Journal Club 15.04.2018

Einfluss von Prednisolon und Ciclosporin auf die Mikroflora der Haut

Sind Glukokortikoide und Ciclosporin aufgrund ihrer immunsuppressiven Wirkung Wegbereiter für Hautinfektionen? Eine aktuelle Studie an atopischen Hunden ist dieser Frage nachgegangen.

Atopische Hunde haben oft mit Hautinfektionen zu kämpfen. Häufig stecken Erreger der „normalen“ Mikroflora dahinter. Warum sich diese bis dahin harmlosen Keime so stark vermehren und schließlich zu einer echten Infektion führen – darüber ist noch wenig bekannt. Dabei wäre genau dies wichtig zu wissen. Denn Hautinfektionen haben einen negativen Einfluss auf die klinische Manifestation der atopischen Dermatitis.
Einige Autoren vermuten, dass Langzeittherapien mit Ciclosporin und Glukokortikoiden solche Hautinfektionen begünstigen können, da beide Medikamente dosisabhängig eine immunsuppressive Wirkung haben. Beide sind aber auch laut aktueller Guideline für die Behandlung der kaninen atopischen Dermatitis Mittel der ersten Wahl.
Dieser vermutete Zusammenhang genauso wie das vermehrte Auftreten von viralen Papillomen nach Ciclosporingabe sollten nun genauer unter die Lupe genommen werden. Dafür wurden die Zusammensetzung der kutanen Mikroflora, der Nachweis von Papillomaviren sowie die Menge an Malassezien vor und nach Behandlung mit Ciclosporin bzw. Prednison bestimmt.

Ein Versuch an Atopikern
Sechs atopische, aber symptomlose Malteser- Beagle wurden jeweils einen Monat lang mit Ciclosporin bzw. Prednisolon behandelt. Dazwischen lag eine Wash-out-Phase von einem Monat. Die Zusammensetzung der kutanen Mikroflora, der Nachweis von Papillomaviren sowie die Menge an Malassezien wurden sowohl vor als auch nach der Behandlung bestimmt. Proben wurden mittels Tupferprobe bzw. Zytobürstchen an Bauch und Ohrmuschel genommen.
Eine Veränderung der kutanen Mikroflora konnte bei keiner der Behandlungen festgestellt werden. Auch die Besiedelung mit Malassezien wurde dadurch nicht beeinflusst. Bei drei Hunden wurden mehr als einmal Papillomaviren nachgewiesen. Ein Zusammenhang mit der Ciclosporin- bzw. Prednisolon-Behandlung konnte aber nicht gesehen werden.

Fazit
Ciclosporin und Prednisolon haben in einer Dosierung, wie sie für die Behandlung der kaninen atopischen Dermatitis verwendet wird, keinen nachweisbaren Einfluss auf die Mikroflora der Haut.
Gerda Bäumer

Originalpublikation:
Widmer G et al. (2018): Glucocorticosteroids and ciclosporin do not significantly impact canine cutaneous microbiota. BMC Vet Res 14: 5. DOI: 10.1186/s12917-018-1370-y.