29. Januar 2020, 13:21

Premium-Termine

web_AdobeStock_53394590_Copyright_NadineHaasestock.adobe.com.jpg

Peri-operative Schmerztherapie beim Pferd – die ITIS informiert

Welche Analgetika eignen sich für Eingriffe am stehenden Pferd? Wie lassen sich die sehr starken Schmerzen bei Operationen am Knochen in den Griff bekommen? Diese Fragen und viele weitere sollen im virtuellen Klassenraum diskutiert werden. weiterlesen

Aufmacher_Foto_Pantke.jpg

Schon wieder Harnsteine

Harnsteine, die Schmerzen verursachen, die mit Infektionen in Verbindung zu bringen sind oder die eine Funktionsstörung provozieren, sollen entfernt werden. Welche Methoden der Steintherapie gibt es, und welche ist im Einzelfall die richtige? weiterlesen

Fotolia_29904668_Subscription_Yearly_XL_PLUS.jpg

Chronische Schmerzpatienten in der Kleintierpraxis

Weil ITIS überzeugt ist, dass für eine optimale Betreuung von Schmerzpatienten das gesamte Praxisteam wichtig ist, wendet sich unser kostenloses Webinar ausdrücklich an Tiermedizinische Fachangestellte... weiterlesen

Termin suchen

Termine

  • 20.01. - 01.03.2020 TierärzteEquine radiology online - the forelimb

    Veranstaltungsart: Tierärzte

    Preis: 725£

    Trainer: Frau Prof Dr Renate Weller, Dr Maren Hellige, Dr Gabriel Manso-Diaz, Dr Dagmar Berner

    Beschreibung: Course information: How to take good radiographs of the different areas of the forelimb Assessing and improving the diagnostic quality of radiographs Developing a systematic approach to reading radiographs About this course: Would you like to be able to take better diagnostic radiographs of the forelimb and better still, be able to interpret them with more confidence? This course will cover the essentials of equine radiography and radiology of the forelimb. For each area of the limb, the practical approach on how to get the best images will be shown as well as how to optimise the quality of the images with portable x-ray machines in conjunction with CR and DR systems. We will discuss radiographic anatomy and radiographic pitfalls using 3D models. Participants can assess their radiographic knowledge with the help of interactive, online quizzes. Radiographic cases covering the most common, but also not so common, lesions will be presented for individual study, which will enhance the participants’ skills in examining, detecting and describing radiographic lesions. Improvement in radiographic interpretation skills will be assessed by comparison of participant answers to model reports including illustrated images. Online group discussions will enable participants to share their opinions and experiences. Radiographic findings will be discussed in relation to their clinical significance with respect to the medical evidence available. The online format will enable participants to engage in the course in their own time to accommodate the variable working hours of equine practice. Why do this course? You will be involved in multifaceted online tutored learning experience that will improve your knowledge about taking and interpreting radiographs of the foot, fetlock, carpus, elbow and shoulder. Discount offer: The cost of the courses are £725 for one course, £1399 for two courses or £1999 for the three courses. These discounts will automatically be calculated when the courses have been added to your shopping basket. Die Sprache des Online Kurses ist Englisch, aber drei der Referenten sind Deutsche, so dass jederzeit auch bei Verständnis-Fragen geholfen werden kann.

    Homepage: https://cpd.rvc.ac.uk

  • 20.01. - 01.03.2020 Tiermedizinische FachangestellteEquine radiology online - the forelimb

    Veranstaltungsart: Tiermedizinische Fachangestellte

    Preis: 725£

    Trainer: Frau Prof Dr Renate Weller, Dr Maren Hellige, Dr Gabriel Manso-Diaz, Dr Dagmar Berner

