Kleintierpraxis 14.10.2019

Kokzygeale Diskopathie bei einem sechsjährigen Beaglerüden

Coccygeal discopathy in a six-year-old male beagle

Zusammenfassung
Dieser Fallbericht beschreibt die chirurgische Therapie eines kokzygealen Bandscheibenvorfalls bei einem sechsjährigen Beaglerüden. Der Hund wurde mit einer schmerzhaften, herabhängenden Rute und Schmerzen beim Kotabsatz vorgestellt. Bei der klinischen Untersuchung wurden ein deutlich herabgesetzter Muskeltonus der Rute und starke Schmerzen im sakralen und sakrokokzygealen Wirbelsäulenabschnitt festgestellt. Anhand der weiter durchgeführten Untersuchungen (Röntgen, MRT) wurden ein Bandscheibenvorfall zwischen dem ersten und zweiten Kokzygealwirbel und eine damit einhergehende Kompression der Nervenwurzeln der Cauda equina in diesem Bereich diagnostiziert. Die chirurgische Therapie erfolgte durch eine Hemilaminektomie und Kürettage der prolabierten Anteile des Anulus fibrosus. Die dadurch erreichte Dekompression der Cauda equina führte zu einer raschen Erholung des Patienten. Die Funktionalität der Rute konnte uneingeschränkt wiederhergestellt werden. Sakrokokzygeale und kokzygeale Bandscheibenvorfälle sollten bei Hunden mit Schmerzen der Rute, abnormaler Haltung der Rute, eingeschränkter Rutenmobilität und Schmerzen beim Kotabsatz als Differenzialdiagnose in Betracht gezogen werden.

Schlüsselwörter
Bandscheibenvorfall, Cauda equina, Hemilaminektomie, Magnetresonanztomografie

Summary
This case report describes the surgical therapy of a coccygeal disc herniation in a six-year-old male beagle. The dog was presented with tail pain, low tail carriage and pain during defaecation. The clinical examination revealed a marked decrease in tail muscle tone and severe pain in the sacral and sacro-coccygeal section of the spine. Based on the performed examinations (X-ray, MRI), a disc herniation between the first and second coccygeal vertebrae causing compression of the cauda equina nerve roots in this area was diagnosed. Surgical therapy was performed by hemilaminectomy and curettage of the prolapsed portions of the annulus fibrosus. The resulting decompression of the cauda equina led to a rapid recovery of the patient. His tail function was fully restored. Sacro-coccygeal and coccygeal disc herniation should be considered as a differential diagnosis in dogs with tail pain, abnormal tail position, restricted tail mobility and pain during defaecation.

Keywords
disc herniation, cauda equina, hemilaminectomy, magnetic resonance imaging

Downloadartikel

Kostenloser Download für Abonnenten!

Sie sind noch kein Abonnent? Hier können Sie sich registrieren.

Weitere Informationen zum Beitrag

© M. & H. Schaper GmbH