Der Praktische Tierarzt 29.06.2020

Gastrointestinaler Stromatumor (GIST) bei einem zehn Jahre alten Hund (Épagneul Français)

Gastrointestinal Stromal Tumor (GIST) in a Ten-Year-Old Dog (Épagneul Français)

Zusammenfassung
Ein zehnjähriger kastrierter Rüde der Rasse Épagneul Français wurde mit akutem Erbrechen und reduziertem Allgemeinbefinden vorgestellt. Bei der initialen klinischen Untersuchung zeigte er ein angespanntes kraniales Abdomen bei unauffälligem Röntgenbild. Im Verlauf entwickelte der Rüde ein akutes Abdomen mit Anzeichen einer Sepsis. Eine sonografische Untersuchung ergab eine Raumforderung im kranialen Abdomen mit fokaler Peritonitis. In der anschließend durchgeführten Laparotomie wurde ein Tumor im Zäkum gefunden, der mittels Typhlektomie entfernt wurde. Die nachfolgende histopathologische Untersuchung ergab eine mesenchymale Neoplasie mit fibroblastenartigen Tumorzellen. Die Verdachtsdiagnose eines gastrointestinalen Stromatumors (GIST) wurde mittels immunhistologischer Untersuchung bestätigt. Der Rüde zeigte über die nächsten zwei Jahre keine Anzeichen eines Rezidivs. Der nachfolgende Fallbericht zeigt, dass bei neoplastischen Veränderungen des Darms, auch bei großer fokaler Ausdehnung und hoher Malignität, eine Resektion sinnvoll ist, da nach einer vollständigen Resektion durchaus eine lange Überlebenszeit erreicht werden kann. Die anschließende histopathologische Untersuchung ist dabei essenziell für die Diagnose. Ferner wird über die Pathogenese und aktuelle Therapieoptionen des GIST im Vergleich zu anderen Darmtumoren berichtet.

Schlüsselwörter
Hund, akutes Abdomen, Zäkumtumor, gastrointestinaler Stromatumor (GIST), Dickdarmtumor

Summary
A ten-year-old castrated male Épagneul Français was presented with acute vomiting and reduced general condition. At the initial clinical examination, he showed a tense cranial abdomen with an inconspicuous radiograph. He developed an acute abdomen with signs of sepsis. Sonographic examination revealed a mass in the cranial abdomen with focal peritonitis. Exploratory laparotomy and a subsequent thyphlectomy due to detection of a caecal tumor were performed. The following histopathological examination revealed mesenchymal neoplasia with fibroblast-like tumor cells. The suspected diagnosis of a gastrointestinal stromal tumor (GIST) was confirmed by immunohistochemical evaluation. The patient showed no signs of recurrence for the next two years. The following case report shows that in case of neoplastic changes in the intestine, even in case of significant focal extent and high malignancy, resection is indicated, as it could have a curative effect. A histopathological examination is essential for a diagnosis. Furthermore, the pathogenesis and current therapeutic options of GISTs are discussed.

Keywords
dog, acute abdomen, cecal tumor, gastrointestinal stromal tumor (GIST), large intestinal tumor

Downloadartikel

Kostenloser Download für Abonnenten!

Sie sind noch kein Abonnent? Hier können Sie sich registrieren.

Weitere Informationen zum Beitrag

© Schlütersche Verlagsges