-Str. 11, 47228 Duisburg

     

    Referent: A. Stosic, Duisburg

     

    Modul 1: Einführung in die Echokardiografie

    Echoanatomie. 2D-Standard-Schnittebenen und Messungen von rechts parasternal. Subkostale Anschallung. Sehr praktisch orientierter Zugang zur Echokardiografie. Theorieeinheiten vormittags dienen als Rüstzeug für die praktischen Übungen. Praktische Übungen unter Anleitung eines Spezialisten in Kleingruppen (max. 4 Teilnehmer) und an unterschiedlichen Patienten. Der Nachmittag ist geprägt von intensiven Ultraschall-Coachings ( jeweils 3 Teilnehmer pro Referent) sowie Besprechungen von praxisrelevanten Fallbeispielen. In den Coachings kann so das jeweilige Schallniveau der Teilnehmer gezielt trainiert und auf individuelle Problemstellungen eingegangen werden.

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung jeweils bis einen Monat vorher (danach): 504 € (560 €), scil-Card 448 € (504 €), Kombination aller drei Module: 1435 €, scil-Card 1275 €, alle Preise zzgl. MwSt., inkl. Verpflegung

     

     

    Anmeldung und Information: scil animal care company GmbH, Dina-Weißmann-Allee 6, 68519 Viernheim, Tel. (0 62 04) 78 90-2 44, Fax -4 00, info@scilvet-academy.com, www.scilvet-academy.com

     

     

    ATF-Anerkennung: 6 Stunden

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    Veranstaltung der Berliner Symposien am 2. Juli 2016, 9.00–18.00 Uhr, im Zoo Berlin, Elefanten Tor, Budapester Str. 34, 10787 Berlin

     

    Die Referenten stellen jeweils ihre Fachgebiete vor. Sie flanieren unter fachlicher Leitung hinter die Kulissen des Zoos und hören ausgewählte, aktuelle Themen und Informationen zu den Spezialgebieten der Kollegen. F. Mutschmann: Reptilien F. Roes: Tierzahnheilkunde K. Schmerbach: Chirurgie usw. J. Wallmann: Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Spaziergang hinter die Kulissen zu den Tieren

     

    Teilnahmegebühr: 140 € zzgl. MwSt.

    Anmeldung und Information: med.vet.Symposien GbR, Bonhoeffer Ufer 18, 10589 Berlin, Tel. (01 76) 66 81 30 16, Fax (0 30) 88 67 68 27, www.symposien.vet

    ATF-Anerkennung: 8 Stunden (davon 1 Stunde kbw)

  • Ort: Straubing

    Beschreibung:

    Workshop am 2. Juli 2016, 10.00–17.30 Uhr, dr becher griesbauer gmbh, Hans-Adlhoch-Str. 13, 94315 Straubing

     

    Referenten: A. Becher; I. Griesbauer

     

    Die Regelung der Praxisnachfolge ist genau wie die Existenzgründung ein einmaliges Ereignis, das aus unternehmerischer Sicht gründlich vorbereitet werden sollte. Dieser Workshop richtet sich an Praxisbesitzer, die sich und ihre Praxis mittelfristig auf die Übergabe an einen Nachfolger vorbereiten wollen. Wir besprechen steuerliche Aspekte bei der Übergabe und verschiedene Methoden zur Ermittlung des Praxiswerts. Diese können Sie im Rahmen der Veranstaltung teilweise auf die eigene Praxis anwenden. Außerdem stellen wir Strategien für die Suche nach einem passenden Nachfolger vor. Gemeinsam erarbeiten wir Möglichkeiten, wie Sie die eigenen Praxisstrukturen an die Erwartung potenzieller Käufer anpassen können.

     

    Teilnahmegebühr: 300 € zzgl. MwSt.

    Anmeldung und Information: A. Becher, dr becher griesbauer gmbh, Hans-Adlhoch-Str. 13, 94315 Straubing, Tel. (0 94 21) 1 80 61 19, a.becher@tieraerzteberater.de, www.tieraerzteberater.de

    ATF-Anerkennung: 6 Stunden (kbw)

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - Praktischer Workshop zu Operationen am äußeren Ohr und Mittelohr; Veranstaltung der berliner fortbildungen am 2. Juli 2016, 10.00–18.30 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Referent: M. Koch, Bad Oeynhausen

     

    Update zu den anatomischen und neurologischen Strukturen am Ohr, Vorbereitung des Patienten, Chirurgen und Operationsfeldes. Chirurgie am äußeren Ohr: Verletzungen des Ohrknorpels, Riss- und Bisswunden, Othämatom, OP-Techniken am äußeren Gehörgang. Chirurgie am Mittelohr: Bullaosteotomie. Für praktische Übungen in Zweierteams ist viel Zeit eingeplant.

     

    Teilnahmegebühr: 450 € zzgl. MwSt.

    Anmeldung und Information: berliner fortbildungen, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin, Tel. (0 30) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-fortbildungen.de, www.berliner-fortbildungen.de

  • Ort: Tremsdorf

    Beschreibung:

    - Durchführung und Beurteilung; Veranstaltung am 2. Juli 2016, ab 10.00 Uhr, Tremsdorfer Dorfstr. 38, 14558 Tremsdorf

     

    Referent: E. Allmers E. Allmers: Röntgen Praktischer Teil: Röntgen und Auswertung

     

    Teilnahmegebühr: 80 €, inkl. Verpflegung

    Anmeldung und Information: info@horsehoofmotion.com

    Teilnehmerbegrenzung: 20 Personen

    ATF-Anerkennung: 5 Stunden

  • Ort: Echem

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 2. Juli 2016, 10.15–17.30 Uhr, Landwirtschaftliches Bildungszentrum Echem, Zur Bleeke 6, 21379 Echem

     

    H. Schenk: Rontgen als wichtiges Medium zur Diagnostik A. Langer: Grundlagen des CT in der Veterinarmedizin. Grundlagen des MRT in der Veterinarmedizin. Fallbeispiele zu CT- und MRT-Untersuchungen.

     

     

    Teilnahmegebühr: Verbandsmitglieder 60 €, Nichtmitglieder 80 €

     

     

    Anmeldung und Information: Nicole Josten- Ladewig, njostenladewig@vmf-online.de

     

  • 03.07. - 03.07.2016 Blutegeltherapie(Berlin)

    Ort: Berlin

  • Ort: Straubing

    Beschreibung:

    Workshop am 3. Juli 2016, 10.00–17.30 Uhr, dr becher griesbauer gmbh, Hans-Adlhoch-Str. 13, 94315 Straubing

     

    Referentin: A. Becher

     

    Aus betriebswirtschaftlicher Sicht sollte bei den täglichen Entscheidungen zur Preisgestaltung nicht nur die GOT bestimmend sein. Wir zeigen Ihnen, wie kostendeckende Preise kalkuliert werden, welchen Stellenwert Preispolitik im Marketing hat und welche Preise auf dem Markt konkurrenzfähig sind. Zusätzlich reflektieren wir die Vorgänge, die im Zuge der Preisfindung unbewusst ablaufen. Sie überprüfen kritisch die eigene Kommunikation des Preises an den Kunden. Im Rahmen des Workshops können Sie eine Kostenrechnung für die eigene Praxis erstellen. Mit dem vermittelten Wissen werden Sie den Ertrag Ihrer Praxis nachhaltig steigern.

     

    Teilnahmegebühr: 300 € zzgl. MwSt.

    Anmeldung und Information: A. Becher, dr becher griesbauer gmbh, Hans-Adlhoch-Str. 13, 94315 Straubing, Tel. (0 94 21) 1 80 61 19, a.becher@tieraerzteberater.de, www.tieraerzteberater.de

    ATF-Anerkennung: 6 Stunden (kbw)

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - Prinzipien und Techniken des Verschlusses großflächiger Wunden; Veranstaltung der berliner fortbildungen am 3. Juli 2016, 10.00–18.30 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Referent: M. Koch, Bad Oeynhausen

     

    Dieses Seminar verschafft Ihnen einen Überblick über die chirurgischen Möglichkeiten, klein- und großflächige Wunden professionell und ästhetisch zu verschließen. Sie erlernen sowohl die Prinzipien des Wundverschlusses als auch verschiedene grundlegende Techniken zunächst in der Theorie und haben anschließend durch die umfangreichen, intensiv betreuten praktischen Übungen die Gelegenheit, diese direkt anzuwenden. Ziel des Seminars ist, dass Sie eine solide technische Grundlage erhalten sowie die Sicherheit und den Mut, das Erlernte in die Praxis umzusetzen. Grundlagen der rekonstruktiven Chirurgie, Vorbereitung Patient, Chirurg und Operationsfeld. Präparationen: Hautlappen und freie Grafts, Wundverschluss von größeren Defekten (Unfälle, Bissverletzungen, nach Neoplasieentfernung), Hautlappentransplantation, Rekonstruktion mit Muskeln, Omentum und künstlichen Materialien. Für praktische Übungen in Zweierteams ist viel Zeit eingeplant.

     

    Teilnahmegebühr: 450 € zzgl. MwSt.

    Anmeldung und Information: berliner fortbildungen, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin, Tel. (0 30) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-fortbildungen.de, www.berliner-fortbildungen.de

  • Ort: Berlin

  • Ort: Düsseldorf

    Beschreibung:

    Fortbildung des Labors Laboklin in Zusammenarbeit mit Elanco Deutschland GmbH am 4. Juli 2016 im Mercure Hotel Düsseldorf Hafen, Volmerswerther Str. 35, 40221 Düsseldorf, am 5. Juli 2016 im Holiday Inn Fulda, Lindenstr. 45, 36037 Fulda, am 6. Juli 2016 im Brita Hotel, Augsburger Str. 671–673, 70329 Stuttgart, und am 7. Juli 2016 im Arvena Park Hotel am Franken-Center, Görlitzer Str. 51, 90473 Nürnberg, jeweils von 18.30–22.00 Uhr

     

    Referenten: R. Wagner, Bad Kissingen; S. Peters, Birkenfeld; A. Neubert; R. Schneider-Sikler, Bad Homburg

     

    Nach einer Einführung in das Thema „Der Patient mit Juckreiz“ werden die Referenten auf die verschiedenen Ursachen eingehen, die zu diesem Symptom führen können. Viele davon können mit vergleichsweise einfachen Mitteln schon in der Praxis festgestellt/ausgeschlossen werden. Des Weiteren werden nichtallergische Ursachen für Juckreiz, wie Ektoparasiten und Erkrankungen, die zu sekundärem Juckreiz führen und dementsprechend leicht mit Allergien verwechselt werden könnten, diskutiert. Ein Schwerpunkt liegt auf den häufigsten Allergien und den aktuellen Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie. Danach wird eine neue Therapieoption für Hunde mit Otitis externa beleuchtet.

     

    Teilnahmegebühr: 55 €, inkl. Unterlagen und Imbiss

    Bezahlung: nach Erhalt der Anmeldebestätigung (zugleich Rechnung)

    Anmeldung und Information: Laboklin GmbH & Co. KG, Steubenstr. 4, 97688 Bad Kissingen, Tel. (09 71) 72 02-0, Fax -9 97, seminare@laboklin.com, Online-Anmeldung unter www.Akademie.Laboklin.com

    ATF-Anerkennung: 3 Stunden

  • Ort: Fulda

    Beschreibung:

    Fortbildung des Labors Laboklin in Zusammenarbeit mit Elanco Deutschland GmbH am 4. Juli 2016 im Mercure Hotel Düsseldorf Hafen, Volmerswerther Str. 35, 40221 Düsseldorf, am 5. Juli 2016 im Holiday Inn Fulda, Lindenstr. 45, 36037 Fulda, am 6. Juli 2016 im Brita Hotel, Augsburger Str. 671–673, 70329 Stuttgart, und am 7. Juli 2016 im Arvena Park Hotel am Franken-Center, Görlitzer Str. 51, 90473 Nürnberg, jeweils von 18.30–22.00 Uhr

     

    Referenten: R. Wagner, Bad Kissingen; S. Peters, Birkenfeld; A. Neubert; R. Schneider-Sikler, Bad Homburg

     

    Nach einer Einführung in das Thema „Der Patient mit Juckreiz“ werden die Referenten auf die verschiedenen Ursachen eingehen, die zu diesem Symptom führen können. Viele davon können mit vergleichsweise einfachen Mitteln schon in der Praxis festgestellt/ausgeschlossen werden. Des Weiteren werden nichtallergische Ursachen für Juckreiz, wie Ektoparasiten und Erkrankungen, die zu sekundärem Juckreiz führen und dementsprechend leicht mit Allergien verwechselt werden könnten, diskutiert. Ein Schwerpunkt liegt auf den häufigsten Allergien und den aktuellen Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie. Danach wird eine neue Therapieoption für Hunde mit Otitis externa beleuchtet.

     

    Teilnahmegebühr: 55 €, inkl. Unterlagen und Imbiss

    Bezahlung: nach Erhalt der Anmeldebestätigung (zugleich Rechnung)

    Anmeldung und Information: Laboklin GmbH & Co. KG, Steubenstr. 4, 97688 Bad Kissingen, Tel. (09 71) 72 02-0, Fax -9 97, seminare@laboklin.com, Online-Anmeldung unter www.Akademie.Laboklin.com

    ATF-Anerkennung: 3 Stunden

  • Ort: Viernheim

    Beschreibung:

    Seminar am 6. Juli 2016, 14.0018.30 Uhr, scil animal care company GmbH, Dina-Weismann-Allee 6, 68519 Viernheim

     

    Referent: C. Wenning, Frankenthal

     

    Längst hat sich die TFA als wichtige Kraft im OP etabliert. Moderne Gerätschaften unterstutzen die tägliche Arbeit. Aber auch sie sollen verstanden werden, um eine optimale Betreuung der Patienten zu gewährleisten. In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie ihr Narkosemanagement aufbauen bzw. optimieren können. Narkosen Einteilung und Vorbereitung: Hilfsmittel zur stressfreien Narkoseführung, technische Ausstattung kennenlernen. Medikamente und Sedativa: Lernen Sie die angewandten Medikamente kennen und geben Sie ihrem Team Sicherheit. Narkosen bei spezifischen Erkrankungen worauf kann die TFA sich vorbereiten?

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis einen Monat vorher (danach): 95 (110 ), alle Preise zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: scil animal care company GmbH, Dina-Weismann-Allee 6, 68519 Viernheim, Tel. (0 62 04) 78 90-2 44, Fax -4 00, info@scilvet-academy.com, www.scilvet-academy.com

     

     

  • Ort: Stuttgart

    Beschreibung:

    Fortbildung des Labors Laboklin in Zusammenarbeit mit Elanco Deutschland GmbH am 4. Juli 2016 im Mercure Hotel Düsseldorf Hafen, Volmerswerther Str. 35, 40221 Düsseldorf, am 5. Juli 2016 im Holiday Inn Fulda, Lindenstr. 45, 36037 Fulda, am 6. Juli 2016 im Brita Hotel, Augsburger Str. 671–673, 70329 Stuttgart, und am 7. Juli 2016 im Arvena Park Hotel am Franken-Center, Görlitzer Str. 51, 90473 Nürnberg, jeweils von 18.30–22.00 Uhr

     

    Referenten: R. Wagner, Bad Kissingen; S. Peters, Birkenfeld; A. Neubert; R. Schneider-Sikler, Bad Homburg

     

    Nach einer Einführung in das Thema „Der Patient mit Juckreiz“ werden die Referenten auf die verschiedenen Ursachen eingehen, die zu diesem Symptom führen können. Viele davon können mit vergleichsweise einfachen Mitteln schon in der Praxis festgestellt/ausgeschlossen werden. Des Weiteren werden nichtallergische Ursachen für Juckreiz, wie Ektoparasiten und Erkrankungen, die zu sekundärem Juckreiz führen und dementsprechend leicht mit Allergien verwechselt werden könnten, diskutiert. Ein Schwerpunkt liegt auf den häufigsten Allergien und den aktuellen Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie. Danach wird eine neue Therapieoption für Hunde mit Otitis externa beleuchtet.

     

    Teilnahmegebühr: 55 €, inkl. Unterlagen und Imbiss

    Bezahlung: nach Erhalt der Anmeldebestätigung (zugleich Rechnung)

    Anmeldung und Information: Laboklin GmbH & Co. KG, Steubenstr. 4, 97688 Bad Kissingen, Tel. (09 71) 72 02-0, Fax -9 97, seminare@laboklin.com, Online-Anmeldung unter www.Akademie.Laboklin.com

    ATF-Anerkennung: 3 Stunden

  • Ort: Schwäbisch Hall

    Beschreibung:

    (Terminänderung s. DTBl. 4/2016 S. 572) Ausbildungsreihe der Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin e. V. (GGTM) nach dem Wings®-Konzept von Dr. Rosina Sonnenschmidt mit drei Ausbildungskursen und einem Prüfungskurs zum Wings®-Tierkinesiologie- Practitioner vom 7. bis 10. Juli 2016 (Kurs 1), vom 15. bis 18. September 2016 (Kurs 2), vom 17. bis 20. November 2016 (Kurs 3) und Termin wird im Kurs festgelegt (Kurs 4), 74523 Schwäbisch Hall

     

    Referentin: A. Domberg


    ____________________________________________________
    Ausbildungsreihe der Gesellschaft fur Ganzheitliche
    Tiermedizin e. V. (GGTM) nach dem WingsR- Konzept von Dr. Rosina Sonnenschmidt mit drei Ausbildungskursen und einem Prufungskurs zum WingsR-Tierkinesiologie-Practitioner vom 5. bis 8. Mai 2016, vom 7. bis 10. Juli 2016, vom 15. bis 18. September 2016 und vom 17. bis 20. November 2016, 74523 Schwäbisch Hall

     

    Referentin: A. Domberg

     

    Tierkinesiologie 1 5. bis 8. Mai 2016

    Funktionsweise des Muskeltests. Stress im Organismus. Phanomenologie der Stressablosung. Surrogatbalance (Surrogat, Surrogatperson). Der kleine Energiekreislauf (Urmeridiane: Test und energetischer Ausgleich). Korperregulation durch Resonanzpunkte und -mittel, Teil 1. Psychogramm Mensch – Tier, Teil 1. Symbolenergie der Tiere, Teil 1. Diverse ganzheitliche Heilmethoden: Homoopathische Drainage, Homoopathische Hausapotheke, Bach-Bluten-Therapie.

