Der Praktische Tierarzt 03.01.2019

Arteriosklerose der abdominalen Aorta bei einem American Staffordshire Terrier mit Symptomen einer intermittierenden unilateralen Hinterhandschwäche

Arteriosclerosis of the abdominal aorta in an American Staffordshire Terrier with symptom of intermittent unilateral backhand weakness

Zusammenfassung
Eine 13-jährige American Staffordshire Hündin wurde aufgrund einer zunehmenden Schwäche der Hintergliedmaßen, Schwierigkeiten beim Aufstehen und Rückenschmerzen vorgestellt. In der klinischen Untersuchung konnte eine unterschiedliche Pulsstärke an beiden Hintergliedmaßen festgestellt werden. Mittels Computertomografie und Ultraschall konnten multifokale kleine Mineralisationsherde in der verdickten Aortenwand der kaudalen abdominalen Aorta und ihrer terminalen Aufzweigung nachgewiesen werden. Es zeigte sich ein reduzierter Blutfluss durch ein verkleinertes Gefäßlumen. Im Laufe der Erkrankung sistierte der Blutfluss an der Aortentrifurkation vollständig. Die Befunde waren hinweisend auf eine hochgradige Arteriosklerose, was nach Euthanasie des Hundes zehn Monate nach Erstvorstellung mittels histopathologischer Untersuchung bestätigt werden konnte. Der Fallbericht beschreibt klinische Symptomatik und die Befunde der Bildgebung bei aortaler Arteriosklerose eines Hundes und unterstreicht die Bedeutung einer peripheren obstruktiven Gefäßerkrankung als Differenzialdiagnose bei auftretender Hinterhandschwäche oder intermittierendem Hinken bei Hunden.

Schlüsselwörter
Arteriosklerose, Aortenwand, Mineralisation, Hund, Ultraschall, Computertomografie, Gefäßwand

Summary
A 13-year-old American staffordshire bitch was presented for increasing weakness of the hind limbs, difficulty getting up and back pain. In the clinical examination, a different pulse strength could be detected on both hind legs. By means of computed tomography and ultrasound, multifocal small mineralizations were detected in the thickened aortic wall of the caudal abdominal aorta and its terminal branching. There was a reduced blood flow through a reduced vascular lumen. In the course of the disease the blood flow stopped completely at the aortic trifurcation. The findings were indicative of a severe arteriosclerosis, which could be confirmed by histological examination after euthanasia of the dog ten months after presentation. The case report describes clinical symptoms and findings from diagnostic imaging in aortic arteriosclerosis of a dog and underlines the importance of a peripheral obstructive vascular disease as a differential diagnosis in case of occurring hindlimb weakness or intermittent limping in dogs.

Keywords
arteriosclerosis, aortic wall, mineralization, dog, ultrasound, computed tomography, vascular wall

Downloadartikel

Kostenloser Download für Abonnenten!

Sie sind noch kein Abonnent? Hier können Sie sich registrieren.

Weitere Informationen zum Beitrag

© Schlütersche Verlagsges