Der Praktische Tierarzt 31.01.2018

Letale Vergiftungen frei laufender Hühner infolge einer Schadnagerbekämpfung mit Brodifacoum

Fatal intoxication in two free-range chickens after rodent control with Brodifacoum

Zusammenfassung
Es wird über einen Fall akut letaler Intoxikationen bei zwei frei laufenden Hühnern nach einer Schadnagerbekämpfung berichtet. Der anamnestische Hinweis darauf ergab sich allerdings erst auf Nachfrage beim Halter der Hennen aufgrund der auffälligen Sektionsbefunde. Entsprechende Hauptbefunde der Sektion beider gut bemuskelter und gepflegter Hühner waren auffällig rosa gefärbtes Quetschgetreide im körnigen Kropf- bzw. Mageninhalt im Verbund mit hochgradiger Anämie der Brustmuskulatur sowie der Nachweis von großen Mengen nicht geronnenen Blutes in der Leibeshöhle. Pathohistologisch war diese Blutung zu bestätigen. Nachweise für sonstige infektiöse oder neoplastische Erkrankungen ergaben sich nicht.
Toxikologisch ließen sich mittels Gaschromatografie/Hochdruckflüssigkeitschromatografie-Massenspektrometrie (GC/ HPLC-MS) Tandemverfahren aus Proben (Ingesta, Leber) beider Hühner Gehalte an Brodifacoum im Bereich von 0,7–1,7 mg/kg detektieren. Diese liegen deutlich über den Werten von 0,05–1,2 mg/kg für die Toxizität von Brodifacoum bei anderen Vögeln. Die Intoxikation durch den Gerinnungshemmer Brodifacoum kann damit als primär ätiologische Todesursache für die von einer massiven Gerinnungsstörung letal betroffenen beiden Hühner gelten.

Schlüsselwörter
Hühner, akute Blutung, Vergiftung, Pathologie, Antikoagulans, Cumarin, Brodifacoum, Rodentizide

Summary
A case of acute fatal intoxication in two free-range chickens after rodent control is reported. The anamnestic indication of this, however, arose only on request from the holder of the hens due to the conspicuous section findings. Corresponding main findings of the section of both well-muscled and well-groomed chickens were conspicuous pink colored crushed grain in the granular goiter or stomach contents in combination with high-grade anemia of the chest muscles as well as the detection of large quantities of non-clotted blood in the body cavity. This bleeding was confirmed pathohistologically. There was no evidence for other infectious or neoplastic diseases.
Toxicologically, levels of Brodifacoum in the range of 0.7–1.7 mg/kg could be detected by gaschomatography/high pressure liquid chromatography-mass spectometry (GC/HPLC-MS) tandem methods from samples (ingesta, liver) of both chickens. These are well above the levels of 0.05–1.2 mg/kg for the toxicity of Brodifacoum in other birds. The intoxication with the anticoagulant Brodifacoum can thus be regarded as the primary etiological cause of death for the two chickens lethally affected by a massive coagulation disorder.

Keywords
poultry, acute bleeding, intoxication, pathology, anticoagulant, Cumarin, Brodifacoum, rodenticide

Downloadartikel

Kostenloser Download

Klicken Sie hier, wenn Sie den Artikel DPT_2018-02_0134.pdf (2.27 MB) als PDF herunterladen wollen.

Weitere Informationen zum Beitrag

© Schlütersche Verlagsges