     

    Tierkinesiologie 2 7. bis 10. Juli 2016

    Systemanalyse mittels Stressgrafik, die Auswertung der Stressgrafik. Entsprechungslehre nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Der grose Energiekreislauf (Hauptmeridiane), Korperregulation durch Resonanzpunkte und -mittel, Teil 2. Die „Achillesferse“ (physisches Reaktionsfeld unter Stress). Vertiefung: Psychogramm Mensch – Tier, Teil 2. Tiersymbolik, Teil 2. Diverse ganzheitliche Heilmethoden: Schusler Salze, Giftausleitung, Farbtherapie.

     

    Tierkinesiologie 3 15. bis 18. September 2016

    Ganzheitliche Systemanalyse durch biophysikalische Testmethoden, Eichung der Testinstrumente, Regulation des eigenen Energiesystems. Radionischer Energietest, Medikamententest, Allergietest, Futtermitteltest. Diverse ganzheitliche Heilmethoden: Baumessenzen, Gewurztherapie, Phytotherapie. Alternativen zur Euthanasie (die funf Sterbephasen, Sterbebegleitung durch diverse naturheilkundliche Therapieverfahren).

     

    Tierkinesiologie 4 – Practitioner-Prüfungskurs 17. bis 20. November 2016

    Homoopathische Mittel – Polychreste (Vertiefung), Klangtherapie fur Tiere, systemische Aufstellungsarbeit mit Mensch und Tier, das Tier im Familiensystem. Prüfung: Die Supervision besteht u. a. aus einer „Demo-Balance“ mit Halter und Tier und der Anwendung der erlernten Methoden der Tierkinesiologie. Der Sinn dieser Supervision ist die Sicherstellung des verantwortungsvollen Umgangs mit Testmethoden und insbesondere mit Surrogatbalancen. Mit Bestehen der Supervision ist der Absolvent berechtigt, das Logo der Tierkinesiologie und den Titel „Tierkinesiologie Practitioner“ europaweit zu fuhren.

     

     

    Teilnahmegebühr: pro Kurs fur GGTM-Mitglieder 495 €, Nichtmitglieder 525 €, Prufungskurs GGTMMitglieder 610 €, Nichtmitglieder 640 €, alle Preise zzgl. MwSt., Fruhbucherrabatt erfragen

     

     

    Anmeldung und Information: Kursleiterin Anke Domberg, Tel. (01 72) 7 31 56 34 oder (07 91) 9 54 13 56, ankedomberg@t-online.de

  • Ort: Nürnberg

    Beschreibung:

    Fortbildung des Labors Laboklin in Zusammenarbeit mit Elanco Deutschland GmbH am 4. Juli 2016 im Mercure Hotel Düsseldorf Hafen, Volmerswerther Str. 35, 40221 Düsseldorf, am 5. Juli 2016 im Holiday Inn Fulda, Lindenstr. 45, 36037 Fulda, am 6. Juli 2016 im Brita Hotel, Augsburger Str. 671–673, 70329 Stuttgart, und am 7. Juli 2016 im Arvena Park Hotel am Franken-Center, Görlitzer Str. 51, 90473 Nürnberg, jeweils von 18.30–22.00 Uhr

     

    Referenten: R. Wagner, Bad Kissingen; S. Peters, Birkenfeld; A. Neubert; R. Schneider-Sikler, Bad Homburg

     

    Nach einer Einführung in das Thema „Der Patient mit Juckreiz“ werden die Referenten auf die verschiedenen Ursachen eingehen, die zu diesem Symptom führen können. Viele davon können mit vergleichsweise einfachen Mitteln schon in der Praxis festgestellt/ausgeschlossen werden. Des Weiteren werden nichtallergische Ursachen für Juckreiz, wie Ektoparasiten und Erkrankungen, die zu sekundärem Juckreiz führen und dementsprechend leicht mit Allergien verwechselt werden könnten, diskutiert. Ein Schwerpunkt liegt auf den häufigsten Allergien und den aktuellen Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie. Danach wird eine neue Therapieoption für Hunde mit Otitis externa beleuchtet.

     

    Teilnahmegebühr: 55 €, inkl. Unterlagen und Imbiss

    Bezahlung: nach Erhalt der Anmeldebestätigung (zugleich Rechnung)

    Anmeldung und Information: Laboklin GmbH & Co. KG, Steubenstr. 4, 97688 Bad Kissingen, Tel. (09 71) 72 02-0, Fax -9 97, seminare@laboklin.com, Online-Anmeldung unter www.Akademie.Laboklin.com

    ATF-Anerkennung: 3 Stunden

  • Ort: Viernheim

    Beschreibung:

    - für Fortgeschrittene: Sonoanatomie Herz, 2D- und M-Mode-Technik, Pathophysiologie der Hämodynamik; Veranstaltung vom 8. bis 10. Juli 2016, scil animal care company GmbH, Dina-Weismann- Allee 6, 68519 Viernheim

     

    Referent: M. Schneider, Giesen

     

    Im theoretischen Teil des Seminars werden umfassende Grundlagen zur Durchfuhrung eines kardiologischen Untersuchungsgangs vorgestellt. Neben der Physiologie und Pathologie der Hamodynamik am Herzen wird auf die Aussagemoglichkeiten und Beurteilung der Messungen und deren therapeutische Konsequenzen eingegangen. Fallbeispiele und Videos vervollstandigen die Aufarbeitung des Themas. Wahrend der praktischen Ubungen in Kleingruppen werden Sie Gelegenheit haben, zusammen mit Teilnehmern mit ahnlichen Vorkenntnissen zu uben. Hierbei wirdv. a. Wert auf die Optimierung der Schnittebenen gelegt.

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis 30. Mai (danach): 810 € (900 €), scil-Card 720 € (810 €), alle Preise zzgl. MwSt., inkl. Verpflegung

     

     

    Anmeldung und Information: scil animal care company GmbH, Abteilung: scil vet academy, Dina-Weismann-Allee 6, 68519 Viernheim, Tel. (0 62 04) 78 90-4 44, Fax -4 00, maren.paganetti@scilvet.com, www.scilvet-academy.com

     

  • Ort: Fredenbeck

    Beschreibung:

    Intensivseminar vom 8. bis 10. Juli 2016, vom 22. bis 24. Juli 2016, vom 5. bis 7. August 2016, vom 26. bis 28. August 2016, vom 16. bis 18. September 2016, vom 30. September bis 2. Oktober 2016, vom 14. bis 16. Oktober 2016, vom 4. bis 6. November 2016, vom 18. bis 20. November 2016 oder vom 2. bis 4. Dezember 2016 in der Tierärztlichen Praxis für Akupunktur, Dr. Susanne Koch, 21717 Fredenbeck

     

    Referentin: S. Koch

     

    Es wird in Theorie und Praxis eine Form der 1-Punkt-Akupunktur am Pferd vermittelt, bei der die Diagnose durch Prüfen per Druck von über 40 diagnostischen Akupunkturpunkten an jeder Seite des Pferdes erfolgt. Für die Therapie wird in der Regel nur ein therapeutischer Punkt ausgewählt. Sofort nach der Behandlung verschwindet die vorher sichtbare Reaktion aller oder der meisten diagnostisch auffälligen Punkte. Die Reaktion ist also sofort für Behandler und Besitzer sichtbar. Eventuell weiterhin auffällig reninsuffizienz und Harnsteine. Lebererkrankungen. Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis, EPI). Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Tumorerkrankungen und Rekonvaleszenz.

     

    Teilnahmegebühr: jeweils 535 €, inkl. Verpflegung und ausführliches Skript. Im Basicsseminar zusätzlich ein Buch mit Nährwerttabellen und eine Excel-Vorlage zur Rationsberechnung.

     

    Bezahlung: Überweisung an Dr. Julia Fritz, Stadtsparkasse München, IBAN DE74 7015 0000 1810 4760, BIC SSKMDEMM; Verwendungszweck: „Seminar Rationsberechnung 1 oder 2 “

     

    Anmeldung und Information: Dr. Julia Fritz, Zugspitzstr. 15 1, 82131 Stockdorf, Tel. (0 89) 38 15 17 02-0, Fax -9, seminare@napfcheck.de, www.napfcheck.de/ Vorträge und Seminare

     

    ATF-Anerkennung: jeweils 15 Stunden

  • Ort: Bad Wildungen

    Beschreibung:

    – Palpation und Gangbildanalyse für Kleintierpraktiker; Intensiv-Praxisseminar vom 8. bis 10. Juli 2016, Beginn: 9.00 Uhr, Ende: 14.00 Uhr, im Vierbeiner Reha-Zentrum in Bad Wildungen

     

    Referent: A. Zohmann, Bad Wildungen

     

    Segmentalreflektorik, Morphologie und Pathophysiologie des Akupunkturpunktes, Triggerpoints, chronisches Belastungssyndrom und Störfeldgeschehen. Checklisten ganzheitlicher Untersuchungsgang: Umfassende allgemeine und symptombezogene Anamnese. Technik und Bedeutung von Bindegewebsstrich und der Kibler‘schen Hautfalte, Druckpunktdiagnostik nach Kothbauer, gelenkspezifische myofasziale Trigger- Punkte. Funktionsprüfungen sämtlicher Gelenke der Extremitäten und der Wirbelsäule. „Der Teufel steckt im Detail!“ – das eine oder andere etwas Unkonventionelle zur Beurteilung von Röntgenbildern.

     

     

    Teilnahmegebühr: 590 €

     

     

    Anmeldung und Information: bis vier Wochen vor Kursbeginn bei der Vierbeiner Reha-Zentrum GmbH, im Maritim, Dr.-Marc-Str. 4, 34537 Bad Wildungen, Tel. (0 56 21) 80 28-80, Fax -89, info@vierbeiner-rehazentrum.de, www.vierbeiner-rehazentrum.de)

     

     

    Unterkunft: Seminar-Arrangement im Maritim Hotel Bad Wildungen: Übernachtung im Standard-EZ bzw. DZ zzt. 62 € pro Person/ Nacht inkl. Frühstück; Hund 10 €/Übernachtung; Kurverwaltung Bad Wildungen, Tel. (0 56 21) 9 65 59-20, Fax -26

     

  • Ort: Bad Wildungen

    Beschreibung:

    - erster Teil mit zwei Modulen zur Manuellen Therapie der Extremitätengelenke; Kurs vom 8. bis 10. Juli 2016 oder vom 2. bis 4. September 2016, Beginn: 9.00 Uhr, Ende: 17.15 Uhr, im Vierbeiner Rehazentrum im Maritim Hotel in Bad Wildungen

     

    Referent: S. Harrer

     

    Modul 1 Grundlagen der Manuellen Therapie. Prinzipien der orientierenden und spezifischen Untersuchung. Anatomie und Biomechanik des Huft- und Kniegelenks. Untersuchung und Behandlung des Huft- und Kniegelenks (Bewegungspalpation, joint play, Provokation). Untersuchung und Behandlung der zugehörigen Weichteilstrukturen (Funktionsmassage, Langs-/Querdehnung, Deep Friction nach Cyriax). Anatomie und Physiologie der Neuralstrukturen. Untersuchung und Behandlung des N. ischiadicus und N. femoralis. Anatomie und Biomechanik des Ellbogengelenks. Untersuchung und Behandlung des Ellbogengelenks (Bewegungspalpation, joint play, Provokation). Untersuchung und Behandlung der zugehörigen Weichteilstrukturen (Funktionsmassage, Langs-/Querdehnung, Deep Friction nach Cyriax).

     

    Modul 2 Anatomie und Biomechanik des Schultergelenks. Untersuchung und Behandlung des Schultergelenkes (Bewegungspalpation, joint play, Provokation). Untersuchung und Behandlung der zugehörigen Weichteilstrukturen (Funktionsmassage, Langs-/Querdehnung, Deep Friction nach Cyriax). Anatomie und Physiologie der Neuralstrukturen. Untersuchung und Behandlung des N. radialis, N. medianus, N. ulnaris. Anatomie und Biomechanik des Unterschenkels/Unterarms, der Tarsal- und Carpalgelenke. Untersuchung und Behandlung des Unterschenkels/Unterarms, der Tarsal und Carpalgelenke (Bewegungspalpation, joint play, Provokation). Untersuchung und Behandlung der zugehörigen Weichteilstrukturen (Funktionsmassage, Langs-/Querdehnung, Deep Friction nach Cyriax).

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis 30. April (danach): 790 (820 )

     

     

    Anmeldung und Information: bis vier Wochen vor Kursbeginn bei der Vierbeiner Reha-Zentrum GmbH, Dr.-Marc-Str. 4, 34537 Bad Wildungen, Tel. (0 56 21) 80 28-80, Fax -89, info@vierbeiner-rehazentrum.de, www.vierbeinerrehazentrum.de

     

     

    Unterkunft: Für die Unterbringung der Teilnehmer bietet das Maritim Badehotel Bad Wildungen ein Seminar-Arrangement an: zzt. pro Übernachtung im Standard-EZ oder DZ 62 pro Person/Nacht inkl. Frühstück. Ein Hund zzt. 10 pro Übernachtung.

  • Ort: Gießen

  • Ort: Ludwigsburg

  • Ort: München

    Beschreibung:

    Ultraschall-Intensiv-Fortbildungen der Firma Esaote Europe B. V., Köln; Abdomen: am 5. März 2016, am 9. April 2016, am 21. Mai 2016, am 18. Juni 2016, am 9. Juli 2016, am 17. September 2016, am 22. Oktober 2016, am 19. November 2016 oder am 10. Dezember 2016; Kardiologie: am 12. März 2016, am 4. Juni 2016 oder am 8. Oktober 2016; in München

     

    Referenten: C. Poulsen Nautrup, München; S. Reese, München

     

    Fortbildung und Geräteschulung in Kleinstgruppen (max. 4 Teilnehmer). Hauptsächlich praktische Übungen neben einem theoretischen Teil; individuelle Wünsche der Teilnehmer werden berücksichtigt. Abdomen: Physikalische Grundlagen der Sonografie. Sonoanatomie der harnbildenden und -ableitenden Organe, Prostata, Hoden, Uterus. Sonoanatomie Milz, Leber, Magen, Darm, Nebenniere. Kardiologie: Einführung in die techn. Voraussetzungen für die Echokardiografie. Standardschnitte rechts parasternal. Einweisung in die Doppler-Echokardiografie. Standardschnitte links parasternal.

     

     

    Teilnahmegebühr: 405 €, Vorzugspreis für Esaote-Kunden 380 €; Preise zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Esaote Europe B. V., Brigitte Cors, Max-Planck-Str. 27a, 50858 Köln, Tel. (0 22 34) 6 88 56 32, Fax 9 67 96 28, brigitte.cors@esaote.de, www.esaote.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 5 Stunden

  • Ort: München-Riem

    Beschreibung:

    - A III, B III und C III; Fort- und Weiterbildung für Tierärzte am 9./10. Juli 2016 in der Staatlichen Berufsschule für Pferdewirte, Graf-Lehndorff-Str. 28, 81929 München-Riem

     

    Intensivkurs zur Erlangung von Fachkenntnissen im Bereich klassische Veterinärhomöopathie unter besonderer Berücksichtigung tierspezifischer Schwerpunkte (10-teilige Kursreihe AI bis CIV). Die Weiterbildungskurse sind geeignet für die Zusatzbezeichnung Homöopathie und kompatibel zu den Kursen anderer Anbieter.

     

    A III Referentin: C. Ruoss Wiederholung der Grundsätze bei der Behandlung akuter Krankheiten. Arbeit mit dem Organon. Gemütssymptome bei akuten Krankheiten. Eigenständige Bearbeitung von Fallbeispielen aus dem Bereich akuter Krankheiten. Arzneimittelbilder Pulsatilla, Gelsemium, China und Nachtschattengewächse. Umgang mit hom. Arzneimitteln und Arzneimittelherstellung.

    Schwerpunktthema: Akute Erkrankungen von Niere und Blase, spezielle Anamnese, Fallbeispiele, häufige Arzneimittel, Arbeit mit dem Repertorium. Erkrankungen der Leber, spezielle Anamnese, Fallbeispiele, häufige Arzneimittel, Arbeit mit dem Repertorium. Patientengruppenarbeit und ausführliche Live- Anamnese: Follow-up der Live-Patientenfälle. Ausführliche Arzneimittellehre mit tierartlichen Besonderheiten: Arzneimittelherstellung und Arzneimittelrecht.

     

    B III Referentin: B. Mosenheuer Interpretation der Reaktion des Patienten (Heringsche Regel, 2. Verordnung, Palliation, Suppression).

    Schwerpunktthema: Hautkrankheiten. Wichtige Arzneimittel für die Haut anhand von Fallbeispielen. Repertorisation und Fallbearbeitung. Fallbeispiele. Arzneimittelbilder Causticum, Graphites, Sepia. Patientengruppenarbeit und Live-Anamnese: Follow-up der Live-Patientenfälle. Ausführliche Arzneimittellehre mit tierartlichen Besonderheiten: Arzneimittelherstellung und Arzneimittelrecht.

     

    C III Referentin: Y. Höflinger

    Schwerpunktthema: Angewandte Miasmenlehre, Teil II. Syphilinie: Theorie, Fallbeispiele und Arzneien. Arzneimittelbild Syphilinum. Arzneimittelbild Mercurius solubilis. Tuberkulinie: Theorie, Fallbeispiele und Arzneien, Arzneimittelbild Tuberculinum. Karzinogenie: Theorie, Fallbeispiele und Arzneien. Arzneimittelbild Carcinosinum. Arzneimittelbild Conium. Diskussion und Wiederholung miasmatischer Grundbegriffe. Das Lokalübel, Fallbeispiele.

