Kunst oder Krankheit? Der Praktische Tierarzt 4/2016 31.03.2016

Kotanschoppung

Abgottschlange (Boa constrictor) mit klinischer Inappetenz und seit längerer Zeit sistierendem Kotabsatz.

 - 
Foto: Krankheiten der Heimtiere/ SVG

  Vorbericht:
Abgottschlange ( Boa constrictor) mit klinischer Inappetenz und seit längerer Zeit sistierendem Kotabsatz.

Untersuchung:
Latero-laterale Röntgenaufnahme des Bauchraums.

  Ihre Entscheidung:
Welche Befunde erheben Sie und wie interpretieren Sie diese?

Befunde und Interpretation:
Im Röntgenbild sind links Knochenstrukturen eines Futtertieres sichtbar, rechts davon eine amorphe Masse, die in geforrnte Kotballen übergeht.
Die Schlange litt an einer Kotanschoppung, die bei Riesenschlangen häufiger vorkommt. Ursachen sind oft Austrocknung, längerer Fastenperioden, starker Wurmbefall, Fremdkörper, zu niedrige Haltungstemperaturen, selten Darmtumore oder auch zu große Futtertiere.
Nach einer Behandlung mit Paraffinum liquidum erfolgte die Kotabgabe und die Schlange begann wieder mit der Nahrungsaufnahme.

Quelle: Gabrisch K, Zwart P, Fehr M, Sassenburg L (Hrsg.) (2015): Krankheiten der Heimtiere. Schlütersche, Hannover, S. 902.
© Peernel Zwart, Lutz Sassenburg