Der Praktische Tierarzt 31.10.2019

Chirurgische Entfernung eines lymphangiomatösen Polypen im Pharynx bei einem 15 Jahre alten Dackel

Surgical removal of a lymphangiomatous polyp in the pharynx of a 15-year-old dachshund

Zusammenfassung
Im Fallbericht wird ein 15 Jahre alter Dackel beschrieben, der aufgrund von Würgen, Kopfschütteln und Husten beim Haustierarzt vorgestellt wurde. Bei der Untersuchung in Narkose wurde eine Zubildung an der linken Tonsille festgestellt. Es erfolgte eine vollständige chirurgische Resektion der Umfangsvermehrung. Diese konnte histologisch als lymphangiomatöser Polyp mit Ursprung an der Tonsille diagnostiziert werden. Es handelt sich dabei um eine benigne Läsion ohne Gefahr von Rezidiven und ohne Metastasierungspotentzal. Obwohl selten, sollten lymphangiomatöse Polypen als mögliche Ursachen für Umfangsvermehrungen der Tonsille beim Hund in Betracht gezogen werden.

Schlüsselwörter
Lymphangiom, benigne Neoplasie, Tonsillektomie, chirurgische Exzision

Summary
This case report describes a 15-year-old dachshund presented to the veterinarian due to choking, head shaking and coughing. Examination of the oral cavity under anesthesia revealed a mass at the left tonsil. A complete surgical resection of the mass was achieved. The histological diagnosis was lymphangiomatous polyp originating from the tonsil. This entity is a benign lesion with no risk of recurrence and no metastatic potential. Although a rare lesion, lymphangiomatous polyps should be considered as potential cause of masses at the tonsils of dogs.

Keywords
Lymphangioma, benign neoplasia, tonsillectomy, surgical excision

Downloadartikel

Kostenloser Download für Abonnenten!

Sie sind noch kein Abonnent? Hier können Sie sich registrieren.

Weitere Informationen zum Beitrag

© Schlütersche Verlagsges