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung und Zahlung bis spätestens vier Wochen vor Kursbeginn (danach): 400 € (430 €), arbeitslose Tierärzte 290 € (330 €), Studenten, Doktoranden 190 € (220 €); die Registrierung erfolgt nach Anmeldung und eingegangener Zahlung

    Anmeldung und Information: fortundweiterbildungfuertieraerzte (fuwft), Synergie Süd Bildungsgesellschaft mbH, Tel. (0 89) 74 29 92 03, blog@fuwft.de, www.fuwft.de/seminare

    ATF-Anerkennung: pro Kurs 15 Stunden

  • Ort: Gießen

    Beschreibung:

    Fort- und Weiterbildungskurs der Akademie für tierärztliche Fortbildung (ATF) in Zusammenarbeit mit und in der Klinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie der Gros- und Kleintiere mit Tierärztlicher Ambulanz der JLU am 9./10. Juli 2016, Frankfurter Str. 106, 35392 Gießen

     

    Der Kurs ist geeignet für den Erwerb der Zusatzbezeichnung Akupunktur und Teil des achtteiligen ATF-Fort- und Weiterbildungskurssystems Akupunktur. Der Kurs baut auf dem in den vorherigen Kursen vermittelten Wissensstoff auf, die kentnisse werden vorausgesetzt. Schwerpunkt des Kurses sind die Pathologie und Therapie von Herz Dünndarm, Perikard 3-Erwarmer, Niere Blase, Lunge Dickdarm und Leber Gallenblase. Die Lokalisation der Punkte, Wirkung und Indikationen der Meridiane werden theoretisch und in praktischen Übungen in Kleingruppen gelehrt. Die Punkte werden an Hund, Pferd und Rind gezeigt und von den Teilnehmern ertastet. Didaktische Wiederholungen erleichtern das Lernen.

     

    9. Juli 2016, 8.4517.45 Uhr

    A. Weis, Rot a. d. Rot: Schriftliche Wiederholung der bisherigen Kursinhalte mit Besprechung. Pathologie von QI und Blut XUE, Pathologie der Funktionskreise Milz Magen A. Weis: Pathologie und Therapie der Funktionskreise Niere Blase mit Wiederholung der Physiologie A. Weis: Pathologische Beziehungen von Niere Blase zu anderen Organen G. Claus-Arndt, Tettenweis: Pathologie und Therapie der Funktionskreise Herz Dünndarm, Perikard 3-Erwarmer mit Wiederholung der Physiologie G. Claus-Arndt: Pathologische Beziehungen von Herz Dünndarm, Perikard 3-Erwarmer zu anderen ZANG-Organen Praktische Übungen in Kleingruppen: Demonstration und Palpation der Punkte zur Therapie von Herz Dünndarm, Perikard 3-Erwarmer und Niere Blase, Wiederholung anderer Punkte A. Dura, K. Paal: Hund; G. Claus-Arndt: Pferd; A. Weis: Rind A. Weis: Pathologie und Therapie der Funktionskreise Lunge Dickdarm mit Wiederholung der Physiologie

     

    10. Juli 2016, 8.3016.00 Uhr

    A. Weis: Pathologische Beziehungen von Lunge Dickdarm zu anderen Organen Praktische Übungen in Kleingruppen: Demonstration und Palpation der Punkte zur Therapie der Funktionskreise Lunge Dickdarm und andere Punkte Wiederholung anderer Punkte A. Dura, K. Paal: Hund; G. Claus-Arndt: Pferd; A. Weis: Rind G. Claus-Arndt: Pathologie und Therapie der Funktionskreise Leber Gallenblase mit Wiederholung der Physiologie G. Claus-Arndt: Pathologische Beziehungen von Leber Gallenblase zu anderen Organen Praktische Übungen in Kleingruppen: Demonstration und Palpation der Punkte zur Therapie der Funktionskreise Leber Gallenblase und andere Punkte Wiederholung anderer Punkte A. Dura, K. Paal: Hund; G. Claus-Arndt: Pferd; A. Weis: Rind G. Claus-Arndt: Leitsymptome für Pathologie der ZANG-FU-Organe, Fragen A. Dura: Interaktive Fallbesprechungen Patientendemo oder Fallberichte der Kursteilnehmer, Fragen Bitte Schutzkleidung (Kittel und Gummistiefel oder Überschuhe) mitbringen! Bitte Punkteskript mitbringen!

     

     

    Teilnahmegebühr: 340 , ATF-/DVG-Mitglieder 310 , arbeitslose Tierarzte und vet.-med. Studenten 280

     

     

    Bezahlung: Überweisung an ATF, Deutsche Apotheker- und Ärztebank, IBAN: DE59 3006 0601 0201 8404 79, BIC: DAAEDEDD; Kennwort: Name des Teilnehmers, Aku GK 7 09./10.07.16 Gießen, oder Name des Teilnehmers und Rechnungsnummer

     

     

    Anmeldung: schriftlich bei der Geschäftsstelle der Akademie für tierärztliche Fortbildung, Französische Str. 53, 10117 Berlin, Fax (0 30) 2 01 43 38 90, atf@btkberlin.de

     

     

    Für Nichtmitglieder: Liegt der Anmeldung eine Beitrittserklärung zur ATF bei, wird die Zahlung der ermäßigten Gebühr akzeptiert. Beitrittserklärungen und Informationsmaterial können bei der Geschäftsstelle angefordert werden.

     

     

    Auskunft: Inhalt: Kursleitung, Dr. Angelika Dura, Tel. (0 64 03) 7 47 42; Organisation: ATF (s. o.)

     

     

    Unterkunft: Tourist-Information Giesen, Berliner Platz 2, 35390 Giesen, Tel. (06 41) 3 06 18-90, Fax -99, tourist@giessen.de, www.giessen-tourismus.de/de/uebernachtenwohnen/

     

     

    Teilnehmerbegrenzung: 35 Personen

     

     

    ATF-Anerkennung: 13 Stunden

  • Ort: Bad Wildungen

    Beschreibung:

    - Modul 2: Orthopädische Erkrankungen – Massage, Manuelle Lymphdrainage, Krankengymnastik; Zweijähriger Weiterbildungsgang in sieben Modulen der Vierbeiner Reha-Zentrum GmbH am 9./10. Juli 2016 (Modul 2), Beginn: 9.00 Uhr, Ende: 17.30 Uhr, im Maritim-Hotel in Bad Wildungen

     

    Referenten: R. Scharwey, Bad Wildungen; S. Suse-Klintzsch, Bad Wildungen Das Seminar ist anrechenbar für den Erwerb der Zusatzbezeichnung Physikalische Medizin/ Physiotherapie und Teil unserer siebenteiligen Weiterbildungsreihe (2016–2018). Die Therapie des orthopädischen Patienten ist Hauptbestandteil dieses Kurses. Die Klassische Massage (Streichung, Knetung, Friktion, Klopfung und Vibration) sowie Sonderformen (z. B. die Lymphdrainage) werden intensiv besprochen. Für die Veterinärmedizin relevante und bewahrte Techniken werden an Mensch und Tier besprochen und soweit praktisch durchfuhrbar demonstriert und geübt. Wiederholung des orthopädischen Untersuchungsgangs mit Aufzeigung von Therapiemöglichkeiten. Mobilisierende (aktive und passive) Gelenksbehandlungstechniken und Manipulationen dienen der Beseitigung arthromuskularer Dysfunktionen. Als passive Maßnahmen werden u. a. Mobilisationen, Traktionen und Dehnungen demonstriert und geübt. Bei den aktiven bewegungstherapeutischen Möglichkeiten werden die Bedeutung, Einsatzmöglichkeit und etwaige Kontraindikationen von z. B. geführter und/oder gestutzter Bewegung, der Bewegung gegen Widerstand (z. B. auch im Wasser) oder aber des Schwimmens erläutert und das Handling dargestellt. Das gezielte Trainieren bestimmter Muskelgruppen mit Krankengymnastik wird demonstriert und geübt.

     

     

    Teilnahmegebühr: 450 , Sonderkonditionen bei Gesamtbuchung Module 17

     

     

    Anmeldung und Information: bis 31. Mai bei der Vierbeiner Reha-Zentrum GmbH, im Maritim, Dr.-Marc-Str. 4, 34537 Bad Wildungen, Tel. (0 56 21) 80 28-80, Fax -89, info@vierbeiner-rehazentrum.de, www.vierbeinerrehazentrum.de

     

     

    Unterkunft: Seminar-Arrangement im Maritim Hotel Bad Wildungen: Übernachtung im Standard- EZ bzw. DZ zzt. 62 pro Person/Nacht inkl. Frühstück. Hund pro Übernachtung 10 . Informationen über weitere Unterkunftsmöglichkeiten bei der Kurverwaltung Bad Wildungen, Langemarckstr. 2, 34537 Bad Wildungen, Tel. (0 56 21) 9 65 59-20, Fax -26.

     

  • Ort: München-Riem

    Beschreibung:

    Workshop von Fort- und Weiterbildung für Tierärzte, München, am 9. Juli 2016, 9.00–17.00 Uhr, in der Staatlichen Berufsschule für Pferdewirte, Graf-Lehndorff-Str. 28, 81929 München-Riem

     

    Referent: J. Fischer

     

    Bei diesem Seminar stehen Praxisnähe, Erfahrungsberichte von Kolleginnen und Kollegen sowie konkrete Anleitungen und Tipps für das weitere Vorgehen im Vordergrund. Marketinginstrumente zur Kundengewinnung – Internetseite, Visitenkarte, Praxisbroschüre, Presseartikel … Den eigenen Internetauftritt planen und entwickeln. Grundlagen und Tipps für die Konzeption und Erstellung von Praxiswebseiten mit Beispielen. Modernes Marketing mit Facebook, Twitter, Google & Co., E-Marketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO). Möglichkeiten der Beratungsförderung. Abschlussdiskussion. Seminarbegleitende Unterlagen: Sie erhalten neben speziellen Checklisten für Ihre Gründungsvorbereitung auch die gesamte Präsentation.

     

    Teilnahmegebühr: 120 €; die Registrierung erfolgt nach Anmeldung und eingegangener Zahlung

    Anmeldung und Information: fortundweiterbildungfuertieraerzte (fuwft), Synergie Süd Bildungsgesellschaft mbH, Tel. (0 89) 74 29 92 03, blog@fuwft.de, www.fuwft.de/seminare

     

  • Ort: München

    Beschreibung:

    Veranstaltung vom 11. bis 15. Juli 2016 in der Medizinischen Kleintierklinik der LMU München/Ein Herz für kranke Tiere e. V. in München

     

    Endokrinopathien und Krankheiten der Harnwege sind ein häufiger Vorstellungsgrund in der Kleintierpraxis, insbesondere beim älteren Patienten. Beide Disziplinen sind eng miteinander verknüpft und die klinische Symptomatik ist überlappend. Mit dem entsprechenden Wissen um die Krankheiten können diese unter Praxisbedingungen gut abgeklärt und therapiert werden. In diesem einwöchigen Intensivseminar werden wir uns mit wichti- gen Krankheitsbildern der Endokrinologie und des Harntraktes, deren Ursachen, der Diagnosestellung und Therapie beschäftigen. Vor- und Nachteile diagnostischer Tests und therapeutische Optionen werden anhand von Fallbeispielen aufgearbeitet und diskutiert. Laborwerte werden gemeinsam interpretiert und neue Erkenntnisse besprochen. Die kleine Gruppengröße erlaubt intensive Diskussionen mit den Referenten.

     

    Teilnahmegebühr: 1400 €

    Anmeldung und Information: Dr. Julia Katzenberger, Tel. (0 89) 21 80-26 51, j.katzenberger@medizinische-kleintierklinik.de, www.medizinische-kleintierklinik.de

    ATF-Anerkennung: 31 Stunden

  • Ort: Kleinmachnow

    Beschreibung:

    Seminar am 3. Februar 2016 (Modul 1), am 4. Mai 2016 (Modul 2) und am 20. Juli 2016 (Modul 3), jeweils von 14.00–18.00 Uhr, Kleintierspezialisten Augsburg Fortbildungszentrum, Max-Josef-Metzger-Str. 9, 86157 Augsburg, oder am 2. März 2016 (Modul 1), am 18. Mai 2016 (Modul 2) und am 13. Juli 2016 (Modul 3), jeweils von 14.00–18.00 Uhr, in Stefans Restaurant und Catering, Europarc- Dreilinden, Albert-Einstein-Ring 15, 14532 Kleinmachnow, oder am 16. März 2016 (Modul 1), am 11. Mai 2016 (Modul 2) und am 7. September 2016 (Modul 3), jeweils von 14.00–18.00 Uhr, in der Kleintierklinik Duisburg Asterlagen, Dr.-Detlev-Karsten- Rohwedder-Str. 11, 47228 Duisburg

     

    Referent (Augsburg): M. Bergmann, München Referent (Kleinmachnow, Duisburg): S. Klenner, Viernheim

     

    Modul 1: Präanalytik und klinische Chemie Theoretischer Teil: Fehler und Fehlermanagement in der klinische Chemie, Nachweismethoden. Klinisch-chemische Laborveränderungen bei bestimmten Erkrankungen/Symptomen mit pathophysiologischen Hintergründen. Suchprofile in der Kleintiermedizin. Praktische Übungen: Geräteschulung – richtiges Handling und Pflege, Probenaufbereitung.

     

    Modul 2: Hämatologie Theoretischer Teil: Nachweismethoden. Parameter und Parameterbesonderheiten. Interpretation der Histogramme. Befundvalidierung anhand von Fallbeispielen. Praktische Übungen: Geräteschulung – richtiges Handling und Pflege. Mikroskopiere. Blutausstrichbeurteilung: morphologische Besonderheiten der Leukozyten und Erythrozyten.

     

    Modul 3: Labordiagnostische Parameter im Kot und Urin Theoretischer Teil: Kot- und Urindiagnostik – Zusatznutzen aus Parametern. Probleme der Urindiagnostik. Praktische Übungen: Urinuntersuchung. Differenzierung morphologischer Eigenheiten verschiedener parasitologischer Erreger im Kot.

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis einen Monat vorher (danach): 95 € (110 €), alle drei Module 250 €; alle Preise zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: scil animal care company GmbH, Dina-Weißmann-Allee 6, 68519 Viernheim, Tel. (0 62 04) 78 90-2 44, Fax -4 00, info@scilvet-academy.com, www.scilvet-academy.com

     

     

  • Ort: Dorfen

    Beschreibung:

    - Modul IV: Lymphknoten, Milz und Nebennieren; Veranstaltung am 13. Juli 2016, 14.45– 19.30 Uhr, Landhaus Hinterberg, Hinterberg 1, 84405 Dorfen

     

    Referentin: C. Poulsen Nautrup, Dorfen

     

    In diesem Seminar wird die Sonografie der verschiedenen abdominalen Organsysteme von Hund und Katze sowie der Heimtiere theoretisch besprochen und in kleinen Gruppen praktisch geubt. Nach einer kurzen Einfuhrung uber die Topografie, das Auffinden und die Ultraschalldarstellung der gesunden Organe erfolgt schwerpunktmasig die Besprechung von sonografisch relevanten Veranderungen und Erkrankungen. Diese werden in Form von Fallen zusammen mit den Teilnehmern erarbeitet. Die sonografischen Ubungen erfolgen in kleinen Gruppen unter Anleitung. Am Ende eines Workshops sollten die Teilnehmer in der Lage sein, das behandelte Organsystem sonografisch korrekt zu untersuchen sowie Veranderungen zu erkennen und einzuschatzen.

     

     

    Teilnahmegebühr: 295 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Eickemeyer Medizintechnik fur Tierarzte KG, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen, Tel. (0 74 61) 9 65 80-50, Fax -90, seminar@eickemeyer.de, www.eickemeyer.de

     

    ATF-Anerkennung: 4 Stunden

     

  • Ort: Gießen

    Beschreibung:

    - Gliedmaßenfehlstellungen aus chirurgischer Sicht inkl. Einfluss der Ernährung im Rahmen der Problemorientierten Fallvorstellung; Veranstaltung der Klinik für Kleintiere der Justus- Liebig-Universität Giesen am 13. Juli 2016, 19.30 Uhr, Chirurgie-Hörsaal, in Gießen

     

    Teilnahmegebühr: 20 , inkl. Imbiss

    Anmeldung: nicht erforderlich

    ATF-Anerkennung: 2 Stunden

  • Ort: Dorfen

    Beschreibung:

    - Anfängerkurs Ultraschall Kardiologie; Veranstaltung am 14. September 2016, 14.45–19.30 Uhr, Landhaus Hinterberg, Hinterberg 1, 84405 Dorfen

     

    Referentin: C. Poulsen Nautrup, Dorfen

     

    In den halbtägigen Seminaren wird die einund zweidimensionale Echokardiografie von Hund und Katze theoretisch vorgestellt und in kleinen Gruppen praktisch geübt. Nach einer kurzen Einführung in die Anatomie und Physiologie des Herzens werden Tipps zum schnellen Auffinden und korrekten Einstellen der Standardschnittebenen gegeben. Danach erfolgt die Beurteilung von Ultraschallaufnahmen und Videos von häufig vorkommenden Herzerkrankungen. Die echokardiografischen Befunde werden entsprechenden Ergebnissen aus der Allgemeinuntersuchung, insbesondere der Auskultation, und weiteren klinischen Untersuchungen wie beispielsweise Röntgen und EKG gegenübergestellt. Die Fälle werden zusammen mit den Teilnehmern erarbeitet. Die Übungen erfolgen in kleinen Gruppen unter erfahrener, fachkundiger Anleitung. Am Ende eines Workshops sollten die Teilnehmerinnen/Teilnehmer in der Lage sein, die durchgenommenen Standardschnittebenen einzustellen und deutliche Veränderungen zu erkennen und einzuschätzen.

     

    Teilnahmegebühr: 295 € zzgl. MwSt.

     

    Anmeldung und Information: Eickemeyer Medizintechnik für Tierärzte KG, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen, Tel. (0 74 61) 9 65 80-50, Fax -90, seminar@eickemeyer.de, www.eickemeyer.de

    ATF-Anerkennung: 4 Stunden

  • 15.07. - 16.07.2016 Ultraschall Herz I(Tuttlingen )

    Ort: Tuttlingen

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 15./16. Juli 2016, Beginn: 8.45 Uhr, Ende: 17.10 Uhr, Eickemeyer Fachseminarzentrum fur Tierarzte, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen

     

    Referenten: R. Schramm, Erlangen; J. Schiele, Rosenheim; A. Mischke, Harsefeld; M. Janthur, Wasserburg

     

    Wichtige Basisinformationen rund um den Herzultraschall werden vermittelt. Die schwierig zu erlernende Anschalltechnik in der Echokardiografie und deren Umsetzungen wird in funf praktischen Ubungen trainiert. Auch Praktiker, die bereits Echokardiografie anbieten, werden die Moglichkeit zur Verbesserung der eigenen Anschalltechnik rasch umsetzen konnen. Kleine Ubungsgruppen mit eigenem Instruktor und die Vertiefung der Materie anhand von zahlreichen Videobeispielen runden den praxisnahen Charakter des Seminars ab. Ausfuhrliche Besprechung der Anschalltechnik von rechts: Schnittebenen, Sondenfuhrung, Korrekturbewegungen, Herzbeurteilung, ohne unbedingt auf exakte Messungen angewiesen zu sein, Thoraxerguss im Ultraschall: die wichtigsten Infos dazu und mogliche Stolperfallen. Messungen im B-Bild und im M-Mode: Welche Werte wann, wo und wie – und die klinische Relevanz dazu! Fallbeispiele der haufigsten Herzerkrankungen beim Hund (Mitralklappeninsuffizienz, DCM, Perikarderguss, Herztumoren …)

     

     

    Teilnahmegebühr: 845 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Eickemeyer Medizintechnik fur Tierarzte KG, Eltastr. 8, 78532 Tuttlingen, Tel. (0 74 61) 9 65 80-50, Fax -90, seminar@eickemeyer.de, www.eickemeyer.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 15 Stunden

  • Ort: Münchweiler/Alsenz

    Beschreibung:

    - Ein Update für bestandsbetreuende Tierärzte; Veranstaltung am 15. Juli 2016, 9.30– 17.15 Uhr, Hofgut Neumühle, 67728 Münchweiler/Alsenz

     

    Referenten: H. Wagner; Ch. Schürmann, Gießen; E. Schmitt, Hofgut Neumühle Grundlagen der Reproduktion bei kleinen Wiederkäuern. Einsatz des Ultraschalls in der Reproduktionsmedizin und Möglichkeiten der Trächtigkeitsdiagnostik. Demonstration mit Übungen zur Anwendung des Ultraschalls in Kleingruppen in der LWS Schafhaltung: a) Trächtigkeitsdiagnostik, b) Andrologische Untersuchung. Ausgewählte Erkrankungen aus der Reproduktionsmedizin kleiner Wiederkäuer mit Falldarstellungen.

     

    Teilnahmegebühr: 180 €, inkl. Verpflegung

    Anmeldung: über www.hofgut-neumuehle.de

    Teilnehmerbegrenzung: 20 Personen

  • Ort: Hamburg-Norderstedt

  • Ort: Hamburg

    Beschreibung:

    - Ätiologie und Therapie von Zahn- und Kieferfehlstellungen; bpt-Seminar am 16. Juli 2016, Essener Str. 24, Henry Schein Dental Depot GmbH, 22419 Hamburg

     

    Referenten: P. Fahrenkrug, Quickborn; E. Greiner, Quickborn

     

    Theorie: Einführung, Grundbegriffe, Nomenklatur, Okklusion, Rassestandard/Genetik, Werkstoffkunde, zahntechnische Labormethoden, Abdruckmethoden, Modellherstellung, Behandlungsplanung, Herstellung von Oberkieferplatten zur Incisivenprotrusion, Anpassen und Festsetzen von Apparaturen, Brackets, Gummiligaturen, Power-Chains, Therapie des Caninusengstandes (Dehnschraube, schiefe Ebene), Beeinflussung des Unterkieferwachstums (Aktivator), Schmelzanatztechnik, Kunststoffverarbeitung

     

    Praktikum: Intensivübungen am Beagle-Nativpräparat: Abdrucknahme, Schmelzanatztechnik, Anbringung einer Spezialdehnschraube mit der Schmelzanatztechnik zur Therapie des Caninusengstandes, kieferorthopädische Korrektur steilstehender Unterkiefercanini beim Hund mittels Aufbissschiene aus lichthartendem Kunststoff, Anbringung und Entfernung von Brackets und Gummiligaturen

     

     

    Teilnahmegebühr: 350 , bpt-Mitglieder (Nachweis durch Kopie des gültigen Mitgliedsausweises erforderlich) 315 , TFA 140 , alle Preise zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Sekretariat Dr. Dr. Fahrenkrug, Elke Greiner, Pinneberger Str. 43, 25451 Quickborn, Mo.Fr. 9.00 13.00 Uhr, Tel. (0 41 06) 61 03-12, Fax -10, fahrenkrug.seminare@t-online.de, www.tierzahnheilkunde-seminare.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 8 Stunden

     

  • Ort: Oberhaching

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 16. Juli 2016, 8.30– 17.00 Uhr, in den Räumen der Tierklinik Oberhaching, Bajuwarenring 10, 82041 Oberhaching

     

    Referenten: St. Kindler; J. Borbe; A. Spieß Ziel dieses Kurses ist es, die am häufigsten in der tierärztlichen Praxis vorkommenden Notfälle vorzustellen, diese richtig zu erkennen und erfolgreich zu behandeln.

     

    Theoretischen Grundlagen Die Lider: Lidrandverletzungen Der Bulbus: Exophthalmus, Bulbusprolaps, retrobulbärer Abszess Die Kornea: Verletzungen und Fremdkörper Ulkus: Strategien zur erfolgreichen konservativen Therapie Die Linse: Verletzungen und Luxationen Das Glaukom: die aktuellen medikamentösen Therapien Die plötzliche Erblindung: Ablatio retinae, Neuritis und SARD Praktische Übungen: Tarsorafie nach Bulbusprolaps. Enukleation und Prothese. Versorgung von Lidrandverletzungen. Eröffnung eines retrobulbären Abszesses. Bulbuspunktion.

     

    Teilnahmegebühr: 200 € zzgl. MwSt.

    Anmeldung und Information: bei Rückfragen Frau Kahmann, Tel. (0 89) 63 89 30-20, Fax -2 92, kahmann@tierklinik-oberhaching.de, www.tierklinik-oberhaching.de

    Unterkunft: z. B. Hotel Hachinger Hof, www.Hachinger-Hof.de

    ATF-Anerkennung: 7 Stunden

  • Ort: München

    Beschreibung:

    Workshop von Fort- und Weiterbildung für Tierärzte, München, am 16. Juli 2016, 9.00–18.00 Uhr, ASZ Thalkirchen, Emil-Geis-Str. 35, 81379 München

     

    Referent: J. Fischer

     

    Weg in die Selbstständigkeit. Gründung planen (Businessplan – Rentabilitätsrechnung, Liquiditäts- und Kapitalbedarfsplanung, Einführung Gründungsrecht, Standortanalyse mit Umsatzprognose). Gründung finanzieren (Geld vom Staat: Überblick Förderprogramme, Gründerkredite der KfW, NBank …, Zuschüsse zur Beratungsförderung, Bankgespräche). Gründung absichern (betriebliche und persönliche Absicherung des Tierarztes/der Tierärztin). Beispiele Praxisgründungen. Abschlussdiskussion. Seminarbegleitende Unterlagen: Sie erhalten neben speziellen Checklisten für Ihre Gründungsvorbereitung auch die gesamte Präsentation.

     

    Teilnahmegebühr: 120 €; die Registrierung erfolgt nach Anmeldung und eingegangener Zahlung

    Anmeldung und Information: fortundweiterbildungfuertieraerzte.de (fuwft), Synergie Süd Bildungsgesellschaft mbH, Tel. (0 89) 74 29 92 03, blog@fuwft.de, www.fuwft.de/seminare

    ATF-Anerkennung: 7 Stunden (kbw)

  • 16.07. - 17.07.2016 Ultraschall Kleintier (Duisburg )

    Ort: Duisburg

    Beschreibung:

    Veranstaltung der Rheinischen Symposien am 16./17. Juli 2016, Beginn: 9.00 Uhr, Ende: 17.00 Uhr, in der Kleintierklinik Duisburg-Asterlagen, Dr.-Detlev-Karsten-Rohwedder-Str. 11, 47228 Duisburg

     

    Referenten: K. Heike von Pückler; Ch. Günther

     

    16. Juli 2016 Ultraschall Basics und Kriterien bei der Auswahl des Gerätes. Harntrakt. Milz und Leber. Nebenniere. Praktische Übungen.

    17. Juli 2016 Reproduktionstrakt männlich, weiblich. Gastrointestinaltrakt. Pankreas. Praktische Übungen.

     

    Teilnahmegebühr: 660 € zzgl. MwSt.

    Anmeldung und Information: med.vet.Symposien GbR, Bonhoeffer Ufer 18, 10589 Berlin, Tel. (01 76) 66 81 30 16, Fax (0 30) 88 67 68 27, www.symposien.vet

    ATF-Anerkennung: 14 Stunden

  • Ort: Ingolstadt

    Beschreibung:

    - Aufgaben der praktizierenden und beamteten Tierärzte; Fortbildungsveranstaltung der Bayerischen Landestierärztekammer, des bpt (Landesverband Bayern) und des Landesverbands der beamteten Tierärzte am 16. Juli 2016, 9.00–18.00 Uhr, im NH-Hotel Ingolstadt, Goethestr. 153, 85055 Ingolstadt

     

    I. Fuchs, Bayreuth: Einführung G. Wolf; R. Straubinger, München: Kriterien für eine Antibiose und für die Wahl der Wirkstoffe anhand der Beispiele respiratorische Erkrankungen, Enteritiden und Mastitiden G. Bruns, Steinfeld: Welche technischen Voraussetzungen sind für die orale Medikation erforderlich und was ist vor, bei und nach der oralen Verabreichung von Tierarzneimitteln zu tun bzw. einzuhalten? F. Schmitt, Grub: Maßnahmenpläne – welche fachlichen Inhalte muss der praktizierende Tierarzt liefern beim Geflügel? G. Bruns, Steinfeld: Maßnahmenpläne – welche fachlichen Inhalte muss der praktizierende Tierarzt liefern beim Schwein? S. Moder, Steingaden: Maßnahmenpläne – welche fachlichen Inhalte muss der praktizierende Tierarzt liefern beim Rind? R. Schmithausen, Bonn: Übertragung resistenter Bakterien zwischen Mensch und Tier und Hygienemaßnahmen auf einem Schweinemodellbetrieb H.-J. Schuberth, Hannover: (Sinnvolle) Wege der Immunmodulation als Alternative zur Antibiotikatherapie

    Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem gemeinsamen Abendessen auf Selbstzahlerbasis im Tagungshotel. Um Anmeldung zeitgleich zur Fortbildungsanmeldung wird gebeten.

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung und Zahlung bis 14. Juni (danach): 120 € (140 €)

     

    Bezahlung: Überweisung an die Bayerische Landestierärztekammer, IBAN: DE68 3006 0601 0001 5016 58, BIC: DAAEDEDDXXX, Deutsche Apotheker- und Ärztebank Düsseldorf, unter Angabe des Teilnehmernamens und des Kennworts „AMG-Novelle“

     

    Unterkunft: Bis zum 17. Juni steht im Tagungshotel ein vergünstigtes Kontingent an Zimmern zur Verfügung, das beim NH-Hotel Ingolstadt, Tel. (08 41) 50 30, nhingolstadt@nh-hotels.com, unter Angabe des Kennworts „ABK Bay. Landestierärztekammer“ gebucht werden kann.

     

    Anmeldung: Schriftlich an die Bayerische Landestierärztekammer, Bavariastr. 7a, 80336 München, Tel. (0 89) 21 99 08-0, Fax -33. Die Anmeldung ist erst nach Zahlungseingang gültig und wird erst dann bestätigt. Mit der Anmeldung stimmen Sie den Anmeldebedingungen der Bayerischen Landestierärztekammer (www.bltk.de, Button Fortbildung) zu.

     

    ATF-Anerkennung: 7 Stunden

  • Ort: Hamburg

    Beschreibung:

    - mit Beispielen und Handlungsempfehlungen; Seminar der unabhangigen Tierarztberatung Kranefeld am 14. Mai 2016 im Hotel l’Arrivee, Wittbraucker Str. 565, 44267 Dortmund, oder am 16. Juli 2016 im The Rilano Hotel Hamburg, Hein-Sas-Weg 40, 21129 Hamburg, jeweils 10.00–18.00 Uhr

     

    Referent: A. Kranefeld

     

    Praxisnachfolgen sind komplexe Vorhaben, die Praxisinhaber und ihre Nachfolger sorgfaltig planen und kooperativ umsetzen sollten. Das Seminar zeigt, wie Sie zeitliche und finanzielle Fallstricke vermeiden, um einen erfolgreichen Nachfolgeprozess, die Finanzierung und den zukunftigen Fortbestand der Praxis sicherzustellen: Aktuelle Marktsituation und Trends, Planung der geordneten Nachfolge, Investitionsstrategien vor der Ubergabe, Umgang mit der Praxisimmobilie, Aussagekraft verschiedener Immobilien- und Praxisbewertungsverfahren, Kaufpreisfindung, Nachfolgeregelungen und ihre Konsequenzen, Finanzierungsalternativen quantifizieren, Verwendung des Verkaufserloses, Notfallplanung – was tun bei (Uber-)Alterung, unerwarteten Lebensumstanden, berufspolitischen Anderungen, fehlendem Nachfolger?

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis 22. April (danach): 225 € (250 €), tierarztliche Begleitperson 198 € (220 €), Preise zzgl. MwSt., inkl. Unterlagen und Verpflegung

     

     

    Anmeldung und Information: Betriebswirtschaftliche Beratung A. Kranefeld, Bergfeld 12, 21647 Moisburg, Tel. (0 41 65) 21 62-82, Fax -83, info@anja-kranefeld.de, online unter www.die-tierarztberatung.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 6 Stunden (kbw)

  • Ort: Hamburg

    Beschreibung:

    - Prothetik, Restauration beschädigter Zähne; Seminar am 17. Juli 2016, Henry Schein Dental Depot GmbH, Essener Str. 24, 22419 Hamburg

     

    Referenten: P. Fahrenkrug, Quickborn; E. Greiner, Quickborn

     

    Theorie: Einführung, Indikation, Materialkunde, Zahntechnik, Kunststoff aufbau am Caninus mit Tiefziehfolien und Parapulparstiftverankerung, Schmelzanatztechnik, Aufbereitung frakturierter Canini, Präparation und Abdrucknahme für Metallkronen, Querverbolzung von Stahlkronen, Demonstration zahntechnischer Weiterverarbeitung, Wurzelstiftaufbauten, Wurzelstiftkronen

     

    Praktikum: Compositeaufbau, Präparation einer Caninuskrone mit vollständiger Abdrucknahme, Anpassung und Zementierung von vorbereiteten fertig gegossenen Caninuskronen

     

     

    Teilnahmegebühr: 350 , bpt-Mitglieder (Nachweis durch Kopie des gültigen Mitgliedsausweises erforderlich) 315 , TFA 140 , alle Preise zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Sekretariat Dr. Dr. Fahrenkrug, Elke Greiner, Pinneberger Str. 43, 25451 Quickborn, Mo.Fr. 9.00 13.00 Uhr, Tel. (0 41 06) 61 03-12, Fax -10, fahrenkrug.seminare@t-online.de, www.tierzahnheilkunde-seminare.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 7 Stunden

     

  • Ort: Regensburg

    Beschreibung:

    – Leukozyten, APPs und Co.; Veranstaltung der synlab.vet GmbH am 18. Februar 2016, Arvena Park Hotel Nürnberg, Görlitzer Str. 51, 90473 Nürnberg, am 9. März 2016, Stadthalle Memmingen, Ulmer Str. 5, 87700 Memmingen, am 13. April 2016, Empire Riverside Hotel Hamburg, Bernhard-Nocht-Str. 97, 20359 Hamburg, am 27. April 2016, Ort wird noch bekannt gegeben, synlab.vet Berlin, am 8. Juni 2016, Holiday Inn Unterhaching, Inelkammerstr. 7–9, 82008 Unterhaching, am 15. Juni 2016, Labor synlab.vet Leipzig, Hauptstr. 105, 04416 Markkleeberg, oder am 20. Juli 2016, Hotel Mercure Regensburg, Grunewaldstr. 15, 93053 Regensburg

     

    Referentin: J. Langenstein, Leverkusen

     

    Ist eine Leukozytose immer gleichbedeutend mit einer Entzündung? Was sagt uns das Creaktive Protein (CRP) oder Serum Amyloid A (SAA)? Welche weiteren Informationen bringt die Eiweiß-Elektrophorese? Entzündungsparameter bei Hund und Katze fallorientiert diskutiert.

     

     

    Teilnahmegebühr: 30 €

     

     

    Anmeldung: www.synlab-vet.com, Fortbildung

     

     

    Information: synlab.vet GmbH, Gubener Str. 39, 86156 Augsburg, Silke Brendel, Tel. (08 21) 2 27 80-2 36, Fax -8 88, fortbildungen.vet@synlab.com  

     

     

    ATF-Anerkennung: 2 Stunden

     

  • Ort: Bad Langensalza

    Beschreibung:

    - Rhinoskopie, Bronchoskopie, Gastroskopie, Koloskopie, Zystoskopie; Intensiv-Workshop der Firma Dr. Fritz – Endoskope am 20./21. Juli 2016, Beginn: 13.00 Uhr, Ende: 17.00 Uhr, 99947 Bad Langensalza

     

    Referenten: S. Ungerer-München; P. Pantke-Bielefeld

     

    20. Juli 2016 Endoskopische Diagnostik und mögliche Therapie im Nasen-Rachen-Raum, Anwendungen HF-Chirurgie und Laser, Tipps und Tricks mit Übungen. Endoskopische Verfahren bei Bronchial- und Lungenerkrankungen mit Übungen.

     

    21. Juli 2016 Endoskopische Verfahren bei Erkrankungen des Schlundes und Magen-Darm-Traktes, Biopsien, Fremdkörperentnahme (Übungen mit Einsatz FK Catchers und der HF-Chirurgie). Endoskopische Diagnostik und Therapie der harnableitenden Wege mit Übungen.

