22. Juli 2018, 18:12

Berliner und Tierärztliche Wochenschrift

Schwerpunkt Veterinary Public Health

Die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift ist eine der renommiertesten wissenschaftlichen Zeitschriften für Tiermediziner in Deutschland. Inhaltlicher Schwerpunkt ist der Bereich Veterinary Public Health. Die Zeitschrift ist das offizielle Organ der Fachgruppe Bakteriologie und Mykologie der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft. weiterlesen

Fachartikel

Verträglichkeit und Palatabilität von doxycyclin-t® bei Wellensittichen (Melopsittacus undulatus)

Tolerability and palatability of doxycyclin-t® administered via drinking water in budgerigars (Melopsittacus undulatus) weiterlesen

PCR-RFLP for identification of animal Malassezia species in mammals

PCR-RFLP zur Identifizierung von tierischen Malassezia-Arten bei Säugetieren weiterlesen

Vergleich des Polymerase-Kettenreaktion-Testsystems Mastit 4A und einer angereicherten bakteriologischen Kultur von Milchproben

Comparison of examination of milk samples using the real-time polymerase chain reaction assay Mastit 4A and enriched bacteriological culturing weiterlesen

Prävalenz Tierschutz-relevanter Verschmutzungen bei Milchkühen in niedersächsischen Milchviehbetrieben

Prevalence of welfare-relevant soiling of dairy cows in farms in Lower Saxony weiterlesen

Identification and characterization of a Trueperella pyogenes deficient in proteolytic activity isolated from bovine mastitis: a case report

Identifizierung und Charakterisierung eines Trueperella pyogenes-Isolates ohne proteolytische Aktivität, isoliert aus Kuhmilch mit Mastitshintergrund: ein Fallbericht weiterlesen

Impact of flock segregation according to the Maedi-Visna status on reproduction and lamb rearing – a field study in Mecklenburg-Vorpommern

Der Effekt einer Herdentrennung nach Maedi-Visna Status auf Reproduktion und Lämmeraufzucht – eine Feldstudie in Mecklenburg-Vorpommern weiterlesen

Impact of age and growth of chickens and turkeys on pharmacokinetics of antibacterial drugs: A brief review

Einfluss von Alter und Wachstum von Hühnern und Truthennen auf die Pharmakokinetik antibakterieller Medikamente: Eine kurze Übersicht weiterlesen

Influence of communal alpine pasturing in Styria, Austria, on the development of gastrointestinal strongylid infections over the grazing season in sheep – a pilot study

Einfluss der Alpung in der Steiermark, Österreich, auf die Verbreitung von gastrointestinalen Strongyliden-Infektionen während der Alpungssaison bei Schafen – eine Pilotstudie weiterlesen

Chorioptes-Räude des Rindes: Lokalisation der Hautveränderungen und resultierende Lederschäden

Bovine chorioptic mange: localisation of skin lesions and damage to the leather weiterlesen

Corynebacterium pseudotuberculosis infection in a dromedary (Camelus dromedarius) in Germany

Corynebacterium pseudotuberculosis-Infektion bei einem Dromedar (Camelus dromedarius) in Deutschland weiterlesen

Open Access

Open Access
Online first und weltweit verlinkt! Die Autoren der Berliner und Münchener Tierärztlichen Wochenschrift (BMTW) haben die Möglichkeit, ihre Beiträge im Volltext frei zugänglich auf www.vetline.de zu publizieren (Open Access). Weitere Informationen finden Sie hier.
Hier geht es zu allen Open-Access-Artikeln!

Abonnement

Abobestellung

Neues Themenheft:
Reduce – Refine – Replace

Das 3R-Prinzip in Wissenschaft und Forschung“ stellt den aktuellen Stand zur praktischen Anwendung des 3R-Prinzps fünf Jahre nach Inkrafttreten von Tierschutzgesetz (TierSchG) und Tierschutz-Versuchstierverordnung (TierSchVersV) vor. Mit der Umsetzung der RL 2010/63/EU in nationales Recht erhielt das 3R-Prinzip im Jahr 2013 gesetzliche Anerkennung, dessen Ziel es ist, den Schutz der Tiere in Tierversuchen zu erhöhen und die Haltungsbedingungen der Versuchstiere zu verbessern. Daneben wird die konsequente Umsetzung des 3R-Prinzps zur Vermeidung (Replacement), Verminderung (Reduction) und Verbesserung (Refinement) der Verwendung von Tieren zu wissenschaftlichen Zwecken gefordert. Die Autorinnen und Autoren des Themenheftes diskutieren mit ihren Beiträgen verschiedene Aspekte der praktischen Umsetzung des 3R-Prinzips in der Versuchstierhaltung und tierexperimentellen Forschung sowie im Genehmigungsverfahren von Tierversuchen. Es werden Ansätze beschrieben, mit denen der Schutz der Versuchstiere erhöht werden kann. In den Beiträgen wird sich aber auch kritisch mit der Umsetzung des 3R-Prinzips auseinandergesetzt, sowie anhand von zahlreichen Beispielen der Stand bereits entwickelter Alternativ- und Ersatzmethoden zum Tierversuch aufgezeigt, mit denen perspektivisch Tierversuche ersetzt werden können.

Dr. Petra Kirsch (Gasteditorin)

Impact Factor

Impact Factor
Der Impact Factor der Zeitschrift
Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift liegt aktuell bei 0,699 (2017)

Manuskripteinreichung |
Manuscript Submission

Herausgeber

Prof. Dr. Lothar H. Wieler                                    

Robert Koch-Institut

Nordufer 20

13353 Berlin                                       

bmtw-redaktion@schluetersche.de

Redaktion

Dr. Elke Vieler

Telefon 030 8058-5413

Fax 030 8058-5412

bmtw-redaktion@schluetersche.de

 


powered by SiteFusion
OK

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.