    Beschreibung: Course information: How to take good radiographs of the different areas of the forelimb Assessing and improving the diagnostic quality of radiographs Developing a systematic approach to reading radiographs About this course: Would you like to be able to take better diagnostic radiographs of the forelimb and better still, be able to interpret them with more confidence? This course will cover the essentials of equine radiography and radiology of the forelimb. For each area of the limb, the practical approach on how to get the best images will be shown as well as how to optimise the quality of the images with portable x-ray machines in conjunction with CR and DR systems. We will discuss radiographic anatomy and radiographic pitfalls using 3D models. Participants can assess their radiographic knowledge with the help of interactive, online quizzes. Radiographic cases covering the most common, but also not so common, lesions will be presented for individual study, which will enhance the participants’ skills in examining, detecting and describing radiographic lesions. Improvement in radiographic interpretation skills will be assessed by comparison of participant answers to model reports including illustrated images. Online group discussions will enable participants to share their opinions and experiences. Radiographic findings will be discussed in relation to their clinical significance with respect to the medical evidence available. The online format will enable participants to engage in the course in their own time to accommodate the variable working hours of equine practice. Why do this course? You will be involved in multifaceted online tutored learning experience that will improve your knowledge about taking and interpreting radiographs of the foot, fetlock, carpus, elbow and shoulder. Discount offer: The cost of the courses are £725 for one course, £1399 for two courses or £1999 for the three courses. These discounts will automatically be calculated when the courses have been added to your shopping basket. Die Sprache des Online Kurses ist Englisch, aber drei der Referenten sind Deutsche, so dass jederzeit auch bei Verständnis-Fragen geholfen werden kann.

    Homepage: https://cpd.rvc.ac.uk

  • Veranstaltungsart: Tierärzte

    Preis: 195,00 netto

    Trainer: Herr Dr. Friedrich Roes

    Ort: Berlin

    Beschreibung: Möchten Sie eine Praxis gründen oder das Spektrum Ihrer bestehenden Praxis erweitern? Dann erhalten Sie hier die wichtigen Informationen. Im ersten Teil des Seminars werden die Technik einer Zahnstation, das notwendige Instrumentarium und die wichtigsten Materialien zur erfolgreichen Zahnbehandlung vorgestellt und in ihrer Anwendung erklärt. Was brauche ich? Was brauche ich nicht? Wo beziehe ich die entsprechenden Apparate, Materialien oder Instrumente? Ist es sinnvoll, eine Zahneinheit komplett zu erwerben oder stelle ich sie mir besser selber zusammen? Verschiedene Optionen werden vorgestellt, so dass für jedes Finanzbudget etwas dabei ist. Im zweiten Teil erfahren Sie, wie Sie mit Ihrer herkömmlichen Röntgenanlage detailgenaue Röntgenbilder erstellen können. Eine andere Möglichkeit ist die Erweiterung Ihrer Ausrüstung um eine dentale Röntgeneinheit. Beide Möglichkeiten werden in ihren Vor- und Nachteilen gegenübergestellt. Abschließend erlernen Sie anhand von Fallbeispielen, auf die Details in den Röntgenbildern zu achten, diese zu interpretieren und tierzahnheilkundliche Befunde zu erstellen.

    Homepage: https://www.zahn-und-zyto-seminare.de

  • Veranstaltungsart: Amtstierärzte

    Preis: 99,95

    Trainer: Herr Prof. Dr. Lüppo Ellerbroek, Veronika Weber

    Beschreibung: Bei der Schlachtung von Rindern stellen Fell- und Hautverschmutzungen eine bedeutsame Quelle für mikrobiologische Kontaminationen von Fleisch dar. Eine Kontamination beschränkt sich häufig nicht nur auf Verderbniserreger. Trotz aller Biosecurity-Maßnahmen in der Aufzucht und der Haltung von Nutztieren gehören auch Zoonoseerreger, wie beispielsweise Salmonellen, Campylobacter und Listerien, dazu. Wenn Zoonose- und Verderbniserreger während der Schlachtung auf das Fleisch und die Organe von Schlachttieren übertragen werden, reduzieren sie nicht nur die Haltbarkeit des Lebensmittels, sondern stellen auch eine Gefahr für die menschliche Gesundheit dar. Daher verlangt das EU-Recht vom Lebensmittelunternehmer nicht nur eine hygienische Schlachtung. Schon im Vorfeld der Schlachtung dürfen nur saubere Tiere in die Räumlichkeiten des Schlachthofs gelangen und geschlachtet werden. Sollten dennoch verschmutzte Tiere zur Schlachtung gelangen, sind gegebenenfalls zusätzliche hygienische Maßnahmen auf der Basis von HACCP-Plänen, wie z.B. Vorsichtsmaßnahmen bei der Enthäutung, zu treffen. Weil die Schlachttechnik tierartspezifisch weitgehend einheitlich durchgeführt wird, ähneln sich die Stellen, an denen Verschmutzungen und fäkale Kontaminationen auf dem Fleisch zu finden sind. So findet man Mängel in der hygienischen Schlachttechnik infolge von verschmutzten Schlachttieren häufig an den gleichen Stellen der Tierkörper: Bei Rindern sind insbesondere der Brustbereich, die Unterseite des Abdomens, die Flanken, die unteren Bereiche des Brustkorbs, die distalen Anteile der Hintergliedmaßen, die proximalen Oberflächen der Vordergliedmaßen sowie der Nacken und der rektale Bereich anfällig. Das Online-Seminar bietet einen Überblick über die Verschmutzungskriterien und zeigt Möglichkeiten zur Einteilung von Rindern in Hygienekategorien auf. Es stellt die kritischen Punkte im Schlachtprozess dar, zeigt die Grenzen der Verschmutzung und möchte alle Beteiligten der Prozesskette für dieses wichtige Thema sensibilisieren. Wie immer bleibt viel Platz für Ihre spezifischen Fragen in einer ausführlichen Diskussion.

    Homepage: https://www.akademie.vet

  • Veranstaltungsart: Sonstige

    Preis: 99,95

    Trainer: Herr Prof. Dr. Lüppo Ellerbroek, Veronika Weber

    Beschreibung: Bei der Schlachtung von Rindern stellen Fell- und Hautverschmutzungen eine bedeutsame Quelle für mikrobiologische Kontaminationen von Fleisch dar. Eine Kontamination beschränkt sich häufig nicht nur auf Verderbniserreger. Trotz aller Biosecurity-Maßnahmen in der Aufzucht und der Haltung von Nutztieren gehören auch Zoonoseerreger, wie beispielsweise Salmonellen, Campylobacter und Listerien, dazu. Wenn Zoonose- und Verderbniserreger während der Schlachtung auf das Fleisch und die Organe von Schlachttieren übertragen werden, reduzieren sie nicht nur die Haltbarkeit des Lebensmittels, sondern stellen auch eine Gefahr für die menschliche Gesundheit dar. Daher verlangt das EU-Recht vom Lebensmittelunternehmer nicht nur eine hygienische Schlachtung. Schon im Vorfeld der Schlachtung dürfen nur saubere Tiere in die Räumlichkeiten des Schlachthofs gelangen und geschlachtet werden. Sollten dennoch verschmutzte Tiere zur Schlachtung gelangen, sind gegebenenfalls zusätzliche hygienische Maßnahmen auf der Basis von HACCP-Plänen, wie z.B. Vorsichtsmaßnahmen bei der Enthäutung, zu treffen. Weil die Schlachttechnik tierartspezifisch weitgehend einheitlich durchgeführt wird, ähneln sich die Stellen, an denen Verschmutzungen und fäkale Kontaminationen auf dem Fleisch zu finden sind. So findet man Mängel in der hygienischen Schlachttechnik infolge von verschmutzten Schlachttieren häufig an den gleichen Stellen der Tierkörper: Bei Rindern sind insbesondere der Brustbereich, die Unterseite des Abdomens, die Flanken, die unteren Bereiche des Brustkorbs, die distalen Anteile der Hintergliedmaßen, die proximalen Oberflächen der Vordergliedmaßen sowie der Nacken und der rektale Bereich anfällig. Das Online-Seminar bietet einen Überblick über die Verschmutzungskriterien und zeigt Möglichkeiten zur Einteilung von Rindern in Hygienekategorien auf. Es stellt die kritischen Punkte im Schlachtprozess dar, zeigt die Grenzen der Verschmutzung und möchte alle Beteiligten der Prozesskette für dieses wichtige Thema sensibilisieren. Wie immer bleibt viel Platz für Ihre spezifischen Fragen in einer ausführlichen Diskussion.

    Homepage: https://www.akademie.vet

  • Veranstaltungsart: Tierärzte

    Preis: 99,95

    Trainer: Herr Prof. Dr. Lüppo Ellerbroek, Veronika Weber

    Beschreibung: Bei der Schlachtung von Rindern stellen Fell- und Hautverschmutzungen eine bedeutsame Quelle für mikrobiologische Kontaminationen von Fleisch dar. Eine Kontamination beschränkt sich häufig nicht nur auf Verderbniserreger. Trotz aller Biosecurity-Maßnahmen in der Aufzucht und der Haltung von Nutztieren gehören auch Zoonoseerreger, wie beispielsweise Salmonellen, Campylobacter und Listerien, dazu. Wenn Zoonose- und Verderbniserreger während der Schlachtung auf das Fleisch und die Organe von Schlachttieren übertragen werden, reduzieren sie nicht nur die Haltbarkeit des Lebensmittels, sondern stellen auch eine Gefahr für die menschliche Gesundheit dar. Daher verlangt das EU-Recht vom Lebensmittelunternehmer nicht nur eine hygienische Schlachtung. Schon im Vorfeld der Schlachtung dürfen nur saubere Tiere in die Räumlichkeiten des Schlachthofs gelangen und geschlachtet werden. Sollten dennoch verschmutzte Tiere zur Schlachtung gelangen, sind gegebenenfalls zusätzliche hygienische Maßnahmen auf der Basis von HACCP-Plänen, wie z.B. Vorsichtsmaßnahmen bei der Enthäutung, zu treffen. Weil die Schlachttechnik tierartspezifisch weitgehend einheitlich durchgeführt wird, ähneln sich die Stellen, an denen Verschmutzungen und fäkale Kontaminationen auf dem Fleisch zu finden sind. So findet man Mängel in der hygienischen Schlachttechnik infolge von verschmutzten Schlachttieren häufig an den gleichen Stellen der Tierkörper: Bei Rindern sind insbesondere der Brustbereich, die Unterseite des Abdomens, die Flanken, die unteren Bereiche des Brustkorbs, die distalen Anteile der Hintergliedmaßen, die proximalen Oberflächen der Vordergliedmaßen sowie der Nacken und der rektale Bereich anfällig. Das Online-Seminar bietet einen Überblick über die Verschmutzungskriterien und zeigt Möglichkeiten zur Einteilung von Rindern in Hygienekategorien auf. Es stellt die kritischen Punkte im Schlachtprozess dar, zeigt die Grenzen der Verschmutzung und möchte alle Beteiligten der Prozesskette für dieses wichtige Thema sensibilisieren. Wie immer bleibt viel Platz für Ihre spezifischen Fragen in einer ausführlichen Diskussion.

    Homepage: https://www.akademie.vet

  • Veranstaltungsart: Amtstierärzte

    Preis: 35

    Trainer: Frau Sophia Sauter, Melanie Jakob, Ulrike Bauer, Jennifer Brandl, Ferdinand Oberhardt, Johannes Zahner, Dr. Isabella Lorenzini, Martina Leißner

    Ort: Poing

    Beschreibung: Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft veranstaltet am 18. und 19. Februar 2020 Informationstage zum Thema "Tiergesundheit Rind", mit kurzen Fachvorträgen am Vormittag und praktischen Workshops im Gruber Milchviehstall am Nachmittag. Praxistaugliche Forschungsergebnisse aus den Projekten sollen Landwirten und allen Interessierten vermittelt werden. Am Nachmittag werden Workshops angeboten, die sich auf die Vorträge morgens beziehen. Jeder Teilnehmer/ jede Teilnehmerin hat die Möglichkeit, sich für zwei Workshops anzumelden.

    Homepage: https://www.lfl.bayern.de/infotag-tiergesundheit-2020

  • Veranstaltungsart: Sonstige

    Preis: 35

    Trainer: Frau Sophia Sauter, Melanie Jakob, Ulrike Bauer, Jennifer Brandl, Ferdinand Oberhardt, Johannes Zahner, Dr. Isabella Lorenzini, Martina Leißner

    Ort: Poing

    Beschreibung: Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft veranstaltet am 18. und 19. Februar 2020 Informationstage zum Thema "Tiergesundheit Rind", mit kurzen Fachvorträgen am Vormittag und praktischen Workshops im Gruber Milchviehstall am Nachmittag. Praxistaugliche Forschungsergebnisse aus den Projekten sollen Landwirten und allen Interessierten vermittelt werden. Am Nachmittag werden Workshops angeboten, die sich auf die Vorträge morgens beziehen. Jeder Teilnehmer/ jede Teilnehmerin hat die Möglichkeit, sich für zwei Workshops anzumelden.

    Homepage: https://www.lfl.bayern.de/infotag-tiergesundheit-2020

  • Veranstaltungsart: Tierärzte

    Preis: 35

    Trainer: Frau Sophia Sauter, Melanie Jakob, Ulrike Bauer, Jennifer Brandl, Ferdinand Oberhardt, Johannes Zahner, Dr. Isabella Lorenzini, Martina Leißner

    Ort: Poing

    Beschreibung: Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft veranstaltet am 18. und 19. Februar 2020 Informationstage zum Thema "Tiergesundheit Rind", mit kurzen Fachvorträgen am Vormittag und praktischen Workshops im Gruber Milchviehstall am Nachmittag. Praxistaugliche Forschungsergebnisse aus den Projekten sollen Landwirten und allen Interessierten vermittelt werden. Am Nachmittag werden Workshops angeboten, die sich auf die Vorträge morgens beziehen. Jeder Teilnehmer/ jede Teilnehmerin hat die Möglichkeit, sich für zwei Workshops anzumelden.

    Homepage: https://www.lfl.bayern.de/infotag-tiergesundheit-2020

  • 19.02. - 19.02.2021 Tiermedizinische FachangestellteDas TFA-Wissens-Quiz Teil 3

    Veranstaltungsart: Tiermedizinische Fachangestellte

    Preis: 0,00

    Trainer: Frau Dr. Edda Hoffmann, Dr. Wieland Beck

    Beschreibung: Diagnostische Verfahren sind in den Bereichen Dermatologie und Parasitologie eine perfekte Ergänzung zur klinischen Untersuchung. Und gerade in diesen beiden medizinischen Disziplinen ist das Spektrum in der tierärztlichen Praxis sehr groß. Die Tiermedizinische Fachangestellte kann aktiver Bestandteil dieser Arbeitsprozesse sein und ein wichtiger Akteur bei der Diagnosefindung. Wir setzen in unserem Format des TFA Wissens Quiz den Fokus auf die diagnostischen Verfahren, die die TFA im Alltag betreffen. Altbekanntes wie die intravitale Diagnostik zum Erkennen des Parasitenstatus werden genauso erörtert, wie die parasitologische Blutuntersuchung und das Aufspüren von Lungen- und Spulwürmern. Die beiden Experten Dr. Wieland Beck, Fachtierarzt für Parasitologie, und Dr. Edda Hoffmann, Veterinärdermatologin, stehen in diesem Online-Seminar im Doppelreferat zur Verfügung. Die Referentin und der Referent bringen Fallbeispiele aus ihren Spezialgebieten mit und verraten ihre Tipps und Tricks. Und wie immer ist alles interaktiv: Sie sind aufgefordert mitzuknobeln und mitzuraten.

    Homepage: https://www.akademie.vet

  • 22.02. - 23.02.2020 TierärzteEchokardiographie Grundmodul I(Kerpen-Horrem)

    Veranstaltungsart: Tierärzte

    Preis: 725,00 € zzgl. MwSt.

    Trainer: Herr Ricardo Abrantes

    Ort: Kerpen-Horrem

    Beschreibung: Physikalische Grundlagen,kardiale Anatomie, standardisierter Untersuchungsgang, Klappen- und Flussbeurteilung, Linksventrikuläre Funktion, praktische Übungen. Gruppen von maximal 4 Teilnehmern. Dieser Einstiegkurs vermittelt die physikalischen Grundlagen der 2D- und Doppler-Echokardiographie sowie der kardialen Anatomie, Physiologie und oberflächlichen Einblick in die Pathophysiologie. Die echokardiographischen Schnittebenen und der systematische Untersuchungsgang werden vermittelt. Das Modul eignet sich für Anfänger im Bereich der Kardiologie.

    Homepage: https://www.yxosmed.com

  • 22.02.2020 Tiermedizinische Fachangestellte Assistenz bei der Zahnbehandlung von Hund und Katze (Berlin)

    Veranstaltungsart: Tiermedizinische Fachangestellte

    Preis: 115,00 € netto, Azubis 85,00 € netto

    Trainer: Herr Dr. Friedrich Roes

    Ort: Berlin

    Beschreibung: Dieses Seminar vermittelt Tierarzthelferinnen und -helfern die Grundlagen für eine effektive Assistenz bei der Zahnbehandlung von Hund und Katze. Sie erhalten einen Einblick in die Anatomie der Maulhöhle, erheben den Maulhöhlenstatus und erlernen Lagerungstechniken, um aussagekräftige Röntgenbilder zu erstellen. Anschließend erhalten Sie einen Einblick in die Beurteilung von Zahnröntgenaufnahmen. Sie werden in Instrumentenkunde und -Pflege, OP-Vorbereitung und professioneller Zahnsteinentfernung einschließlich Oralprophylaxe geschult. Theorie und Praxis wechseln sich ab. Ziel des Seminars ist es, Wissen und Freude für die Zahnbehandlung von Hund und Katze zu vermitteln.

    Homepage: https://www.zahn-und-zyto-seminare.de

  • Veranstaltungsart: Tierärzte

    Preis: € 6.800.- für alle 10 Kurse

    Trainer: Frau Dr. med.vet. Brigitte Traenckner

    Ort: Hofheim-Diedenbergen

    Beschreibung: Kurs 10: PRAXISKURS zum Grundkurs Referenten: Ilona Willebrand oder Dr. med.vet. Sabine Scholz oder Dr. med.vet.Irina Kassianoff und Dr. med.vet. Brigitte Traenckner 28.02.-01.3.2020 Veranstaltungsort: H+ Hotel, Casteller Str. 106, D-65719 Hofheim-Diedenbergen Veranstalter: Tierärztliche Akademie für Osteopathie - Equilibre, www.tao-equilibre.de Fragen & Antworten, Kleintierpraktika, Pferdepraktika

    Homepage: https://www.tao-equilibre.de

  • Veranstaltungsart: Tierärzte

    Preis: 535,00

    Trainer: Frau Celina del Amo, Felicitas Behr

    Ort: Neuss

    Beschreibung: Modul 3: Therapiegestaltung I Freitag, 28. Februar 2020: Managementmaßnahmen als Therapiebaustein Hund/Katze, Beleuchtung des Problemverhaltens und Anamnese Hund/Katze Samstag, 29. Februar 2020: Tierschutzaspekte Hund/Katze, Abklärung organischer Ursachen für Verhaltensauffälligkeiten I & II, Einbeziehung von Laborparametern und anderen klinischen Untersuchungsdaten zur Sicherung der Diagnose Sonntag, 1. März 2020: Ernährung – Trainingsrelevanz und Einsatzmöglichkeiten im Rahmen der Therapie I & II, Neuropharmakologie I & II

    Homepage: https://www.lupologic.de/

  • Veranstaltungsart: Tierärzte

    Preis: 620.- €

    Trainer: Herr Dr. med.vet. Jean-Pierre Pallandre

    Ort: Limburg/Lahn

    Beschreibung: In diesem Seminar geht es um einen direkten und speziellen Ansatz zur Bindegewebstherapie. Der Schwerpunkt liegt auf Faszienverspannungen und faszialen Insertionen der Aponeurosen bei Haustieren. Die Behandlung basiert auf einer direkten Vibration der Läsion, die zur Muskelentspannung (Verspannung der intramuskulären Spindel) faszialen Entspannung, aber auch zur Befreiung der Gelenke bei Bewegungseinschränkungen der Bänder oder artikulären Blockaden führt. Mit einer schnellen manuellen Scan-Diagnose der Läsionen des Körpers ermöglicht diese Technik die Behandlung jeglicher Art von Dysfunktion. Die Vibrationstechnik wird während des Seminars eingehend erklärt und vor Anwendung an Hunden und Pferden untereinander geübt. Dr. Pallandre nutzte diese Technik seit Beginn seiner Karriere und verbesserte sie, bis er sie für eine der effizientesten Behandlungsmethoden erachtete. Er präsentiert hier grosse Teile seiner täglichen Arbeit als osteopathischer Tierarzt.

    Homepage: https://www.tao-equilibre.de

Termine einstellen

Zum Terminformular geht es hier entlang.


Januar 2020
  Mo Di Mi Do Fr Sa So  
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Februar 2020
  Mo Di Mi Do Fr Sa So  
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1

Tierhalter | Kostenfreie Broschüren

10 Fragen & Antworten
Unsere Tierhalter-Ratgeber unterstützen Sie in der Kommunikation mit den Patienten-
besitzern, denn sie beantworten die häufigsten Fragen zu folgenden Themen:

  • Gelenkerkrankungen beim Hund
  • Chronische Nierenerkrankung der Katze
  • Herzerkrankungen beim Hund
  • Ohrenentzündung beim Hund
  • Hund und Katze richtig entwurmen
  • Kastration beim Hund: Sinn oder Unsinn?
  • Alles im Blick: Augenerkrankungen bei Hund und Katze
© Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG | Kontakt | Sitemap | Mediadaten | Impressum | AGB
powered by SiteFusion
OK

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.