     

    Teilnahmegebühr: 890 € zzgl. MwSt., inkl. Verpflegung

    Anmeldung und Information: Dr. Fritz – Endoskopie und Videosysteme, Ziegeleiweg 1, 78532 Tuttlingen-Möhringen, Tel. (0 74 62) 94 50-41, Fax -45, dr.fritz@dr-fritz.de, www.dr-fritz.de

    Teilnehmerbegrenzung: 18 Personen

  • Ort: Augsburg

    Beschreibung:

    Seminar am 3. Februar 2016 (Modul 1), am 4. Mai 2016 (Modul 2) und am 20. Juli 2016 (Modul 3), jeweils von 14.00–18.00 Uhr, Kleintierspezialisten Augsburg Fortbildungszentrum, Max-Josef-Metzger-Str. 9, 86157 Augsburg, oder am 2. März 2016 (Modul 1), am 18. Mai 2016 (Modul 2) und am 13. Juli 2016 (Modul 3), jeweils von 14.00–18.00 Uhr, in Stefans Restaurant und Catering, Europarc- Dreilinden, Albert-Einstein-Ring 15, 14532 Kleinmachnow, oder am 16. März 2016 (Modul 1), am 11. Mai 2016 (Modul 2) und am 7. September 2016 (Modul 3), jeweils von 14.00–18.00 Uhr, in der Kleintierklinik Duisburg Asterlagen, Dr.-Detlev-Karsten- Rohwedder-Str. 11, 47228 Duisburg

     

    Referent (Augsburg): M. Bergmann, München Referent (Kleinmachnow, Duisburg): S. Klenner, Viernheim

     

    Modul 1: Präanalytik und klinische Chemie Theoretischer Teil: Fehler und Fehlermanagement in der klinische Chemie, Nachweismethoden. Klinisch-chemische Laborveränderungen bei bestimmten Erkrankungen/Symptomen mit pathophysiologischen Hintergründen. Suchprofile in der Kleintiermedizin. Praktische Übungen: Geräteschulung – richtiges Handling und Pflege, Probenaufbereitung.

     

    Modul 2: Hämatologie Theoretischer Teil: Nachweismethoden. Parameter und Parameterbesonderheiten. Interpretation der Histogramme. Befundvalidierung anhand von Fallbeispielen. Praktische Übungen: Geräteschulung – richtiges Handling und Pflege. Mikroskopiere. Blutausstrichbeurteilung: morphologische Besonderheiten der Leukozyten und Erythrozyten.

     

    Modul 3: Labordiagnostische Parameter im Kot und Urin Theoretischer Teil: Kot- und Urindiagnostik – Zusatznutzen aus Parametern. Probleme der Urindiagnostik. Praktische Übungen: Urinuntersuchung. Differenzierung morphologischer Eigenheiten verschiedener parasitologischer Erreger im Kot.

     

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis einen Monat vorher (danach): 95 € (110 €), alle drei Module 250 €; alle Preise zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: scil animal care company GmbH, Dina-Weißmann-Allee 6, 68519 Viernheim, Tel. (0 62 04) 78 90-2 44, Fax -4 00, info@scilvet-academy.com, www.scilvet-academy.com

     

     

  • 20.07.2016 Juckreiz (Berlin )

    Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - Was haben Staphylokokken, Malassezien, Sarkoptes, Dermatophyten etc. damit zu tun? Klinik, Diagnose und Therapie; Fortbildungsveranstaltung des Labors Laboklin am 20. Juli 2016, 19.00–21.30 Uhr, in der Freien Universität Berlin, Hörsaal der Kleintierklinik, Oertzenweg 19b, 14163 Berlin

     

    Referentin: C. Ouschan, Bad Kissingen

     

    Dieses Seminar bietet Kleintierpraktikern eine gute Möglichkeit, ihre Kenntnisse über Ursachen von Juckreiz bei Hund und Katze auf den neuesten Stand zu bringen. Fragen zum klinischen Bild, Diagnostikmöglichkeiten, Therapien sowie Tipps und Tricks werden besprochen.

     

    Teilnahmegebühr: 55 €, inkl. Unterlagen und Imbiss

    Bezahlung: nach Erhalt der Anmeldebestätigung (zugleich Rechnung)

    Anmeldung und Information: Laboklin GmbH & Co. KG, Steubenstr. 4, 97688 Bad Kissingen, Tel. (09 71) 72 02-0, Fax -9 97, seminare@laboklin.com, Online-Anmeldung unter www.Akademie.Laboklin.com

    ATF-Anerkennung: 2 Stunden

  • Ort: Fredenbeck

    Beschreibung:

    Intensivseminar vom 8. bis 10. Juli 2016, vom 22. bis 24. Juli 2016, vom 5. bis 7. August 2016, vom 26. bis 28. August 2016, vom 16. bis 18. September 2016, vom 30. September bis 2. Oktober 2016, vom 14. bis 16. Oktober 2016, vom 4. bis 6. November 2016, vom 18. bis 20. November 2016 oder vom 2. bis 4. Dezember 2016 in der Tierärztlichen Praxis für Akupunktur, Dr. Susanne Koch, 21717 Fredenbeck

     

    Referentin: S. Koch

     

    Es wird in Theorie und Praxis eine Form der 1-Punkt-Akupunktur am Pferd vermittelt, bei der die Diagnose durch Prüfen per Druck von über 40 diagnostischen Akupunkturpunkten an jeder Seite des Pferdes erfolgt. Für die Therapie wird in der Regel nur ein therapeutischer Punkt ausgewählt. Sofort nach der Behandlung verschwindet die vorher sichtbare Reaktion aller oder der meisten diagnostisch auffälligen Punkte. Die Reaktion ist also sofort für Behandler und Besitzer sichtbar. Eventuell weiterhin auffällig reninsuffizienz und Harnsteine. Lebererkrankungen. Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis, EPI). Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Tumorerkrankungen und Rekonvaleszenz.

     

    Teilnahmegebühr: jeweils 535 €, inkl. Verpflegung und ausführliches Skript. Im Basicsseminar zusätzlich ein Buch mit Nährwerttabellen und eine Excel-Vorlage zur Rationsberechnung.

     

    Bezahlung: Überweisung an Dr. Julia Fritz, Stadtsparkasse München, IBAN DE74 7015 0000 1810 4760, BIC SSKMDEMM; Verwendungszweck: „Seminar Rationsberechnung 1 oder 2 “

     

    Anmeldung und Information: Dr. Julia Fritz, Zugspitzstr. 15 1, 82131 Stockdorf, Tel. (0 89) 38 15 17 02-0, Fax -9, seminare@napfcheck.de, www.napfcheck.de/ Vorträge und Seminare

     

    ATF-Anerkennung: jeweils 15 Stunden

  • Ort: Sottrum

    Beschreibung:

    Workshop am 23. Juli 2016, 8.00–17.00 Uhr, Pferdeklinik Barkhof, Siemensstr. 4, 27367 Sottrum

     

    Ch. Hopster-Iversen, Hannover: Anatomie und Physiologie des Herzens Ch. Hopster-Iversen, Hannover: Grundlagen der Echokardiografie und Anschallpositionen beim Herzultraschall J. Pokar, Bargteheide: Klinische Untersuchung des kardiologischen Patienten J. Pokar; Ch. Hopster-Iversen: Beurteilung kardiologischer Befunde und deren Bewertung Zwei Workshop-Blöcke: Demonstration und praktische Übungen in Arbeitsgruppen

     

    Teilnahmegebühr: 350 € zzgl. MwSt., inkl. Skript und Verpflegung

    Anmeldung und Information: Pferdeklinik Barkhof, Siemensstr. 4, 27367 Sottrum, Corinna Schlageter, Tel. (0 42 64) 8 36 69-16, akademie@pferdeklinik-barkhof.de, www.pferdeklinik-barkhof.de

    ATF-Anerkennung: 7 Stunden

  • Ort: München

    Beschreibung:

    – Radiologische Fallbesprechungen aus der Kleintiermedizin; Münchner Kleintierreihe Chirurgie in der Chirurgischen und Gynäkologischen Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians- Universität München am 28. Juli 2016, 20.00–22.00 Uhr, Chirurgie Hörsaal, Königinstr. 14, 80539 München

     

    Referent: A. Brühschwein, München Abendveranstaltung mit spannenden klinisch relevanten Fallbeispielen aus der Radiologie in der Kleintiermedizin.

     

    Teilnahmegebühr: 25 € (Vorkasse, bitte bei Überweisung Beleg mitbringen), Abendkasse: 35 €, Studenten und Mitarbeiter LMU 10 €

    Anmeldung und Information: Chirurgische und Gynäkologische Kleintierklinik der LMU München, Catharina von Eckartsberg, Tel. (0 89) 21 80-26 29, Fax (0 89) 39 53 41, vorstandsassistenz@chirurgische-kleintierklinik.de, www.chirurgische-kleintierklinik.de

    ATF-Anerkennung: 2 Stunden

  • 30.07. - 31.07.2016 Medical Training (Rostock )

    Ort: Rostock

    Beschreibung:

    - Von der Theorie bis zu praktischen Übungen mit Robbenartigen am „Marine-Science-Center“; Workshop am 9./10. April 2016, am 30./31. Juli 2016 oder am 8./9. Oktober 2016 im Marine-Science-Center, Am Yachthafen 3a, 18119 Rostock

     

    Das „medical training“ bekommt in der Veterinärmedizin einen immer höheren Stellenwert. Die großen Vorteile eines kooperierenden Tieres sind u. a. sowohl geringerer Stress als auch eine geringere physiologische Belastung durch den Verzicht auf Narkosemittel bei kleineren Untersuchungen/Eingriffen. Die Grundlagen dieses Tiertrainings und die praktische Übung werden hingegen noch nicht überall gelehrt bzw. umgesetzt. Gerade im Bereich der Meeressäuger wird dieses Training jedoch schon seit Jahrzehnten erfolgreich angewandt. Diese Kenntnisse im professionellen Tiertraining sollen den Teilnehmern des Workshops vermittelt werden. Das Arbeiten mit den am Marine-Science-Center gehaltenen Robben bietet zudem die Gelegenheit, praktische Trainingserfahrungen mit aquatisch lebenden Tierarten zu sammeln. Des Weiteren werden die Übertragbarkeit der Methoden auf andere Tiere sowie einige veterinärmedizinische „Besonderheiten“ bei Meeressäugern diskutiert.

     

    1. Tag, 10.00–16.10 Uhr S. Wieskotten: Vorstellung der Arbeit am MSC und Kennenlernen der Tiere S. Wieskotten: Medical Training und veterinärmedizinische Besonderheiten von Meeressäugern S. Wieskotten: Lerntheorie Praxis: Erste Schritte mit den Robben

    2. Tag, 10.00–15.00 Uhr Praxis abschließende Diskussion

     

     

    Teilnahmegebühr: 320 €, inkl. Skript, Verpflegung und eine im Robbentraining eingesetzte Trainingspfeife

     

     

    Anmeldung und Information: jeweils bis zwei Wochen vor Veranstaltungstermin bei Dr. S. Wieskotten, Marine-Science-Center, Am Yachthafen 3a, 18119 Rostock, Tel. (03 81) 666 97 19-19, Fax -35, Mobil (01 71) 280 95 56, wieskotten@msc-mv.de

     

     

    Teilnehmerbegrenzung: 2 bis 10 Personen

     

     

    ATF-Anerkennung: 8 Stunden

  • Ort: Internet/ Buxtehude

    Beschreibung:

    Kurs der BackBone-Academy ab 1. April 2016 (Modul I – Praktisches Training am 23./24. April 2016 in Buxtehude), ab 1. Mai 2016 (Modul II – Praktisches Training am 21./22. Mai 2016 in Buxtehude), ab 1. Juni 2016 (Modul III – Praktisches Training am 25./26. Juni 2016 in Buxtehude), ab 1. Juli 2016 (Modul IV – Praktisches Training am 23./24. Juli 2016 in Buxtehude) und ab 1. August 2016 (Modul V – Praktisches Training am 26./27. August 2016 in Buxtehude)

  • Ort: Wien, Österreich (A)

    Beschreibung:

    Level II (Präsenztage) des Universitätslehrgangs vom 21. bis 26. März 2016 in Buenos Aires, Argentinien (AR), Kurssprache Englisch/ spanische Übersetzung, vom 19. bis 24. April 2016 in Taichung, Taiwan (TW), Kurssprache Englisch/chinesische Übersetzung, vom 25. bis 26. Juni 2016 in Castellfranco, Italien (IT), oder 15. bis 18. September 2016, Univ. Bologna, Italien (IT), Kurssprache Italienisch, vom 1. bis 6. August 2016 in der Vetmeduni Wien, Österreich (A), Kurssprache Deutsch, oder vom 12. bis 17. Oktober 2016 in Mallorca, Spanien (ES),

     

    Kurssprache Englisch, teilweise Deutsch und Spanisch Referenten ( je nach Ort unterschiedlich): B. Bockstahler, Wien (A); D. Millis, Tennessee (USA); D. Levine, Tennesee (USA); D. Marcelin- Little, Raleigh (USA); R. Diniz, Mallorca (ES); G. Sterin, Buenos Aires (AR); M. Mucha, Wien (A); L. Asnal, Veneto (IT) Der Universitätslehrgang zum Certified Canine Rehabilitation Practitioner (CCRP) der Universität Tennessee/USA ist eine weltweit einheitlich angebotene Spezialisierung auf dem Gebiet der Physikalischen Therapie und Rehabilitationsmedizin, der zudem Sportmedizinische Inhalte und die Rehabilitation der Katze umfasst. Dieser Lehrgang wird z. B. als viersemestriges Universitätsstudium an der Vetmeduni Vienna/Österreich angeboten und findet auch in den meisten anderen Ländern in enger Kooperation mit örtlichen Universitäten statt (Univ. Bologna/Italien, Univ. Onderstepoort/Südafrika, National Chung Hsing University/Taiwan etc.). Zur Erlangung des Universitätstitels CCRP (Univ. Tennessee/ USA) sind Level I und II sowie ein einwöchiges Praktikum zu absolvieren. Prüfungsvoraussetzung ist auch die Dokumentation von fünf eigenen Fällen. Das Examen kann sowohl in Europa als auch in allen anderen Veranstaltungsorten eines CCRP inkl. USA abgelegt werden. Der Lehrgang umfasst alle Aspekte der Physikalischen Therapie und Rehabilitationsmedizin in Theorie und Praxis. Wissenschaftliche Studien werden intensiv integriert.

     

    Level I: E-Learning (35 Stunden) + Vorbereitung auf Level 2 (45 Stunden) Grundlagen der Bewegungsanalyse, Demobilisation und Remobilisation, Myelogie, Neuroanatomie, Osteologie und Arthrologie, Biomechanik, spezielle Anforderungen an orthopädische und neurologische Untersuchungsgänge, outcome assessment, Massage, Gelenkmobilisation etc. bis hin zu den theoretischen Grundlagen aller Modalitäten der physikalischen Medizin (Elektrotherapie/ TENS, therap. US, Laser, Hydrotherapie etc.).

     

    Level II: Präsenztage (6 Tage à 8 Stunden – Termine s. o.) Umsetzung der Theorie in die Praxis. Das Wissen aus Level 1 wird vorausgesetzt. Intensives Arbeiten in kleinen Gruppen am Tier. Interaktive Falldiskussionen, Erstellung von Behandlungsplänen, spezielle Anforderungen an die Rehabilitationsmedizin bei Patienten mit Osteoarthrose und in der Neurorehabilitation.

     

     

    Teilnahmegebühr: Mallorca, Italien, Argentinien, Taiwan jeweils 6995 €, Frühbucherpreis 6250 €, Preise inkl. Unterkunft; Wien 5500 €, exkl. Unterkunft

     

     

    Anmeldung und Information: UT & Schloss- Seminar, VBS GmbH, Dr. Beate Egner, Neuer Weg 4, 64832 Babenhausen, Tel. (0 60 73) 72 58 31, beate.egner@t-online.de. Für Wien: Priv.-Doz. Dr. habil. Barbara Bockstahler, FTA, CCRP, Department für Kleintiere und Pferde, Kleintierchirurgie, Ambulanz für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Veterinärmedizinische Universität Wien/Vetmeduni Vienna, Veterinärplatz 1, 1210 Wien, Tel. (00 43 1) 250 77 66 16, Barbara.Bockstahler@vetmeduni.ac.at, www.vetmeduni.ac.at/de/studium/unilehrgang/ccrp/ Studienbewerbung direkt an die Vetmeduni Vienna

     

     

    ATF Anerkennung: 48 Stunden

  • Ort: Sittensen

    Beschreibung:

    (Zusatztermine s. DTBL. 8/2015 S. 1147)

    – Veterinärchiropraktik in Theorie und Praxis;
    IAVC-Basiskurs der International Academy of Veterinary Chiropractic (IAVC) vom 6. bis 10. April 2016 (Modul 1), vom 11. bis 15. Mai 2016 (Modul 2), vom 15. bis 19. Juni 2016 (Modul 3), vom 3. bis 7. August 2016 (Modul 4) und vom 14. bis 18. September 2016 (Modul 5), Am Heimathaus, 27419 Sittensen

     

    Referenten: D. Moffatt (CAN); S. Moffatt (D); D. Eschbach (USA); H. Bockhold (USA)

     

    Kurssprache/Prüfungsunterlagen: Deutsch und Englisch

     

  • Ort: Fredenbeck

    Beschreibung:

    Intensivseminar vom 8. bis 10. Juli 2016, vom 22. bis 24. Juli 2016, vom 5. bis 7. August 2016, vom 26. bis 28. August 2016, vom 16. bis 18. September 2016, vom 30. September bis 2. Oktober 2016, vom 14. bis 16. Oktober 2016, vom 4. bis 6. November 2016, vom 18. bis 20. November 2016 oder vom 2. bis 4. Dezember 2016 in der Tierärztlichen Praxis für Akupunktur, Dr. Susanne Koch, 21717 Fredenbeck

     

    Referentin: S. Koch

     

    Es wird in Theorie und Praxis eine Form der 1-Punkt-Akupunktur am Pferd vermittelt, bei der die Diagnose durch Prüfen per Druck von über 40 diagnostischen Akupunkturpunkten an jeder Seite des Pferdes erfolgt. Für die Therapie wird in der Regel nur ein therapeutischer Punkt ausgewählt. Sofort nach der Behandlung verschwindet die vorher sichtbare Reaktion aller oder der meisten diagnostisch auffälligen Punkte. Die Reaktion ist also sofort für Behandler und Besitzer sichtbar. Eventuell weiterhin auffällig reninsuffizienz und Harnsteine. Lebererkrankungen. Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis, EPI). Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Tumorerkrankungen und Rekonvaleszenz.

     

    Teilnahmegebühr: jeweils 535 €, inkl. Verpflegung und ausführliches Skript. Im Basicsseminar zusätzlich ein Buch mit Nährwerttabellen und eine Excel-Vorlage zur Rationsberechnung.

     

    Bezahlung: Überweisung an Dr. Julia Fritz, Stadtsparkasse München, IBAN DE74 7015 0000 1810 4760, BIC SSKMDEMM; Verwendungszweck: „Seminar Rationsberechnung 1 oder 2 “

     

    Anmeldung und Information: Dr. Julia Fritz, Zugspitzstr. 15 1, 82131 Stockdorf, Tel. (0 89) 38 15 17 02-0, Fax -9, seminare@napfcheck.de, www.napfcheck.de/ Vorträge und Seminare

     

    ATF-Anerkennung: jeweils 15 Stunden

  • Ort: Bad Wildungen

  • Ort: Schönfließ

    Beschreibung:

    ML/KPE-Kurs vom 12. bis 14. August 2016, Tierärztliche Praxis in Schönfließ

     

    Die Veranstaltung wird als Kurs mit oder ohne Zertifi kat angeboten. Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie des Lymphgefäßsystems, Indikationen, Behandlungsstrategie, spezielles Griff etraining, Kompressionsbehandlung, Umfangsmessung (Extremitäten).

     

    Teilnahmegebühr: 550 €, inkl. praktischen Übungen und theoretischer Prüfung

    Anmeldung: Europäisches Seminar für Equine Lymphdrainage, Prof. Dr. D. Berens v. Rautenfeld, In Luttmersen 10, 31535 Neustadt, Tel. (0 50 72) 18 46 (ab 19.00 Uhr), Mobil (01 71) 3 13 36 77, rautenfeld.dirk@mhhannover.de, www.ml-pferd.de; Vergabe eines Kursplatzes ab sofort nach Anmeldung und Überweisung der Teilnahmegebühren

  • Ort: Braunschweig

    Beschreibung:

    Veranstaltung der Fachtierarztpraxis für Kleintiere Am Erzberg am 13. August 2016, 8.15– 17.00 Uhr, Erzberg 22, 38126 Braunschweig

     

    Referenten: S. Kaiser; H. Linzmann

     

    Gesetzliche Grundlagen, Röntgentechnik, Strahlenschutzgrundsätze, konventionelle/ digitale Röntgensysteme, Röntgenuntersuchung Thorax und Abdomen mit Fallbeispielen, Röntgenuntersuchung Kniegelenk und Ellbogengelenk mit Fallbeispielen

     

    Teilnahmegebühr: 200 €

    Anmeldung und Information: Fachtierarztpraxis für Kleintiere Am Erzberg, Dr. Stephan Kaiser und Dr. Helge Linzmann, Erzberg 22, 38126 Braunschweig, Tel. (05 31) 2 14 74-13, Fax -14, info@fachtierarztpraxis-erzberg.de

    ATF-Anerkennung: 6 Stunden

  • Ort: Mittel-/Nordhessen

    Beschreibung:

    – Schwerpunkt professionelle Zahnbehandlungen in Theorie und Praxis; Veranstaltung vom 18. bis 20. Februar 2016 (Modul 1), vom 19. bis 21. Mai 2016 (Modul 2), vom 18. bis 20. August 2016 (Modul 3), vom 20. bis 22. Oktober 2016 (Modul 4), vom 16. bis 18. Februar 2017 (Modul 5), vom 18. bis 20. Mai 2017 (Modul 6), vom 17. bis 19. August 2017 (Modul 7) und vom 19. bis 21. Oktober 2017 (Modul 8) in Großraum Mittel- und Nordhessen

     

    Referenten: C. Staszyk; A. Losberg; M. Kämpfer; M. Himmel-Stuke; N. Struckmann; T. Vortherms; F. Sauerbrey; K. Ros

     

    Intensivausbildung „1 zu 1“ in Modulen mit dem Ziel einer umfassenden Vorbereitung zum Bestehen der IGFP- bzw. IAED-Prüfung. Jedes Modul baut auf das nächste auf. Dem Theorieteil mit Vorträgen und Demonstrationen am ersten Tag folgen 2 praktische Arbeitstage im Stall, bei denen je ein Fortbildungsteilnehmer unter Aufsicht eines Instruktors Pferdezahnbehandlungen durchführt.

     

    18. bis 20. Februar 2016 1. Modul:

    Angewandte Anatomie, Biomechanik, praktisches Sezieren an Pferdeköpfen mit Prof. Dr. Carsten Staszyk im Anatomischen Institut Universität Gießen. Praktische Arbeit im Stall: Demonstration der professionellen Zahnbehandlung an lebenden Pferden, Instrumenten- und Maschinenkunde, praktische Arbeit mit Handraspeln, Einüben von Raspeltechniken.

     

    19. bis 21. Mai 2016 2. Modul:

    Eingehende Untersuchung des Zahnpatienten, Grundlagen der Zahnbehandlung, chiropraktische/osteopathische Untersuchung des Patienten. Praktische Arbeit im Stall: Durchführung von Zahnbehandlungen: ab jetzt mit eigenem Equipment der Teilnehmer.

     

    18. bis 20. August 2016 3. Modul:

    Sedation beim Zahnpatienten, Anästhesien im Kopfbereich. Praktische Arbeit im Stall: Durchführung von Zahnbehandlungen.

     

    20. bis 22. Oktober 2016 4. Modul:

    Zahnbehandlung bei jungen Pferden: Milchzahnwechsel, Extraktion von Wolfszähnen, Altersbestimmung. Praktische Arbeit im Stall: Schwerpunkt junge Pferde.

     

    16. bis 18. Februar 2017 5. Modul:

    Diagnostik und Therapie von Zahnerkrankungen: Karies, Parodontose, Zahnfrakturen, Kieferfrakturen, Missbildungen, Tumoren, Nasennebenhöhlenerkrankungen. Praktische Arbeit im Stall: Schwerpunkt mittelalte Pferde.

     

    18. bis 20. Mai 2017 6. Modul:

    Behandlung alter Pferde, Ausbalancieren versus Erhaltung von Zahnsubstanz, Fütterung alter Pferde. Umgang mit zahnbedingten Pathologien bei alten Pferden. Sedation bei alten Pferden. Praktische Arbeit im Stall: Schwerpunkt alte Pferde.

     

    17. bis 19. August 2017 7. Modul:

    Zahnbehandlungen im Detail, Optimierung von Bearbeitungstechniken, Stoffwechselerkrankungen, Fütterung. Praktische Arbeit im Stall.

     

    19. bis 21. Oktober 2017 8. Modul:

    Theoretische und praktische Vorbereitung auf die Prüfung der IGFP um PDP, Optimierung der Körperhaltung, Üben der Prüfungssituation.

     

     

    Teilnahmegebühr: 1500 €/Modul, wenn je vier Module zusammen gebucht werden; einzelne Module 1600 €

     

     

    Anmeldung und Information: PZZ Riedmuehle, Dr. Katharina Ros, Tel. (0 60 33) 9 28 53 69, info@pzz-riedmuehle.de

     

     

    Teilnehmerbegrenzung: pro Modul 6 Personen


  • Ort: Haras National Suisse, Avenches, Schweiz (CH)

    Beschreibung:

    - für Fortgeschrittene; Kurs der VetPD – Veterinary Professional Development am 19./20. August 2016, Haras National Suisse, Avenches, Schweiz (CH)

     

    Kurssprache: Englisch

     

    19. August 2016 T. Stout (NL): Routine Management of Mares for chilled and frozen Insemination J. Crabtree (UK): Routine Management of Mares for Natural Breeding J. Crabtree (UK): Management of post-breeding Endometritis T. Stout (NL): The Barren Mare Examination J. Crabtree (UK): The repeat Breeder – What to do next? T. Stout (NL): Hysteroscopic Examination of the Mare Practical Sessions on live horses in small groups – Examination of Barren Mares (3,5 h): Ultrasound (incl. Doppler) Examination. Management of mares and Uterine Sampling Techniques – Swabbing, flushing and biopsies. Hysteroscopy.

    20. August 2016 T. Stout (NL): Foetal sexing – Timing and Options J. Crabtree (UK): Diagnosis and Treatment of Placentitis – Whats new? T. Stout (NL): Uterine Torsion J. Crabtree (UK): Approach to Dystocia in the Field T. Stout (NL): Peri-partum Emergencies J. Crabtree (UK): Retained Foetal Membranes Practical Sessions on live horses in small groups – The Pregnant Mare (3,5 h): Transrectal Ultrasound – Assessment of the Foetus and Uteroplacental Unit. Foetal Sexing. Oocyte/embryo collection and handling.

     

    Teilnahmegebühr: Vorlesungen und praktische Teile 1150 CHF, nur Vorlesungen 650 CHF

    Anmeldung und Information: info@vetpd.com, www.VetPD.com

    Teilnehmerbegrenzung: 30 Personen

  • Ort: Leipzig

    Beschreibung:

    - Prüfung zur Zertifi zierung für die zuchthygienische Ultraschalldiagnostik der Polyzystischen Nierenerkrankung (PKD) der Katze; Veranstaltung am 19. August 2016, Klinik für Kleintiere der Universität Leipzig

     

    Prüfer: I. Kiefer, Leipzig; R. Freistedt, Wandlitz Die veterinärmedizinische Arbeitsgemeinschaft PKD-Diagnostik bei Katzen bietet die Gelegenheit, für die zuchthygienische Untersuchung auf PKD eine Prüfung abzulegen. Voraussetzungen: Zur Prüfung ist das eigene Ultraschallgerät mitzubringen. Dieses muss mit einem Schallkopf ab 7.5 MHz aufwärts ausgestattet sein. Zur Dokumentation des Untersuchungsgangs und der Ergebnisse muss das Gerät über einen Videorekorder/Festplattenrekorder/ digitaler Bildspeicher verfügen. (Vor Ort stehen ein Logiq 5, ein Logiq P6, ein Logiq E9, ein Logiq E, ein Vivid E9, ein Vivid I und ein Sequioa 512 zur Verfügung. Nutzung eines Gerätes vor Ort muss vorab mit dem Prüfer abgesprochen werden.) Prüfungskonditionen: Es handelt sich um eine praktische Prüfung. Jeder Teilnehmer untersucht 5 Katzen auf PKD, dabei müssen 9 von 10 Nieren korrekt befundet werden. Die erfolgreich abgeschlossene Prüfung wird mit einem Zertifi kat bestätigt. Die Prüfung ist personenbezogen, nicht gerätebezogen und unbegrenzt gültig. Bei Nichtbestehen der Prüfung kann diese ggf. wiederholt werden.

     

    Prüfungsgebühr: FGK-Mitglieder 385 €, bpt-Mitglieder 450 €, Nichtmitglieder 585 €

    Anmeldung und Information: bpt Akademie GmbH, Referat Fortbildung, Beate Düerkop- Scheld, Hahnstr. 70, 60528 Frankfurt am Main, Tel. (0 69) 66 98 18-90, Fax -92, info@bpt-akademie.de, www.bpt-akademie.de; Voranmeldung erforderlich

    Teilnehmerbegrenzung: 10 Personen

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - Prä- und intraoperatives Management; Veranstaltung der berliner fortbildungen am 20. August 2016, 10.00–18.30 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Referent: A. Pfeil, Jena

     

    Dieses Seminar vermittelt in Kombination mit dem Seminar OP-Nachsorge das Basiswissen und die Fertigkeiten rund um die Vorbereitung, Begleitung und Nachsorge von Operationen bei Kleintieren. Unsterile und sterile Vorbereitungen von Operationsraum und Instrumentarium, Patient und Operationsfeld, Chirurg und Assistent. Instrumentenkunde und Zusammenstellung des Bestecks für verschiedene Operationen. Handgriffe bei der Assistenz. Fadenkunde und Tipps für die Materialbestellung. Für praktische Übungen ist viel Zeit eingeplant.

     

    Teilnahmegebühr: 165 € zzgl. MwSt.

    Anmeldung und Information: berliner fortbildungen, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18– 20, 14052 Berlin, Tel. (0 30) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-fortbildungen.de, www.berliner-fortbildungen.de

    Anerkennung: 9 Stunden

  • Ort: Trier

    Beschreibung:

    Fortbildung in der Tierärztlichen Klinik für Kleintiere in Trier am 20. August 2016, 14.00–18.00 Uhr, Pellinger Str. 57, 54294 Trier

     

    Referentin: E. Eberspächer, Wien (A)

     

    Lerne Dein Anästhesiegerät und das Monitoring kennen! Die wichtigsten Anästhetika und Analgetika. Perioperatives Management: Analgesie, Infusionstherapie, Lagerung u. a. Komplikationen und Zwischenfälle: vermeiden, erkennen und therapieren.

     

    Teilnahmegebühr: 80 €, inkl. Abendessen

    Anmeldung und Information: Tierklinik Elmer, Kornberg, Schanen, Pellinger Str. 57, 54294 Trier, Tel. (06 51) 93 86-60, Fax -66, kerstin.elmer@tierklinik-trier.de, www.tierklinik-trier.de

    ATF-Anerkennung: 4 Stunden

  • Ort: Wuppertal

    Beschreibung:

    - Theorie und Abdomen; Veranstaltung am 21. August 2016, Zoologischer Garten Wuppertal, oder am 27./28. August 2016 im Zoo Berlin

     

    Referentin: W. M. du Plessis

     

    Ultraschall und Röntgen: Theoretischer Überblick mit Anwendungen. Grundlagen des diagnostischen Ultraschalls, Röntgeninterpretation, allgemeines Abdomen.

    Angewandte Themen: In vorherigen Sitzungen abgehandelte Themen werden an Fällen (Videos oder Ultraschallbildern und Röntgenbildern) durchgearbeitet.

     

    Teilnahmegebühr: 21. August 320 €, inkl. Eintritt Zoologischer Garten Wuppertal, Pausenverpfl egung und „Tour hinter den Kulissen“. 27./28. August 540 €. Nur 27. oder 28. August 320 €, inkl. Eintritt Zoo Berlin und Pausenverpfl egung

    Anmeldung und Information: Wencke M. du Plessis, wenckeduplessis@gmail.com

    Teilnehmerbegrenzung: 25 Personen

    ATF-Anerkennung: 21. August 7 Stunden, 27./28. August 13 Stunden

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - Postoperatives Patientenmanagement; Veranstaltung der berliner fortbildungen am 21. August 2016, 10.00–18.30 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Referent: A. Pfeil, Jena

     

    Dieses Seminar vermittelt in Kombination mit dem Seminar OP-Assistenz das Basiswissen und die Fertigkeiten rund um die Vorbereitung, Begleitung und Nachsorge von Operationen bei Kleintieren. Grundlagen der Patientenpflege, Hygienegrundsätze, postoperatives Monitoring: Vitaldatencheck, Lagerung, Wärmezufuhr, Verbandlehre, Pflege bei stationärer Aufnahme, künstliche Ernährung, Arbeitspläne und Checklisten, Nachbereitung von Operationsraum und Instrumentarium. Für praktische Übungen ist viel Zeit eingeplant.

     

    Teilnahmegebühr: 165 € zzgl. MwSt.

    Anmeldung und Information: berliner fortbildungen, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18– 20, 14052 Berlin, Tel. (0 30) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-fortbildungen.de, www.berliner-fortbildungen.de

    Anerkennung: 9 Stunden

  • Ort: Pulheim

    Beschreibung:

    Veranstaltung am 24. August 2016 (Kurs I), am 14. September 2016 (Kurs II), 19.30– 21.00 Uhr, und am 17. September 2016 (praktische Übungen), 10.00–15.00 Uhr, TKS Tierärztliche Klinik Stommeln GmbH, Nettegasse 122, 50259 Pulheim

     

    Referent: G. Tater

     

    Kurs I 24. August 2016 Klinische Untersuchung, Röntgen, Blutuntersuchung

     

    Kurs II 14. September 2016: EKG und Echokardiografie 17. September 2016: Praktische Übungen (Kurs II besteht aus zwei Terminen, die nur gemeinsam gebucht werden können)

     

    Teilnahmegebühr: Kurs I 35 €, Kurs II 95 €

    Anmeldung und Information: v.helbig@tierklinik-stommeln.de, www.tierklinik-stommeln.de

    ATF-Anerkennung: 6 Stunden

  • Ort: Horstmar-Leer (Münsterland)

    Beschreibung:

    - Der Tierarzt als Managementbegleiter des Landwirtes; Workshop der der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) am 25./26. August 2016, am 27./28. Oktober 2016 und am 15./16. Dezember 2016 im Seminargebäude der Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA), Dorfstr. 5, 48612 Horstmar-Leer (Münsterland)

     

    Ein Intensivseminar für Tierärzte in der Milchviehherdenbetreuung mit Schwerpunkt Fütterung und Herdenfruchtbarkeit. „Stimmt die Milchviehfütterung, dann stimmt die Herdengesundheit“! Diese Aussage kann jeder unterschreiben, der moderne Milchviehbestände betreut. Allerdings ist es für uns Tierärzte oftmals nicht einfach, Fütterung und Tiergesundheit in Einklang zu bringen. Mit dem AVA-Kurs wollen wir keinesfalls den Tierarzt zum Fütterungsberater umfunktionieren, aber die Aufgabe des Tierarztes besteht auch darin, sich mit der Fütterung auseinanderzusetzen und zu erkennen, wenn Fütterungseinflüsse die Herdengesundheit, wie auch immer, beeinflussen. Die Seminarteilnehmer erhalten einen vollständigen Einblick in die Milchviehherdenfütterung und sind nach dem Kurs in der Lage, hier maßgeblich „mitzureden“! In dem Seminar wird auf „Erkrankungen“ eingegangen, die mit der Fütterung einhergehen. Dabei stehen die tierärztlichen Aspekte im Vordergrund. Es wird über die Fütterung diskutiert. Hier geht es primär um Praxis, wie Tierärzte die Herdengesundheit verbessern können, und welchen Einfluss die Futterzusammenstellung (im engeren und weiteren Sinne) hat – wie Tierärzte Fütterungseinflüsse auf die Gesundheit erkennen, beurteilen und optimieren können. Wir wollen den Tierarzt nicht zum Futterberater umfunktionieren, aber das Ziel ist, die Fütterung (mit allem Drum und Dran) in Bestandsdiagnosen mit einzubeziehen. Für Futterkomponenten bzw. Futtervorlagen sind die Fütterungsberater zuständig, bei Fütterungsproblemen im engeren und weiteren Sinne kommt der Tierarzt mit ins Spiel.

     

    25./26. August 2016, 10.00–18.15 Uhr

    E.-G. Hellwig: Einführung in die Tagesthematik J. Kleen: Grundlagen der Stoffwechselgesundheit der Milchkuh – ein Update. Basierend auf den Grundlagen der Stoffwechselphysiologie wird auf aktuelle Erkenntnisse eingegangen, die ein besseres Verständnis von Fütterungsund Stoffwechselproblemen ermöglichen. J.-H. Puckhaber: Grundsätze der Rationsgestaltung. In diesem Teil soll das „Gerüst“ einer Rationsgestaltung dargestellt werden. Basis sind die wichtigsten Kenn- und Faustzahlen, wie sie aktuell gültig sind. Die Inhalte ermöglichen eine erste Bewertung einer Ration und zeigen die Schritte auf, die für eine wirksame Fütterungsberatung nötig sind. J. Kleen: Möglichkeiten der Überprüfung von Stoffwechselgesundheit. Hier sollen in übersichtlicher Form die Möglichkeiten des Controllings aus tierärztlicher Sicht dargestellt werden: in der Herde und aus Produktionsdaten. J.-H. Puckhaber: Die wichtigsten Futtermittel – Vor- und Nachteile. Die derzeit wichtigsten Futtermittel werden mit ihren Charakteristika, aber auch mit ihren Nachteilen vorgestellt. Die Teilnehmer erhalten so eine Übersicht über mögliche Verbesserungsmöglichkeiten, aber auch Probleme der Komponenten. J. Kleen: Pansenazidose – Grundproblem oder Schreckgespenst? Pansenazidose wird, vor allem in ihrer subakuten Form (SARA), für viele Probleme der Tiergesundheit mit verantwortlich gemacht. Dieser Teil beleuchtet den Stand des Wissens und erläutert die mögliche Bedeutung von SARA für die Tiergesundheit und das Betriebsmanagement. ab 20.00 Uhr: Diskussion in gemütlicher Runde im (Übernachtungs-)Hotel Tietmeyer in Schöppingen (5 km von der AVA entfernt)

     

    27./28. Oktober 2016, 8. 30–16.00 Uhr

    J.-H. Puckhaber: Kosten der Fütterung von Milchkühen. Die Futterkosten stellen den Hauptkostenfaktor eines Milchviehbetriebes dar – woher kommen diese Kosten und wie können sie beeinflusst werden? Das Wissen um die Kosten ermöglicht den Teilnehmern ein weitergehendes Verständnis der wirtschaftlichen Struktur eines Milchviehbetriebes. J. Kleen: Tierarzt und Fütterung – wie geht das zusammen? In diesem Teil wird die mögliche Rolle beleuchtet, die ein Tierarzt in der Fütterung auf dem Milchviehbetrieb spielen kann. Insbesondere wird auf Silagen und deren Einfluss auf die Tiergesundheit eingegangen. Was bestimmt den „Siliererfolg“, wie interpretiere ich Gärparameter und hygienische Beschaffenheit einer Silage? Die Teilnehmer erhalten hier das Handwerkszeug für eine Analyse onthe- spot und das richtige Verständnis von Probenergebnissen. J. Kleen; J.-H. Puckhaber: Die Verbindung – was sehe ich an der Kuh – was sagt mir die Ration? Anhand von Betriebsbeispielen werden die verschiedenen besprochenen Faktoren zusammengebracht – die Möglichkeiten einer wirksamen Fütterungsberatung werden diskutiert. J. Kleen; J.-H. Puckhaber: Praktische Rationsbeispiele aus der Klientel beurteilen und diskutieren

     

    Teilnahmegebühr: 395 € zzgl. MwSt., inkl. Verpflegung

    Anmeldung und Information: Seminargebäude der Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA), Dorfstr. 5, 48612 Horstmar-Leer (Münsterland), Tel. (0 25 51) 78 78, Fax (0 25 51) 83 43 00, info@ava1.de, www.ava1.de

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

     (Terminergänzung s. DTBl. 4/2016 S. 568) Veranstaltung der berliner fortbildungen am 25. August 2016, 11.00–16.00 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Referent: M. Koch, Bad Oeynhausen




    _________________________________________________
    Veranstaltung der berliner fortbildungen am 21. April 2016, 11.00–16.00 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Referent: M. Koch, Bad Oeynhausen Jeder Teilnehmer erhalt einen eigenen Arbeitsplatz und kann die in der Ausschreibung angekündigten Operationen in seinem eigenen Tempo durchfuhren. Lidrandtumoren, Techniken beim En- und Ektropium, Lidspaltenkorrekturen, Eingriffe an der Nickhaut (Schurze, Blinzknorpel, Nickhautdruse), subkonjunktivale Injektion, Enukleation.

     

     

    Teilnahmegebühr: 415 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: berliner fortbildungen, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin, Tel. (0 30) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-fortbildungen.de, www.berliner-fortbildungen.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 5 Stunden

  • Ort: Berlin

  • Ort: Buxtehude

    Beschreibung:


  • Ort: Hofheim-Diedenbergen

    Beschreibung:


  • Ort: Hofheim-Diedenbergen

    Beschreibung:

    Veranstaltung vom 26. bis 28. August 2016 im Ramada Hotel Airport West, Casteller Str. 106, 65719 Hofheim-Diedenbergen

     

    Referent: A. Geilgens

     

    Funktionelle Techniken nach Johnston sind eine rein indirekte Behandlungsmethode, die mittels Stacking der Ease-Positionen zum Release führt. Nach Johnston führen fehlerhafte Nervenimpulse zwischen einem Körperteil und dem zentralen Nervensystem zu einer fehlerhaften Muskelaktivität, die Schmerzen und Bewegungseinschränkungen zur Folge haben kann. Die DGOM definiert die Funktionellen Techniken als „indirekte Methoden, die über Reflexe am Rückenmark und zentralem Nervensystem wirken. Das Segment mit einer Fehlfunktion wird im dreidimensionalen Raum und in Abhängigkeit von der Atmung in die Richtung geführt, die am leichtesten möglich ist“. Indirekte Techniken nach Johnston, ease und bind, Prinzip des zentralen Segmentes, Perkussions-Test, Seitneigungs-Test, Respirationstest, Stacking der sechs Bewegungsrichtungen und Atmung, Therapie an der HWS, BWS, LWS und Rippen, Therapie der Extremitäten, Therapie am Becken, Kombination mit anderen osteopathischen Methoden. 10-step screening, 48-step screening.

     

    Teilnahmegebühr bei Anmeldung bis zwei Monate vor Kursbeginn: 630 €

    Anmeldung und Information: Tierärztliche Akademie für Osteopathie – EQUILIBRE, Tierklinik Hattersheim, Birkenhof 2, 65795 Hattersheim, Dr. Brigitte Traenckner, Tel. (01 71) 1 27 86 76, Fax (0 61 90) 8 87 96 11, info@tao-equilibre.de, www.tao-equilibre.de

  • Ort: Fredenbeck

    Beschreibung:

    Intensivseminar vom 8. bis 10. Juli 2016, vom 22. bis 24. Juli 2016, vom 5. bis 7. August 2016, vom 26. bis 28. August 2016, vom 16. bis 18. September 2016, vom 30. September bis 2. Oktober 2016, vom 14. bis 16. Oktober 2016, vom 4. bis 6. November 2016, vom 18. bis 20. November 2016 oder vom 2. bis 4. Dezember 2016 in der Tierärztlichen Praxis für Akupunktur, Dr. Susanne Koch, 21717 Fredenbeck

     

    Referentin: S. Koch

     

    Es wird in Theorie und Praxis eine Form der 1-Punkt-Akupunktur am Pferd vermittelt, bei der die Diagnose durch Prüfen per Druck von über 40 diagnostischen Akupunkturpunkten an jeder Seite des Pferdes erfolgt. Für die Therapie wird in der Regel nur ein therapeutischer Punkt ausgewählt. Sofort nach der Behandlung verschwindet die vorher sichtbare Reaktion aller oder der meisten diagnostisch auffälligen Punkte. Die Reaktion ist also sofort für Behandler und Besitzer sichtbar. Eventuell weiterhin auffällig reninsuffizienz und Harnsteine. Lebererkrankungen. Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis, EPI). Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Tumorerkrankungen und Rekonvaleszenz.

     

    Teilnahmegebühr: jeweils 535 €, inkl. Verpflegung und ausführliches Skript. Im Basicsseminar zusätzlich ein Buch mit Nährwerttabellen und eine Excel-Vorlage zur Rationsberechnung.

     

    Bezahlung: Überweisung an Dr. Julia Fritz, Stadtsparkasse München, IBAN DE74 7015 0000 1810 4760, BIC SSKMDEMM; Verwendungszweck: „Seminar Rationsberechnung 1 oder 2 “

     

    Anmeldung und Information: Dr. Julia Fritz, Zugspitzstr. 15 1, 82131 Stockdorf, Tel. (0 89) 38 15 17 02-0, Fax -9, seminare@napfcheck.de, www.napfcheck.de/ Vorträge und Seminare

     

    ATF-Anerkennung: jeweils 15 Stunden

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - mit praktischen Übungen; Kompaktseminar der berliner kompaktkurse am 26./27. August 2016, Beginn: 10.00 Uhr, Ende: 16.00 Uhr, in der FEM – Forschungseinrichtung für Experimentelle Medizin, Charité, Krahmerstr. 6, 12207 Berlin

     

    Herstellung transgener Mäuse über Mikroinjektion und Aggregation, theoretische Grundlagen Praktische Übungen: Vorkerninjektion, Blastozysteninjektion mit embryonalen Stammzellen, Aggregation

     

    Hinweis für Teilnehmer: Bitte beachten Sie, sich zwei Tage vor Seminarbeginn nicht mehr im Mausbereich aufzuhalten! Für praktische Übungen in kleinen Gruppen ist viel Zeit eingeplant.

     

    Teilnahmegebühr: 690 € zzgl. MwSt.

    Anmeldung und Information: berliner kompaktkurse, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin, Tel. (0 30) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-kompaktkurse.de, www.berliner-kompaktkurse.de

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    (Terminergänzung s. DTBl. 4/2016 S. 568) Vetmed-Intensiv der berliner fortbildungen am 26. August 2016, 11.00–16.00 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Referent: M. Koch, Bad Oeynhausen


    ___________________________________
    Vetmed-Intensiv der berliner fortbildungen am 22. April 2016, 11.00–16.00 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

     

    Referent: M. Koch, Bad Oeynhausen Jeder Teilnehmer erhalt einen eigenen Arbeitsplatz und kann die in der Ausschreibung angekündigten Operationen in seinem eigenen Tempo durchfuhren. Chirurgische Versorgung von Wunden am äußeren Ohr, Othamatom, Otitis-Operation nach Zepp, Totale Gehörgangsablation mit Bullaosteotomie.

     

     

    Teilnahmegebühr: 415 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: berliner fortbildungen, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin, Tel. (0 30) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-fortbildungen.de, www.berliner-fortbildungen.de

     

     

    ATF-Anerkennung: 5 Stunden

     

     

  • Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - Wildlife health and conservation challenges in a changing world; Veranstaltung des Leibniz- Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (IZW), Berlin, und der European Wildlife Disease Association (EWDA) vom 27. bis 31. August 2016, Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), Diedersdorfer Weg 1, 12277 Berlin

     

    Ch. Walzer, Wien (A): Wildlife conservation and management D. Martineau, Montreal (CA): Causes and consequences of anthropogenic environmental changes

     

    Teilnahmegebühr: EWDA-Mitglieder 580 €, EWDA-Studenten 320 €, Wissenschaftler/-innen (nicht EWDA-Mitglieder) 690 €, Studenten (nicht EWDA-Mitglieder) 390 €

    Anmeldung und Information: Call for abstracts: www.izw-berlin.de/abstractsubmission-999.html Konferenzwebseite: www.izw-berlin.de/EWDAConference-European-Wildlife-Disease-Association.html Registrierung und Einreichen von Abstracts: www.bayceer.uni-bayreuth.de/ewda2016/

    Unterkunft: Die Konferenzteilnehmer werden gebeten, ihre Unterkunft selbst zu buchen. Eine Liste mit Empfehlungen bezüglich Hotels und Hostels finden Sie auf unserer Konferenzwebseite. Mit einigen Hotels haben wir Zimmerkontingente und Sonderraten vereinbart.

  • Ort: Schwäbisch Hall

    Beschreibung:

    - Theoretische Grundlagen und praktische Anwendung; Zweiteilige Ausbildungsreihe, Teil 1: am 25./26. Juni 2016, am 27./28. August 2016 oder am 15./16. Oktober 2016; Teil 2: am 10./11. Dezember 2016, am 4./5. Februar 2017 oder am 8./9. April 2017, 74523 Schwäbisch Hall

     

    Referenten: A. Domberg; S. Gosch Der Themenkomplex des 1. Teiles beschäftigt sich mit der östlichen bzw. asiatischen Denkweise und dient als Einstieg und Grundlage sowie Hintergrundwissen für traditionell östliche Heilweisen. Für alle, die sich weiterführend für die Akupunktur interessieren, ist der 2. Teil gedacht. Voraussetzung ist der 1. Teil oder anderweitig erworbenes Grundwissen zur TÖVM. Hierbei werden die Schwerpunkte auf Meridianverläufen und wichtigen Punkten liegen.

     

    Traditionelle Östliche Veterinärmedizin, Teil 1 (Hund und Pferd) 25. /26. Juni 2016

    Yin und Yang – die grundlegende Polarität in der Traditionellen Östlichen Veterinärmedizin. Die Grundsubstanzen Qi, Jing, Shen, Xue und Jin Ye. Biorhythmus und Organuhr. Die Urmeridiane. Östliche Diagnostik – Grundmuster und krankmachende Faktoren. Die fünf Wandlungsphasen. 1. Umlauf: Metall – Typeneinteilung nach östlicher Medizin: charakteristische Stärken und Schwächen des Fei Typs, typische Ungleichgewichte und Krankheitsneigung, Unterstützungsmöglichkeiten, Prophylaxe und Therapie.

     

    27./28. August 2016

    Die fünf Wandlungsphasen. 1. Umlauf: Erde – Typeneinteilung nach östlicher Medizin: charakteristische Stärken und Schwächen des Pi Typs, typische Ungleichgewichte und Krankheitsneigung, Unterstützungsmöglichkeiten, Prophylaxe und Therapie, Fallbeispiele und praktische Übungen in Kleingruppen. Die fünf Wandlungsphasen. 2. und 3. Umlauf: Feuer – Typeneinteilung nach östlicher Medizin: charakteristische Stärken und Schwächen des Xin Typs, typische Ungleichgewichte und Krankheitsneigung, Unterstützungsmöglichkeiten, Prophylaxe und Therapie.

     

    15./16. Oktober 2016

    Die fünf Wandlungsphasen. 2. Umlauf: Wasser – Typeneinteilung nach östlicher Medizin: charakteristische Stärken und Schwächen des Shen Typs, typische Ungleichgewichte und Krankheitsneigung, Unterstützungsmöglich- keiten, Prophylaxe und Therapie, Fallbeispiele und praktische Übungen in Kleingruppen. Die fünf Wandlungsphasen. 3. Umlauf: Holz – Typeneinteilung nach östlicher Medizin: charakteristische Stärken und Schwächen des Gan Typs, typische Ungleichgewichte und Krankheitsneigung, Unterstützungsmöglichkeiten, Prophylaxe und Therapie.

     

    Traditionelle Östliche Veterinärmedizin, Teil 2 (Schwerpunkt Hund und Pferd) 10./11. Dezember 2016

    Die Leitbahnen – Begriffsbestimmung, Meridianumläufe. Die Leitbahnen – Meridianverläufe mit praktischen Übungen. Überblick über die verschiedenen Akupunkturpunkte. Die Funktionskreise Lunge, Dickdarm, Magen und Milz: Meridianverläufe und Punkte mit praktischen Übungen.

     

    4./5. Februar 2017

    Die Funktionskreise Herz und Dünndarm, Blase, Niere, Pericard, 3Erwärmer, Gallenblase und Leber: Meridianverläufe und Punkte mit praktischen Übungen.

     

    8./9. April 2017

    Die Acht Urmeridiane, Diagnose in der TÖVM mit praktischen Übungen, Meridianpathologie am Beispiel der Lahmheiten mit praktischen Übungen (1. Umlauf), Meridianpathologie am Beispiel der Lahmheiten mit praktischen Übungen (2. Umlauf), Meridianpathologie am Beispiel der Lahmheiten mit praktischen Übungen (3. Umlauf), allgemeine Therapieprinzipien mit praktischen Übungen.

     

    Teilnahmegebühr: pro Kurswochenende 280 € zzgl. MwSt.; Ermäßigung erfragen

    Anmeldung und Information: Anke Domberg, Tel. (01 72) 7 31 56 34, ankedomberg@t-online.de

    ATF-Anerkennung: pro Kurswochenende 12 Stunden

  • Ort: Augsburg

    Beschreibung:

    Veranstaltung mit Fachausstellung am 25. Juni 2016 oder am 27. August 2016, jeweils 9.00– 18.00 Uhr, in der Weiterbildungsstatte fur Zahnheilkunde Dr. Dr. sc. (Univ. Buk.) M. V. Dobrescu, Stettenstr. 28, 86150 Augsburg

     

    Referent: M. V. Dobrescu

     

    Aufgaben der Zahnerhaltungskunde. Untersuchung und Befunderhebung. Behandlung der Zahnbetterkrankungen, Nekrobazillose der Zahne, konservierende Zahnheilkunde, nekrobazillare Zahnhalskaries (neck lesions) mit indirekter Uberkappung, Unterfullung und Fullungen. Vitalamputation mit direkter Uberkappung, Unterfullung und Fullung. Instrumentarium, Materialien, Gerate. Zahnextraktion und Entfernung der Wurzelreste, Kieferchirurgie. Zahnaufbau mit Kunststoff in „Sandwich-Technik“. Uberkronung des Caninus mit Metallkrone, Praparation, Abdrucknahme. Radiologie mit Rontgendiagnostik Praktischer Teil: Direkte Uberkappung der Zahnpulpa, Unterfullung, Fullungen mit verschiedenen Materialien, Zahnaufbau mit Kunststoff in „Sandwich-Technik“. Uberkronung, diagnostische Ubungen der Rontgenaufnahmen.

     

     

    Teilnahmegebühr: 250 € zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Dr. Dr. sc. M. V. Dobrescu, Stettenstr. 28, 86150 Augsburg, Tel. (08 21) 51 11 10

     

  • Ort: Dallgow Döberitz/OT Seeburg

    Beschreibung:

    - Aufbaukurs 1; Veranstaltung der Berliner Symposien am 27./28. August 2016, Beginn: 9.30 Uhr, Ende: 17.00 Uhr, in der Tierärztlichen Klinik für Pferde Berlin/Seeburg, Engelsfelde 1 A, 14624 Dallgow Döberitz/OT Seeburg

     

    Referentin: C.-S. Alexander

     

    Sie haben einen Physiotherapiekurs besucht und arbeiten auf diesem Gebiet am Patienten? Sie beantworten Fragen der Besitzer zur Rekonvaleszenz operierter Patienten?

     

    27. August 2016 Anatomie: Haltemuskulatur/Strecker VE/HE, Vorwärtsführer VE/HE. Physiologie: Muskelstoffwechsel, Trainingsphysiologie. Hundesport. Warming up und Cooling down. Wickel. Schmerz: Physiotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten. Fallbeispiele.

     

    28. August 2016 Bewegungsmuster/Gangarten. Befundung: Palpation, Kraft, Muskelumfang. Massage. Querfriktionen. Vorbereitungs- und Entmüdungsmassage. Bewegungstherapie: verschiedene Trainingsformen. Katzenbehandlung. Fallbeispiele. Quiz.

     

    Teilnahmegebühr: 285 € zzgl. MwSt.

    Anmeldung und Information: med.vet.Symposien GbR, Bonhoeffer Ufer 18, 10589 Berlin, Tel. (01 76) 66 81 30 16, Fax (0 30) 88 67 68 27, www.symposien.vet

  • Ort: Duisburg

    Beschreibung:

    Intensivseminar der Firma Esaote Europe B. V., Köln, und der Tierklinik Kaiserberg, Duisburg, am am 23./24. April 2016 (Modul I), am 11./12. Juni 2016 (Modul II) und am 27./28. August 2016 (Modul III), Beginn: 10.00 Uhr, Ende: 14.00 Uhr, in Duisburg

     

    Referenten: C. Poulsen Nautrup, München; J.-G. Kresken, Duisburg; N. Roggon, Duisburg; S. Penzl, Dorfen; St. Pfleger, Massenhausen; St. Weber, München; I. Wölfel, München

     

    In Form einer dreistufigen Ausbildung an drei Wochenenden (insgesamt 36 Stunden), im Abstand von acht und neun Wochen, soll die Ultraschalluntersuchung des Herzens bei Hunden und Katzen theoretisch vorgestellt, praktisch bei unsedierten Hunden und Katzen sowie zusätzlich am neuen felinen Echokardiografiesimulator geübt werden. Zwischen den einzelnen Kursen haben die Teilnehmer Zeit, ihre neu erworbenen praktischen Fähigkeiten in der eigenen Praxis zu vertiefen. Außer den grundlegenden echografischen Techniken wie M-Mode und B-Bild-Darstellung werden auch die sonst oft nur oberflächlich vermittelten, aber in der Kardiologie äußerst wichtigen Doppler-Untersuchungen ausführlich vorgeführt, ihre diagnostische Bedeutung aufgezeigt und von den Teilnehmern anschließend praktiziert. Das dritte Wochenende ist der Darstellung, Einschätzung und Therapie von Herzveränderungen gewidmet.

     

    23./24. April 2016 Modul I: Einführung in den M-Mode und die zweidimensionale Echokardiografie Alle wichtigen echokardiografischen Standardschnittebenen werden anhand von anatomischen Präparaten, Ultraschallaufnahmen und -filmen vorgestellt. Es wird die Erstellung von aussagekräftigen Standardschnittebenen und M-Modes detailliert erklärt und von den Teilnehmern anschließend in kleinen Gruppen unter kompetenter Betreuung und Anleitung durch erfahrene Tierärztinnen praktiziert. Außerdem kann erstmals die Ultraschalldarstellung des Katzenherzens ohne Zeitdruck intensiv geübt werden. Hierfür wird der erste feline Echokardiografiesimulator zur Verfügung stehen, der eine wirklichkeitsgetreue zweidimensionale Ultraschalluntersuchung des Herzens bei Stoffkatzen erlaubt. Es erfolgt ein ständiger Wechsel zwischen Theorie und Praxis. Zudem werden die einzelnen Standardschnittebenen hinsichtlich ihrer diagnostischen Aussagekraft bewertet und physiologische Phänomene pathologischen Veränderungen gegenübergestellt. Nach der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer acht Wochen Zeit, ihre Kenntnisse in ihren Praxen zu vertiefen.

    ATF-Anerkennung: 10 Stunden

     

    11./12. Juni 2016 Modul II: Doppler-Echokardiografie Zu Beginn dieser Seminareinheit werden in Form von praktischen Übungen die Themen der ersten Stufe, d. h. die Erstellung von M-Modes und die Anfertigung der echokardiografischen Standardschnittebenen, wiederholt. Jeder Teilnehmer ist aufgefordert, die in der eigenen Praxis aufgetretenen Probleme zu artikulieren, und es wird versucht, diese gemeinsam in der Gruppe zu lösen. Der Schwerpunkt dieses zweiten Lernabschnittes bildet die Doppler-Echokardiografie und beinhaltet das farbkodierte, gepulste und kontinuierliche Doppler-Verfahren. Diese Methoden sind fester Bestandteil jeder kardiologischen Diagnose. Außer den Grundlagen werden Durchführung und Interpretation der Doppler-Untersuchungen theoretisch behandelt und praktisch geübt. Zur autodidaktischen Vertiefung ihrer theoretischen und praktischen Kenntnisse stehen den Teilnehmern/Teilnehmerinnen weitere neun Wochen zur Verfügung.

    ATF-Anerkennung: 11 Stunden

     

    27./28. August 2016 Modul III: Echokardiografie von kardialen Veränderungen und Erkrankungen Der Lernschwerpunkt der Stufe 3 liegt auf den echokardiografisch diagnostizierbaren Herzveränderungen und -erkrankungen, die in den Stufen 1 und 2 nur kurz erwähnt werden. Neben der Demonstration häufiger Herzerkrankungen sowie der gemeinsamen Erarbeitung interessanter Fallbeispiele wird ausreichend Zeit zur Verfügung stehen, um das Erlernte praktisch zu vertiefen. Unter anderem erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, am felinen Echokardiografiesimulator verschiedene Herzerkrankungen bei Katzen selbstständig echokardiografisch zu diagnostizieren und einzuschätzen. Außerdem werden Therapiemöglichkeiten vorgestellt und diskutiert. Nach dem Besuch aller drei Module sollte die Tierärztin/der Tierarzt in der Lage sein, die häufig auftretende Herzerkrankung bei Hund und Katze sicher sonografisch zu erkennen und/oder auszuschließen. ATF-Anerkennung: 11 Stunden

     

     

    Teilnahmegebühr: pro Modul 680 €, Vorzugspreis für Esaote-Kunden 560 €; alle Preise zzgl. MwSt.

     

     

    Anmeldung und Information: Esaote Europe B. V., Brigitte Cors, Max-Planck-Str. 27a, 50858 Köln, Tel. (0 22 34) 6 88 56 32, Fax 9 67 96 28, brigitte.cors@esaote.de www.esaote.de

     

     

    Teilnehmerbegrenzung: 20 Personen

  • 27.08. - 28.08.2016 Osteosynthese(Berlin )

    Ort: Berlin

    Beschreibung:

    - Blockkurs 1: Frakturversorgung mit Pins und Cerclagen; Basiskurs der berliner fortbildungen am 27./28. August 2016 Beginn: 10.00 Uhr, Ende: 16.00 Uhr, im Seminarzentrum berliner fortbildungen, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin

     

    Referenten: M. Koch, Bad Oeynhausen; A. Pfeil, Jena

     

    Dieses Seminar verschafft einen Überblick über die Möglichkeiten, mit einfachen Mitteln adäquate Osteosynthese durchzuführen. Sie erlernen die notwendigen Basics im theoretischen Teil und haben durch die umfangreichen, intensiv betreuten praktischen Übungen die Möglichkeit, herauszufinden, welche der Techniken Sie in Ihrer Praxis anwenden möchten. Ziel ist, dass Sie eine solide technische Grundlage erhalten und den Mut, das Erlernte in die Praxis umzusetzen. Einführung in die Frakturheilung. Fallauswahl für die Minimal-Osteosynthese. Notwendige technische Ausstattung in der Praxis. Grundsätze des Umgangs mit Pins und Cerclagen, Anlegung von Cerclagen und Hemi-Cerclagen. Anlegen einer Zuggurtung. Normogrades und retrogrades Schieben eines Markraum-Pins. Techniken und Anwendungsmöglichkeiten des Fixateur extern. Prä- und postoperative Versorgung des Patienten. Anatomische Grundlagen und Zugänge zum Skelettsystem (Vorder- und Hintergliedmaße). Versorgung von Schaftfrakturen des Os femoris, der Tibia, des Humerus und Radius, Metakarpal/- tarsal-Reihenfrakturen. Kreuzspickung am Beispiel der supracondylären Femurfraktur. Versorgungsmöglichkeiten der Hüftgelenks- Luxation. Versorgung von Unterkieferfrakturen mit Pins und Cerclagen.

     

    Teilnahmegebühr: 715 € zzgl. MwSt.

    Anmeldung und Information: berliner fortbildungen, Dr. Maren Kaepke, Heerstr. 18–20, 14052 Berlin, Tel. (0 30) 31 99 08-41, Fax -42, info@berliner-fortbildungen.de, www.berliner-fortbildungen.de

    ATF-Anerkennung: 13 Stunden

  • Ort: Bremen

    Beschreibung:

    - Fallbeispiele zu häufigen Erkrankungen – Klinik, Diagnostik und Therapie; Seminar in Zusammenarbeit mit der Albrecht GmbH am 27. August 2016, 12.00–16.15 Uhr, Courtyard by Marriott Bremen, Theodor-Heuss-Allee 2, 28215 Bremen

     

    Welcher Tierarzt kennt das nicht – Meerschweinchen oder Kaninchen wird mit „frisst nicht“ oder „hat Durchfall“ vorgestellt. Die Referentin wird an diesem Nachmittag einen „roten Faden“ durch die Diagnostik der verschiedenen häufig vorgestellten Leitsymptome bei Kaninchen und Meerschweinchen erläutern. Verschiedene Fallbeispiele mit Klinik, Diagnostik und Therapie werden besprochen. A. Ewringmann: Modul 1 A. Ewringmann: Modul 2

     

    Teilnahmegebühr: 67 €, Doktoranden, Tierärzte in Elternzeit, arbeitslose Tierärzte, ATF-Mitglieder 63 €. Preise zzgl. MwSt., inkl. kleiner Imbiss

    Anmeldung: bonnVet – Fortbildungen für Tierärzte, Dr. med. vet. Hannah Freund, h.freund@bonnvet.de

    ATF-Anerkennung: 3 Stunden

  • Ort: Berlin

  • Ort: Jena

    Beschreibung:

    - Mikrobiologie in der Tiermedizin Gestern – Heute – Morgen, call for papers; Tagung der Fachgruppe „Bakteriologie und Mykologie“ der Deutschen Veterinarmedizinischen Gesellschaft (DVG) vom 31. August bis 2. September 2016 im Volksbad Jena

     

    Thematische Schwerpunkte: Tierseuchenund Zoonosenbekampfung, infektiose Faktorenkrankheiten bei Klein- und Grostier, Pathogenese von Haut- und Organmykosen, Antibiotika und Resistenzen, Genetik und Metabolismus, Infektionsimmunologie, mikrobiologische Labordiagnostik. In Kooperation mit der Nationalen Forschungsplattform fur Zoonosen, der Fachgruppe „Tierseuchen“ der DVG, der Fachgruppe Zoonosen der DGHM und dem Friedrich-Loeffler-Institut sind Sie herzlich eingeladen, die Tagung durch Ihre Teilnahme und Beitrage mitzugestalten.

     

    Zur Anmeldung von Beiträgen (Vortrag oder Poster) ist die vorherige persönliche Online- Anmeldung zur Tagung erforderlich unter: www.dvg.de, Tagungen, Termine. Danach erhalten Sie per E-Mail einen Link zur Online-Einreichung Ihres Abstracts (Hinweise fur Autoren stehen ebenfalls auf der genannten Seite).

     

    Ausschlussfrist zur Anmeldung von Beitragen und zum Einreichen der Abstracts:

     

    8. April 2016 Wegen der Zeitvorgaben behält sich das Organisationskomitee vor, als Vortrag angemeldete Beiträge in Posterbeiträge umzuwandeln. Die korrespondierenden Autoren werden bis zum 10. Mai per E-Mail eine Mitteilung über die Annahme ihrer Beiträge als Vortrag oder Poster erhalten.

     

     

    Anmeldung und Information: Prof. Dr. Christian Menge, Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut fur Tiergesundheit, Naumburger Str. 96a, 07743 Jena, Tel. (0 36 41) 8 04-24 30, Fax -22 28, Christian.Menge@fli.bund.de

  • Ort: Königswinter

    Beschreibung:

    Seminar in Zusammenarbeit mit Vet-Concept GmbH & Co. KG am 31. August 2016, 19.00–22.30 Uhr, Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK), Johannes-Albers-Allee 3, 53639 Königswinter

     

    Im Praxisalltag werden häufig Vierbeiner wegen Durchfall vorstellig. Diagnostik und Therapie sind immer wieder Fragen, die einen beschäftigen. Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, aber auch andere medizinische Gründe wie Pankreatitis, Entzündungen des Magen-Darm-Trakts oder parasitär (z. B. Giardien, Kokzidien oder Würmer) können Ursachen sein. Fallbeispiele aus dem Praxisalltag werden gemeinsam bearbeitet. Während der Aufarbeitung der Fälle wird nicht nur das diagnostische Vorgehen besprochen, sondern selbstverständlich auch mögliche Differenzialdiagnosen miterörtert und die anzuwendende Therapie. St. Neumann: Modul 1 St. Neumann: Modul 2 St. Neumann: Abschlussdiskussion

     

    Teilnahmegebühr: 67 €, Doktoranden, Tierärzte in Elternzeit, arbeitslose Tierärzte, ATF-Mitglieder 63 €. Preise zzgl. MwSt., inkl. kleiner Imbiss

    Anmeldung: bonnVet – Fortbildungen für Tierärzte, Dr. med. vet. Hannah Freund, h.freund@bonnvet.de

    ATF-Anerkennung: 3 Stunden

  • Ort: Jena

    Beschreibung:

    - Epidemiologie infektiöser Faktorenkrankheiten; Tagung der DVGFachgruppe Epidemiologie und Dokumentation zusammen mit dem Forum für Epidemiologie und Tiergesundheit Schweiz und der Sektion Epidemiologie der Öster reichischen Gesellschaft der Tierärzte in Kooperation mit der Thüringer Tierseuchenkasse vom 31. August bis 2. September 2016 in den Hörsälen und Seminarräumen des Instituts für Spezielle Zoologie und Evolutionsbiologie der Friedrich-Schiller-Universität (in direkter Nachbarschaft des Phyletischen Museums, Erbertstr. 1), Jena

     

    31. August 2016 3. Jenaer Q-Fieber-Workshop, 8.30–12.00 Uhr

    Veranstaltung des Nationalen Referenzlabors für Q-Fieber des Friedrich-Loeffl er-Instituts, Standort Jena, in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Jena

     

    Q-Fieber-Epidemiologie bei Tier und Mensch

    J. Böttcher, Poing: Vorschlag für eine Coxiellose-Kontrolle bei Milchkühen T. Scheu, Münchweiler: Fallstudie zur Q-Fieber-Impfung auf dem Hofgut Neumühle mit Coxevac®-Injektionssuspension für Rinder und Ziegen J. Voss, Darmstadt: LSI VetMAX Coxiella burnetii – absolute Quantifi cation. Vorstellung der Validierungsdaten K. Mertens, Jena: New Approaches in Q-Fever Diagnostics M. Freick, Zettlitz: Coxiella burnetii – Serokonversion und Erregerausscheidung bei Jungkühen in einer sächsischen Milchviehherde. Einfl uss auf Leistung und Fruchtbarkeit M. Szymańska-Czerwińska, Pulawy (PL): Q fever – current epidemiological situation at milk cattle herd in Poland J. Klemmer, Jena: Q fever in Egypt – A seroepidemiological survey in ruminants and camels J. Njeru, Jena: Etiology of undiff erentiated febrile illnesses in Northern Kenya. A hospital-based study of Q fever, Brucellosis and Tularemia

    ATF-Anerkennung: 3 Stunden

     

    Epidemiologie infektiöser Faktorenkrankheiten (I), 13.00–15.10 Uhr

    J. Swinkels, Boxmeer (NL): Epidemiological aspects of mastitis in dairy cows V. Zoche-Golob, Hannover: Zusammenhänge vom melkbedingten Veränderungen des Zitzengewebes und der Eutergesundheit bei Milchkühen – zwei Meta-Analysen S. Dürr, Bern (CH): Epidemiologisch-ökonomische Evaluation von Bekämpfungsmaßnahmen bei Moderhinke C. Nathues, Bern (CH): Ein Modell zur Abschätzung der Kosten durch Porcine reproductive and respiratory syndrome (PRRS) und ökonomischen Evaluation verschiedener Kontrollstrategien auf individueller Herdenebene I. Lechner, Bern (CH): Eff ekt der klinischen Erkrankung durch eine Infektion mit dem Schmallenberg-Virus auf Milchleistung, Fruchtbarkeit und Tierarztkosten Nichtmitglieder 220 €, Studierende oder Doktoranden 100 €, DVGSchnuppermitglied (bestehende Mitgliedschaft von Studierenden und Doktoranden in der DVG) 60 € Kombiticket (alle Vorträge) Mitglieder 180 €, Nichtmitglieder 230 €, Gesellschaftsabend 30 €

     

    Anmeldung und Information: DVG Service GmbH, Friedrichstr. 17, 35392 Gießen, info@dvg.de, www.dvg.de/Tagungen/Termine

     

    ATF-Anerkennung: 15 Stunden

Termine einstellen

Infos zur Online-Stellung von Terminen
Juli 2016
  Mo Di Mi Do Fr Sa So  
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
August 2016
  Mo Di Mi Do Fr Sa So  
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Social Media

 
© Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG | Kontakt | Sitemap | Mediadaten | Impressum | AGB
powered by SiteFusion