ANZEIGE | Chronische Gelenkerkrankungen 06.09.2019

Neuer Therapieansatz bei Osteoarthrose – Modulation

Unter Osteoarthrose versteht man eine schmerzhafte, fortschreitende Zerstörung der knorpeligen Gelenkoberfläche – rund 20% der Hundepopulation ist davon betroffen.

 - 
Foto: Vetoquinol GmbH

Einen relativ neuen Ansatz verspricht die Modulation des Entzündungsgeschehens, das zum einen durch orale Toleranz­bildung, zum anderen durch die Hemmung von Leukotrien funktionieren kann.

Orale Toleranz ist Teil des neuen und vielversprechenden Therapieansatzes von Osteoarthrose. Gemeint ist, dass durch orale Gabe einer geringen Menge des Knorpelbaustoffs Kollagen die gelenkzerstörende Immunreaktion verhindert beziehungsweise gedämpft werden kann. Sie setzt sehr früh im Entstehungsprozess der Gelenkentzündung an, ohne das Immunsystem insgesamt zu schwächen. Wichtig für die erfolgreiche orale Toleranzbildung ist, dass es sich um ein spezielles Kollagen handelt: das nicht-denaturierte Kollagen UC II®. Nur dieses UC II behält seine für die Immunregulation nötigen antigenen Eigenschaften während der Verdauung.

Eine andere Art von Modulation wird mit Extrakten des Weihrauch-Harzes (Boswellia serrata) erreicht. Dem Extrakt wird eine entzündungsmodulierende Aktivität zugeschrieben. Boswelliasäuren hemmen die Leukotrienbildung, wodurch weniger Entzündungszellen in das Gelenk gelangen. In einer offenen, multizentrischen Studie mit Boswellia-Extrakt konnte bereits nach zwei Wochen eine Linderung von Lahmheit und Schmerzen bei  71 % der Hunde mit moderater Osteoarthritis beobachtet werden.1

Das neue Diät-Ergänzungsfuttermittel Flexadin® Advanced vereint diese beiden Inhaltsstoffe auf einzigartige Art und Weise: UC-II® (nicht-denaturiertes Kollagen Typ II) und Boswellia serrata (Indischer Weihrauch). Beide Inhaltsstoffe agieren in additiver Weise, da sie den Gelenkstoffwechsel von unterschiedlichen Seiten aus unterstützen.

1 Reichling et al (2004): Dietary support with Boswellia resin in canine inflammatory joint and spinal disease. Schweiz Arch Tierheilkd, 146, 71-9.

Vetoquinol GmbH
Dr. med. vet. Monika Schillmeier,
Fon +49 89 999 79 74 48
Email: monika.schillmeier@vetoquinol.com
www.vetoquinol.de