Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 11.03.2020

Lokale Anästhesieverfahren zur Schmerzreduktion bei der Saugferkelkastration

Local anaesthetic techniques for pain reduction during castration of suckling piglets

Zusammenfassung
Als eine Alternative zur betäubungslosen Saugferkelkastration gilt die Kastration unter lokaler Schmerzausschaltung. In der vorliegenden Arbeit wurde die Wirksamkeit verschiedener lokaler Anästhesieverfahren mithilfe der Lautanalyse und der Messung des Plasmakortisolspiegels bewertet. Insgesamt wurden 139 männliche Ferkel in sechs Untersuchungsgruppen eingeteilt und am 6. bzw. 7. Lebenstag chirurgisch kastriert. Drei Versuchsgruppen erhielten vor der Kastration eine topische Anästhesie. Hierfür wurde die Skrotalhaut mit einem Chlorethylspray vereist und der Samenstrang entweder ebenfalls mit dem Chlorethylspray (Gruppe 1) oder mit einem Lidocainspray (Gruppe 2) behandelt. Die Ferkel der Gruppe 3 erhielten eine anästhetisch wirkende Creme (EMLA®), welche 60 Minuten prae OP auf die Skrotalhaut aufgebracht wurde. Die Versuchsgruppen 4 und 5 wurden 50 Minuten vor der Kastration mit Flunixin behandelt, 20 Minuten vor der Operation wurde das Lokalanästhetikum Procain subkutan in den Bereich der Samenstranglokalisation injiziert, Gruppe 4 wurde zusätzlich Procain entlang der Schnittlinie am Skrotum, Gruppe 5 intratestikulär in beide Hoden appliziert. Gruppe 6 erhielt lediglich vor der Operation Flunixin, sie diente als Kontrollgruppe.
Bei allen drei Gruppen, deren Ferkel eine topische Anästhesie erhielten, konnte im Gegensatz zu den anderen Gruppen eine Stunde nach der Kastration ein signifikanter Anstieg der Plasmakortisolkonzentration verzeichnet werden. Das Aufbringen des Chlorethylsprays auf Haut und Samenstrang erwies sich anhand der Lautanalyse als überaus schmerzhafte Prozedur.
Bei allen hier verwendeten Anästhesieverfahren konnten an mindestens einem Zeitpunkt während des Kastrationsvorgangs deutliche schmerzbedingte Veränderungen der Vokalisation festgestellt werden, sodass keines der hier untersuchten Verfahren zu einer nach dem Tierschutzgesetz geforderten sicheren Schmerzausschaltung bei der Kastration geführt hatte.

Schlüsselwörter
Kastration, Schwein, topische Anästhesie, Lokalanästhesie, Lautanalyse

Summary
Piglet castration using local anaesthesia represents an alternative to conventional castration without anaesthesia. Therefore, the analgetic effect of different local anaesthetic techniques were investigated using vocalization analysis and cortisol levels in plasma. In total, 139 male piglets were divided into six groups and castrated at sixth to seventh day of age. Three groups received different topical an­aesthetics. In group 1 and 2 chlorethyl spray was administered to the scrotal skin and to the spermatic cord in group 1, while it was treated with lidocaine spray in group 2. Piglets of group 3 received an anaesthetic cream (EMLA®) on the scrotal skin 60 min prior castration. Group 4 and 5 were treated with flunixin 50 min before castration, 20 min before surgery they were given the local anaesthetic procain, administered subcutaneous close to the spermatic cords, additionally group 4 received procain subcutaneous along the cutting line and group 5 into both testis. Group 6 was treated with flunixin prior castration and served as control group.
The topical anaesthetics led to significant increases of cortisol levels one hour after castration in contrast to the other groups. Vocalization analyses revealed that the application of chlorethyl spray on skin and spermatic cord was very painful.
It could be demonstrated that piglets of all tested local anaesthetic techniques showed notable pain related changes of vocalization at least in one of the various surgery stages. Therefore, none of the investigated techniques has led to reliable pain elimination during castration as required by the Animal Welfare Act.

Keywords
neutering, pig, topical anaesthesia, local anaesthesia, vocalization analysis

Downloadartikel

Kostenloser Download

Klicken Sie hier, wenn Sie den Artikel BMTW_OA_19036_Schwennen (547 KB) als PDF herunterladen wollen.

Weitere Informationen zum Beitrag

© Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG