Der Praktische Tierarzt 01.05.2019

Kongenitale Larynxparalyse bei einem jungen Staffordshire Terrier – Ein Fallbericht

Congenital laryngeal paralysis in a young Staffordshire Terrier - A case report

Zusammenfassung
Im Folgenden wird der Fall eines acht Monatealten Staffordshire Bullterriers beschrieben, der mit wiederkehrender Dyspnoe und Zyanose vorgestellt wurde. Bei einer direkten Laryngoskopie wurde eine Larynxparalyse festgestellt, die im Folgenden chirurgisch versorgt wurde. Drei Monate später entwickelte der Hund eine Aspirationspneumonie, an welcher er verstarb. Ob es sich in diesem Fall um eine beginnende Polyneuropathie handelt, bleibt offen.

Schlüsselwörter
Kehlkopflähmung, Polyneuropathie, Staffordshire Terrier, unilaterale Arytenoidlateralisation

Summary
The article describes the case of an eight-month-old Staffordshire Bull Terrier presented with recurring dyspnea and cyanosis. In a direct laryngoscopy a laryngeal paralysis was detected, which was subsequently treated surgically. Three months later, the dog developed an aspiration pneumonia and died. Whether it is in this case a beginning polyneuropathy remains open.

Keywords
Laryngeal paralysis, polyneuropathy, Staffordshire Terrier, unilateral arytenoid lateralization

Downloadartikel

Kostenloser Download für Abonnenten!

Sie sind noch kein Abonnent? Hier können Sie sich registrieren.

Weitere Informationen zum Beitrag

© Schlütersche Verlagsges