Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift 15.12.2017

Standortübergreifende Standardisierung der Lungenbefundung beim Mastschwein im Rahmen der amtlichen Fleischuntersuchung unter industriellen Schlachtbedingungen exemplarisch an zwei unterschiedlichen Schlachthöfen

Cross-location standardization of lung scoring during post-mortem inspection of fattening pigs under industrialized conditions at two different slaughterhouses

Zusammenfassung
Durch Änderungen in der europäischen Gesetzgebung der Fleischhygiene seit 2004 mit dem sogenannten Hygienepaket und insbesondere durch die Verordnung (EU) Nr. 219 aus dem Jahr 2014 hat die Relevanz pathologisch-anatomischer Organbefunde als Bewertungsgrundlage für die Herdengesundheit zugenommen. Herdengesundheit und Tierwohl können auf der Grundlage standardisierter Organbefunderfassungssysteme durch Rückmeldung an die Tierhalter kontinuierlich verbessert werden. Gegenstand der vorliegenden Untersuchung ist die Überprüfung eines zuvor an einem Schlachthof entwickelten Bewertungsschemas für Lungenläsionen beim Schwein in Verbindung mit einem Schulungs- und Trainingsprogramm für amtliche Fachassistenten auf seine Fähigkeit, standortübergreifend die amtliche Lungenbefundung zu optimieren und zu standardisieren. Das Bewertungsschema wurde auf der Basis morphometrischer Daten zur Oberfläche unveränderter Schweinelungen entwickelt. Nach einer Status-Quo-Erhebung der Beurteilungen der amtlichen Fachassistenten im Vergleich zu einem Referenzbefunder wurde das Trainingsprogramm für den zweiten Schlachtstandort problemorientiert bzw. bedarfsgerecht angepasst und angewendet. Nach unterschiedlichen Ausgangsleistungsniveaus an zwei Schlachtstandorten zeigten die Post-Training-Untersuchungen standortintern sowie standortübergreifend Verbesserungen in Form reduzierter Abweichungen innerhalb aller Befundschlüssel um jeweils etwa die Hälfte gegenüber den Ergebnissen des Referenzbefunders. Parallel dazu konnte die Sensibilität der amtlichen Fachassistenten für die tiergesundheitliche Relevanz einer graduierenden Erfassung pathologischer Lungenbefunde gesteigert werden. Die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass eine Verbesserung bei der Standardisierung der Lungenbefundung durch das vorgestellte Bewertungsschema in Verbindung mit gezielten Schulungen der amtlichen Fachassistenten Schlachtstandort übergreifend möglich ist. Generelle Verbesserungen in der Ausbildung zur amtlichen Lungenbefundbeurteilung werden somit als erforderlich erachtet.

Schlüsselwörter
Fleischuntersuchung, vereinfachtes Lungenbefundsystem, Zehnerregel, Herdengesundheitsmanagement, Tiergesundheitsbewertung

Summary
Due to modifications in the framework of meat hygiene since 2004 by the so called hygiene package and in particular with the Regulation (EC) No. 219 from 2014, the importance of pathological-anatomical slaughter findings as indicator of herd health increased. Animal health and welfare can be improved on the basis of standardized animal health assessment systems based on slaughter check findings that are continuously reported to the farmers. The presented research deals with the verification of a simplified evaluation system of surface-related lung lesions. The system was developed for routine meat inspection in industrial abattoirs. The authors validated the systems capability at a second abattoir to standardize the lung lesion evaluation of Authorized Qualified Assistants (AQAs; Synonymous to official auxillaries in Reg. (EC) No. 854/2004) across abattoirs. Furthermore, a theoretical and hands-on training was conducted to standardize the official lung lesion evaluation. The training program was specified by including identified status-quo deficits before it was carried out. Subsequently the evaluation performance was rechecked. Although the status-quo performances varied between abattoirs, improvements were achieved in both the inter- and intra-abattoir variability in all diagnostic keys with reduced deviations from the reference by half. In particular the AQAs’ awareness for the usefulness of herd health assessments could be increased. According to the presented results, improvement with standardization of lung lesion evaluation under industrial slaughter conditions seems achievable across abattoirs by using the developed lung lesion evaluation system and the applied training program. General education improvements of official lung assessment are considered necessary.

Keywords
meat inspection, simplified evaluation system of lung lesions,
rule of tens, herd health management, animal health assessment

Downloadartikel

Kostenloser Download für Abonnenten!

Sie sind noch kein Abonnent? Hier können Sie sich registrieren.

Weitere Informationen zum Beitrag

© Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG