IMPFEN – EINE WICHTIGE VORSORGEMASSNAHME 31.01.2018

Kostenübernahme durch Tierkrankenversicherung möglich

Impfungen sind eine wichtige Vorsorgemaßnahme zur Gesunderhaltung unserer Haustiere. Sie schützen vor Viren, die lebensbedrohliche Erkrankungen – wie z. B. Staupe, Parvovirose, Hepatitis, Tollwut beim Hund oder Katzenschnupfen, Katzenseuche, Tollwut bei der Katze – auslösen.

Durch den injizierten Impfstoff können Abwehrkörper gebildet werden, die bei einer Infektion den Erreger schnell und zielgerichtet abtöten. Ohne Impfschutz erkranken die betroffene Tiere schwer und können nur symptomatisch behandelt werden. Eine intensivmedizinische Betreuung in einer Tierklinik ist dann häufig die Folge.

Um einen belastbaren Impfschutz aufzubauen, ist die Grundimmunisierung unumgänglich. Die Tiere werden im Alter von 8, 12 und 16 Wochen sowie mit 15 Monaten geimpft. Zum Erhalt des Impfschutzes erfolgen Auffrischungsimpfungen im jährlichen Abstand oder im Abstand von drei Jahren. Eine Impftiterbestimmung gibt Aufschluss darüber, ob eine Auffrischungsimpfung notwendig ist oder nicht. In den „Leitlinien zur Impfung von Kleintieren“ der Ständigen Impfkommission Vet. (StIKo Vet.) sowie in den „Deutschen Impfempfehlungen für die Kleintierpraxis“ wird ausführlich erläutert, wie und wann welcher Impfstoff geimpft werden sollte, welche Impfstoffe Pflichtimpfstoffe (Core-Vakzine) oder Wahlimpfstoffe (Non-Core-Vakzine) sind.

Die Tierkrankenvollversicherung der Uelzener Versicherungen leistet einen wichtigen Beitrag zur Gesunderhaltung von Hund und Katze: Pro Versicherungsjahr werden Kosten für Impfungen, Wurmkuren und Ektoparasitenbehandlungen in Höhe von insgesamt bis zu 100 € übernommen.

Weitere Informationen:
Uelzener Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft a.G.