Hund | Forschung 31.08.2017

Hitzefalle Auto

Aus nur drei Parametern lässt sich berechnen, wie schnell die Temperatur im Wagen ansteigt.

 - 
Foto: HelleM - Fotolia.com

In geschlossenen Autos kann sich die Temperatur im Sommer sehr schnell erhöhen. „Wir sprechen nicht von Stunden, sondern von Minuten“, so Studienleiter Günther Schauberger von der Arbeitsgruppe Umweltgesundheit der Abteilung für Physiologie und Biophysik. Nach nur 30 Minuten wird sie für zurückgelassene Hunde oder Kinder lebensbedrohlich, nach einer Stunde besteht akute Lebensgefahr.

Vorhersagen, wie schnell es zu heiß wird
Der Temperaturanstieg lässt sich mit nur drei Parametern berechnen, wie die Wissenschaftler um Schauberger von der Universität Wien herausgefunden haben: Windgeschwindigkeit, Außentemperatur und die Strahlungsintensität der Sonne. Diese Daten lassen sich stündlich von meteorologischen Webseiten beziehen. So könnte mit dem Modell eine App entwickelt werden, die zeigt, wie schnell sich das Auto aufheizt. Sie würde veranschaulichen, wie gefährlich es ist, Kinder und Hunde im Auto warten zu lassen.

Sonneneinstrahlung macht das Auto zur Sauna
Die Sonnenstrahlung dringt durch die Glasscheiben geparkter Autos und trifft auf die Oberflächen im Innenraum. Die Oberflächentemperaturen erreichen oftmals mehr als 60°C. Dort wird die Strahlung in Wärme umgewandelt und die Flächen erwärmen stetig die Luft im Innenraum. Aus einem geschlossenen Auto kann die Wärmestrahlung nicht mehr entweichen. Damit steigt die Temperatur sehr schnell innerhalb der ersten fünfzehn Minuten an.

Der Innenraum heizt sich somit in kurzer Zeit stetig auf und wird gewissermaßen zur Sauna. „Diese soll man ebenfalls nur zehn Minuten besuchen um Herz-Kreislaufproblemen vorzubeugen. Ein längeres Verweilen im Auto ist deshalb meistens mit einem Hitzeschlag verbunden, der zum Tod führen kann“, so Schauberger.

Die Formel kann auch für die Forensik nützlich sein
Dass lediglich drei Parameter notwendig sind, um den Temperaturanstieg in einem geschlossenen und geparkten Fahrzeug vorherzusagen, unterscheidet den Ansatz von Schaubergers Team von anderen Ergebnissen. „Wir suchten nach einer einfachen und vor allem anwendbaren Lösung für die Berechnung des Temperaturanstiegs in einem geparkten Auto. Die Berechnungen mit dem Fokus auf die drei Parameter zeigten genau wie die Messergebnisse, dass die Temperatur in einem geparkten Wagen von Beginn an kontinuierlich steigt, bis sie einen gleichbleibenden Maximalwert erreicht.“

Auch nachträglich können mit dem Modell die Temperatur in einem Auto berechnet und Rückschlüsse auf die Körpertemperatur der Insassen gezogen werden. So kann ein Hitzschlag forensisch nachgewiesen werden.  red

Originalpublikation: DOI 10.1007/s00704-016-1861-3